Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Earwear - Dive Line (Ohrenstöpsel)

hallo zusammen,

ich habe im internet bzw. auch hier im forum noch kein thema (falls doch entschuldigt bitte) über den earwear - dive line gehörschutz gefunden. (https://www.earwear.me/sports/)

leider ist mein gehörgang so empfindlich, das ich in jedem tauchurlaub nach ein paar tagen eine entzündung des äußeren gehörgangs bekomme.

mittlerweile habe ich die richtigen ohrentropfen gefunden mit der ich die entzündung in einigen tagen bekämpfen kann, lästig und nervig ist es trotzdem und ich würde das in zukunft gerne vermeiden.

nun habe ich von den ohrenstöpsel gehört, die mittels abdruck genau an den ohrkanal angepasst werden - siehe link.

hat irgendjemand erfahrungen mit den oben genannten ohrenstöpsel? wie gesagt habe ich im internet keine erfahrungsberichte darüber gefunden.

danke + lg

jasmin

AntwortAbonnieren
NilsNaseeinige
24.09.2018 14:40
Hallo pfitschipfeil, Dein Problem mit der Aussenohrentzündung kenne ich nur zu gut.
Ich habe diese hier: "Subgear DOC ́s Pro Plugs" mal probiert. Ja, hat funktioniert (also geholfen), mir war es aber vor jedem TG zu fummelig und nervig. Bis die dann mal ordentlich im Ohr saßen, hast du es relativ zu Anfang gemacht, mussten dich alle anderen anbrüllen, weil du nix mehr gehört hast, hast du dir Zeit gelassen bis "kurz vor knapp" habe ich regelmäßig eine gefühlte Ewigkeit gebraucht bis sie ordentlich saßen, auch nachdem ich die Kopfhaube drüber gezogen habe. Um am Ende des TG dann die Dinger wieder raus nehmen, aufpassen das nichts weg kommt,... Mich hat das unendlich genervt. Sicher werden anatomisch angepasste besser sitzen und nicht gleich durch die Kopfhaube wieder verschoben oder beim Haube absetzen gleich mit raus fallen, aber der Aufwand ändert sich ja nicht. Auf die Empfehlung des gefühlt 150igsten HNO habe ich dann Olivenöl in einen Nasensprayflasche gefüllt und sprühe mir dies vor dem ersten TG des Tages in beide Ohren. Das reizt nicht die Haut, keine Antibiotika oder sonst was drin was auf Dauer schädigt, schützt einfach nur die empfindliche Haut des Gehörgangs. Bin seitdem seit zwie Jahren frei von Entzündungen, bin in der Zeit quer durch Deutschland (auch im Winter), das Rote Meer und Asien getaucht. Mir also hilft es völlig nebenwirkungsfrei und ganz ohne Aufwand.
So, jetzt weißt Du nix zu Deinen Ohrstöpseln, aber vieleicht hilft es Dir ja trotzdem
24.09.2018 15:14
hallo,

danke für dein feedback!

ich habe es eine zeitlang schon mit einer ähnlichen maßnahme wie du probiert.
vor dem tauchgang immer ein paar tropfen cerustop in die ohren getropft damit diese "geschmeidig" bleiben.
bzw. nach dem tauchgang mit normison zum desinfizieren, aber das dürfte für meine haut zu agressiv sein, denn es brennt höllisch (das tut es wahrscheinlich bei allen ein wenig, aber ich habe da immer das gefühl mir brennt die haut weg)
natürlich würde ich es auch wie du mit olivenöl probieren, aber ich habe das gefühl, dass alles was ich in mein ohr "schütte" einfach drinnenbleibt, sich ansammelt und eben nicht mehr herauskommt.
nun dürfte aber das problem sein, dass mein ohrkanal so komisch liegt (wie bei kindern), dass das wasser nicht mehr ablaufen kann - die folge-> entzündung.
daher wäre meine letzte lösung die anfertigung von individuellen ohrstöpseln, die natürlich über ein loch für den druckausgleich verfügen. ich habe auch schon die doc's proplugs ausprobiert, aber das gleiche problem wie du beschrieben hast.. herumfummeln bis es einigermaßen sitzt und sie fallen dann doch raus, wenn man das stirnban oder die kopfhaube runtergibt. ;)
ich frage deswegen so genau um erfahrungsberichte, da die anschaffung etwas kostspielig ist, was mir aber egal wäre, wenn ich mir lästige entzündungen in zukunft ersparen kann
kwolf140614413-1; Nitrox**
24.09.2018 23:52
Es gibt die Pro Ear Tauchmaske. Schon ein älteres, aber sehr bewährtes System, um die Ohren beim Tauchen trocken zu halten.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
26.09.2018 14:08
Da gab es doch vor nicht all zu Zeit einen Thread zu einem ähnlichen Thema:
"https://taucher.net/forum-antibiotische_ohrentropfen_vorsorglich_auf_safari-ioz85683?page=2"
Gruss
Solosigi
26.09.2018 16:35
@kwolf: danke, davon hab ich schon gelesen.. etwas kostspielig, denn ich bräuchte auch optische gläser dazu, aber vielleicht könnte ich die ja irgendwo mal ausprobieren... mal schauen

@solosigi: auch dir danke, hab alles nachgelesen - aber das scheint mir in deutschland zu sein? ich suche eben solche stöpsel in österreich (das hätte ich vielleicht erwähnen sollen :O)
27.09.2018 00:18
Grüß Dich "pfitschipfeil",

kann Dir gerne den Hintergrundartikel zumailen. Wurde im Fachjournal "Hörakustik 12/2011" veröffentlicht. Eine weitere Präsentation erfolgte auf dem World Congress of Audiology in Brisbane 2014 vorgestellt. Da unsere Gehörgänge individuell sind, können industrielle Standardanfertigungen nur bedingt funktionieren. Die Kosten liegen bei um die 50 Euronen pro Ohr und sollten auch in Österreich machbar / erhältlich sein.
Alternative: Bei einem Hörakustiker in Österreich Abformungen nehmen lassen (ca. 23 Euronen pro Ohr) und diese nach Deutschland senden. Dort sollte die Abformung vom Endpreis abgezogen werden = reine Fertigungskosten um die 30 Euronen pro Ohr zzgl. Porto.
Für Rückfragen p.m.
Bernd318520Padi MSDT
10.10.2018 17:16
Solange noch keine Entzündung vorliegt, kann ich dir als vorbeugende Maßnahme Glycerin empfehlen.
Funktioniert bei mir und etlichen Tauchlehrerkollegen, die alle tägl. im Wasser sind.
Also vor jedem Tauchgang ein paar tropfen Glycerin (medizinisches aus der Apotheke) in jeden Gehörgang träufeln und nach jedem Tauchgang die Ohren mit sauberem Frischwasser ausspülen.
Seitdem ich das anwende gab es keine Entzündung im äusseren Gehörgang mehr.
Wie gesagt, so lange keine Entzündung vorhanden ist, kannst du alle Rezepte mit verschiedenen Alkoholen und/oder Essig Sorten bleiben lassen.

LG aus Malta

Bernd
silkebuPadi AOWD
12.10.2018 11:46
Hallo, ich habe beim letzten Tauchurlaub gute Erfahrungen mit zwei Arten von Tropfen gemacht: vorm TG "Swimseal" - Tropfen, um die Ohren zu schützen, nach dem Tauchgang "Normison" - Ohrenspray zur Reinigung. Vor dem Normison zusätzlich die Ohren mit Trinkwasser spülen - einfach aus der Flasche ins Ohr giessen.
Danach auf dem Boot ziehe ich ich immer für eine Weile eine Mütze an, bis das gröbste trocken ist, um die Ohren vor Fahrtwind zu schützen.

Das hat super funktioniert. Normalerweise bin ich sonst auch sehr schnell mal zum Trockenbleiben gezwungen. Jetzt habe ich 6 Safaritauchtage gut überstanden.

Olivenöl hat bei mir überhaupt nicht funktioniert und auch WasserstoffPeroxid 3 % hat nicht zur Prophylaxe getaugt.

Antwort