Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
Alex314471OWDI, Adv. rec. Trimix, Cave

BOV oder DSV, pro /Contra, falls ja welches Modell?

Geändert von Alex314471,

Hallo,

ich mache gerade meinen User Kurs auf dem Revo. Ich setze mich aktuell gerade mit der Frage BOV oder DSV auseinander. Perspektivisch möchte ich den Kreisel sowohl für Trimix Tauchgänge als auch im Overhead Bereich nutzen.

Für welche Variante habt ihr euch entschieden und warum? Falls ihr ein BOV nutzt, welches habt ihr im Einsatz und wie habt ihres angeschlossen? Kann jemand was zu dem BOV von Revo sagen?

schöne Feiertage euch allen!

AntwortAbonnieren
Tiger996INTD CCR ART Plus, SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck, TXR Cave
26.12.2020 14:14
Wir verwenden ein BOV von AP ( wir Tauchen Inspi )

Ich möchte das Ding nicht mehr missen.
Wir haben das BOV offboard angeschlossen, damit immer eine ausreichende menge an Gas zur verfügung steht.
Ich empfinde auch einen Bailout aufstieg als sehr viel angenehmer, auserdem klappt das umschalten auf Bailout deutlich einfacher in einer Stress situation als der wechsel auf einen Atemregler.

Allerdings ist das mein persönliches empfinden, da gehen die geschmäcker ja auseinander.
Alex314471OWDI, Adv. rec. Trimix, Cave
27.12.2020 16:41
Ja das eine offbord Gasquelle sinnvoll ist scheint mir auch so zu sein, besonders wenn es dann um dekopflichtige Tauchgänge geht. Allerdings heisst dass dann auch , dass ich perspektivisch bei tieferen Tauchgängen wieder unterschiedliche Flaschen anstecken muss, richtig?
Wie konfigurierst du das ganze wenn Dein Buddy OC taucht? Dann brauchst Du doch auch wieder einen Regler an der Stage um im Notfall Gas zu spenden, oder?
Tiger996INTD CCR ART Plus, SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck, TXR Cave
27.12.2020 16:57
Mixed Team is ja eh immer so ne sache.
Wir haben aber an jeder Stage 3 Schläuche.
1x Regler ( zum abgeben oder selber schnüffeln )
1X Standart Inflator anschluss ( als offboard gas einspeisung )
1x Inflator anschluss fürs BOV

In nem Mixed Team bei Deko Tauchgängen würde ich aber auf jeden fall für den OC Buddy ne extra Stage mit nehmen.
Wen ich meine abgeben muss, und dan doch selber ein Problem bekomme is das ja sonst nicht so berauschend

Durch den Quick connect am BOV kann ich durch einfaches umstöpsen jederzeit einen Gaswechsel machen, ohne meinen Loop aus dem Mund nehmen zu müssen.
Es empfehlt sich aber den Quick connect nicht direkt ans BOV zu schrauben, wir haben einen 1m Schlauch dazwischen. Damit klappt das umstöpseln wesentlich besser und der schlauch zieht auch nicht so am BOV


27.12.2020 18:18
Einen Standard Inflator als Verbinder für ein BOV zu verwenden ist keine tolle Idee. Gerade wenn es tiefer gehen soll reicht die Durchflussmenge nicht aus. Deshalb hat sich hier weitgehend ein Swagelok QC6 oder Ähnliches durchgesetzt.

Abgesehen davon sehe ich es wie Tiger und stecke wenn es drauf ankommt eine große Stage offboard.
Tiger996INTD CCR ART Plus, SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck, TXR Cave
27.12.2020 21:28
Deswegen haben wir ja auch keinen standart inflator genommen.
Den standart infaltor is nur zur offboard einspeisung dran.
Fürs BOV haben eir einen Quick Connect genommen

28.12.2020 00:50
Ok verstehe, das ist ein wenig missverständlich weil Du in der obigen Aufzählung
"1x Inflator anschluss fürs BOV"
geschrieben hattest. Dann ist ja Alles fein.
28.12.2020 08:10Geändert von Herbstar,
28.12.2020 13:12
ich tauche ein Golem BOV an meinem rEvo.... das ganze an einem Verteilerblock wo über ne QC6 Kupplung das Bail Out Gas von der jeweiligen Stage eingespeist wird

Alex314471OWDI, Adv. rec. Trimix, Cave
28.12.2020 20:08
Ok, vielen Dank für euren Input. Also alle bis jetzt hier klar pro BOV, als Zwischenfazit. Wie schätzt ihr die Gefahr durch Lauge in der Atemschlange ein? Dort würde das BOV ja mit ausfallen und man muss trotzdem komplett raus aus der Maschine.
Tiger996INTD CCR ART Plus, SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck, TXR Cave
28.12.2020 20:31
Naja das ganze ist ja auch etwas Modellabhängig.

Ich denke es braucht schon recht viel bis sich Lauge bildet, und klar wen es soweit kommt muss man raus aus dem loop.
Aber für den fall habe ich bei meiner Konfiguration ja noch den Regler an der Bailout stage.
29.12.2020 09:29
is halt etwas geräteabhängig... die Gefahr besteht schon aber da muss meiner Meinung, zu mindest beim rEvo, schon sehr viel Wasser in den Kreislauf kommen und die Wahrscheinlichkeit dazu ist eher gering... aber dafür hat man im Worst Case ja noch eine normale zweite Stufe auf der BailOut Stage
29.12.2020 14:36
"Wie schätzt ihr die Gefahr durch Lauge in der Atemschlange ein? Dort würde das BOV ja mit ausfallen und man muss trotzdem komplett raus aus der Maschine."

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wenn ich den BOV im Bailout-Fall nutze, bin ich doch raus aus dem Loop, da kann mir doch egal sein, was im Loop ist. Warum fällt dann das BOV aus?
Alex314471OWDI, Adv. rec. Trimix, Cave
29.12.2020 16:19
"Wie schätzt ihr die Gefahr durch Lauge in der Atemschlange ein? Dort würde das BOV ja mit ausfallen und man muss trotzdem komplett raus aus der Maschine."

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wenn ich den BOV im Bailout-Fall nutze, bin ich doch raus aus dem Loop, da kann mir doch egal sein, was im Loop ist. Warum fällt dann das BOV aus?

Meine Überlegung war, dass durch Probleme mit dem Kalk eventuell ein atmen aus dem Mundstück auch über das BOV nicht mehr möglich ist wenn dort bereits Lauge hingekommen ist. In diesem Fall wäre ja auch das BOV nicht mehr zu gebrauchen.
29.12.2020 17:54
Das BOV ist in dem Fall ja ein ganz normaler Atemregler. Den kannst du aus dem Mund nehmen, um ihn mal durchzuspülen, und anschließend wieder ausblasen. Ich sehe da kein Problem.
Antwort