Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Alternative zu Dive+ unter Windows?

Geändert von CaBe,

Liebe Freunde des Tauchsports,

nachdem wir dieses Jahr von der Panasonic Lumix DMC-GM1 (inkl. UW-Gehäuse) auf die Nikon W300 (ohne Gehäuse!) umgestiegen sind, sind wir - vielleicht auch wegen der Bedingungen auf Negros (Philippinen) - wirklich begeistert von unseren Fotos. Eigentlich leuchte ich das Motiv mit einer UW-LED-Lampe aus, sodass schon ein recht guter Farbeindruck entsteht, aber wir haben auch von Dive+, einem Tool für Android/iOS, erfahren und sind hin und weg. Da ich die "Bearbeitung" am Tablet/Smartphone wirklich umständlich finde, suche ich nach einem vergleichbaren Tool unter Windows. Ich hänge mal 2 Bildpaare an, die den Effekt verdeutlichen.

Kenn jemand ein solches (kostenloses) Tool? Oder kennt jemand die Parameter, mit denen Dive+ die UW-Fotos ohne weitere händische Eingaben umwandelt? Bin da für jeden Tipp offen. Natürlich weiß ich, dass man mit entsprechend tiefem Wissen und/oder Zeitaufwand UW-Fotos z.B. mit Photoshop wandeln kann. Aber ich bin kein Bildbearbeitungsprofi und will auch keiner werden. Solche ien 1-Klick-Tool wäre genau das richtige. Zum Beleg hänge ich mal 2 Bildpaare an, die das Original und das gewandelte zeigen.

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise sagt

Carsten (aus Bremen)

AntwortAbonnieren
gr3yw0lflife is better in fins
03.06.2019 05:27
hi carsten

ich bn zwar nicht der große uw-fotograf, arbeite aber seit ein paar monaten (seit 1997) mit photoshop und hab etwas erfahrung mit bildbearbeitung.

was du da zeigst, sieht nach einer automatischen tonwertkorrektur aus - und die ist nicht mal soo gut. kann jedes leidliche bildprogi auch - egal ob lightroom, photoshop elements, acdc - mit chance sogar irvan-viewer.
lad dir einfach mal ein paar demo-versionen runter und schau, womit du am besten klar kommst, damit es für den "hausgebrauch" reicht. "richtig gut" werden die ergebnisse leider nur mit guter software, einarbeitungszeit und lernen. grade so dinge wie tonwertkorrektur, weißabgleich, spielerei mit kontrasten erfordern etwas erfahrung und übung.
TechnomancerPlastikkärtchen
03.06.2019 05:39
An komerziellen Programmen würde ich Affinity Photo empfehlen, kann so ziemlich alles was Photoshop und Lightroom können, kostet einen Bruchteil.

Allerdings, Dive+ macht schon mehr, Tonwertkorrektur, Schärfe, Schatten, Kontraste, Objektivränder hab ich bisher gemerkt.

Ich häng mich hier mal dran, ich suche sowas nämlich auch, idealerweise mit einer batch-bearbeitung.

Ja, mit Dive+ macht man keine Magazinfotos, aber besser als Presets oder an 100 Bildern manuell rumfummeln ist es allemal. Die Highlights kann man ja dann manuell entwickeln/bearbeiten.
03.06.2019 17:40Geändert von CaBe,
03.06.2019 17:41
Danke gr3yw0lf und Technomancer,

ich habe es ja befürchtet. Tatsächlich habe mal Erfahrungen mit Photoshop gesammelt. Grundsätzlich würde ich mich an solch ein Programm rantrauen, aber wie Technomancer richtig erkannt hat, sind die Voreinstellungen von Dive+ (für mich) so gut, dass ich einfach keine Lust habe, mich da tiefer reinzuknien.
Wenn also jemand die Tonwertkorrektur, Schärfe, Schatten, Kontraste etc. -Einstellungen kennt, darf er/sie die hier gerne mal nennen. Vielleicht kann man das übertragen auf ein PC-Programm. Ansonsten werde ich wohl weiter den Umweg über Kamera - PC - Cloud - Smartphone - Dive+ - Cloud - PC gehen. Habe diese Schritte auch mit einem Android-Emulator (MEmu) unter Windows direkt umgesetzt, aber der Emulator hat nicht nur seine liebe Mühe, er streikt vollends, was diesen Dienst angeht.
03.06.2019 17:46
Ich bin ja auch faul, was die Bildbearbeitung angeht. Bisher hatte ich es immer mit der Google Picasa Einklickoptimierung versucht. Bei manchen Bildern brachte es was, andere wurden schlechter.

Ich werde es dann auch mal mit der dive+ App probieren!
Ist das dive+ Logo auf jedem Bild, oder kann man das entfernen?
TechnomancerPlastikkärtchen
03.06.2019 17:53
Wenn man das weg haben will muss man premium bezahlen. Oder links genug zum abschneiden einplanen/eigenes Logo drüberkleister :D

Mit Presets weriich von Bild zu Bild net glücklich, Dive+ ist da schon etwas (!) intelligenter.
nandersenIANTD CCR
03.06.2019 21:36
...falls Du doch Lust auf PS bekommst:

Tone Auto SHIFT+CTRL+L
Contrast Auto SHIFT+CTRL+ALT+L
Color Auto SHIFT+CTRL+B
03.06.2019 21:53
Ich nutze zum Bearbeiten meiner RAWs ACDSee Pro, gibt's hin und wieder im Angebot.
04.06.2019 10:58
Dive+ mag ja zur Einzelbildbearbeitung noch angehen, was aber jedes Bildbearbeitungsprogramm besser kann, aber spätestens zur autom. 1-Click Videobearbeitung hörts aber definitiv wegen der vorgegebenen Grenzen (max. Full-HD und max. 60 sec/Spot) auf. Hierzu braucht man einfach was "gscheites"....!
TechnomancerPlastikkärtchen
04.06.2019 11:58
@ibirider: Aber genau um die AUTOMATISIERTE Einzelbildbearbeitung gehts ja auch.

(Am liebsten als Batch - Kann Dive+ mit Premium auch. Nur eben auf dem Handy und es gibt keine WEbsite/Windowsapp. Das ist der nervige Teil.)

Für Video gibts 4free DaVinci Resolve, das erschlägt doch so ziemlich alle Heimanwender-Zwecke (finde ich) - und das auch besser als Dive+.
Bildbearbeitungsrogramme zum ernsthaften bearbeiten wurden schon einige genannt, aber für "Jag mal eben schnell die Schanppschüsse durch" und "Mach die 10% besten zu etwas Postertauglichem" liegen dann doch Unterschiede im Aufwand den manche betreiben wollen (so wie CaBe und ich).

Aber hey, Dive+ gibts für IOS, mit dem neuen IOS sollen doch Apps leichter auf Mac überführt werden können, also nur warten und auf Apple umsteigen, dann wirds schon! roll
nandersenIANTD CCR
04.06.2019 12:01
...kommt ja zuletzt auch darauf an was man wirklich will. wenn der TO unbedingt diese App auf dem heimischen Rechner laufen lassen will könnte er diese auch virtualisieren oder containern.

BlueS oder VBox sind kostenlose Lösungen die immer funktionieren.

Ich vermute aber eher das typische DAU-Verhalten- wo muss ich klicken damit das klappt- bloss nicht mit der Technik auseinandersetzen.
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
04.06.2019 12:12
"Da ich die "Bearbeitung" am Tablet/Smartphone wirklich umständlich finde, suche ich nach einem vergleichbaren Tool unter Windows."
Den Teil der Frage verstehe ich nicht. Weshalb hängt es vom Betriebssystem ab, ob eine Applikation gut bedienbar ist? Gut bedienbare Programme gab es schon unter MS-DOS, schlecht bedienbare auch unter Windows. Großen Monitor und vielleicht Stift statt Finger vorausgesetzt geht für so einfache Buntiklicki-Apps auch Android. (Besser noch was, was nicht von Monopolisten wie Google mal eben gesperrt werden kann.)
Steini0809darf Tauchen
05.06.2019 11:50Geändert von Steini0809,
05.06.2019 11:55
Ich benutze selbst Lightroom und würde solche Fotobearbeitungsprogramme Dive+ immer vorziehen. Mir ist bewusst, das Lightroom nicht günstig ist. Es gibt aber ähnliche Freeware die gleiches kann. Einfach mal googlen, ich benutze selbst keine Freeware also möchte ich auch keine empfehlen, aber es gibt sie.
In Dive+ hat man einfach nur einen einzigen Schieberegler, und in anderen Programmen stehen einem alle Möglichkeiten offen.
Und nach kurzer Einarbeitungszeit schafft man in sehr kurzer Zeit, dass ein Foto besser aussieht als in Dive+. Außerdem habe ich es nicht geschafft Raws in Dive+ zu bearbeiten.

Ich füge mal ein Beispiel vom einem Seetauchgang am letzten Wochenende an. Im origianal (Raw) hat das Foto schon einen richtigen Grünstich, was es so erstmal unbrauchbar macht.
Bearbeitung hat in Lightroom etwa 2 Minuten gedauert, und kann dann auch per Copy Paste auch auf Fotos, welche unter ähnlichen Bedingungen entstanden sind angewendet werden.
05.06.2019 16:02Geändert von voenix,
05.06.2019 16:02
Vergiß es. Der TO will 'ne one-klick-"mach-mich-glücklich"-Lösung, und hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Lust auf Raw. (Seine Kamera kann es m.W. auch gar nicht.)
Ich selbst kenne das o.g. Dive+ nicht, fotografiere selbst UW ausschließlich in RAW, und investiere dann auch Zeit in die "Entwicklung". Das gehört für mich zum Spaß dazu. Mit PhotoLabs geht das auch (für mich) flott genug, und am Ende sind dann sogar die schönen bunten Farbsäume (weitestgehend) eliminiert, die der TO evtl. gar nicht wahrnimmt.
Mich gruseln solche Automatik-Ergebnisse, aber jedem gefällt halt was anderes.
(Sorry daß ich nichts zum Thema beitragen konnte.)
gr3yw0lflife is better in fins
05.06.2019 20:13
ich habs oben schon erwähnt - irvan-viewer....
kann korrekturen, batch-verarbeitung usw.

zum ansehen am handy wirds reichen, für einen poster eher nicht....
alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
12.06.2019 06:53
Diese App dive+ geht eh ständig online ! Denke es ist eher spyware, hab die App 100x beendet ist sofort wieder aktiv?
TechnomancerPlastikkärtchen
12.06.2019 08:08
Die einzige Alternative zu Lightroom die mir einfällt ist Luminar 3, das recht mächtige Tools hat.
Nur funktioniert da die Objektivkorrektur nicht bei Batchbearbeitung.

Ich mach es inzwischen so, dass ich meine absoluten Favoritenbilder mit dem RAW-Entwickler von AffinityPhoto bearbeite.
Der kann relativ viel, aber leider Manuell.

Die "Okayen" Bilder werde ich aufs Handy und jage sie durch Dive+ Premium.

Dive+ kommt von Chinesen; da würde mich also gar nix wundern. Mein (China-)Handy tötet aber zuverlässig alle Hintergrundapps, also kein Problem für mich.
Und ob einen nun die Chinesen oder Amis oder Koreaner ausspionieren...

Antwort