Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),

Bitte um Karibik-Tipps Feb. 2018 +++Utila vs. Tobago+++

Geändert von mario-diver,
02.06.2017 14:09

Hallo Tauchergemeinde,

wieder einmal werden Reisetipps von euch Wissenden begehrt yes

Ein wenig vorgearbeitet und recherchiert habe ich:

1. Parameter:

  • Endvierziger Ehepaar, wobei sie Nichttaucherin ist. (=> vormittägliche 1- oder 2-Tank-Dives mit kurzen Wegen daher wünschenswert für maximale Zeit miteinander!)
  • Reisezeit Anfang Feb. 2018 für 3 Wochen vor Ort (Reisezeitentabelle hier gecheckt)
  • Budget: rd. 3T€/Person, gerne weniger, exclusive Tauchen
  • Nightlife nicht erforderlich, nette Bar zum Meer und kühle Getränke reichen
  • saubere Unterkunft mit ein wenig Komfort (AirCon soll schon sein)
  • gutes Frühstück wäre wichtig, 3 Wochen "american Continental" wäre unschön; ansonsten je nach Örtlichkeit von Ü/F über HP bis AI alles möglich
  • Tauchen: typ. karibisches easydiving ist auch 3 Wochen ok; Chance auf Großfisch, deep, Wrack und/oder Strömung wäre aber auch schön!
  • längere Anreise schreckt uns nicht (mehr); Bln. <->Dauin war im März ne gute Übung

Meine bisherige Recherche, u.a. inspirierende zT. ältere Artikel von Linus G., führten mich nach

  1. Utila (Honduras), dort scheint das "Mango Inn" das einzig komfortabel zu nennende zu sein, jedoch keine direkte Strandlage
  2. oder direkt nebenan Roatan (dazu aber noch keinerlei Unterkunftsübersicht)
  3. Tobago; dort ist bisher das Nabucco´s Speyside Inn mein Vaforit
  4. oder n´janz anderet Eiland in der Karibik? (ABC-Inseln mit erst Buddysuchen und zeitaufwändigem Rumfahren für shore-TGs entfallen)
 

Meine Fragen an euch:

Hat jemand aus eurem Kreise aktuelle Erfahrungen an den Örtlichkeiten machen können? (Utila/Tobago sind schon sehr unterschiedlich...ist klar, ich finde aber beides für sich reizvoll)

  • Hat jemand Tipps für alternative Unterkünfte speziell auf Utila? Grundsätzliche für Roatan?
  • Das Speyside/Tobago liegt zur Atlantikküste, Tauchen dort wird als anspruchsvoller mit mehr Fisch beschrieben; oder könnte die Karibikseite (auch für üW) netter/karibischer sein? (sehe das so bei der DomRep., wo ich Bayahibe klar vor Puerto Plata/Cabarete und Samana sehe)

Danke euch hier bereits für die Unterstützung!!!spin

 
 
Geo Tags: Honduras, Trinidad und Tobago
AntwortAbonnieren
03.06.2017 12:39
Hallo, ich kann dir zu den genannten Zielen leider keine Tipps geben aber als Alternative sonst Cozumel empfehlen. Wir waren im Hotel Iberostar Cozumel und der angeschlossenen Tauchbasis Dressel Divers tauchen. Es ist wirklich ein super AI Hotel und auch perfekt gelegen. Die Basis liegt direkt am eigenen Jetty von wo aus die schnellen Tauchboote starten. Die besten Tauchplätze Cozumels haben von diesem Hotel aus die kürzesten anfahrten. Man kann morgens ein oder zwei Tauchgänge machen, da man nach jedem Tauchgang wieder zurück ins Resort fährt, weil die Wege zu den Tauchplätzen so kurz sind. Das Tauchgebiet ist auch sehr schön. Es sind eigentlich immer drift dives und zu sehen gibt es Barrakuda- und Makrelenschwärme, riesige Zackenbarsche, viele Ammenhaie, Adlerrochen und diverse andere Rochen, sehr viele Schildkröten u.v.m.. Es werden auch Tagesausflüge in die Cenoten oder zu den Bullenhaien von Playa del Carmen angeboten. LG, Urlaubstaucher
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
03.06.2017 13:59
Dank in die Schweiz für die interessante Alternative?Budget haut dort hin?
03.06.2017 14:33
Budget passt auch. Wir haben für 14 Tage rund 2000€ bezahlt.
03.06.2017 14:46

@mario

wenn die Ecke dort in Frage kommt tendiere ich eher nach Playa del Carmen.

