Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
  • 1
  • 2

Diese 4 Flaschen eCCR Typen

Geändert von Da Saupreiß,
07.10.2021 11:20

Servus,

mal ein Versuch eine interessante Diskussion zu starten.

Mir geht es um die unterschiedlichsten Gedanken und Optionen für die 4. Flasche am CCR. Die Frage sollte vorrangig an Taucher gehen, die es selber so umsetzen oder Buddys haben die es tun und wissen warum sie es tun ssst

Es geht vorrangig um eCCR`s und bitte nicht die Bedeutung bzgl. GUE Konfig, die kenne ich selber ist aber nicht mein Weg.

Jetzt bin ich auf euren Input gespannt spin

AntwortAbonnieren
07.10.2021 11:40
Jetzt definiere mal was du genau mit der 4. Flasche meinst ?
Ich habe auch min. beim ECCR 4 Kannen dabei: 1x Sauerstoff, 1x Dilluent, dann die Argonpulle und min. eine Bailoutstage.
Wenn du mit der vierten Flasche das Bailout meinst, das hängt in Fahrtrichtung links an mir.
Oder was war die Frage ?
MonofläschlerIANTD CCR TMX
07.10.2021 11:51Geändert von Monofläschler,
07.10.2021 11:59
Meinst du so eine Flasche mit Kabel dran? Die erwärmt mich in der langen Dekozeit.

Im Ernst, was meinst du genau? Ich kenne einige CCR Taucher, eine vierte Flasche wäre mir bei uns am Attersee noch nicht aufgefallen (ausgenommen einer Thermoflasche mit Tee).

Edit: Ich gehe davon aus, dass du wirklich die Flaschen meinst, die am CCR montiert sind. Eine 4. Flasche Bail Out wirst du dir sicher selbst erklären können?
07.10.2021 13:14
Moin,

ich bin jahrelang mit 4x3l getaucht, Diluent, O2, Tariergas und Bailout. Sah zwar aus wie ein 4-fach Raketenwerfer, hat aber funktioniert. Wurde mir mit der Zeit aber etwas hecklastig, zudem habe ich aus Gründen der Gaslogistik die Konfiguration geändert.

Je nach Gewässer und Anzahl der TG bin ich jetzt aber auch mit 4 Flaschen unterwegs, dann allerdings 2 als Stage.

MonofläschlerIANTD CCR TMX
07.10.2021 13:50
Brummkreisel, vermutlich aber nur für Nullzeittauchgänge, oder? 3l BO gibt m.M.n. nicht viel Deko her.
07.10.2021 14:32
Hi, sorry mal wieer blöd von mir geschrieben, mir geht es um die 4. Flasche am eCCR selbst, die BO links,recht und hinten sind da nicht gemeint predigt
07.10.2021 15:00
o.K., dann bin ja raus, da du Leute suchts die Erfahrung damit haben. Habe solche Kofigs zwar gesehen, tauche die aber nicht. Die zwei 3 Liter Pullen plus Argon und Akkutank langen mir am ECCR, alles andere nur mit Stages. Sehe ehrlich gesagt auch keine Vorteile die Flaschen alle ans Rebbi zu heften, ist so schon schwer genug, clip´ die Stages lieber bequem im Wasser an. Gerade beim ECCR oder MCCR ist die Gewichtsersparnis doch ein Vorteil, warum soll ich wieder in die Gewichtsklasse eines PSCR gehen. Aber jeder wie er mag.
07.10.2021 15:38
da gebe ich dir recht, ich sehe aus meiner Sicht auch "noch" keine Vorteile, das würde mich ja interessieren
MonofläschlerIANTD CCR TMX
07.10.2021 15:52
Ich hab mit der Konfig auch keine Erfahrungen. Interessieren würde mich aber, was du in der vierten Flasche drinnen hast? Die einzige derartige Variante, die ich kenne, ist die von GUE, als 2 x Dil, 1 x O2, 1 x Argon. Gibts da noch was anderes?
07.10.2021 15:55
genau die selbe Frage habe ich ja auch supercool
Marv31Fertiger Taucher
07.10.2021 16:05Geändert von Marv31,
07.10.2021 16:07
Als nicht CC Taucher. In letzter Zeit öfters Mal Bilder gesehen mit 4 Flaschen am JJ. Aber nicht in GUE Konfig.

Zwei größere, Ventil nach unten und da drauf zwei kleinere. Allerdings keine Ahnung, was drinnen ist.

Meinst du das Saupreuß?

Edit: noch Mal auf die Suche gegangen. In den zwei großen ist wohl einmal Dil und einmal O2. Vielleicht dann eine Trocki und eine Wing? Aber jetzt rate ich und bin auch wieder raus.

Meinst du das Saupreuß?
07.10.2021 18:22
Theoretisch eine Möglichkeit, ja. In einem Szenario denkbar, wo ich das Inboard schließen muss und ich in dem Fall kein Wing mehr habe. Sprich kein BO über QC6 an inboard Verteiler angeschlossen. Jetzt käme die Frage auf, wer taucht so?
07.10.2021 18:34
Hab sowas schon an einem JJ gesehen, wollte das aber nicht weiter nachfragen, da mir dieses Gerät einfach zu schwer war. Klar kann man dann am Switch einfach umstellen ohne eine Stage hervorzukramen, aber richtig redundant ist das auch nicht, da ja alles über das selbe DSV/BOV läuft. Eine Stage ist defensiv 100% redundant. Ich persönlich fühle mich mit Stage einfach besser, sehe in dieser Konfiguration keinen Mehrwert. Aber wie du Eingangs erwähntest, wird vielleicht eine interessante Diskussion.
07.10.2021 20:56
Kenn das von Tief in Kombi mit Wrack, Vorteile weniger Stage anlegen bzw. dann noch Platz für einige Stages vorne,einfach Rebbi auf und rein,Nachteil sehe ich m Gewicht.
Gegenfrage, schon mal mehr als 4 Stages vorne gehabt ? Ist ja dann auch nicht schön

07.10.2021 21:09
Diese gemeinte 4. Flasche kann kaum größer sein als als eine 3L Flasche, insofern sehe ich keine Verbindung zum Thema Stage
07.10.2021 21:24
Wenn schon dann müssen da 2 große Pullen hinten dran,
Rchtung 10 l Ist dann halt übel schwer, in dem Video kann man die verschiedenen Flaschengrößen ganz gut erkennen
Exploration Gonzen 2019 - YouTube
07.10.2021 22:03
Und genau darum geht es mir eben nicht...dann wäre ich wieder in meinem alten Pscr Circus
08.10.2021 06:04
So wie im Video von Peter44 hab ich die Konfig auch gesehen , die Variante die Saupreiß sucht ist mir noch nicht untergekommen, sehe da auch keinen Mehrwert 4 x 3 Liter Pullen am Rebbi zu befestigen, was soll das bringen ?
Wenn ich in großer Tiefe Probleme habe retten mich zusätzliche 3 Liter auch nicht mehr, das schafft nur die Stage. Du metabolisierst ca. 1 Liter O2 pro Minute (tiefenunabhängig), das macht bei 200bar in 3 Liter = 600 barl, wo willst du diese 600 min den vertauchen ?
Ich stecke bei tieferen Tauchgängen z.B. mein BOV direkt an die Stage mit dem Heliumanteil, sehe für mich da den größten Mehrwert und Sicherheit.
Vielleicht mal den geplanten Tauchgang beschreiben, dann kann man besser über die Konfiguration reden. Aber nochmal, wo soll der Sinn sein mit den 4 3 Liter Pullen ?
MonofläschlerIANTD CCR TMX
08.10.2021 07:32
Ich glaube dass im Film "Diving into the unknown" einer der Finnen 2 x O2 hinten auf dem Kreisel hatte. Macht aber grundsätzlich für mich auch keinen wirklichen Sinn (für meine Anwendungen), weil sowieso die Standzeit vom Kalk der limitierende Faktor ist.
uanlikerIT PATD
08.10.2021 08:00Geändert von uanliker,
08.10.2021 08:00
gibt noch die Option: Diluent, O2, Tarierung Wing und Tarierung Trocki je mit einer Flasche.
Das andere Extrem zu Tarierung und Diluent zu kombinieren
08.10.2021 08:08

Leute, ich frage ja hier weil mir selber kein Szenario einfällt wo das Sinn machen könnte.

trocki und Wing mit je einer Flasche zu versorgen klingt technisch logisch, aber ist da wirklich ein Mehrwert zu sehn?

dann 2x O2 ? Wäre spannend warum

08.10.2021 08:38

Hi zusammen,

2 x O2: mehr Möglichkeiten, falls eine Flasche / ein Regler ausfällt. Beim JJ sieht man das ja recht häufig, eventuell ist dann sogar eine O2 an den Solenoid angeschlossen, eine an den manual Add. Wäre dann ein vollständig redundantes System. Mit dem manual Add kann der Kreisel dann auf dem 6m Stopp sogar noch als O2-Kreisel laufen, selbst wenn die Elektronik und die erste O2-Flasche vollständig gestorben sind. Da kann also schon fast alles schief gelaufen sein, seine Deko auf 6m bekommt man damit noch hin.

Gruß

Jens

MonofläschlerIANTD CCR TMX
08.10.2021 08:53
Jens, verstehe. Macht für mich dann Sinn, wenn ich mir dadurch die O2 Stage BO sparen kann. So hab ich halt nen Inflator an der Stage und verbinde die mit dem MAV (wenn ich es brauche). Aber ist schon sehr interessant, welche Lösungen es gibt.
08.10.2021 08:54
ok, dann wäre die Frage ob man dann auf 100% BO verzichtet und dafür anderes O2 reiches BO mit dabei hat? Grundsätzlich würde man ja beim Ausfall vom Inboard auf BO bzw. Outboard wechseln?
08.10.2021 09:33Geändert von RedSix,
08.10.2021 09:39

Ob man sich die O2-Stage dann sparen kann, muss man dann halt für sich überlegen. Wenn der Loop ausfällt z.B. defektes Mundstück, Schlauch defekt, Wasser in der Kiste, Scrubber durch,... ist man halt trotzdem im Arsch...

Bei Diving into the unknown, vermute ich, war die zusätzliche O2-Flasche dran, zum einen als zusätzliche Sicherheit, zum anderen für den Tauchgang zurück, der ja am darauffolgenden Tag geplant war.

08.10.2021 10:38
Ich kann den Vorteil jetzt nicht erkennen... Sollte mir die O2-Seite beim JJ ausfallen sollte, kann ich von der 100% O2 Stage übers MAV einspeisen... Umgekehrt, wenn ich die O2 Stage durch eine 3l Flasche am Rückengerät ersetze, kann ich da nie längere Zeit OC daraus Atmen, weils einfach zu wenig Gas ist.
Wenn ich einen TG nur mit 2 Stages durchführe, habe ich als Deko-Gas ein 50er mit. Dann habe ichs eh so gerechnet, dass sich das "mit links" ausgeht, da sehe ich eigentlich auch keinen Vorteil durch die zweite 3l O2 Flasche... Das einzige, was ich mir vorstellen könnte ist folgende Überlegung: ich will möglicherweise mein Wing nicht mit Dil befüllen und nicht vom selben System speisen wie den Trocki. Aus diesem Grund könnte man sich noch eine vierte Flasche als Tariergas an den Kreisel schnallen... Aber auch da sehe ich keinen besonderes massiven Vorteil. Fakt ist aber auch, dass zumindest der JJ für 4 Flaschen vorbereitet ist, ich vermute, dass sich da jemand etwas dabei gedacht hat..

Aber eigentlich war das eine Themenverfehlung meinerseits, ich habe den JJ noch nie einen JJ mit 4 Flaschen in freier Wildbahn gesehen geschweige denn einen getaucht...
  • 1
  • 2
Antwort