Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
EppletaucherVDST CMAS****, Assi PROTEC AUSTRIA und PADI

BLUTZUCKERMESSUNG während dem Tauchgang

Geändert von Eppletaucher,

Habe bei DAN gelesen,es gäbe ein Meßsystem für eine Konstantmessung der Blutzuckerwerte während des Tauchganges.Also wasserdicht,druckfest und gut ablesbar.Hat jemand Infos über so etwas?Wer bietet das an und wie funktioniert das?Einen Sensor von FreeStyle und das dazugehörige Ablesegerät nutze ich schon länger.Aber ins Wasser kann ich nur mit dem Sensor welcher ja fest am Arm ist und der ist auch fürs Tauchen geeignet.Aber ablesen im Wasser geht nicht weil das Ablesegerät nicht wasserdicht ist.

Vielleicht gibt es auch Tauchcomputer womit auch die Messen der Blutzuckerwerte möglich sind.

Mit Dank im Voraus,Eppletaucher.

AntwortAbonnieren
17.02.2019 17:06
"Fertig" gibt es kein Gerät, der Sensor ist nur bedingt unterwasser tauglich (1m max 30min Einwirkzeit). Ausserhalb des MPG - als NICHT zu diagnostischen/therapeutischen Zwecken - kann man ja versuchen, ob am neuen Sensor das Handy in eine Tauchfeste Hülle gesteckt die Power zum Auslesen des Sensores unter Wasser durch das Gehäuse es schafft - die max 4cm Funkstrecke zum Auslesen ist da wohl das Hindernis. Gleiches gilt auch für das Auslesgerät von Abbott selbst.
Wie der Sensor sich unter Druck verhält - darüber gibt Abbott keinerlei Garantie - das heisst in Folge auch ob die Werte mit dem Zucker in irgendeiner übereinstimmen. Deswegen nicht als Messgerät unter Tauchbedingungen zugelassen.

Neben dem Freestyle libre gibt es auch weitere Sensoren am Markt, die auch über NFC oder Bluetooth funktionieren.
EppletaucherVDST CMAS****, Assi PROTEC AUSTRIA und PADI
18.02.2019 18:14
Hallo Fotohai(e)!
Vorerst ein Dankeschön für die prompte Antwort!
Das mit dem wasserdichten Gehäuse müßte ich mal ausprobieren.Habe den FreeStyle Libre schon länger und komme gut damit zurecht. Das Ablesen funktioniert auch durch die dickste Jacke.Dem Sensor schadet das Wasser auch nicht.Mein HbA1c-Wert liegt so bei 6,1/6,3,der Gluckosedurschnittswert ist auch OK.Kann ja alles mittels PC auswerten und meine Diabetologin ist sehr zufrieden mit mir.
Mache mir nur Gedanken wegen der Tauchsportärztlichen Untersuchung welche mir sehr wichtig ist.Was für ein Arzt ist da wirklich kompetent?Bin jetzt dabei im Hallenbad zu trainieren und alle Blutzuckerwerte unter verschiedenen Bedingungen zu testen und zu dokumentieren.Mache Konditions- und Ausdauertraining weil ich ja wieder ins Freiwasser will.Habe an die 3000TG und ein hohes Ausbildungslevel.Mir ist natürlich klar,das ich in Punkto Tauchsport kleinere Brötchen backen muß.Aber damit habe ich mich schon abgefunden.
Mit freundlichen Grüßen und ALLZEIT GUT LUFT,Eppletaucher.
kwolf140614413-1; Nitrox**
18.02.2019 22:35Geändert von kwolf1406,
18.02.2019 22:37
Du sprichst jetzt die Tauchtauglichkeit an: Ist das deine eigrntliche Frage/das Problem?
Ein Diabetes Typ I (darum geht es wohl?) stellt keine Kontraindikation dar, wenn du weißt, und davon gehe ich mal aus, wie du deinen Blutzuckerspiegel vor dem TG einstellen musst. Dazu ist nicht essentiell, komplette System mit unter Wasser zu nehmen (der Sensor ist ja druckfest , wie du schreibst). Eine Messung während des TG wäre zwar elegant und brächte noch mehr Sicherheit, aber es geht auch ohne, wenn man genug Glucose im Blut “mitnimmt” und eine Notfallstrategie hat. Dazu kann man einschlägige Informationen bekommen (falls du das nicht schon alles kennst). Viele Diabetiker tauchen so.
EppletaucherVDST CMAS****, Assi PROTEC AUSTRIA und PADI
20.02.2019 17:01
Hallo!Über die TU mache ich mir schon Gedanken.Habe einen langen Krankenhausaufenthalt hinter mir.Die Bauchspeicheldrüse welche schwerst entzündet war hat man mir total entfernt.Der Krebsverdacht hat sich nicht bestätigt.Kann und soll alles essen,was ich auch mache.Mein Normalgewicht habe ich bis auf 4kg wieder fast erreicht und fühle mich auch gut.Nur Kraft und Ausdauer muß ich tanken.Das mache ich auch unter fachlicher medizinischer Hilfe und klappt gut.
Das Ganze nennt sich Pankreatektomie Pankreoptver Daibetes 3.Komme aber gut zurecht.Ist alles eifach gesagt,nur Rechnerei wegen der Insulin-,bzw.Fettwerte.Das habe ich gut im Griff.
Die Frage wegen der Messerei während des Tauchganges hat sich für mich gestellt,weil DAN so etwas empfiehlt und Abbildungen von solchen Geräten in ihrem Link über Diabetes und Tauchen hat.
Antwort