Dort gibt's Cenotentauchen (da bist du auch kurz nach dem Mittagessen bei Deiner besseren Hälfte)..

Wwenn das für die in Frage kommt, mal zwei Vorschläge:

www.cenoteadventures.com

www.cenotdiving.com

Mail z.B. den Stefan mal an und lass Dich einfach mal beraten (Tauchen, Kombination mit Cozumel, Unterkünfte, Kultur usw.).

03.06.2017 16:25Geändert von Uwe-Re154877,
03.06.2017 16:27

Wenn Karibik mit tollen Wracks, dann ggf. ?? Grenada .

Vom Tauchen sehr schön. Ggf. mit einer anderen Insel kombinieren.

Tobago hat mir nicht gefallen, Honduras war ich noch nicht. Mexiko ist damit nicht vergleichbar.

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
03.06.2017 18:00Geändert von mario-diver,
03.06.2017 18:02
@Erwin: Danke! Aber Cenoten sind nachrangig, mich sehnt es eher nach offenem Meer.@Uwe: Was hat dir an Tobago nicht gefallen?
03.06.2017 19:24

Wir hatten Inselhopping in der Karibik gemacht. 

Vom Tauchen haben mir die TP in Grenada gefallen. Inselfeeling Grenadinen

Luxus auf Antigua.

Tobago ist nix besonderes in Erinnerung geblieben.

CRKAOWD
04.06.2017 14:57

Also wir (Anfang 50) waren letztes Jahr auf Utila und Roatan (August). Aus unserer Sicht einfach nur genial. 2 absolut gechillte Inseln. Beide Inseln im Gegensatz zu Honduras-Festland ungefährlich. Utila ist mehr Backpacker-Insel, noch sehr ursprünglich. Roatan ist touristisch erschlossener. Ich würde beide Inseln wieder kombinieren. Auf Utila waren wir im Mango Inn. Liegt zwar nicht direkt am Meer, aber weit laufen muss man nicht. Das Mango Inn ist superschön, die Managerin Andrea sehr nett und hilfsbereit. Wir haben uns die Luxus-Cabin gegönnt, mit eigener Terasse und Hängematte. Ist riesig, was man nicht unbedingt braucht, aber einfach super. Auf Utila gibt es viele kleine Unterkünfte, wie man an die ran kommt, wissen wir leider nicht. Wir waren mit den UDC tauchen. Wir wurden jeden Tag vom Fahrer des Mango Inn dahin gefahren und auch wieder abgeholt. Das UDC vermietet auch Zimmer, die liegen dann direkt am Meer und der Basis. Über die Qualität können wir leider nix sagen. Abends unbedingt in die Tranquillo Bar gehen. Sonnenuntergang am Meer mit Tequila-Sunrise und die ganze Zeit Reggae-Musik... Besser gehts nicht!

Auf Roatan waren wir im Seagrape. Das ist direkt am Meer und war auch sehr schön. Da gibt es viele Unterkünfte. Einfach googeln. Abends in die Sundowner-Bar. Ebenfalls Musik, Bar direkt am Strand, jeden Abend zum Sonnenuntergang wird ein Feuer gemacht. Karibisches Feeling, einfach nur genial!!!! Auf Roatan kann man mehr zusätzlich zum Tauchen machen als auf Utila.

Unterwasserwelt ist tatsächlich etwas unterschiedlich. Beide Inseln haben eine nach unserer Meinung tolle Unterwasser landschaft. Eigentlich sind wir wegen der Walhaie hin, die haben sich aber leider nicht sehen lassen (leider im August / September keine Season..). Dafür Delfine, Adlerrochen, Schildkröten, Lionfish, Barrakudas, Seepferdchen,... Wrack gibts auch.

Melde dich einfach, falls du noch Fragen hast!

Übrigens: Auf dem Rückweg haben wir einen Stopover in Miami gemacht. 2 Tage Miami, dann Cape Caneveral, Everglades und dann die Keys runter bis Key-West. War der totale Gegensatz zu unseren gechillten Inseln, aber eben nochmal was ganz anderes zum Abschluss. Lohnt sich ebenfalls auf jeden Fall!

LG

Chris

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
04.06.2017 16:05Geändert von mario-diver,
04.06.2017 17:23
Danke @Chris für die ausführliche Beschreibung! Da kommen auch solch ungedachte Kleingkeiten zutage, wie "Reggae" .,. was so gar nicht unsers ist.?
05.06.2017 02:19

Hi,

Ich war im Oktober 2013 auf Tobago im Speyside Inn.

Das Tauchen, gerade vor Speyside,Goat Island und Little Tobago, ist eigentlich nicht mal als Easydiving zu bezeichen mehr so "Bus fahren"baeh

Einsteigen und nach 60min Aussteigen. Du hast dort in 5-10 Bootsminuten knapp 20 Tauchplätze mit 90% Oneway.

Etwas intersessanter was den "Anspruch" angeht sind natürlich Spots wie London Bridge, Sleeper oder die Round Table (Wrack) bzw. auf der anderen Seite der Insel die Maverick (Wrack).

Vom Bewuchs und Fischreichtum habe ich in der ganzen Karibik noch nie etwas Vergleichbares gesehn.

Aber sollte es in Venezuela regnen hast du zwei Tage später "schlechte Sicht" und die hält sich grob nen Tag oder zwei.

Von der Verpflegung her bist du schon allein im Hotel bzw. im angeschlossenen Restaurant gut aufgehoben oder du gehst 3min und speißt im weltberühmten Jemma´s Treehouse.

P.S. Trinke Punchen Rum nicht pursm1 ich vermute dass das dort als Pinselreiniger oder Kerosin-Ersatz gebrannt wirdkopfpatsch

Grüße aus der Prignitz

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
05.06.2017 12:34
Dank in die Prignitz?
27.06.2017 20:44

Hallo Mario-Diver,

von Tobago möchte ich Dir grundsätzlich abraten! Wir waren im März 2013 für 2 Wochen dort und haben ca 24 TG dort gemacht. Dabei ist zu sagen dass meine Frau auch taucht und das war auch gut so. Etwas anderes kannst Du in Speyside auch nicht machen. Von all den Karibik Urlauben (und es waren mittlerweile 7x) ist Tobago/Speyside der einzige den wir nicht mehr machen würden. Das ganze liegt nicht unbedingt am Tauchen, eher an den Menschen und der Art wie sie mit dieser Insel umgehen. Vom Tauchen möchte ich mich meinem Vorschreiber anschliessen: Anspruchsvoll, dabei nicht übermässig spektakulär (mal nen Ammenhai / einige Tarpune ... Korallen waren ok aber nicht sensationell). Strömungen sind teils stark und die meisten Tauchplätze sind driftdives. Auch das mit dem Regen in Venezuela kann man nur bestätigen, die Sicht geht dann gegen "grün-5m" zudem hatten wir eine Woche massiv portugiesische Galeeren auch am Strand. (google das mal !!). Was eher abschreckt: Speyside liegt am Ar... der Welt und es gibt nix was einen Touristen, speziell wenn er nicht taucht glücklich macht. Während unserer Zeit gab es einen kleinen Unfall beim Tauchen (Kopfplatz-Wunde musste genäht werden). Es dauerte ca 4 Std bis diejenige Person (ab Landungssteg) irgendwo beim Arzt war, dort wartete die dann nochmal 3 Std. Ok der Abschuss sind aber die vollkommen unfreundlichen , teils stark kriminellen Tobagianer: faul, rassistisch, von Öl-Milliarden verwöhnt....  ! Wenn man in einem Land wo sowas hinterm Haus wächst auf dem "local market" für 1kg Bananen 2 und für 1Stck Ananas 4 US Dollar zahlen soll?!? Das kann Aldi besser! Das Speyside Inn ist in mittelmässigem Zustand, die zwei netten Schweizer Basenbetreiber haben sich zwar redlich bemüht, aber 4-5 Monate nach unserem Urlaub den Bettel hingeschmissen vom inkompetenten rotzfrechen und faulen "local staff" zermürbt. Als Kirsche auf der Torte gabs rund ums Hotel und auch sonst im Ort jede Menge Sandfliegen/sandflys und DIE können Euch den Urlaub wirklich zur Hölle machen! So genug gelässtert ließ einfach mal zu Trinidad & Tobago die Reisewarnungen des Aussenministeriums und nimm die Ernst!

Also zum guten Schluss zu Utila und Roatan kann ich leider nix sagen, interessiert mich aber selber (gerne berichten). Was ich sonst so empfehlen könnte:

1. Saba (wunderschön auch was für Nichttaucher zum Wandern, spektakulär auch UW)

2. Bonaire (größer auch zum Wandern und Strandbaden geeignet / große Auswahl an Hotels & Appartements / selbstständiges Tauchen möglich. Besonders spektakulär sind die Tauchplätze im Nationalpark und die "unmarked sites")

Falls Ihr mehr wissen wollt schreibt uns an

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
27.07.2017 14:19

Oh..danke auch dir SaGuGu! Ich hab´s eben erst gesehen!

Nach allen Preis- und Möglichkeitsvergleichen i.S. Anreise/Unterkünften/Verpflegungskosten für nen 3 Wochentrip bin ich tatsächlich von meinen Vorstellungen abgerückt und dankbar für den Hinweis auf Cozumel vom Schweizerthumbup ..daher nochmal besonderen Dank nach CH!!!

Buchung läuft gerade!!! *freu*

27.07.2017 18:54
Gerne doch. Geht Ihr auch ins Iberostar? Könnt Euch wirklich freuen. Das Hotel, die Insel und das Tauchgebiet sind wirklich super. Vielleicht kannst Du ja auch noch einen Bullenhai- Tauchausflug nach Playa einplanen. Ein, zwei Tage könnt Ihr vielleicht einen Roller mieten und die schöne Insel auf eigene Faust erkunden und die Maya Ruinen besuchen. Viel Spass. LG
MyrliAOWD, Nitrox, Freediverin
20.08.2017 16:13
Hallo,wir kommen gerade aus Honduras zurück. Natürlich waren wir auch auf Utila. Einige persönliche Eindrücke meinerseits:das Leben auf Utila ist recht gemütlich. Gefährlich ist es dort nicht. Es gibt auch einige nette Unterkünfte. Das Mango Inn ist recht komfortabel. Empfehlenswert. Wenn du mit dem Utila Diving Center tauchen möchtest, kannst du auf deren homepage ein entsprechendes Tauchpaket mit Übernachtung im Mango Inn buchen. Das UDC ist uneingeschränkt empfehlenswert. Wir haben 3 Center ausprobiert und sind beim UDC geblieben. Kleine Gruppen. Professionelle guides. Gute und schnelle Boote. Equipment wurde bereits komplett montiert zur Verfügung gestellt (ob mans mag oder nicht sei dir überlassen). 2-Tank Dives only. Reichhaltiges Obstangebot in den Oberflächenpausen. Die Nordseite der Insel wird täglich angesteuert (wenn Wind und See es zulassen, nur dort gibt es Großfische und eine atemberaubende Steilwand). Da gibt es wirklich nichts zu meckern. Großes Aber (hauptsächlich wegen deiner Frau):3 Wochen NUR auf Utila? Puh. Die Insel ist sehr klein (41 qkm). Es gibt nur 2 Strände, die wirklich klein sind. Im Inneren der Insel wachsen Mangroven. Teilweise unzugänglich. Außer Tauchen und Essen lässt sich auf Utila nicht viel machen. Wegen der Strände wäre Roatan die Insel der Wahl (in Honduras). Auch ist sie touristisch besser erschlossen und wahrscheinlich attraktiver für Nicht-Taucher. Dafür ist das Tauchen auf Utila wirklich sehr günstig. Und auch nur hier gibt es die Chance auf Walhai-Sichtungen. Ebenfall empfehlenswert: macht doch einen Freedive-Kurs. Direkt neben dem UDC ist die Base der Utila Freedivers. Ihr werdet euch über euch selbst wundern. Für welches Ziel auch immer ihr euch entscheidet: ich wünsche euch viel Spaß unter und auch über Wasser!
Antwort