Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
  • 1
  • 2

Actioncam zum UW filmen

Geändert von hYtas,

Moin,

ich bin aktuell auf der Suche nach einer "vernünftigen" UW Cam um zu filmen, da ich im September auf die Seychellen fliege.

Vorweg: Ich hatte mal eine RX100 iii mit Blitzen, WW-Port usw. ist mir aber zu schwer und zu unentspannt(8-9kg), da ich noch mit einer 6D und diversen Objektiven reise. Fotos bekomme ich ganz gut hin, jetzt suche ich etwas kleines um "nebenbei" zu filmen.

Mein Favorit ist die Sony FDR-X3000Rxxx, danach die Action X9 und als Notnagel eine GoPro.

Die Action X9 soll an sich gut sein, ich möchte aber nicht nur für 450€ ein "tolles" Gehäuse haben. Dazu findet man aktuell auch nur Videos vom Hersteller.

Die GoPro möchte ich eigentlich nicht, ich besaß mal eine Hero4 Black, die dauernd eingefroren ist. Da ist man am Anfang vom TG und das ka*** Teil friert ein. Das gleiche Problem haben die aktuellen Versionen auch, daher eigentlich ein No-Go. (Ja, trotz empfohlener SD-Karte)

Die Sony hat zwar keinen Bildschirm, dafür einen optischen Stabi. und ist vom Preis (333€) her gut (mit UW-Gehäuse usw).

Ein Tray und 1-2 Lampen soll dazu kommen.

Was mich etwas nachdenklich macht, ist der fehlende Bildschirm der Sony. Mit WW trifft man eh alles, aber vorher zu sehen was man trifft, hat auch Vorteile.

Hat jemand noch andere Vorschläge?

AntwortAbonnieren
Bert667CMAS**
04.02.2019 12:13Geändert von Bert667,
04.02.2019 12:15
Also ich bin seit vielen Tauchgängen mit ner GoPro Hero6 unterwegs und sie ist mir noch nie(!) eingefroren...

Ich bin mit der Hero6, dem Sealife Double Tray mit zwei Flexarmen pro Seite und zwei SeaDragon 2500 Lampen unterwegs und sehr zufrieden. Für mich wäre der fehlende Bildschirm bei der Sony ein Nogo-Kriterium.

Hier ein Video das mit diesem Setup gemacht wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=R8udnIjpBiA

Freue mich übrigens über jedes Abonnement meines Kanals wink2
m-n-nCMAS** / Nitrox
04.02.2019 18:32
Die X9 macht einen guten Eindruck - ich habe auf der Boot damit rumgespielt und war zufrieden. Persönlich besitze ich neben der Actionpro X8 auch noch zwei Hero4 und muss sagen: das die Kamera einfriert oder abstürzt kenne ich von meinen Geräten nicht.

Der Stabi der Hero 7 ist wirklich gut - ich würde sagen auf Augenhöhe mit dem der Sony ... und da würde ich (bei aller Liebe zu Sony) dann doch allein wegen des fehlenden Bildschirms zur GoPro greifen. Dazu kommt, dass die Hero7 auch ohne Gehäuse begrenzt wasserfest ist.

Aber muss es denn unbedingt eine Actioncam sein? Die haben ganz sicher ihre Berechtigung, aber ich persönlich würde heute wahrscheinlich eher ein Gehäuse für mein Smartphone kaufen
05.02.2019 08:49Geändert von hYtas,
05.02.2019 09:09
Die Idee mit der Handyhülle ist gut!
Habe das gefunden:
https://www.unterwasserkamera.at/shop/catalog/de/product_info.php?info=p6430_weefine-smart-housing-pro-fuer-ios---android.html
Sollte fürs iPhone X passen aber mal eben den Akku tauschen nachm TG ist schwer :D
60+ Minuten mit aktiviertem Bildschirm + Filmen, sollte den Akku recht fix entleeren. Unendlich Speicher habe ich leider auch nicht :/

Evtl. gebe ich der GoPro eine 2. Chance, evtl. auch nicht. Bis September können Sie noch Bugs beseitigen.
Bert667CMAS**
05.02.2019 09:26Geändert von Bert667,
05.02.2019 09:28
Also wie gesagt:
Zumindest die Hero6 hat mit der aktuellen Software keine Bugs. Ich habe schon sehr viele Stunden mit ihr unter Wasser verbracht und hatte noch keinen einzigen "Zwischenfall".

Würde auch nicht die Hero7 kaufen. Ist nicht besser als die Hero6 und kostet viel mehr. Würde nie eine aktuelle GoPro kaufen. Immer ein Vorgängermodell. Da spart man verdammt viel Geld.
subbikerDM, diverse Technikzertifikate
05.02.2019 09:33
Das WeeFine-, oder auch Kraken-Gehäuse habe ich mal getestet.

Es ist sowohl für Foto, als auch Video unter Wasser m.M. die bessere Lösong, wenn`s nicht auf Minimalismus ankommt. Aber....

https://taucher.net/forum-universal_gehaeuse_fuer_ios_und_android-ioz84140

07.02.2019 10:14
GoPro scheint ja mehr oder weniger "fleißig" neue Updates raus zu bringen, schauen wir mal was sich da noch tut.

Die Sony habe ich erstmal ad acta gelegt.
07.02.2019 12:00
Bei einem Tauchurlaub hatte ein Mittaucher ein I-phone mit Gehäuse. Er hat nicht viel gefilmt (vielleicht 5 Minuten pro Tauchgang) dennoch hat der Akku keinen Tauchgang durchgehalten. Kann aber nicht sagen welches Model es war.
Übrigends: Die Qualität der Clips war schlechter als bei meiner Go-Pro 4 was die Farbwiedergabe und auch den Focus anbelangt.

Bert667CMAS**
07.02.2019 12:26Geändert von Bert667,
07.02.2019 12:27
@Strandkrabbe,

wenn man das Handy direkt in der Hand hält, wird das auch extrem verwackeltes Material werden. Daher halte ich ein Handy fürs Filmen grundstzlich nicht für brauchbar.
m-n-nCMAS** / Nitrox
07.02.2019 14:25
Also ich finde den Ansatz schon spannend ... ich nutze im Alltag ein iPhone X und bin mit der Akkuleistung sehr zufrieden. Ich bin immer wieder begeistert was das Ding so drauf hat, daher werde ich mir so ein Weefine fürs Handy bestimmt irgendwann mal zulegen.

Und natürlich gehört dann (wie bei einer Action- oder Kompaktkamera auch) ein vernünftiger Tray und ordentliches Licht dazu.

Das es grundsätzlich geht, kann man z. B. in den Videos von Martin Helmers sehen
https://www.youtube.com/watch?v=Gb-YrntM_7k
https://www.youtube.com/watch?v=_6uCXigeMp8
... und die hier verwendeten iPhones sind längst nicht mehr Stand der Technik.
Bert667CMAS**
07.02.2019 16:33
Die Viedeos sind nett aber mir fehlt da komplett der Weißabgleich. Aber ansonsten Daumen hoch!
07.02.2019 16:44
Bert667: Ich sprach nicht vom Verwackeln da dies sehr stark von Taucher abhängt. Mir ging es mehr um die Farben und besonders den Fokus fand ich beim Handy sehr träge. Der Mittaucher hat immer am Abend die Filmchen allen vorgeführt kopfpatsch.
Am selben Fernseher von meiner GoPro Clips von selben Tauchplatz (also vergleichbare Tiefe und Licht) war das Resultat deutlich besser. Und ob ich mein Handy mit unter Wasser nehmen möchte ist noch eine ganz andere Frage. Säuft die Action Cam ab ist es zwar ärgerlich aber man verliert weder sein Adressbuch noch sein E-Ticket für den Rückflugbig

subbikerDM, diverse Technikzertifikate
07.02.2019 17:12Geändert von subbiker,
10.02.2019 11:47
Naja, von Focus kann man ja bei der GoPro nicht sprechen. Natürlich ist das Ergebnis beim Handy auch immer von der App und dem Handytyp abhängig und hier sehe ich noch Potenzial.

Übrigens hat bei meinem Test der Akku über eine Stunde durchgehalten. Klar war die Kiste nicht immer im Betrieb, sondern auch oft im Standby. Ausgeschaltet habe ich sie aber nicht.

Deutlich Vorteile sind auf jeden Fall beim Foto vorhanden. Da ist die GoPro ja eher schwach, aber eben auch nicht dafür konzipiert.

Ich möchte hier auch keinerlei Werbung für das Gehäuse machen. Ich besitze es auch nicht. Hatte es nur mal zum Testen, aber man weiß ja nie?

Normalerweise fotografiere ich unter Wasser seit über 20 Jahren mit SLRs (NIKON F601 und F801 in Ikelite- b.z.w. Hugyfot-Gehäuse) dann DSLRs (NIKON D70 und D7000 in Sealuxgehäuse).

