Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
SchaffelAOWD/Solo-Diver

Co-Worken im Urlaub

Geändert von Schaffel,

In meinem in Kürze erscheinenden DiveInside-Bericht über Dahab habe ich auch das Thema Co-Worken im Urlaub angeschnitten.

Es geht hierbei darum, ernsthaft am Urlaubsort zu arbeiten und nebenher in den Pausen oder am Abend Tauchgänge zu absolvieren.

In Dahab hat das in der Kombination Mojo Co-Work-Cafe und dem Tauchplatz Lighthouse perfekt funktioniert, jetzt bin ich auf der Suche nach weiteren Urlaubsorten, an denen so etwas möglich ist.

Was würde benötigt werden, damit das klappt:

· Ein ruhiger Arbeitsplatz mit stabilem und schnellem WLAN, an dem man es auch mal über mehrere Stunden aushalten kann (klimatisiert, nicht das Hotelzimmer).

· Ein schnell erreichbares Hausriff, an dem brevetierte Solo-Diver auch mal alleine rein dürfen.

· Ideal wäre keine bzw. wenig Zeitverschiebung, damit man zu den „normalen“ deutschen Bürozeiten arbeiten kann.

Wer kann Empfehlungen abgeben?

LG Schaffel

AntwortAbonnieren
05.08.2019 18:25
Bis auf die Zeitverschiebung war Bonaire perfekt. In unserem Appartment schnelles WLan, ein Zimmer klimatisiert, telefonieren über den VPN-Zugang in der heimischen Fritzbox.
Nicht dass ich im Urlaub arbeiten würde, aber wenn es grad brennt und man helfen kann ...
05.08.2019 21:17
Ich könnte mir vorstellen dass du auf den Kanaren oder Madeira auch fündig würdest. Je nach Saison auch ohne Klimaanlage erträglich. Zeitverschiebung nur 1h. Ob die Tauchplätze gefallen ist natürlich Geschmackssache. Da das ganze quasi in "Europa" liegt ist das Internet in der Regel ziemlich gut.
06.08.2019 12:06
Ich kann dir zwar nicht helfen, aber mich würde interessieren -falls das nicht zu persönlich ist- was du beruflich machst (außer T-Net).

Bisher sind vergleichbare Ansätze bei mir gescheitert. Wobei ich nicht im Urlaub arbeiten möchte, sondern eine sehr begrenzte Zeit lang an einem anderen Ort die gleiche Tätigkeit ausführen möchte (arbeite im IT Bereich).
06.08.2019 15:37
Ich habe den Sinn von Co-Worken noch nicht ganz verstanden.
Ich bin freischaffender IT Fiffi und die erste Handlung, wenn ich den Flughafen verlasse, ist, mir eine SIM Karte mit deutlichem Datenvolumen zu kaufen und in meinen WLan Router zu packen.
Das hat bisher immer sehr gut funktioniert und ich bin dann als Frühaufsteher in der Lage einiges wegzuschaffen, solange meine Frau noch schläft.
nandersenIANTD CCR
06.08.2019 18:57
Sehe ich ebenso. Ich fliege wirklich viel und muss beruflich immer erreichbar sein. Die ersten Handlungen wenn man ankommt: Sim-Karte, Google Translate update, Maps update, Mietwagen finden und Waschgelegenheit erkunden. Grüße aus Tokyo
Dieter_BSPADI AOWD
07.08.2019 16:40
Ich bin selbständig wie oben andere auch und arbeite immer im Urlaub paar Stunden am Tag, je nach Bedarf. Ich kauf mir sofort eine SIM Karte vor Ort, lade mir paar Gbyte Volumen drauf, stecke die SIM in meinen mobilen WLAN Router (oder ins Handy und mach mir einen mobilen hotspot) und los geht`s. Da brauch ich mir keine Gedanken machen ob im guesthouse WLAN ist, ob es funktioniert usw.. Gemacht habe ich das bisher in Ägypten, Malediven, Kambodscha, Thailand, Laos, Malaysia incl. Borneo, Philippinen, Karibik, sogar Kuba (3G) usw. Meist hat man an den genannten Orten schon 4G, was man noch nichtmal in D überall hat.
08.08.2019 14:32

Co Working ist ja vielleicht eine nette Idee, ich frage mich nur, ob das Sinn macht.

Internet sollte ja möglichst breitbandig sein, damit möglichst viele CoWorker "gut" arbeiten können.
Das ist aber, je nach Land, doch dicken Kosten verbunden, was ja die CoWorker letzendlich bezahlen müssen.
Da befürchte ich dann, dass das wie im Hotel ausartet, nämlich, dass abends oder Mittags jeder Bilder in Facebook oder Youtube oder sonstwo hochladet und ich dann keine Bandbreite mehr habe.
Deswegen werde ich wohl bei menem mobile WLan Router bleiben und mir, wie das letzte Mal in Hurgahda, für 8 Euro 20 GB Datentransfer leisten....

@Schaffel: Was kostet CoWorking?

AnkouHellboy
08.08.2019 14:42
Bei mir ist mein Pad immer dabei, da auch ich im Urlaub mal ein oder zwei Stunden arbeite. Längere Texte sind zwar eine Strafe ohne Tastatur, aber für den Urlaub gehts. Welchen mobilen Router könnt Ihr empfehlen?
MySig... Hit and Run ...
08.08.2019 14:51
Ich habe mit Produkten von TP-Link gute Erfahrungen gemacht. Gibt verschiedene Preisklassen. Hängt davon ab was der Router alles unterstützt. Gute fangen bei cirka 80 Euro an.

MySig... Hit and Run ...
08.08.2019 18:58
@Uwe...

Wie viele Freiminuten?? 😁
08.08.2019 19:37
keine, wieso?

Telefonieren nicht ganz ein Dollar die Minute
SchaffelAOWD/Solo-Diver
09.08.2019 23:01

Hallo Leute,
es geht beim Co-Worken bzw. dem, was ich suche, nicht darum, Internet-Empfang zu haben oder ein paar Stunden im Hotel oder woanders zu arbeiten, es geht darum, im "Urlaubsort" täglich ins Büro zu gehen, dort den Laptop anzustöpseln, einen Tunnel aufzubauen und per VPN auch das eigene bzw. das Firmen-Netzwerk zuzugreifen.

Im Prinzip ist es nichts anderes als ein gemieteter Arbeitsplatz, in dem man quasi im "Homeoffice" unterwegs ist.

Ich kann das ein paarmal im Jahr machen, es geht halt nicht mit allen Aufgaben, aber gerade Dinge, die man schon oft weggelegt hat, kann man so prima erledigen, niemand stört und ein paar Tauchgänge gibt es obendrauf, einen Tag nehme ich mir noch frei, ein Wochenende ist auch immer dabei, da kommt man schon auf seine Kosten.

Dazu sollte natürlich das Telefonthema gelöst sein, bei mir läuft das über eine Callme-Funktion und einer Internet-Telefonie-Flatrate in der Firma, in der Ägypten mit drin ist.

Die Kosten im Mojo sind 150 Pfund für einen ganzen Tag, da ist dann ein Cappucino dabei, das sind so zwischen 7 und 8 Euro.

https://www.mojo-cowork-cafe.com/co-working/

Hier ist halt der Tauchplatz 100 Meter entfernt - etwas vergleichbares suche ich halt auch in anderen Ecken der Welt, das Lighthouse ist zwar schön, wird aber irgendwann auch langweilig werden, wenn man das zu oft macht....

LG Schaffel

10.08.2019 10:22Geändert von Gabs,
10.08.2019 10:23
Moin Schaffel,

unter

https://www.coworker.com

findest du weltweit massig Möglichkeiten zum coworken. Auch "dein Mojo"

Einfach unter search den Wunschort eingeben.

LG


SchaffelAOWD/Solo-Diver
10.08.2019 10:57

Hallo Gabs,

wenn ich den Wunschort eingeben könnte, würde ich ihn nicht suchen......

Es gibt tausende Möglichkeiten zum coworken, die Frage ist die Verbindung zum Tauchen, ich brauche ein betauchbares Hausriff in unmittelbarer Umgebung.

LG Schaffel

10.08.2019 11:27
@ Schaffel,

dann hab ich dich wohl missverstanden. Dennoch kannst du dort auch filtern, z.B. Strand und schauen ob da was rum kommt, was für dich interessant scheint (in Dahab gibt es wohl noch zwei weitere Co Work Anbieter). Einen direkten Tipp kann ich dir da leider nicht gegeben.

Viel Erfolg bei der Suche!

LG
SchaffelAOWD/Solo-Diver
08.11.2019 17:33

Da ich leider das gewünschte bisher nicht finden konnte, muss ich etwas anderes probieren.

Wer hat einen Tip für Ägypten + vernünftiges Hausriff + wirklich schnelles WLAN???

Natürlich habe ich auch immer eine SIM-Karte, ich brauche ja auch eine Telefonnummer, leider kostet das Arbeiten mit Tunnel und Remote sehr viel Datentransfer, da wäre ein schneller WLAN zumindest eine gute Ergänzung.

LG Schaffel

08.11.2019 18:19
Das Co-Work Konzept soll nötige Infrastruktur stellen, wenn ich nur Breitband & einen Arbeitsplatz benötige geht das oft auch anders.
Gozo würde mir einfallen, Appartment mieten, das hat dann in der Regel auch Breitband-Internet, kann man ja vorab klären. Keine Zeitverschiebung, Tauchplätze von Land aus erreichbar, europäischer Standard wenn man was braucht. Mietwagen in Langzeitmiete sind auch billig, muss kein 4x4 sein, man kommt auch mit einem Peugeot 207 oder so zu den Tauchplätzen. Einziger Haken, für den Winter ist es eher nix.
Hotelzimmer arbeiten geht gar nicht, das kann ich nachvollziehen, zur Not für ne Stunde remote Support geben ok, aber mehr nicht.
Dieter_BSPADI AOWD
15.11.2019 18:15
Ich weiß nicht wo das Problem ist. ich arbeite auch im Urlaub, auch über VPN Tunnel etc., geht auch mit SIM Karte, lade teilweise über 20 Mbyte große Dokumente vom Firmenserver runter. Paar Länder wo ich das gemacht habe und mache: Ägypten, Bonaire & Curacao, Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos, Malysia, Jordanien, sogar Cuba (da gibt es öffentliche WLAN Spots in Parks und großen Hotels, weniger in Pensionen) u.a. Probleme hatte ich bisher nur in der Pfalz in einem Konferenzhotel!!!, WLAN vorsintflutlich, und ich hatte keine deutsche SIM Karte dabei, lebe in der Schweiz und wollte Roaming nicht zahlen!
ich setze mich ins Zimmer oder auf die Terrasse von Hotel/Guesthouse/pension o.ä., oder notfalls in ein Cafe. Wenn ich genug Schatten finde um den Monitor zu sehen, mach ich das auch am Strand. Und klar, wo ich hinreise, ist wasser, Basis, Riff. hab auch schonmal auf dem tauchboot gearbeitet, war aber etwas wackelig. Wenn es ausreichend schnelles WLAN gibt, nutze ich das gerne. Die SIM Karten sind mittlerweile überall so billig und haben 4G, also nach Ankunft am Airport gleich SIM kaufen, im Laden aktivieren lassen, fertig.
SchaffelAOWD/Solo-Diver
17.11.2019 09:45

Klar geht es auch mit SIM Karte, aber halt nicht so gut wie mit richtig schnellem WLAN......

Da ich aber etwas vergleichbares zu Dahab wohl nicht finden werde, werde ich mich tatsächlich anders orientieren müssen.

Somit wäre die Frage neu: Wer kann ein Hotel in Ägyptem mit schönem Hausriff und wirklich schnellem WLAN empfehlen?

LG Schaffel

Antwort