Nemrod Snark III Silver 2-Schlauchautomat

2 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(2)

ZeKikGrill Instructor

Habe meinen Snark Anfang November 2010 über das T ...

Habe meinen Snark Anfang November 2010 über das T-Net erworben.
Der Regler war ungebraucht und damit neuwertig. Lediglich den Ventilsitz der Mitteldruckkammer musste etwas gereinigt werden.
Den Regler habe ich dann ausgiebig im Tauchturm getestet... funktioniert prima !
Demnächst gehört der zu meiner Spanien-Ausrüstung.

Zusatzinfos:
Der Snark III ist der am längsten gebaute Kompaktregler der Welt (gabs offiziell bis 1997 als Nemrod aufgelöst wurde).
Die ´Silver´-Variante hat einen HD-Abgang und auch ein oder mehrere MD-Abgänge lassen sich einrichten.
Diese Regler sind sehr robust und können mit einfachen Mitteln instandgehalten werden. Ersatzteile können über den spanischen Zweig der Historical Diving Society bezogen werden ( www.hdses.com , Ansprechpartner: E.Dauner).
Mehr lesen

Zweischlauch-Automat Nemrod Snark IIIBereits 1972 ...

Zweischlauch-Automat Nemrod Snark III

Bereits 1972 kaufte ich mir- von Mike Nelson - inspiriert den Snark III der dann jahrelang meine Tauchgänge in Meer und Stausee ermöglichte. Irgendwann kam dann ein $ Mk V ins Spiel und der 2-Schlauch fristete ein unbeachtetes Dasein im Geräteschrank.
Manchmal trocken geatmet merkte ich bald den Alterungsprozess an Schläuchen und Mundstück. Ersatz musste her, doch woher nehmen?
Vor 2 Jahren kam dann Ebay in mein Blickfeld, bereits die erste Suche brachte einen Erfolg: Ich erstand 2 Automaten ( Snark und Mistral) beide defekt aber als Ersatzteillieferanten optimal. Der Virus hatte mich wieder. Vom Mistral nahm ich Schläuche und Mundstück (top i.O.) vom Snark das Reglerinnenleben. Nach einer gründlichen Reinigung in UV-Bad und Desinfektionslösung stand einem Zusammenbau nichts mehr im Weg. Von Lothar Seveke erhielt ich ein Handbuch mit allen Werten für die Einstellung. Nun folgten Probeatmen, Zerlegung, Einstellung, Zusammenbau, Probeatmen, Schwimmbadtest. Dann war es endlich soweit- war der 1. Tauchgang im See noch eine Enttäuschung ( mehr Wasser als Luft) und führte zu weiteren Einstellungen, so war der 2. TG schon eine Offenbarung. Das Ding funktionierte einwandfrei, auch in Tiefen über 20m . Ich hatte meinen 2-Schlauch wieder. Noch einige Feineinstellungen und der LA war wie neu. Natürlich kann er sich im Atemkomfort nicht mit dem billigsten Einschlauch messen -Atmen ist Arbeit- für mich ( und nur ich tauche den Regler!!) ist es ein tolles Gefühl.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung