Dräger Vollgesichtsmaske

1 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(1)

Dräger Secora 600 VollgesichtsmaskeIch habe diese ...

Dräger Secora 600 Vollgesichtsmaske
Ich habe diese Maske neu bei ebay erstanden und bisher ca 30 tg damit ausgeführt.
Das Besondere daran ist, das die 2. stufe voll in die Maske integriert ist.die erste stufe war zunächst nicht mitersteigert, daher betreibe ich die Maske zur zeit noch an der ersten stufe sherwood blizzard,das hat bei dem gleichen Mitteldruck auch nie ein Problem ergeben.
Der Maskenkörper ist voll zerlegbar, der Druckausgleich erfolgt über Hebelbetätigung von Außen. Die einteilige Scheibe ist so gewölbt,daß die Umgebung unter Wasser im richtigen Größenverhältnis wiedergegeben wird 1:1.
Am Kopf gehalten wird sie durch eine 5-fach Bänderung, leicht zu spannen und zu lösen durch einfachen Fingerdruck auf die Schnallen.
Die Maske ist für die Montage von Kommunikationssystemen vorbereitet. Kleine Wassermengen im Innenraum werden automatisch unterhalb des Kinns mit der Ausatemluft ausgeblasen.Die Einatemluft wird zunächst an der Innenseite der Scheibe entlanggeführt, was stärkeres Beschlagen praktisch ausschließt, danach tritt sie durch 2 Ventile in den seraraten Mund - Nasenraum ein. Beim Ausatmen strömt die warme luft durch den massiven,-aus dem vollen gefräst-Metallkörper der 2. Stufe zum Auslassventil.Das so etwas erwärmte Metall gibt die Wärme umgekehrt an die eingeatmete Luft ab. Die gewohnte Eiseskälte von 2. Stufen mit Mundstück tritt jedenfalls nicht auf.
Das Einlassventil arbeitet nicht gegen eine Feder, sondern bewegt sich frei im Luftstrom, wird nur durch den Hebel der Luftdusche zwangsgesteuert. Wichtig - das Ventil arbeitet upstream - schließt gegen den Mitteldruck, dh. beim Abblasen der ersten Stufe würde der Druck nicht entweichen können. Also entweder die erste Stufe mit Überdruckventil betreiben, oder Lungenautomaten anschließen.
All das macht die Maske zu einem Superteil,- profimäßiger Komfort, aber:
Das Gerät ist wirklich schwer am Kopf,- zieht die birne runter an Land, und hat viel Innenraum - Auftrieb unter Wasser, Atmen mit Blick zur Oberfläche ist schwerer als bei Blick geradeaus und nach unten. Diese Maske auszublasen nach dem Fluten,-fast nie erforderlich- braucht erstmal Übung im Hallenbad. Optisch erinnert das ding an Darth Vader,- nur mit gelben Mundschutz.Und dann ist da noch der Preis,- Dräger- komplett mit erster Stufe ab 93o,-- Euro aufwärts im Internet.
Wesentlich billiger allerdings manchmal in Ebay.
Egal, ohne Einschränkung ein tolles Teil, über Zuverlässigkeit müssen wir nicht reden, das ist Profizeugs, damit kann der winter kommen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung