dive2gether Explorer Custom made

5 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Material
Trilaminat 1200 Cordura
Reissverschluss
Front diagonal
Kopfhaube
Separat
Ventile
Apeks
Ventil drehbar
ja
Handschuhring
Nachträglich
Farben
schwarz
Schutzkragen
Nein
Materialdicke [mm]
1
Gesamtbewertung

Bewertungen(5)

CutchemistCMAS***; TDI Trimix

Ich nenne inzwischen 2 dieser wundervollen Anzüge ...

Ich nenne inzwischen 2 dieser wundervollen Anzüge mein eigen und bin nachwievor begeistert.

Da ich nicht allzuviele Vergleichsmöglichkeiten habe beruht meine Bewertung auf dem exzelenten Service sowie der Qualität.

Auf Grund meiner doch nicht ganz üblichen Maße bin ich notgedrungen auf Maßanfertigungen angewiesen. Hierbei ist der Preis natürlich generell etwas höher. Jedoch stimmt für mich die Preisleistung.

Mehr lesen

Als kleiner aber wichtiger Hinweis vorneweg, ich ...

Als kleiner aber wichtiger Hinweis vorneweg, ich bin in keiner Weise mit dive2gether.net, scubaforce, OMS oder irgendeinem Hersteller verbandelt noch bin ich gebeten worden diesen Artikel zu schreiben.

Zu mir, ich tauche seit ca. 6 Jahren hauptsächlich in der Ostsee, dem Kattegat, dem Skagerak oder der Nordsee, in der Regel jedoch in Norwegen. (nur offene Systeme, mit d12 oder d18, Apeks ATX 200, max 2 Stages: 50er O2 und 100er O2). Nach ca 6 Jahren stand das Thema eines neuen Trocki´s an da der alte (Massanzug eines bekannten californischen Herstellers) sich langsam aber sicher in einen Naßanzug verwandelte. Ich brauchte also dringend etwas Neues. Die Bedingungen waren simpel: 1) hohe Bewegungsfreiheit 2) kein stress mit undichten Nähten 3) perfekte Passform 4) Zubehör nach meinen Wuenschen 5) zu bezahlbaren Preisen (hat nichts mit billig zu tun - ein gesundes Preis / Leistungsverhaeltnis) und letztlich ein Hersteller der zuhört wenn Mann mal ein Problem hat und Lösungen anbietet anstelle abzuwimmeln.

Da ich kein Freund von Neoprenanzuegen bin, kamen nur Trilaminatanzuege in Frage und ob der o.g. Anforderungen schieden diverse Hersteller für mich aus. Letztlich blieben ein polnischer Hersteller und Scubaforce übrig. Auf der Boot 2011 habe ich dann Horst Dederich kennengelernt und mit Ihm das Thema im Detail besprochen. Nach der Vermessung wurden die einzelheiten besprochen und die sahen so aus:
Massanzug,
Modell scubaforce x9
Geklebte Latexmanschetten für Hals und Arme ... Kein trokenhandschuhsystem (nachruestbar) ....
Diagonaler zip Extralong
Apeks Inflator, Apeks High Profile Auslassventil
Neoprensocks da ich mich nicht von meinen DUI rockboots trennen wollte
Knie und Ellenbogenregionen maximal verstärkt
2 große Beintaschen jeweils mit 2 fächern D-Ring , flexband und Klettverschluesse
Sowie diverse kleinigkeiten z.b. aufgenaehte Applikationen zum anbringen von Namens bzw anderen ´Aufnaehern´ auf Klettbasis

Der Anzug wurde pünktlich zum vereinbarten Termin geliefert und entsprach bis auf einen vergessenen D-Ring den Absprachen. Dies wurde bei einem Service Termin etwas später nachgeholt.

Ich habe diesen Anzug jetzt bei insgesamt ca 120 Tauchgängen in Norwegen, Mallorca und in Deutschland unter unterschiedlichsten Bedingungen. Dabei wurde immer auf entsprechende Wartung Wert gelegt. Regelmäßiges wachsen des RVs, gründliche Entfernung von Salz und anderen unerwünschten Ablagerungen.

Fazit: alle oben genannten Anforderungen wurden bestens erfüllt, insbesondere sind die Nähte tadellos verklebt worden. Der Anzug passt perfekt, bietet enorm viel Bewegungsfreiheit ohne dabei zu großvolumig zu werden. Von 120 TGs wurden ca 110 tatsächlich trocken absolviert, die restlichen TGs waren eher feucht, was auf eigene Fehler zurückzuführen war. Mein einziges Problem bestand darin, das mein Unterzieher (W.extrem pro inkl. Socken) zuviel Volumen hatte und es somit an den Beinen etwas zu eng wurde. Fairer Weise muss man dazu sagen, das dies mein Fehler war, da ich darauf bei der Bestellung nicht hingewiesen hatte. Ich bin in der Zwischenzeit auf einen Unterzieher / Heizkraftwerk von Scubaforce umgestiegen und das Problem hat sich erledigt.

Zum Service: telefonisch war immer jemand zu erreichen, Emails wurden kurzfristig beantwortet
Mehr lesen
x344CMAS***

Auf der diesjährigen Boot stand für uns (meine Fr ...

Auf der diesjährigen Boot stand für uns (meine Freundin und mich) dann auch die Entscheidung zum Kauf eines Trockis an. Nach langem Gesuche, Anprobieren und sicherlich auch langem nerven der verschiedenen Standbesatzungen mußten wir, wie bereits befürchtet, feststellen das unsere Gestalten nicht in ´Ware von der Stange´ reinpassen (Ich z.B. 205cm/125 kg) - also Maßanfertigung. Nachdem ich bei den Preisvorstellungen einzelner Hersteller fast in Schnappatmung verfallen bin (ja vereinzelt wurden auch Preise jenseits der 3000 Euro als normal vorausgesetzt ...) sind wir schließlich bei Scubaforce/Dive2Gether gelandet. Den Laden kannte ich schon aus einer Empfehlung meines TLs des Vertrauens, der selbst einen Trocki von D2G besitzt.
Also Entscheidung getroffen, ausgemessen, (erfahren das es allerhöchstens einen Weezle Unterzieher für meine Länge gibt - aber das ist ein anderes Thema), bestellt und danach fröhlich die versprochenen 4 Wochen Lieferzeit abgewartet.

Jetzt mal die Kenndaten unserer Trockis:
- Scubaforce Explorer custom made aus 1200 Cordura
- Apeks low profile Ventile
- Kevlar Kneepads
- Beintaschen
- Rockboots, also Neoprensocken am Trocki

Die versprochenen 4 Wochen haben zwar nicht ganz geklappt, aber ziemlich genau Ende Februar waren die heiß ersehnten Anzüge dann da. Freudig ausgepackt und anprobiert ...

... Meiner: Super! Der Anzug paßt, alles so wie erwartet.

Der 2. war dann aber erstmal eine Ernüchterung. Der Anzug paßte so richtig gar nicht. Also kurz:
- Torso zu lang (105m statt 67cm)
- Beine zu lang
- Arme zu lang
- und eigentlich alles auch im Umfang zu groß

Wir also bei D2G angerufen und bei Thomas Wingerath unserem bisherigen Ansprechpartner (er war auch der ´Messknecht´ auf der Boot) ausgeheult. Den Anzug daraufhin zur Fehlersuche und Änderung zurückgeschickt. Um es jetzt abzukürzen: Nach einigen Telefonaten bezüglich der Maße mit Horst (der ist da wohl Produktionsleiter) stellte sich heraus das beim Zuschneiden irgendwas mit den Maßen danebengegangen ist. Er sicherte uns aber völlig unkompliziert eine Reparatur (war wohl eher ein neuer Anzug ) zu, die auch schnellstmöglich ausgeführt werden sollte. Das war am 14.03.08.

Problematisch war dann vielleicht nur unserer Ausprobierverabredung am 29.03. Aber wie versprochen kam der Anzug pünktlich heute an und paßt diesmal wie angegossen! Großes Lob dafür!

Fazit: Die Gründe das wir uns für Scubaforce/D2G entschieden haben waren Folgende:
1. Fertigung und Ansprechpartner in der Fertigung in D.
2. Preis, für 1200 Euro einen kompletten Maßanzug in vergleichbarem Material und Qualität) habe ich sonst nirgends gefunden.
3. Wie schon gesagt die Empfehlung.

Wie die Erfahrung jetzt zeigt war unserer Entscheidung komplett richtig! Ich wage gar nicht dran zu denken, wenn wir uns für einen Hersteller im Ausland entschieden hätten. Ich denke mal allein der Kommunikationsweg über Händler-Importeur-Hersteller wäre wohl bestenfalls gruselig gewesen.
Ausprobieren werden wir morgen aber trotzdem aufgrund des 1A Service volles Lob und 6 Flossen!

Alex
Mehr lesen