Schreibe eine Bewertung

Rottersee - 53840 Troisdorf

4 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
A59 Ausfahrt Spich dann Richtung Eishalle Zahlreiche kostenlose Parkplätze in Seenähe.
Örtlichkeit / Einstieg:
Infotafeln am Platz beachten, dann seht ihr das ihr nur einen Trampelpfad zum Tauchereinstieg runtergehen müsst und eine nette Halbinsel mit gutem Einstieg nutzen könnt.
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
10
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Frankfurter Str. 6 - 53840 Troisdorf ca 6km vom See zu den Allg. Geschäftszeiten, mehr Infos dazu bei DIVEBUDDY www.tauchgeschaeft.de
Tauchregulierung:
Genehmigung erforderlich Tagesg. 5 Euro Jahresg. 60 Euro (beinhaltet alle Flaschenfüllungen) Weitere Infos bei DIVE BUDDY www.tauchgeschaeft.de
Nächster Notruf / Kammer:
Örtlichen Feuerwehren und Polizeien unter den bekannten Notrufnummern 110 / 112 Handy vor Ort erforderlich!
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

CutchemistCMAS***; TDI Trimix

Nach lange anhaltendem Regen haben wir gehofft am ...

Nach lange anhaltendem Regen haben wir gehofft am Rottersee gute Sichtweiten vorzufinden!

Mit 2-3m Sicht war die Sicht am Ende durchschnittlich!

Allerdings gab es in gesamten See bereits wunderschönen Bewuchs und ein paar Fische haben sich auch sehen lassen.

Taucher-Infrastruktur vermisst man gänzlich. Also am Auto aufrödeln und ab durchs Gebüsch ins Wasser.

Bei Tiefen bis 10m nichts für Tiefgänger!
Mehr lesen

Der Rotter See ist ein eher flacher See, der scho ...

Der Rotter See ist ein eher flacher See, der schon früh im Jahr durch seine große Fläche und der Zuspeisung von Grundwasser an Temperatur annimmt. Im Sommer sind hier Tauchgänge ganz ohne Haube und Handschuhe selbst bei weit über 60 Minuten drin.

Die besten Sichtweiten gibt es im April und Anfang Mai, dann hat der See 12 Grad, die ersten Pflanzen beginnen zu treiben und über dem gesunkenen Metallangelboot von 3m Länge stehen fette Zander, die ihr Nest bewachen.

Im Juni gerade bei Stakregen fällt die Sicht in den Keller, allerdings gibt es dann in 1-2m Tiefe eine Stelle, wo Onkel Wels gerne auf der Lauer liegt.

Im July und August meidet man den See am besten, da täglich bis zu 500 Badegäste hier bei 25 Grad Wassertemperatur planschen.

Im September findet man neben der Tauchereinstiegsbucht eine geschlossene Wiese mit Wasserpflanzen, die gerne von Hechten belagert wird.

Auch findet man im ganzen See kleine Coladosengröße Löcher im Lehr, wer eine Lampe mithat und reinleuchtet, der findet oft Krebse.

Insbesondere Nachts sieht man oft Aale, die gerade im Sommer durch die Pflanzen schlängeln.

In einer flachen Bucht sind an sonnigen Tagen oft Karpfen unterwegs, jedoch sind die fast an der Oberfläche, so das die meisten Taucher zu tief sind, um diese zu sehen.

Flußbarsche sind eigentlich immer da, mal wenige größe, mal ein Schwarm kleine.

An sich ein netter See, wenn man weiß, zu welcher Zeit es wo was zu sehen gibt.
Tiefenjunkies sind fehlplaziert, 7-8m findet man zügig am Einstieg, tiefer wird es nur noch im Loch innerhalb der Sperrzone. Übrigends beträgt die Tiefe der Seemitte 0,5m da es hier einen größen Hügel gibt, weite Schwimmstrecken auf der Suche nach Tiefe enden meist auf der Kiesbank.

Infos über den örtlichen verbleib der Tiere, und wann es wo was zu sehen gibt, bekommt ihr bei einer ausführlichen Einweisung durch den Betreiber.
Bis August Dive-Buddy Troisdorf
Ab September Action Sport Köln/Bonn

Mehr lesen
forellenudoPadi AOWD 422

Mein Kumpel und ich waren gestern am Rottersee zu ...

Mein Kumpel und ich waren gestern am Rottersee zum Tauchen,wir haben auf einem Parkplatz direkt an einer viel befahrenen Strasse geparkt und uns auch dort umgezogen,die Leute haben uns angeschaut als ob wir von einem anderen Stern kommen )wir sind dann einen leicht abfallenden Berg hinunter gegangen bis zum See der von der Strasse ca.100-150m entfernt ist,dort angekommen erst mal einen gründlichen Buddycheck gemacht und dann ab ins Wasser,wir haben die Tiefen stellen gesucht aber Leider nicht gefunden,die Tiefste stelle die wir betaucht haben waren 5,2m,die Sicht dort unten betrug 1-3m,ausser einem schönen dicken Aal und einem kleinen Krebs haben wir nichts gesehen,abgesehen das wir einen Tennis und einen Golfball gefunden haben,trotz der Sichtweite von Höchstens 3m war es ein schönes ruhiges und entspanntes Tauchen,nach einer Stunde sind wir dann wieder aufgetaucht und in kompletter Montur wieder zum Parkplatz gegangen,nur das es diesesmal ja Bergauf ging (,aber alles in allem hat es wieder mal richtig spass gemacht,bevor ich es vergesse,die Wassertemeratur Betrug 16 Grad.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen