Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
  • 1
  • 2

An JJ und SF-2 Diver

Weil wir uns doch so gut miteinerander austauschen, wollte ich einen letzen Thread nur auf diese beiden Geräte konzentrieren.

Vorab eine Bitte, es wäre toll wenn Aussagen zu diesen Geräten auch nur von Tauchern kommen, die dieses Gerät besitzen. Auf Doofgesabbel hab ich dann keine Lust mehr.

Ich habe heute das JJ zerlegt und mit einige Vergleichen viel mir folgendes auf:

SF-2 nutzt für einen weiteren Controller den Fischer Anschluss, ist das richtig? Wenn ja wäre das leider eine technische 6 !

Beim SF-2 "muss" man temperaturabhängige O-Ringe benutzen, sprich Sommer /Winter ?

Bei JJ bekomme ich in der Vollausstattung die billiger ist, noch ein HUD dazu UND könnte noch einen NERD einsetzen, das seh ganz sicher geil aus.

Ich habe im übrigen das NERD nach Vorschrift benutzt, wenn man das macht und nicht AKTIV in den NERD nach rechts unten schaut, sieht man mit Absicht gar nix. Das wiederrum finde ich schön, da man so keinen Klumpen im Gesicht hat.

Mir wurde zugetragen das SF keine CE für die 100m hat, sehr spannend.

JJ dichtet seinen Kopf mit 2 O-Ringen ab und ohne diese mit "Schnallen der Gewalt" dicht zu bringen.

Beim JJ geht die Luft erst durch den Scrubber und dann zu den Sensoren, bei SF-2 soll das wohl nicht so sein?

Beim JJ kann das Blei in das System integriert werden,ohne zusätzliche Bastelei von Taschen etc.

Ich bin wie immer neugierig auf eure Statements popcorn

AntwortAbonnieren
27.09.2018 19:43
zu Fisher--ja, der zweite Controler wird via Fisherstecker verbunden, was ist deiner Meinung daran "technisch 6" ????
zu O-Ringe- nein, das waren die ersten Serien, bei den jetzigen gibt es keine Sommer-oder Winter O-Ringe
zu CE-hat die CE auch für 100 m, woher hast du die Info das das nicht so sein soll ??
zu Sensor-Scrubber- auch beim SF2 wird erst Sauerstoff zugeführt, dann geht das ganze durch den Srubberund danach messen die Sensoren, wüsste ehrlich auch keinen Rebbi der das anders macht (lasse mich aber gerne erhellen).

Scheint so als hast du deine Info´s von jemand der entweder vom SF2 keine Ahnung hat oder dir das Gerät ausreden will.
27.09.2018 19:46
kleine Korrektur, der Fisherstecker ist nicht für einen zweiten Controller, sonder für eine zusätzliche O2 Überwachung
27.09.2018 20:18
Ich habe mir die Fischer angeschaut und muss sagen, dass diese nicht zeitgemäß sind.
von Problemen würde ja auch schon berichtet.

es wird natürlich immer jemanden geben der sagt, dass er seit 100 Jahren mit Fischer System ein Rebi taucht und natürlich nie Probleme hatte.

Das mit der CE halte ich selbst erstmal für Blabla, mir geht es um den technischen Vergleich.

im Grunde bietet der JJ technisch etwas mehr für weniger Geld. Das ist eine vermeintlich neutrale Erkenntnis und keine Botschaft.

ich fände es spannend zu wissen, ob das SF-2 „Stripped“ auch eine CE hat, den ohne Auftriebeinheit würde es laut Dekra eher keine CE geben.

Ich sehe schon wie es mir meine Nächte rauben wird.....
Michael FischTMX Cave & CCR
27.09.2018 21:27

Warum und wieso der SF2 eine CE gekriegt hat ist mir unbekannt, und ich denke, wenn es nochmal eine CE Prüfung unterzogen wird das es keine Möglichkeit haben kann diese nochmal zu bestehen. Der Gegenlunge ist mindestes 60cm von der DSV entfernt, bei Kopfüberabtauchen ist wegen diese 60cm das Einatmen nicht mehr möglich, bei auftauchen mit Kopf nach oben ist das Ausatmen genauso unmöglich. Im Sidemount Konfiguration ist dieser Abstand noch viel schlimmer.

Mein Verständnis von der Rebreather CE ist das der vorgeschriebene Ein und Ausatmen Wiederstand in alle Lagen eingehalten werden muss, was bei meiner SF2 nicht machbar ist. Inzwischen 300+ Tauchgänge damit gemacht, und falls ich jemand finde der so dumm ist wie ich war, wird es verkauft.

RBs mit BMCLs haben es viel leichter die Ein und Ausatemwiederstände einzuhalten da der Gegenlunge niemals weiter als 15cm von deine Lungen Mittelpunkt entfernt ist. Bei mir beträgt dieser Abstand ca. 8cm.
Mit meine Flex Sidemount RB ist dieser Abstand weitaus weniger.

Michael

27.09.2018 21:43
Ein fast indentische Aussage habe ich heute auch erhalten. Schade eigentlich. Aber deine Aussage ist deutlich. Spannend wäre nun zu wissen, was du dir dann kaufen wollen würdest.
Michael FischTMX Cave & CCR
27.09.2018 21:58
Mein erste RB war eine IDA 76
Danach hab ich auch mit eine AH1 (RB80) leihweise getaucht.
RB #2 ist mein SF2.
RB #3 ist eine Flex in Bailout RB Konfiguration.
RB #4 ist eine sehr frühe XCCR.

RB #5 wird ein JJ sein.

Ready to dive wiegt mein XCCR 53Kg inkl Backplate, Frame, Flaschen, 2L Argon Flasche, Akkutank, Backuplampen u.s.w neutral tariert für eine Trilaminat Trokki und Weezle Extreme + Unterzieher.
Der SF2, im gleiche Zustand wiegt 43Kg.

Der JJ, im ready to dive Zustand sollte ca. 33KG wiegen.

Michael
chrisfussSSI IT, IANTD CCR, TMX Instructor
27.09.2018 22:02Geändert von chrisfuss,
28.09.2018 05:37
Das ist bla bla, einige versuchen immer wieder CE Tests einiger Geraete, bzw. dessen Zertifizierungsprozess und oder die Notified Bodys zu diskreditieren. Ganz vorne voran ein Gewisser Rebreather Hersteller in England der mit seinen Geraeten selbst klaeglich gescheitert ist und seiter versucht alle Anderen schlecht zu machen. Und dann gibt es ja, wie wir mittlerweile wissen, in der Rebreather Community genuegen Spezialisten die gerne nur Bruchstuecke aufschnappen um dann mit Halbwahrheiten ihre Meinung vertreten.

Der SF-2 hat die Standards fuer CE als trimix rebreather in Tests durch einen Notified Body bestanden und ist damit zertifiziert und darf auch als solcher in der EU verkauft und Trimix Kurse bis hypoxic duerfen unterrichtet werden punkt. Wie tief du damit gehst, interessiert niemanden, auch nicht deine Versicherung! Du kannst auch im Ausland ein nicht CE Geraet kaufen, kurs machen und dann in Deutschland tauchen. DAN eg. bezahlt auch dann. Im Uebrigen verfaellt bei einer Veraenderung des Geraets die Typenzertifizierung, bestes Beispiel, beim Poseidon bedeutet die Benutzung des TecMe selbst befuellbaren Scrubber Kanister den Verfall der CE fuer das Geraet, DSV gegen BOV tauschen -> keine CE... deshalb keine Modifikationen vor Kursen innerhalb der EU.
Welche Tiefen, Gase, WOB etc. durch EN14143 im Test vorgeschrieben/vorgegeben/erlaubt sind hat mit dem tatsaechlichen Einsatz aber nichts zu tun.

Ja der SF2 ist in seiner Form "stripped" CE zertifiziert und darf nur deshalb auch als solcher verkauft werden, die Auftriebseinheit / Wing ist ein eigenes system und muss als solches selbst CE erfuellen um dieses entweder im bundle oder einzeln in der EU verkauft werden zu koennen. Gleiches gilt e.g. fuer die Flaschen.

Beim Megalodon sind die Sensoren in der gleichen "Kammer" wie das Solenoid, kann vor und Nachteile haben.

Ich finde nicht dass der JJ zwangslaeufig mehr als der SF2 zu bieten hat, es sind halt einfach andere Dinge, die Moeglichkeit zum Umbau auf sidemount zb. Uebrigens braeuchte der SF2 auch nicht zwangslauefig die Schnallen um genuegen Gewalt aufzubringen, das wuerde auch ohne zusammen halten vorallem unter Wasser, ist quasi einfach ein Sicherheitsmechanismus.
chrisfussSSI IT, IANTD CCR, TMX Instructor
27.09.2018 22:05Geändert von chrisfuss,
27.09.2018 22:05
Der WOB beim SF2 wurde durch die Nutzung von Trimix eingehalten, das ist lt. Standards so auch erlaubt damit hat er die Tests bestanden. Wie jeder Einzelne fuer sich damit zurecht kommt ist eine andere Sache, deshalb wie immer der Rat, selbst testen!
Michael FischTMX Cave & CCR
27.09.2018 22:21
Der SF2 atmet einwandfrei solang die Schultern ca. 10cm höher sind als der Gesäss. In alle andere Lagen wird der Atemwiederstand viel schlechter. In Kopf 90° nach oben oder 90° nach unten, ist es mir nicht möglich über der RB zu atmen. Wegen der lange Weg durch das Atemkalk hab ich nur eine Tauchgang gemacht mit Luft als Diluent, alle andern haben eine He Anteil von mindestens 35% gehabt.

Michael
28.09.2018 07:08
Yep ist auch mein Kenntnissstand das der SF2 nur mit dünnerem TMX es geschafft hat eine CE zu bekommen, also die WOB Werte zu schaffen. Habe CE auf meinem JJ, lege aber wenig Wert darauf muss ich sagen. Das Einzig interessante daran ist das man mal vergleichbare Werte zum WOB bekommt und der ist ja durchaus interessant für einen CCR Taucher. Etwas schade (wenn auch erlaubt) das dies der SF2 nur mit TMX schafft, aber sagt ja auch was aus...
PasSolNormoxic Trimix
28.09.2018 09:01

Lass dich nicht zu sehr vom Gerede hier beeinflussen, sondern mache dir dein eigenes Bild indem du beide Geräte (wenn möglich mehrmals) probetauchst und anschliessen selbst reinigst/zerlegst dann sollte für dich die Entscheidung ganz schnell gefallen sein da bin ich mir sicher. Gruss von einem JJ-Taucher

28.09.2018 09:11
Ich sehe es nicht als Beeinflussung sondern als eine Gedankenhilfe.

Wobei auch über andere känale der JJ eher besser weg kommt. Auch von Leuten die beides getaucht sind.

es wird jetzt aber erst einmal was dauern, bis ich beides probieren kann.
PasSolNormoxic Trimix
28.09.2018 09:21

Ich würde wenig auf ein technisches Datenblatt und die Meinung von anderen geben. Das ist sehr individuell / persönlich und vielleicht sogar eine Philosophiefrage am Schluss. Die Entscheidung kommt auch stark darauf an was du damit machen möchtest und sicher auch welches Gerät deine Tauchpartner nutzen. Ich würde diese Geräte ausgiebig probetauchen dann wirst du es sehr schnell fühlen was dir besser gefällt.

28.09.2018 10:03
Die Meinung andere finde ich enorm wichtig, weil diese nach x Stunden über deutlich mehr Erfahrung verfügen, als ich es je beim Probetauchen erreichen.

mein Anwendungsbereich ist überschaubar, da könnte ich auch fast ein Seven tauchen cul

auch sind und technische Daten wichtig, wenn der Scrubber zu klein ist, dann ist er zu klein ganz einfach. Was hilft mir da das probieren?🤔

ich kaufe den rebi für mich und nicht für andere. Die anderen tauchen D12 + 4 Stages, will ich nicht mehr....und ich den rebi und 2 stages.

Fast wie autokaufen, was für Ausstattungen möchte ich, dann setzte ich mich in das Auto, wie sitze ich? Wie sind die fahreigenschaften? Ich setzte mir ein Limit. Dann bleiben in der 2-3 Autos über maximal.

Ich möchte daraus keine Wissenschaft machen, wenn’s geht. Ansonsten frag ich solosiggi
28.09.2018 10:13
"Die anderen tauchen D12 + 4 Stages, will ich nicht mehr....und ich den rebi und 2 stages."

Bist du sicher dass du dann nicht eher 3 Stages brauchen wirst, also im grunde nur 1 Stage sparst und das gleiche oder sogar mehr Gewicht auf dem Rücken hast? Mach mal ein konkretes Beispiel, was für ein Tauchgang, was ist in den Stages deiner Kollegen?
nandersenIANTD CCR
28.09.2018 10:34
Guter Punkt- ginge es nur ums Schleppen wäre ein CCR sicher nicht die richtige Wahl...
28.09.2018 10:50
Ein SF-2 wiegt doch genauso viel wie ein D12, das verstehe ich jetzt nicht.
das ein CCR kein Gewicht einspart ist mir schon bewusst, trotzdem ist das feeling homogener.

warum gibt es denn sonst Kreisel?
28.09.2018 11:24
"warum gibt es denn sonst Kreisel?"

1.) Aus Liebhaberei (Hauptgrund bei 95% alle Kreiseltaucher)

2.) Um teures Trimix zu sparen (trotzdem muss ich mein Bailout in Stages mitschleppen, ich benutze sie bloß normalerweise nicht)

3.) Bei langen Grundzeiten spare ich mir Bottom-Stages (bei deinem Beispiel eventuell die 4. Stage)


Aber noch einmal: Welche Art von Tauchgängen macht ihr denn mit D12 und 4 Stages? Üben? Gut aussehen am Baggersee? Ist ja alles legitim, ich frage nur Interessehalber. Ich denke den Kreisel kaufst du dir eher aus Grund 1. Vollkommen legitim, man muss es sich nur eingestehen und keine anderen Gründe vorschieben.
28.09.2018 11:38
Beim CCR hast Du als Bailout Grundsätzlich erstmal die kompletten OC Dekostages plus 1 Bottomstage dabei. Da spare ich mir lediglich Bottomgas aber ist ja auch schonmal was, denn mein Rückengerät wird nicht grösser und schwerer (D18/D20).
Leichter wird es nur wenn Du den selben Weg zurück musst und Stages deponieren kannst, ist aber mit OC dasselbe.
Ansonsten geniesse ich die Stille, die nähe zu den Fischen (besonnders mit Kamera), kühle nichtmehr so schnell aus und habe eine bessere Deko (ohne Gaswechsel) mit feuchterem und wärmerem Gas.
28.09.2018 11:54
Das mit den Stages der Kollegen war nur ein Beispiel.Das bitte nicht im Detail aufdröseln, dem kann ich nicht stand halten okdive

wie RT08 schreibt und eben Punkt 1 sind genau meine Beweggründe und ich denke das sind vernünftige Gründe.

Bei mir im „Dorf“ werden es zunehmend mehr JJ User. Aber das würde mich aber nicht davon abhalten ein SF2 zu tauchen, wenn ich es denn wirklich wollte.


28.09.2018 11:58
"und habe eine bessere Deko"

Das ist aber echt nur marginal und kein Grund einen Kreisel zu kaufen. Ausserdem müsstest du "bessere Deko" erst mal definieren.
28.09.2018 12:02
"...und ich denke das sind vernünftige Gründe..."

Wie schon gesagt, ich will deine Gründe gar nicht in Frage stellen, jeder Grund ist vollkommen legitim, ich gönne es dir auch. Ich finde nur der Grund "ich spare mir x kg Gerödel" ist trügerisch und den hattest du ja angeführt.
28.09.2018 12:03
Ich denke er meint eher die homogene Deko,schreibt er auch im Bezug au flaschenwechsel.
28.09.2018 13:24
Yep, habe für die Deko: 1. immer BestMix, 2. erspare mir Gaswechsel, 3. Dehydration wird gemindert im Vergleich zu OC und 4. bleibe wärmer da ich nicht ständig angewärme Luft abgeben muss. Und das sollte ja auch besser sein, da ja wohl erwiesener Maßen frieren in der Deko für selbige nicht gut ist. Zumindest kann ich seitdem ich CCR Tauche im Bezug auf meinen Wärmehaushalt bei gleicher Isolierung und gleichen Umgebungsbedingungen, deutlich längere TGs machen bevor ich anfange zu frösteln.
Das die Deko zeitlich kürzer ist als OC ist nicht von Bedeutung, wirklich nur marginal, das meinte auch sicher DB. UNd Punkt Nr. 6: Die beste Deko ist die welche ich erst garnicht machen muss. BesMix auf Tiefe auch wenn es mal Tiefenmäßig etwas anders aussieht als erwartet. Z.B. nur 60 mtr. (18/45), anstatt geplanter 70 mtr. (15/55).
nandersenIANTD CCR
28.09.2018 14:41
Ein Fallschirmspringer hüpft auch nicht aus dem Flugzeug um sich die Vögel anzusehen... ;)
  • 1
  • 2
Antwort