Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Achensee, Bodensee, Attersee

Hallo zusammen,

wir wollen ein verlängertes Wochenende zu einen der Seen gern fahren.

Welchen könnt ihr bis max. 40m empfehlen. Also bei welchen See hat man am meisten zu sehen?

Basis benötigen wir auch zum füllen der Flaschen.

Danke im voraus.

AntwortAbonnieren
19.04.2017 11:16Geändert von °°steffi°°,
20.04.2017 11:03
Den Achensee kenne ich nicht. Dafür aber Boden- und Attersee. Ich finde beide toll zum tauchen. Am Bodensee kenne ich auf der deutschen Seite vor allem die Steilwände, die auch bis 40m sehr schön sind. Für reine Sporttaucher wäre vielleicht auch die schweizer Seite ganz interessant. Zwar ein ganzes Stück flacher als die deutsche Seite, dafür aber kleinere Wracks usw. und je nach Platz auch sehr viel Fisch. Alpha-Flagge nicht vergessen, solltet ihr den Bodensee wählen.
Persönlich würde ich ja eher den Attersee gehen. Mag sein, dass es daher kommt, dass der Bodensee lange mein Standardgewässer war und deshalb etwas an Reiz verloren hat aber ich finde den Attersee weit ansprechender. Nicht zuletzt, weil er m.E. über Wasser mehr Natur bietet aber auch unter Wasser einiges zu bieten hat. Ausserdem sind die Tauchplätze alle schön beschildert und man bekommt so einen guten Anhaltspunkt, wie es unter Wasser sein wird.
MySig... Hit and Run ...
19.04.2017 13:22
Ich bin aus Oberösterreich und damit fast jedes Wochenende im Attersee. Die anderen kenne ich nicht. Der Attersee ist meiner Meinung der für Taucher best erschlossene See hier in OÖ und Umgebung. Jeder Tauchplatz ist beschildert und damit gut betauchbar. Von Tiefen ab 5 bis 40m gibt es überall was zu sehen. Das Wasser ist klar (höchste Trinkwasser Qualität) und bis circa 35m brauchst eigentlich keine Lampe. Der See hat auch einiges für Tek zu bieten. Rund um den See gibt es mehrere Füllstationen. Unterkünfte gibt es auch rund um den See. Die Tauchbasis in Weyregg hilft dir auch bei der Unterkunft.
20.04.2017 08:57

Okay, also ab zum Achensee ;) Danke für eure Antworten.

Gibt es denn noch eine andere Basis die man empfehlen kann?

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 09:41Geändert von MySig,
20.04.2017 09:41
;) Eines habe ich noch vergessen. Du brauchst eine Dive Card. Nähere Infos (inkl. Basen etc.) findest du unter http://www.arge-tauchen.at/ Da sind auch noch andere Seen beschrieben.Persönlich kenne ich nur die Basis von Bocki (Under Pressure). Der hat alles was das Taucher-Herz begehrt. Wenn du dir eine Füllkarte nimmst kannst du dort günstig deine Flaschen füllen lassen.Daneben ist auch gleich ein gutes Wirtshaus.Google im Internet nach "Tauchplätze Attersee". Da findest du alle Tauchplatzkarten mit Beschreibungen.Ansonsten nimm den Achensee
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
20.04.2017 13:54Geändert von Solosigi,
20.04.2017 13:55

@Swivel

wenn du zum Achensee willst, melde dich auf jeden Fall im Hotel Post in Pertisau ("http://postamsee.at/de"). Die können dich in Bezug auf Tauchgenehmigung (ist Pflicht!) und Führung beraten.

An Tauchplätzen gibt es da:

1.) beim Hotel Post: (abwechslungsreiche) Halde bis 40m mit allerhand "Zivilisationsmüll" (Regenschirm - schaut aus wie ein Tipi, Alderhorst - besonderer Baum, Eisengestelle, Rodel, Fahrräder und teilweise mit vielen Fischen wie Aalrute, Hecht, Barsche...

2.) Schwarzenau: relativ überlaufener allgemein zugänglicher Platz mit diversen "Sehenswürdigkeiten" (Boote, Bäume, ...) im Flachbereich auf viele Fische.

3.) TCI: Tauchplatz des Tauchclubs Innsbruck, aber allgemein zugänglich: großes Kreuz, Gondel, ...

4.) Hechenberg: Herzstück des Achensees, supergeile Steilwand, ist aber nur mit dem Boot erreichbar, könnte eventuell vom Hotel Post aus angefahren werden.

5.) PUSA: "Projekt Unterwasserstation Achensee" - der Name sagt alles und schöne Steilwände. Ist allerdings ein "Privatplatz" des Tauchclubs Austria Sub, kann ebenfalls per Boot angefahren werden oder auf Vermittlung der Post mit Führer.

Zum Attersee: Hol dir einfach an einer der Tauchbasen (Austrian Divers in Unterach - "http://www.austrian-divers.at/", Nautilus in Wyregg - "http://www.nautilus.at/", Fun under Preasure in Wyregg - "http://www.fununderpressure.com/") den Tauchprospekt ab. Da sind alle Tauchplätze gut beschrieben - und das sind sicher mehr als 10 teils sehr unterschiedliche Plätze.

Ich persönlich bevorzuge da: Schwarze Brücke, Ofen, Kohlbauernaufsatz, Unterwasserwald, Hinkelsteine.

Und wenn ihr schon am Attersee seid ist auch der 30km entfernte Wolfgangsee immer einen Tauchgang wert: Franzosenschanze (da vor allem der Unterwasserberg) und wenn möglich die Falkensteinwand. Aber auch da können euch die oben genannten Tauchbasen und Füllstationen beraten.

Gruss

Solosigi

20.04.2017 14:10

Der Attersee ist NICHT im Eigentum der Bundesforste, und somit gibt es auch KEINE DIVECARDPFLICHT!

Es ist ein öffentliches Gewässer, Tauchen fällt in Österreich wie schwimmen unter "Gemeingebrauch". 

Die ARGE Tauchen kümmert sich aber auch um Zugänge und Tauchplatzpflege am Attersee, es wird also gern gesehen wenn man trotzdem eine Divecard löst, aber es ist eine "freiwillige Spende". Gleiches gilt für Traunsee, Mondsee und einige weitere.

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 15:10
Nachtrag: Schokoladenhai hat aber betreffend dem Tauchen im Attersee an sich recht. Meine Links sind prinzipiell wegen den Eigentumsverhältnissen gedacht!!
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
21.04.2017 13:57

Hallo Gabi

bitte, der Attersee und der Achensee sind aber nicht in Deutschland...

Gruss

Solosigi

MySig... Hit and Run ...
21.04.2017 16:28
Alle drei Seen liegen in Österreich. Bayern gehört ja eh mehr zu uns allein schon sprachlich...
EcKyCMAS ***
21.04.2017 22:50

Den Attersee und die Basis Under Pressure in Weyregg mit Bocki und Team kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Viele Tauchplätze für jeden Schwierigkeitsgrad und unkomplizierter Service - uns hat es immer sehr gefallen. Für den Attersee selbst wird die Dive Card nicht benötigt, an anderen Seen der Region schon. Dafür gibt es aber informative Broschüren vor Ort. Wir haben die Dive Card immer gekauft, weil wir es klasse finden, welche Infrastruktur geboten wird.

Antwort