Schreibe eine Bewertung

Marsa Umm Gerifat (Marsa Alam)

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Über Internationalen Flughafen Marsa Alam oder per Bus.
Örtlichkeit / Einstieg:
Steg über Riffdach oder per Zodiak.
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
40
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Coraya Divers, beim Iberotel Samaya Resort.
Tauchregulierung:
Laut Gesetz.
Nächster Notruf / Kammer:
Erste Hilfe und Sauerstoff bei der Tauchbasis. Die nächste Dekompressionskammer mit fachärztlicher Betreuung ist ca. 30 Minuten entfernt.

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

MarkoVDST/CMAS***, 360 TG

Marsa Umm Gerifat ist eine geschützte Bucht an de ...

Marsa Umm Gerifat ist eine geschützte Bucht an deren Nord- und Südseite Saumriffe liegen. An der Westseite führt, von den Bergen angeschwemmter Sand, flach in die Bucht herein.
Um die Bucht herum ist der Hotelbereich des ´Madinat Coraya´. Der internationale Flughafen von Marsa Alam und der Hafen Port Ghalib ist ca. 10 min. entfernt.
Die Riffe sind mit Seilen abgesperrt, was leider nicht jeden davon abhält ganz an die Kante zu schnorcheln oder bei Ebbe auf dem Riffdach zu flanieren. Es gibt zwar ein paar Aufpasser aber sie werden meistens ignoriert.
An der Südseite ist ein Steg über dem Riffdach, der sich in einem Schnorchlerbereich und den Taucherbereich der örtlichen Tauchbasis aufteilt.
Nord- und Südriff sind mit Hartkorallen, häufig Feuerkorallen bewachsen.
Besonders in den Morgenstunden sind auch zahlreiche Fische anzutreffen, die sich bei zunehmender Schnorchler- und Taucherdichte zurückziehen.
Häufig sind der Sohal-Doktorfische, Segeldoktoren, Flötenfische, diverse Falterfische, Drücker, Blaupunktrochen, Rotmeerfeuerfische und Makrelen.
Beobachtet habe ich einen Adlerrochen, neugierige Kalmare, eine Krake, Krokodilfische und eine Spanische Tänzerin. Eine größere Delfinschule war auch in der Bucht gesehen worden, sowie eine Schildkröte. Vor kurzem wurden Mantas gesichtet.
Auch die Sandfläche lohnt sich, wenn morgens oder spät abends keiner herumtrampelt. Die Rochen durchwühlen den Sand um Flachwasser nach Nahrung. Ein ´Bait Ball´ von Großmaulmakrelen, gejagt von Stachelmakrelen oder Schnappern ist jeden Morgen zu finden.
Schnorchelt man um die Ecke des Nordriffs erreicht man ein kleines Erg, um das viele Glasfische versammelt sind. Um die Südseite herum können Taucher ein Sandaalfeld erreichen.
Die Sicht ist recht unterschiedlich und recht zwischen 5 bis 15 m, je nach Wetterlage. Einige Korallen im Bereich der Schnorchlerflossen sind abgehauen aber unterhalb von zwei Metern noch gut erhalten.


Riffdach


Feuerkoralle in ca. 3-4 Metern tiefe.


´Bait Ball´ von Großmaulmakrelen im Flachwasser.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen