Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Drehschwindel und Übelkeit

Geändert von dirk1_s,
14.01.2022 16:49

Hallo, liebe Community,

im letzten Herbst war ich das erste Mal tauchen. In Ägypten. Bin Anfänger und hatte einen professionellen Begleiter dabei. Es war toll!

Was nicht so schön war, war mein Unwohlsein nach dem Auftauchen, ich hatte einen extrem starken Drehschwindel und solche Übelkeit, dass ich dachte, ich müsse mich übergeben. Bin am Boot kaum die Leiter hoch gekommen.

Woran kann das liegen? Zu schnell aufgetaucht? Wir waren vielleicht 5 Metre tief. Oder habe ich (kaltes) Wasser ins Ohr bekommen, was meinen Gleichgewichtssinn durcheinander gebracht hat? Das erscheint mir wahrscheinlicher, da meine Ohren sich auch wie zugefallen anfühlten.

Wie kann ich das in Zukunft vermeiden? Habe im Internet schon sehr kontroverse Diskussionen gelesen, die einen sind für, die anderen gegen einen Gehörschutz.

Was haltet Ihr davon und welches Modell ist zu empfehlen?

Wären die hier

https://www.amazon.de/dp/B000LNE6VK/?coliid=I23OZE3IHQ22VF&colid=3HK7A9EABPZV0&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

empfehlenswert?

Vielen Dank und liebe Grüße

Dirk

AntwortAbonnieren
14.01.2022 17:09
Vor dem Kauf ist die Konsultation eines HNO dringend angeraten!
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
14.01.2022 17:09
Wenn's dir bereits bei einem 5m TG so beschissen geht würde ich dir dringend einen Gang zum Arzt (HNO) empfehlen.
Könnte sein, dass du irgendein gesundheitliches Problem hast und besser nicht tauchen solltest.
14.01.2022 17:46
Ok, vielen Dank!
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
16.01.2022 09:39
War das ein einziges mal oder öfters?
Wenn nur ein einziges mal würde ich schlechte Luft nicht ausschließen. Die Symptome könnte auf eine (leichte) CO2 Vergiftung hindeuten... Dann eventuell an einer anderen Basis/mit einer anderen Flasche nochmals probieren...
Bei einmal, könnte aber auch eventuell falsche Atmung sein. Nicht ordendlich ein-/ausgeatmet. Auch hier kann es zu einem zu hohen CO2 Spiegel kommen.
Und wenn du Raucher bist, könnte auch das noch eine Rolle spielen....

Wenn es öfters war, ab zum HBO Arzt (das schadet aber sowieso nicht).

Gruss
Solosigi
16.01.2022 16:29

Könnte auch eine Umkehrblockierung gewesen sein. Beim Abtauchen ging der Druckausgleich gut oder hast du gewürgt?

Normale Schwimmohrenstöpsel gehen zum tauchen nicht. Da hast du nur noch mehr Probleme. Es würde aber die Pro Plugs z.B. geben, die zum tauchen geeignet sind. Allerdings würde ich mir die auch nicht einfach so kaufen, sondern auch ev. erst mal zum HNO gehen, um zu schauen, ob die Ohren ok sind.

10.02.2022 18:03
Also meine Glaskugel sagt Anfänger, Stress und andere Nebenwirkungen.das kann passieren. Im Zweifel noch mal versuchen, langsam vom Strand aus ins wasser oder zu Hause im Hallenbad.
gr3yw0lflife is better in fins
10.02.2022 18:14Geändert von gr3yw0lf,
10.02.2022 18:15
hm...

toller 5m-tg, nach dem auftauchen drehschwindel und übelkeit.
kann es sein, daß beim tg etwas wellen waren und du recht angenehm im wasser umhergeschaukelt bist? und nach dem auftauchen hat sich dann alles bewegt rund um dich?
dann kann es ein fall von "landkrank" gewesen sein.

falls nicht - ab zum HNO....
Antwort