Schreibe eine Bewertung

Santorini

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Meistens per Boot mit den örtlichen Tauchbasen
Örtlichkeit / Einstieg:
Boot, Land
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
50+
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Die örtlichen Tauchbasen
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

jospySSI TXR Norm. Trimix

Bereits zur BOOT 2014 hatte ich Kostas Sarmas von ...

Bereits zur BOOT 2014 hatte ich Kostas Sarmas von den Aegean Divers getroffen. Was mir damals schon imponierte war, dass er ein Karte hatte wo alle seine Tauchplätze markiert sind.
Tauchen in Santorini heißt in der Regel Tauchen innerhalb der Caldera. Das hat den Vorteil, dass man sich immer vom Wind verstecken kann. Das heißt auch dass es manchmal ziemlich steil abwärts geht. An einigen Wänden kommt man sich vor wie bei den Brothers. Bei den zwei imposantesten handelte es sich sogar um einen Landtauchgang. Interessante Felsformationen an den Aussenseiten der Caldera und Höhlen runden das Ganze ab. Inder Regel ist man auch mit dem Boot unterwegs. Innerhalb der Caldera gibt es auch zwei Wracks die man nutzt um beim 2 TG des Tages nicht mehr so tief zu tauchen.
Im August/September war das Wasser bis 20m 24 Grad warm. Bei 40m waren es dann nur noch 18 Grad.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen