Bundesrecht, Landesrecht, kommunale Verordnungen. Und damit nicht genug, viele weitere Gesetze erleichtern oder besser erschwerden uns das Tauchen. Probleme dazu können in unserem Rechtsforum diskutiert werden, kompetente Moderatoren sind vorhanden.

"Angebot" von der Messe

Wir waren auf der Boot und haben uns bei einem Reiseveranstalter nach einem Angebot für Bali umgeschaut.

Wir sind auch fündig geworden und haben auch den Flyer mitgenommen und uns ein Angebot machen lassen.

Wie ist der Angebots Flyer zu verstehen? Ich liste es mal auf, lasse aber Städtenamen weg:

1 Übernachtung mit Besichtigungstour

12 Nächte mit VP

10  Tauchgänge

Non Limit Hausrifftauchen

1 Ausflug hierhin

1 Massage

Transfer

Dann auf der Rückseite mit viel Bla bla irgendwann der Hinweis:

In den Tauchpaketen ab 5 Tauchtagen ist unbegleitetes Non Limit Hausrifftauchen bei Tageslicht inklusive.

Jetzt kommen die Angebote rein:

Die 10 Tauchgängen gehen nur a 2 Tauchgänge pro Tag zu nehmen und nur während dieser Zeit sei auch das Hausriff Non Limit.

Jetzt mache ich grad etwas große Augen. Der Flyer liest sich anders meiner Meinung nach.

Was meint ihr?

AntwortAbonnieren
13.02.2017 11:13

jop, steht so nichts von

sag doch dass es auf dem flyer nicht draufsteht

13.02.2017 11:43

Tja, der Flyer ist zum ködern da, und da steht bestimmt irgendwas von "unverbindlich" drauf...

Selbst wenn nicht, gelten wird hier nur das Angebot welches zugeschickt wurde, selbst irgendeine "Täuschung" ist nicht unterstellbar, du hast es ja gesehen und wurdest nicht getäuscht.

Bleibt also nur:

1.) Nachverhandeln 

2.) Damit leben

3.) Anderen Anbieter suchen

13.02.2017 11:52

Nein, auf dem Flyer steht nicht unverbindlich dran. Da steht gar nichts mehr weiter drauf.

Wir versuchen es mal mit Nachverhandeln und zeitgleich anderen Anbieter zu finden.

Wir wollen ja nicht nur Hausrifftauchen. Ich sehe aber auch nicht ein, dass das als Tauchpaket gilt, wenn ich 2 Tauchgänge am Tag mache. Was macht unser Nittaucher dann?

Wir sind es gewohnt, dass wenn ich 30 Tauchgänge buche, ich die machen kann wann ich will. Ob einer, zwei oder drei am Tag gemacht werden ist doch egal.

13.02.2017 13:13

Also ich lese da 10 (Boot?) Tauchgänge und zusätzlich non-limit am Hausriff.
2 TG pro Tag ist nicht ungewöhnlich, wenn der Anbieter/ Tauchbasis eben seine Boote/ Ausfahrten entsprechend plant.

Diese "2-Tank-Dives" hatte ich sowohl im Mittelmeer, wie auch im asiatischen Raum oft

13.02.2017 13:27

T-Diver,

bisher wurden unsere Tauchpakete immer nach Anzahl der Tauchgänge abgerechnet. Wir hatten noch nie eine Vorgabe von 2 Stück am Tag. Vor allem haben wir auch einen Nittaucher dabei, da will man vielleicht auch nur mal einen am Tag machen und dann einen Ausflug.

13.02.2017 13:46

Tauchbiene, ich will deine Erfahrung auch gar nicht in Abrede stellen.
Auch werde ich als nicht-Jurist sicher nicht die Verbindlichkeit oder gar Rechtsansprüche, die sich aus einem Messe-Flyer ergeben werten.
(Vermute da werden sich selbst Rechtsexperten schwer tun....)

Ich kann nur meine persönliche Erfahrung aus ca. 15 Jahren Tauchen einbringen
und ich hatte schon einige Anbieter mit der Ansage "Wir fahren raus, machen 2 TG (inkl. Oberflächenpause) und fahren erst dann zurück an die Tauchbasis"
also entweder machst du die 2 TG per Boot oder nicht, dann bleibt dir immer noch das Hausriff.
Gerade wenn die Tauchplätze eine längere Anfahrt erfordern, ist das der Zeitplanung und Logistik geschuldet und (in meinen Augen) vernünftig.

Spontan fallen mir hier: Kroatien und Ibiza im Mittelmeerraum sowie Philippinen und Palau in Asien ein.

Klar, wenn die Tauchplätze nur eine kurze Anfahrt erfordern, dann kenne ich das auch so, dass für jeden einzelnen TG von der Basis gestartet wird (hatte ich z.B. auf Truk Lagoon). Dann kann sich jeder Taucher flexibel entscheiden ob er einen, zwei oder drei TG macht, early morning oder afternoon-dive usw.

Sieht also danach aus, das die Organistion des Tauchbetriebes an dieser Basis nicht zu euren Vorstellungen passt.

shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
13.02.2017 14:33

Nun in der Praxis gibt es (nahezu) weltweit

  • Ausfahrten mit dem Tagesboot mit zwei Tauchgängen. Macht man nur einen TG, kann man nicht erwarten, dass man nach dem ersten TG gleich zurückgebracht wird, wenn die Tour für zwei TG geplant ist. Ob bei Durchführung nur eines Tauchganges nur dieser auf das Paket angerechnet wird, oder auch der nichtgenutzte, wird unterschiedlich gehandhabt. Ich habe es auch schon so erlebt, dass nur einer angerechnet wird, man aber dann bei einer weiteren Ausfahrt mitnur einem TG einen kleinen Aufschlag bezahlt (als Beispiel wird auf den Malediven z.T.getrennt zwischen Tauchgängen und Bootsausfahreten.
  • Kurze Ausfahrten je TG. Das scheint Tauchbiene gewohnt zu sein. Ist aber eigentlich weniger der Fall.
  • I.d.R. können auch Nichttaucher mit und beispielsweise schnorcheln, während die Taucher unter Wasser sind. Das ist ja ein gar nicht schlechter Kompromiss.
  • Aus der Flyer-Angabe "10  Tauchgänge" abzuleiten, dass dies immer nur Bootstauchgänge mit jeweils einem TG beinhaltet, ist m.E. etwas weit hergeholt.
  • "Non Limit Hausrifftauchen" - entweder Boots TG oder Hausriff, so hätte ich den Flyer interpretiert (entspricht auch der weltweiten Praxis).

Empfehlung: mail-anfrage an Basis.

13.02.2017 14:54

Es wird nach jedem Tauchgang die Basis wieder angefahren, da es kurze Wege sind. Außer man bucht was in den Süden o. ä. wo man den ganzen Tag unterwegs ist, das kostet aber dann auch Aufpreis.

Wenn uns schon auf der Messe das mit den Tauchgängen so erklärt worden wäre, hätten wir es uns bestimmt 3 mal überlegt, dort zu buchen.

Mailanfrage läuft. Dauert halt.

shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
13.02.2017 15:14

Gut, wenn nach jedem Tauchgang die Basis wieder angefahren wird, ist (wäre) es unverständlich, wenn man am Tag zwei Tauchgänge machen muss, da gebe ich dir Recht. Schreib dann mal, wie die Antwort ist.

13.02.2017 20:54
Wieso jetzt “hätten wir uns dreimal überlegt zu buchen“? Ich hätte es verstanden, das ihr aufgrund des Flyers Angebote eingeholt habt, mehr nicht. Also ist doch noch nichts passiert?Und wenn das Angebot nicht gefällt, müsst ihr es ja nicht kaufen.
14.02.2017 00:11

Da hat wohl ein ausländischer Tauchbasenbesitzer keinen deutschen Juristen den Flyer erstellen lassen. Ich lese da drin:

- Je Tag können max. extra bezahlte 2 TG's gemacht werden, die meiner Meinung nach mit großer Wahrscheinlichkeit Bootstauchgänge sind.
- Hausriff-TG's kannst Du so viele machen, wie Du lustig bist, aber halt nur zu den Zeiten wo das Boot unterwegs ist / Die Basis offen hat. Bleibt ein Guide oder ähnliches länger, weil es ein Nacht-TG wird, dann ist es wohl nur all zu verständlich, dass man dafür extra zahlen soll, oder???

--> Anfragen --> Entweder Angebot nicht wahrnehmen oder buchen

--> hast Du schon gebucht, dann sei Dir das gleiche juristische Verständnis wie dem Flyerschreiber unterstellt.

Viele Grüße,

DMDBT

14.02.2017 06:45

Ne, gebucht haben wir noch nicht.

Mir geht es hier nur um das Verständnis des Flyers.

Übrigends Antwort habe ich noch nicht bekommen.

15.02.2017 08:50

Tja, der Flyer lässt viel Interpretationsspielraum zu. Das kann seitens der Herausgebers Unwissenheit, Schlampigkeit oder Taktik sein. Ich überlege gerade was schlimmer ist

De Facto wird es dann so sein (wenn bei der Nachverhandlung nichts rauskommt), das du an den Tagen, an denen du 2 Bootstauchgänge machst, zusätzlich "non Limit" ans Hausriff darfst. Was bedeutet, vielleicht noch ein TG nach der Bootsfahrt...

nicht mehr.

Bin mal gespannt auf die Antwort, bitte hier posten!

lg, Gerhard

15.02.2017 09:09

Öhm Schokoladenhai, in meiner Sprach bedeutet "... und nur während dieser Zeit sei auch das Hausriff Non Limit.", dass wenn das Tauchboot vom 2. TG zurück ist, das Tauchboot nicht mehr unterwegs ist und somit die Non-Limit-Zeit abgelaufen ist.... Interpretationsspielraum sehe ich auch viel, wobei ich das auf Unwissenheit/Schlampigkeit schiebe (Wie schnell wäre so der Ruf ruiniert, wenn man die Leute verarscht), aber in Deine Richtung sehe ich keinen Interpretationsspielraum

Viele Grüße,

DMDBT

15.02.2017 10:16

So wie es Schokoladenhai beschrieben hat, so war es angeblich gemeint.

Reisebüro hat nochmal nachverhandelt und Non Limit ist jetzt auch Non Limit.

Ich denke eine GENAUE Auflistung der Leistungen hätte da weniger Verwirrung gestiftet und auf beiden Seiten ein besseres Gefühl hinterlassen.

15.02.2017 10:44

D.h. du hast jetzt 12 Tage, 5 davon mit 2 TG vom Boot, und an allen 12 Tagen Non-Limit Hausriff?

Klingt fast zu gut, heißt ja das die nochmal 7 Tage HR "draufgelegt" haben, gegenüber dem ersten Angebot. Lass dir das auf jeden Fall schriftlich bestätigen´, sonst kann sich dann vielleicht keiner mehr dran erinnern ...

Man sieht wieder mal, was noch alles geht solang man noch nicht gebucht/bezahlt hat

Antwort