mares Icon MRS plus

4 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(4)

sniglsCMAS VIT TL**

Hab mir trotz der angeblichen Probleme mit dem zu ...

Hab mir trotz der angeblichen Probleme mit dem zu geringen Auftrieb ein neuwertiges ICON MRS plus als Reisejacket zugelegt.
Natürlich habe ich den Auftrieb im Schwimmbad mit montierter 12 Liter Stahlflasche getestet.
Ergebnis: Das ICON (Größe XL) schwamm bei zusätzlichen 12 KG Gewicht immer noch über Wasser. Mehr Blei hatte ich leider nicht dabei.
Das einzige was ich am ICON vermisse sind die Taschen.
Ansonsten bin ich bis jetzt sehr zufrieden.
Mehr lesen

gut verarbeitetes Jacket. Kann empfehlen, damit e ...

gut verarbeitetes Jacket. Kann empfehlen, damit es gut sitzt, einen 5 cm Gurt durch die Minirückentrage bis nach vorn durch zuziehen und die Verschlüsse des original Bauchgurts an dem Gurt (Globetrotter 2,50 Euro für 2 Meter) anzubringen und die eigentlichen Bänder abzuschneiden. Nur so war es möglich die Flasche wirklich sauber und sicher zu tragen. Ich verstehe nicht warum Mares das nicht gleich so macht. Ansonsten sehr schön und handlich.
Mehr lesen

Ich habe das Jacket Icon seit zwei Jahren und dam ...

Ich habe das Jacket Icon seit zwei Jahren und damit ca. 30 Warmwassertauchgänge (Safari, Rotes Meer) gemacht.


Gewicht und Packmaße:
-----------------------
Es ist relativ leicht (3.4 Kg) und lässt sich extrem klein zusammenpacken.


Befestigungsmöglichkeiten / Taschen
-----------------------------------
Es hat 5 Stahlringe (an den Schultern jeweils 2 und unten links eins), so dass man sich schön behängen kann.

Weiterhin hat es eine ausrollbare Jackettasche auf der rechten Seite.
Diese Tasche ist wie ein angenähtes Säckchen, das man zusammenrollen kann. Es wirkt auf mich nicht sehr vertrauenerweckend und ich würde da noch nicht einmal eine Backuplampe rein tun.
Mir persönlich fehlen die normalen Jackettaschen, da ich dort gerne meine Boje und meinen Schnorchel verstaut hätte.

Anmerkung: Die Extrataschen von Mares ´Cruise Safety´ und ´Cruise Add On´ passen meiner Meinung nach nicht an dieses Jacket (auch nicht ans Aliikai), da diese Jackets keinen klassischen Kummerbund haben. Dieser wird aber benötigt, um das ´spezielle Befestigungssystem am Bauchgurt´ nutzen zu können.
So kann man die Extrataschen nur an einen Ring einhängen, aber dann baumelt es herum, was mich persönlich stören würde.
Aber vielleicht habe ich den Trick noch nicht durchschaut.


Blei:
-----
Integrierte Bleitaschen mit dem MRS+ System. (2 * 6Kg)
2 Trimmbleitaschen durch Fastexschnalle gesichert. (2 * 3Kg)

Ich habe bisher kein Blei verloren und fand das Handling insgesamt recht einfach.


Auftrieb:
---------
Wird mit 200 Newton angegeben.

Ich habe aber irgendwo mal gelesen habe, dass es im realen leben, also mit Flasche dran und Mensch drin, erheblich weniger ist.
Ich persönlich sehe das nicht als gravierend an, da ich das Jacket für Warmwasser benutze, und da reicht der vorhandene Auftrieb allemal.


Lage im Wasser:
---------------
Empfand ich als sehr gut und angenehm.
Sobald man ein wenig mit den Flossen arbeitet ging man automatisch in die horizontale und blieb auch so, solange man flösselt. Lässt man sich einfach nur hängen und tut gar nichts, geht man ganz langsam in die Senkrechte über.
Laut Aussage meiner Buddine liegt man flach wie ein Brett im Wasser. (Gut, der Bauch hängt unten etwas raus, aber das ist ein anderes Thema )

Mit ein wenig Herumprobieren war für mich die optimale Konfiguration im roten Meer ein 2-Kilo Blei in jede Tasche. (2Kg * 2 integrierte Bleitasche, 2Kg * 2 Trimmbleitaschen = 8Kg Blei)
Aber das muss natürlich jeder für sich selber ausprobieren.

Kleiner Tip am Rande: Die Blase dieses Jackets hat eine rechte und eine linke Hauptkammer, die man auch unterschiedlich stark mit Luft ´befüllen´ kann.
Angenommen, man merkt man kippt etwas über die rechte Schulter weg.
Dann hat die linke Kammer mehr Luft als die Rechte. Um dies abzustellen, richtet man sich ein wenig auf und kippt über die linke Schulter ab. Dies hat zur folge, dass etwas Luft von der linken Kammer in die Rechte wandert. Je weiter man sich aufrichtet und je mehr man sich über die Schulter abkippen lässt, umso mehr ´Ausgleich´ macht man.


Lage über Wasser:
-----------------
Bauartbedingt (Wing) wird man etwas nach vorne gedrückt, so dass man da immer gegenarbeiten muss.
Alternativ kann man sich auch auf den Rücken legen. Dann muss man halt balancieren.
Unterm Strich sind beide Varianten nicht so bequem, aber das sollte einem vorher bewusst sein.

Es ist etwas einfacher, wenn man das Jacket nur soweit aufbläst so dass man sich bequem über Wasser hält und nicht das Jacket mit Luft vollknallt bis die Ventile ansprechen.


Tragekomfort:
-------------
Es trägt sich sehr angenehm. Nichts drückt, scheuert oder zwickt. Bestnote.


Sonstiges:
----------
Der Tragegurt/Flaschensicherung ist für das Tragen des Jackets mit einem gut in der Hand liegenden Tragegriff ausgestattet.

Leider stört dieser Tragegriff mehr als er nützt.
Legt man diesen über das Flaschenventil, dann ist das Ventildrehrad immer in Kontakt mit dem Tragegriff.
Das Auf- und Zudrehen ist dann etwas unhandlich.
Schöner wäre eine Extraschlaufe die nur für die Flaschensicherung da ist, oder aber diesen Tragegriff ganz weglassen.



Wunschstunde:
--------------
- Echte Taschen, meinetwegen auch auf Kosten des Gewichts / Packmaß.
- Tragegriff weglassen oder Extraschlaufe für die Flaschensicherung.
- Schrittgurt wäre nett, muss aber nicht sein.



------
Fazit:
------
Ein leichtes, platzsparendes Reisejacket mit guter Verarbeitung, tollem Tragekomfort und schöner Lage unter Wasser.
Das größte Manko für mich sind die fehlenden Jackettaschen.

Wer dieses ähnlich bewertet wie ich, sollte sich evtl mal das Mares ´Vector 1000 MRS Plus´ anschaue


Anmerkung:
Im Grunde kann man diese Bewertung 1:1 für das Aliikai übernehmen, da sie fast baugleich sind. (Meine Buddine taucht dieses Jacket unter den selben Vorraussetzungen (Warmwasser, ca. 30 TG) wie ich)







Mehr lesen