Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
TalienaTL: Tauchen macht spass

Actionpro X9 oder Gopro7 black?

Geändert von Taliena,
18.02.2019 10:03

Ich weiss das bei die Gopro 7 da noch ein 100+ gehäuser dazu kommt und damit Gopro teuerer ist, aber es geht mir wirklich um die Video Qualität.

Welcher Kamera ist besser im Dunkel?

Wenn ich die X8 mit gopro4 vergleiche war die X8 sehr schlecht. Aber ist die 9 besser und auch besser wie gopro7 black?

Paralenz ist es absolut nicht, kein LCD schirm, und schlechter wie gopro7 black.

Geht nur um Video, für Bilder habe ich ein OMD Kamera.

AntwortAbonnieren
Bert667CMAS**
18.02.2019 14:58
Ich würde sagen, sie schenken sich nichts von der Qalität her...

Ich habe momentan eine GoPro und würde, wenn ich morgen eine Actioncam kaufen würde, die X9 kaufen.

Gründe:
- viel besseres Gehäuse
- Auch im Gehäuse in volllem Umfang im Menü über den Bildschirm bedienbar. Das ist bei der GoPro ein riesen Sch****
- Billiger
- Videoqualität absolut vergleichbar

Einziger Vorteil der GoPro: Viel besserer Stabi. Den nutze ich aber nicht.
JykCMAS **
18.02.2019 15:31
Unterschied zwischen Gopro Hero 7 Back und Actionpro ist noch der Sensor.
ActionPro: Sony Exmor IMX377
GoPro: Sony Exmor IMX277

Datenblätter findest unter https://www.sony-semicon.co.jp/products_en/IS/sensor2/products/index.html. Man muss aber auch bedenken das viel über die Software gemacht wird. In wie weit sich die Sensoren wirklich Unterscheiden kann ich selbst schwer abschätzen. Vielleicht kann der IMX277 etwas mehr Licht aufnahmen da seine native FPS etwas höher ist aber das ist nur Geraten von mir.

Frage wäre ob die ActionPro auch so etwas wie Protune hat, also eine art RAW Mode für die Videos, so könntest du selbst das maximum aus den Daten herausholen wenn du dir selbst die Arbeit machen willst.
m-n-nCMAS** / Nitrox
18.02.2019 17:28
Im Moment kann man nur die techn. Daten vergleichen - echte Bilder und Erfahrungsberichte von der X9 werden wohl erst in den nächsten Wochen irgendwo zu sehen sein.

Von den nackten Daten her:
GoPro:
+ auch ohne Gehäuse (begrenzt) wasserfest
+ top Stabilisator
+ 4K bis 60 fps
+ großes Zubehörangebot ... Filter, Akku usw. (auch von Fremdanbietern)
- für ein Plastikgehäuse brauchst Du gut 50 € extra, für das Alugehäuse welches auch für die X9 verwendet wird, zahlst Du in der GoPro Ausführung 200 €

Actionpro:
+ bessere Objektiventzerrung
+ top Gehäuse im Lieferumfang
+ echtes Stativgewinde
+ 4 Tasten Bedienung
+ Versicherung für 2 Jahre inklusive
+ hochwertiges und (relativ) preiswertes Original-Zubehör
- 4K nur bis 30 fps
- z. Zt. kein Zubehör von Fremdanbietern

Bleibt der Preis ... die Actionpro kostet inkl. Alugehäuse und Versicherung 479,- €. Das heute günstigste Angebot für eine Hero 7 (Black) war 366 € bei Cyberport (ohne Gehäuse).

Schwierige Entscheidung ... wenn es nicht zu sehr eilt, würde ich warten bis die ersten mit den neuen X9 aus dem Urlaub zurück sind und berichten.
18.02.2019 18:23
Echt schwierige Entscheidung!
Ich bin auch gerade am überlegen was ich mir nehmen soll?
Ich möchte die Kamera nur zum filmen und aufs UW-Gehäuse drauf bringen.
Die Entscheidung wird einem wirklich nicht einfach gemacht
TalienaTL: Tauchen macht spass
18.02.2019 18:36
Die 7 black habe ich schon ein par mal benutzt. IN HÖhlen, da geht es mir auch um, dunkel, tief. BIlder: Recht scheisse, absolut kein Kwalität, konnte nichts damit. Ja, oben wasser waren die BIlder recht recht gut, aber in HÖhlen absolut nicht. Video in Höhlen war gut. Und besser wie erwartet.
Nachtteil ist die kurze akkudauer.

Actionpro kenne ich gar nicht. Wie besser die kamera ist mit schlechtes licht, wie besser.

Hier ist die actionpro x8 deutlich schlechter wie gopro:
https://www.youtube.com/watch?v=iC8IAdneuCM

Ich brauche ein vergleich von x9 und 7 black :D
Bert667CMAS**
19.02.2019 11:54Geändert von Bert667,
19.02.2019 11:55
Das kann ich bestätigen. Fotos kann man mit der GoPro in dunklen Umgebungen komplett vergessen. Das wird aber mit jeder Actioncam so sein. Ist der Fokus auf Fotos: Keine Actioncam.
m-n-nCMAS** / Nitrox
08.03.2019 17:30
"Die Entscheidung wird einem wirklich nicht einfach gemacht"

Vielleicht ja doch ...

Habe gerade gesehen, dass die X9, kaum das sie auf dem Markt erschienen ist, schon im Preis gesenkt wurde - und zwar gleich um über 20% ... was ist da los? headscratch
09.03.2019 07:30Geändert von unterwasserkamera.at,
09.03.2019 07:33
Die X9 Aluminium Gehäuse wurden bis dato von der Firma Subal produziert. Die neuen X9 Gehäuse werden nun günstiger "Made in Germany" produziert und den Preisvorteil gibt man gerne an die Kunden weiter. Finden wir super ! Eine weitere Überraschung wartet auf Euch ! und NEIN es kommt keine X10
m-n-nCMAS** / Nitrox
09.03.2019 11:02
Den Wechsel des Gehäuselieferanten gab es bereits vor dem Verkaufsstart, das war nämlich der Grund, warum der immer wieder verschoben wurde.

Ich denke eher das die Preissenkung andere Gründe hat ...
- der Markt für Actioncams ist so langsam gesättigt und der Trend geht inzwischen auch unter Wasser zum Smartphone
- die Neuerungen (mal abgesehen von GoPros aktueller Bildstabilisierung) halten sich in Grenzen
- die Asiaten werfen einen Billig-Clon nach dem anderen auf den Markt
- die Leute merken, das eine Actioncam eben doch keine "Eierlegende Wollmilchsau" ist und gehen nach ihrer ersten Actioncam lieber auf eine Kompaktkamera
- Outdoor-Kameras wie z. B. die TG5 liefern die selbe Video-Qualität (ok - mit weniger Weitwinkel), sind dafür aber viel flexibler und machen vor allem viel bessere Fotos

Dazu kommt, dass Actionpro ja mit dem T-Housing einen Ableger des X9 Gehäuses für die GoPro 5, 6 und 7 anbietet ... und das für knapp 200 €. Das heisst, dass man die paar Tekkies, die wegen der Tiefe bisher entweder ein 500 € Gehäuse, die X9 oder eine Paralenz hätten kaufen müssen, jetzt auch noch an die Konkurrenz aus Kaliforniern verliert.

All' das führt dazu, dass man eine Actioncam im gehobenen Preissegment eigentlich nur noch sehr schwer los wird - also denke ich, dass der Preisrutsch wohl eher damit zu tun hat.

Was mich aber wirklich stark wundert, ist das es so gut wie keine Videos im Netz gibt ... bei Youtube findet man genau 4 Filme ... ein User-Video und 3 Actionpro eigene Clips - das war's.
Normalerweise werden neue Kameras doch sofort in diversen Vergleichstests, Unboxing Videos oder sonstwie gezeigt ... all' das fehlt, also tippe ich mal eher darauf, dass noch nicht all zu viele Kameras im Umlauf sind und die Reduzierung jetzt den Absatz ankurbeln soll.

Spielt aber alles keine Rolle - ist auf jeden Fall gut für den Verbraucher.
Antwort