Shearwater Petrel

2 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(2)

Shearwater Petrel - erste Beurteilung:Der Shearwa ...

Shearwater Petrel - erste Beurteilung:
Der Shearwater stellt letztendlich die Alternative zu OSTC Tauchcomputern im technischen Bereich dar. Preislich liegt er zwischen dem OSTC 2/3 und dem DRX. Ich verwende den Computer ausschließlich OC, Trimix.
Vorteile:
- Hervorragendes Display, gleichwertig mit OSTC, einwandfreie Ablesbarkeit
- einfache 2 Knopfbedienung, klare Menüführung
- Verwendung von Bühlmann oder VPM (VPM kostet extra), Umschalten problemlos möglich, Verwende selbst den V-Planner, daher habe ich die VPM Option freigeschaltet. Hier klarer Vorteil zu OSTC 2 (wenn man VPM haben möchte, möchte keine Deko-Modell Diskussion starten, beim Petrel gibt es halt die Option, beim OSTC 2 nicht)
- Alle wichtigen Informationen auf dem Display, teilweise frei konfigurierbar
- Anzeige von besseren Gasen (wenn voreingestellt) auf der entsprechenden Tiefe/pO2 (gelb hinterlegt), Gaswechsel mit 2 Knopfdrücken (auch problemlos mit Trockenhandschuhen) erledigt.
- bei Überschreitung des pO2 rote Warnung und Bestätigung mittels Knopfdruck nötig
- Anzeige der TTS (Time to surface) und wenn gewünscht TTS + 5 min. auf der aktuellen Tiefe, dadurch ist eine individuellere Dekompressionsplanung möglich (s. Betriebsanleitung), ist in der Praxis eine überaus hilfreiche Funktion.
- Bluetoothfunktion zum Auslesen des Logs über PC/Mac, Update möglich. Keine zusätzliche Steckverbindung, also eine Fehlerquelle weniger.
- Updates und Erweiterungen auch Zukunft problemlos möglich (OSTC 2 nicht wegen eingeschränkter Rechenleistung, deswegen auch kein VPM)
- Verwendung einer AA-Batterie und damit nahezu problemlose Funktion (s. Nachteile), Batteriewechsel in 10 Sekunden möglich, Batterien überall verfügbar
- Befestigung mit vorinstallierten Bungees sehr komfortabel und zuverlässig

Nachteile:
- keine Warntöne einstellbar, da kein Lautsprecher vorhanden (wäre eine schöne Option, wenn man es nicht will, könnte man es ja ausschalten)
- AA-Batterie: die Haltbarkeit liegt deutlich unter 20 TG im Kaltwasser (4-6°) und gelegentlicher Bluetoothverbindung. Wäre kein Problem, wenn die Batterieanzeige stimmen würde, diese ist nicht (!) verlässlich. Bei Beginn des TG halb volle Batterie laut Anzeige. Konnte den TG trotzdem gerade noch beenden (keine Batteriewarnung im Wasser erhalten), beim Auslesen des TG direkt im Anschluss war erneutes Anschalten wg. Batterie nicht mehr möglich, bei einem längeren TG wäre er während des TG ausgegangen. Daher frühzeitiger Ersatz der Batterie besonders bei dekopflichtigen TG! Aufgrund des geringen Preises der Batterie ja auch vertretbar, dennoch ist hier Verbesserungsbedarf.
- Bluetoothverbindung mit extrem begrenzter Reichweite, muss den Computer direkt unter meinem iMac platzieren (3 cm Abstand vom Standfuß re. Seite unter USB-Anschluss), um eine Verbindung zu etablieren, dann aber völlig problemlos. Muss man aber wissen.
- Bei VPM sind nicht alle Einstellungsoptionen (wie im V-Planner) vorhanden, letztendlich nur Konservatismus einstellbar, daher besteht auch weiterhin keine zuverlässige Übereinstimmung zwischen Planung und Computer (stört mich persönlich aber nicht)
- Keine Veränderung der Aufstiegsgeschwindigkeit möglich (TTS immer mit 10m/s)

Resümee:
Insgesamt hervorragender Computer mit sehr vielen Optionen und Funktionen. Sicher eine gute Wahl und mindestens gleichwertig mit OSTC2/3. Die VPM Funktion ist noch ausbaufähig. Störend jedoch tatsächlich die schlechte Batterieanzeige, das kann auch mal gefährlich werden (Backupcomputer). Hervorragend die Bluetoothfunktion, keine weitere Steckverbindung nötig. Display und Bedienung sind über jeden Zweifel erhaben. Bezüglich der Funktionen beim Kreiseltauchen kann ich leider nichts sagen. Über den Service kann ich ebenfalls nichts sagen, meine (zweimaligen) eMail Anfragen (Bedienung) wurden rasch (2-3 Tage) aber auf logischerweise Englisch beantwortet.

Mehr lesen
chrisfussIANTD TMX Instructor

Ich habe den Petrel als Backup zum Predator am rE ...

Ich habe den Petrel als Backup zum Predator am rEvo rebreather. Das neue LCD Display steht meiner Meinung nach dem OLED des Predator in nichts nach! Zwar kann man deutliche unterschiede erkenne, wie bei genauem Hinschauen die einzelnen Pixel, oder in Dunkelheit die Hintergrundbeleuchtung des LCD beim Petrel. Ausserdem gibt es leichte Unterschiede in den Farbintensitaeten, beim OLED leutet Gruen bedeutent staerker, beim LCD dafuer Rot. Bei Blickwinkel und allgemeine Helligkeit der Anzeigenein steht der Petrel dem Predator jedoch in nichts nach!

Alle Shearwater Computer folgen der gleichen uebersichtlichen und logischen Menuefuehrung mittels 2er sehr gut bedienbarer Piezo Knoepfe. Die Hauptanzeige ist teilweise konfigurierbar wichtige Anzeigen folgen einer Shearwater ´Standard Anzeigenlogik´ die sich durch alle Produkte zieht. Dekompressionsmodel ist Buehlmann ZHL-16C mit Gradienten Faktoren, eine VPM-B Option ist verfuegbar.

Die Batterien sind selbst wechselbar, es lassen sich alle Arten von Batterien in AA Groesse verwenden. Eine Standard AA Alkaline Batterie duerfte man auch im letzten Kiosk auf der verstecktesten Insel dieser Welt finden lassen.

Alles in allem ein super Tauchcomputer zu einem sehr guten Preis fuer alle Rebreather und Trimix Taucher und alle die es werden wollen oder nach einem Computer mit gutem hellen Display suchen. Kein Vergleich zu grau, gruen, Matrix oder Pseudo Farbdisplays der Massenhersteller dieser Welt.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung