Schreibe eine Bewertung

Sea Breeze Resort, Bunaken

4 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Flugzeug und Boot
Örtlichkeit / Einstieg:
Hausriff vom Strand oder 60 andere Spots vomm Boot aus
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
40m
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
im Ressort
Tauchregulierung:
30 Bar Min. an Oberfläche. Standards Sporttaucher
Nächster Notruf / Kammer:
Manado (45 Min. Boot)

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Nach langer Planerei , auch mit Hilfe des Forums ...

Nach langer Planerei , auch mit Hilfe des Forums habe ich mich für diese Ressort entschieden. Ich habe die Anmeldung unbürokatisch direkt per e-mail mit Terry dem Manager vorgenommen , nachdem er meine Anfragen nach weiteren Infos zügig und ausführlich beantwortet hatte. Hinsichtlich einer Tauchplatzbeshreibung möchte ich lediglich auf die vorherige Schilderungen von ´Knöfchen´ und ´Tauchjunkie´ verweisen , ich kann sie nur bestätigen. Im Ressort können ca. 30 Gäste untergebrach werden. Dive junkie`s Beschreibung der Bunggalows ist zutreffend , aber was ´Knöpfchen´ erlebt hat , entspricht nicht den Tatsachen , die ich vorgefunden habe .Mir ist kein moderiger Handtuch Geruch aufgefallen, der Garten war gepflegt und rostige Nägel oder Unrat , Nöö , war auch nicht. Essen war einfach , wie erwartet,
hatte des öfteren ´Umgebungstemperatur´, und ist für mich in erster Linie zum Satt-Werden gedacht , es schmeckt, und manchmal ist es richtig gut gewesen. Hervorzuheben sind die Bemühungen auf Wünsche einzugehen , aber dafür müssen sie artikuliert werden, miesepetriges arogantes Genöle hilft nicht weiter: mal hat jemand das gewünschte Regal bekommen , oder nach dem Tauchgang lagen die Kissen für die harten Stühle parat oder es gab Salat bzw. mehr Obst. Nicht zu vergessen :im Ressort gibt es ein Speed Boot für den Fall der Fälle um ggf. Verunfallte in 45Min. nach Manado zur Druckkammer zu transportieren und auf den Tauchbooten steht O2 zur Verfügung. Breefing war zu Beginn im wörtlichen Sinne kein Thema , aber auf Anfrage gab es auch das . Für das Buddy Systhem sind die Taucher/innen selbst zuständig , die Guides , die jeden Tauchgang begleiten (1 Guide für max. 1 Gruppe a 4 Pers. , pro Boot 2 Gruppen)sehen ihre primäre, nicht ausschließliche!,Aufgabe darin aufzuspüren und zu zeigen (manchmal etwas zu burschikos).Nitrox gibt es auch , allerdings Aufschlag. Um E-Mails zu checken stellte Terry bei Bedarf seinen Laptopp zur Verfügung .Die Atmosphäre auf den Booten und im Ressort hat mir sehr gut gefallen, sehr persönlich , und so gut gelaunt ,dass sogar obiges ´miesepetrige aro....´ belächelt werden konnte.ja,ja die hähne können schon mal ganz schön laut krähen , hund bellen , Gekkos rascheln im Gebälk: gar Ratten ?? Essen wieder lauwarm , was keine Milch? Für mich war das Kleinkram und gehört dazu ,wenn man nahe am Leben ist und nicht in einer Enklave.
Mehr lesen

im april 2006 verbrachte ich mit meinem freund 2 ...

im april 2006 verbrachte ich mit meinem freund 2 wochen im see-breeze-resort bunaken.aus dem prospekt von ´sun and fun´konnten wir auch entnehmen,daß es eine einfache bungalowanlage ist. was uns dann aber wirklich erwartete,muß hier doch etwas näher beschrieben werden.die bungalows waren einfach,aber sauber und zweckmäßig eingerichtet.die handtücher hatten oft modrige und schimmelige flecken,der geruch...hm..! die anlage selbst ist völlig verwarlost,was man aber erst beim genaueren hinschauen entdeckt.an vielen stellen lagert müll,alte werkzeuge,nägel u.s.w.der garten ist total ungepflegt und könnte mit wenig aufwand ein schmuckstück sein.das essen:in unserer ersten urlaubswoche war es köstlich,abwechslungsreich und einfach genial lecker(in der anlage waren mit uns nur 8 leute).als dann aber mehr touristen kamen (ca.25)wurde das essen grottenschlecht(einmal war das fleisch sogar noch roh).teilweise reichte es nicht mal für alle,so das die letzten das nachsehen hatten.WENN DIESER TERRY NICHT SO EINE NETTE;AUFMERKSAME;SERVICE-ORIENTIERTE CREW HÄTTE;KÖNNTE ER ECHT EINPACKEN....
so jetzt mal etwas positives: das TAUCHEN war vom feinsten,da kann ich meinen vorgängern nur beipflichten.geile steilwände mit gigantischem korallenbewuchs...schaut euch die fotos des ersten berichtes an,leider bin ich (noch)kein uw-fotograf.
ein letzter wermutstropfen,den ich euch leider nicht vorenthalten möchte:ich hatte nach 2 meiner 21 tauchgänge symptome der deko-krankheit,die aber weder ich noch der guide und TERRY richtig diagnostiziert haben(habe mich inzischen in büchern und bei einem tauchmediziner schlau gemacht). PS:habe weder auf den booten noch an der tauchbasis eine sauerstoff-flasche gefunden und die deko-kammer in manado war zu dieser zeit kaputt(der guide sagte:it doesn`t work....).

+erholt haben wir uns trotzdem gut!
+die FLOSSEN gibt es NUR fürs tauchen und die
CREW!!!!!!!!!!!!!!!!
Mehr lesen

Ich war im September 2005 im Seabreeze Resort auf ...

Ich war im September 2005 im Seabreeze Resort auf Bunaken. Dies ist, wie von den Vorrednern schon erwähnt eine sehr einfache Bungalowanlage im indonesischen Stil. Die Wege sind kurz, die Unterkünfte einfach (z.T. aber sehr nett - Bungalow No. 1,3,5), das Essen ist bescheiden und das Personal spitze!!!
Leider versäumt es Terry (der Chef vor Ort und Basenleiter)mit ein wenig Aufwand ein wenig mehr aus der Anlage zu machen. Seis drum, wir haben uns trotzdem sehr wohl gefühlt. Das lag vor allem am Personal, welches zusammen mit den Urlaubern eine große Familie ergibt. Und nicht zu vergessen das Tauchen rund um Bunaken und Nord-Sulawesi. Das ist absolute Weltklasse.
Der Makro-Berich gibt alles her, was das Taucherherz höher schlagen lässt. Aller Arten von Scorpinfischen, Geisterfetzenfische, Seepferdchen, Nacktschnecken, Mandarinfische, Kröten und Schaukelfische gibt es regelmäßig zu sehen. Desweiteren haben wir Hammerhaie, Schwarz- und Weißspitzenriffhaie, Suppen- und echte Karettschildkröten, Büffelkopfpapagaienfische, Napoleone, große Sepien und Kraken, Seeschlangen und Adlerrochen gesehen. Hin und wieder wurden vom Boot aus große Tümmler und Spinnerdelphine, sowie Pilotwale gesichtet. Mit viel Glück konnten wir auch große Tümmler beim Schnorcheln beobachten.
Alles in allem war es eine sehr gelungene Tauchreise. Abzüge gibt es lediglich für die Unterkünfte (hier könnte man mit ein wenig Aufwand und Liebe zum Detail mehr draus machen) und das eintönige Essen, welches aber nicht unbedingt schlecht geschmeckt hat. Reis, Fisch und Hühnchen war der Hauptbestandteil des Essens....Tag für Tag!


Trauerband-Annemonenfisch


Großmaul-Makrelen


Großer Hammerhai


Porzellankrebs


Gebänderte Scherengarnele


Mandarinfische beim Paarungstanz


Rußkopfmuräne


Seekobra


Suppenschildkröte


Prachtsternschnecke-Hypselodoris Bullockii


Neonsternschnecke-Nembrotha Purpureolineolata


Freischwimmender Kröten (Angler) - Fisch


Teufelsfisch


Dorniges Seepferdchen


Harlekin-Geisterfetzenfisch

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen