Hier finden unsere Wrackspezialisten was sie suchen .. viele Infos über Blech und Holz unter Wasser - ob in heimischen Breitengraden oder auf der ganzen Welt verteilt - alles zum Thema passt hier rein.

Ein erstes Modell der "Josefine" aus dem Starnberger See

Geändert von Robert,

Hallo,

vielleicht interessiert es hier ja auch jemanden.

Ein 3D Modell der "Josefine" aus dem Starnberger See, gesunken um 1900, Eigner war der Georg Böck auch Fischermichel (Hausname) genannt.

Mit dem Boot wurde unter anderem Material zum Bau der Votivkapelle transportiert, die zum Gedenken an König Ludwig errichtet wurde.

Länge ca 13m

Kapazität: 3000 Ziegel was etwa 22 Tonnen entspricht.

Tiefe: 86m

https://skfb.ly/otXZ6

AntwortAbonnieren
Marv31Fertiger Taucher
06.04.2022 10:03
Hi, sieht klasse aus.

So ein paar stellen fehlen aber oder sind verzehrt ;) aber das zu perfektionieren ist mir auch noch nicht gelungen.

Was nutzt du an Kamera? Foto oder Video? Welche Software zum modellieren?
06.04.2022 10:13Geändert von Robert,
06.04.2022 10:14

Ja, ich weis, die Ketten, einmal die die in der Mitte grspannt ist und quer verläuft und
einmal die dünne Leiste die über dem Masthalter liegt.
Allerdings ist auch einiges bei der Daten-Reduzierung für Sketchfab draufgegangen, der Freie Account lässt nur Modelle mit 100MB zu.

Für das Modell nurze ich ein 4K Videomaterial, bin aber mittlerweile auf meine Spiegelreflex umgestiegen weil einfach wesentlich bessere Bilder und Modelle herauskommen.
Modelliert ist das mit Metashape.

Dieses jahr werde ich, soweit ich dazukomme das Ganze mit Bildern nochmal machen und hoffentlich mit der Geschichte auch weiterkommen.

tiger22TMX/OWSI
06.04.2022 18:05
Sehr schön

Ich habe selbst >100h ordentliches 4K-Material von diversen rostigen Kähnen. Viele Wracks leider nicht systematisch gefilmt, da ich damals noch nicht an Photogrammetrie etc. gedacht habe - es wird also Lücken geben...

Kannst Du mal kurz beschreiben, in welchen Schritten Du bei der 4K-Extraktion vorgegangen bist?
06.04.2022 19:05
@Robert - dein Sicherungstaucher wäre bereit
06.04.2022 20:00

@J@TNet - cool würde mich freuen wenn wir mal wieder zusammen reinspringen.

Muss eh öfter sein. Der Sicherungstaucher muss auch der Einpeitser sein, der mich von dem Ding dann loseist nach der abgesprochenen Zeit. director

@Tiger22, ganz einfach, wenn sauber gefilmt wurde erstmal jeden Frame exportieren so 2 Minuten lang, dann schauen wie viele Frames dazwischen liegen um auf 60% Überdeckung zu kommen und die angegebene Framerate dann exportieren. Geht natürlich nur wenn man sauber und ruhig gefilmt hat. Oder was meinst du genau?

tiger22TMX/OWSI
07.04.2022 08:46Geändert von tiger22,
07.04.2022 08:47
@Robert: danke für den Tipp. Bevor ich ein weiteres zeitaufwändiges Hobby wie 3DPG anfange, würde ich gerne abschätzen können, ob sich das mit meinem 4K-Material überhaupt lohnt oder von vornherein zum Scheitern verurteilt ist

Wg. Metashape - gab es besondere Gründe für Metashape bzw. welche Alternativen hast Du ausprobiert?

Gruß
tiger22
Marv31Fertiger Taucher
07.04.2022 08:53

Da tuts auch 1080p Mateial, wenn ordentlich gefilmt, also mit 4k und etwas routine kann man da echt gute Ergebnisse erzielen. So zumindes meine Erfahrung.
Der rechner braucht nur ewig :D

Metashape nutze ich auch, zwar nichts anderes probiert aber anhand der Anleitungen fand ich es am intuitivesten.

Und mit nem Plugin kannst du direkt Videos in Metashape importieren und dann sagen, wie viele Frames exportiert werden sollen. Macht einem das leben leicht.

SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
08.04.2022 10:37
@Robert
Schweres thumbupthumbupthumbup
Toll
tiger22TMX/OWSI
08.04.2022 10:40
@Marvin: Danke für die Info - Rechenkapazität ist ausreichend vorhanden
08.04.2022 11:16
Speicherplatz hoffentlich auch :D
Antwort