Habe außerdem noch eine GoPro 3+ Black und diverse Kompaktknipsen.
08.02.2019 10:56
Es komm auch immer aufs Handy an, mein iPhone X hat 64 GB Speicher, reicht nicht gerade lange :D

Evtl. passiert ja noch etwas in der nächsten Zeit.
08.02.2019 15:50
@hYtas
Deswegen habe ich noch nie verstanden warum man sich so ein Apfelding holen kann.
Bei meinem Samsung S9+, das schon 64GB imtern hat, bekomme ich noch eine 400GB große Karte rein. Das sollte reichen.


m-n-nCMAS** / Nitrox
08.02.2019 19:18
Also mein iPhone hat ab Werk 256 GB - das reicht 'ne ganze Weile.

Und ja - ich würde mich auch freuen, wenn man den Speicher irgendwie erweitern könnte - aber das ich mir deswegen ein Samsung Handy kaufen würde, kann ich definitiv ausschliessen.

Irgendwann hol' ich mir mal so eine Hülle und probier's aus ...
moeAOWD 140TG
08.02.2019 21:35
Das geht. Nur nicht intern wie bei anderen
subbikerDM, diverse Technikzertifikate
09.02.2019 11:21Geändert von subbiker,
10.02.2019 11:45
@Materano:

Die SD-Karte nützt Dir in diesem Falle aber leider nichts, da die kamera in den Gerätespicher schreibt.
m-n-nCMAS** / Nitrox
09.02.2019 15:29
@moe: das weiss ich - aber diese Ansteckdinger für den Lightning Anschluss sind alles andere als schön.

moeAOWD 140TG
09.02.2019 16:24
Dann halt ne externe, Portable FP und über WiFi.
MikeOnCreteRescue Diver
09.02.2019 16:58Geändert von MikeOnCrete,
09.02.2019 16:59
@hYtas
Ich kann dir nur empfehlen bei der Sony zu bleiben!! Ich selber arbeitet seit zwei Jahren mit dieser Kamera,sowohl Fotos als auch Videos. Bin immer noch
begeistert was diese kleine Kamera hervorbringt. Vorher hatte ich auch einige GoPros die ständig Softwareprobleme hatten. Ganz toll war immer ein vorher
voll geladener Akku, man springt ins Wasser und der Akku war leer, nicht nur einmal erlebt...
Auch wenn die Sony in die Jahre gekommen ist kann sie immer noch locker mit der Hero 7 mithalten.
subbikerDM, diverse Technikzertifikate
09.02.2019 17:38
Ist schon seltsam, was offensichtlich so alles bei einigen GoPro`s schief geht. Ich möchte das auch keinesfalls anzweifeln. Allerdings habe ich zwei GoPro im Einsatz. Sowohl unter Wasser und an den Motorrädern. Auf relativ langen Touren. Probleme hatte ich damit noch nie.
m-n-nCMAS** / Nitrox
09.02.2019 20:21
Kann ich bestätigen ... Probleme mit GoPro kenne ich auch nur vom hörensagen - weder meine eigenen beiden 4er und auch die 5er meines Schwagers sind noch nie abgestürzt oder hatten andere Probleme.

@moe: ich "schneide" nicht auf dem Handy und auch nicht auf dem Tablet - ich bin da eher "oldschool" und habe noch ein richtiges MacBook Pro, von daher interssiert mich die Speicherproblematik auf dem Handy auch nicht wirklich ... zumindest nicht, seit ich 256 GB habe. Früher mit den 64 GB war das schon ein zwei mal knapp.
11.02.2019 11:14
@MikeOnCrete arbeitest du mit Licht und wie kommt man ohne den Bildschirm klar?


Ich hatte schon diverse Probleme mit einfrierenden GoPros, manche haben es, manche nicht (die Supportforen sind voll davon).
Es zieht sich durch alle Generationen, die damalige Antwort: Welche Speicherkarte nutzen Sie usw. Die gleiche Antwort bekommt man heute noch.

GoPro an sich cool, ja. Fehlerbehebung, nicht vorhanden. Bei der 7er macht bei Hypersmooth Nachts arge Probleme, was wurde gemacht? Einfach deaktiviert, bei schlechtem Licht.... Das nenne ich Softwarepflege :D

11.02.2019 16:20
Ich würde auch hier trennen zwischen "Videoprofi" und Hobbytaucher der ab und zu mal filmt. Für die 2. Gruppe sehe ich beim Smartphone einen höheren Spaßfaktor - und die Qualität ist beim Smartphone ebenfalls sehr gut und die Nachbearbeitung klappt easy auf jedem Tablet oder sogar dem Phone
11.02.2019 16:30
Klar, fällt bei mir aber raus, da es mein Firmen/Privathandy ist und "wenig" speicher besitzt.
Die Sony + 1-2 Lampen, ist denke ich mal ausreichend.

Auch wenn wir mal im Bergwerk usw. tauchen gehen.
  • 1
  • 2
Antwort