Schreibe eine Bewertung

Blue Hole (Azur Window), Gozo

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Vom Parkplatz geht es nun nur noch ein kleines Stück über Felsen. Ansonsten sind ordentliche Treppen gebaut worden. Also keine Kletterei mehr.
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
15
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Es sind viele Tauchgänge rund um das Blue Hole mö ...

Es sind viele Tauchgänge rund um das Blue Hole möglich (siehe in dieser Rubrik Inland Sea Dwejra Point Gozo, Blue Hole, oder Dwejra Point Blue Hole). Ein weiterer Tauchgang ist ein Besuch des Azure Windows.
Die normalerweise guten Sichtverhältnisse in diesem Tauchgebiet machen es möglich, dass der imposante und mächtige über 25 Meter über den Wasserspiegel emporragende Torbogen des Azure Windows bereits aus der Tiefe zu erkennen ist. Das ist unter Wasser ebenso beeindruckend wie über Wasser. Erreicht wird das Azure Window vom Blue Hole aus in gemütlichen 2 bis 3 Tauchminuten. Eine Umrundung der steil ins Meer stürzenden äußeren Säule des Azure Windows ist genauso möglich wie ein Besuch einer ausgedehnten Grotte in Richtung Inland Sea. Soll das Azure Window und seine Umgebung in aller Ruhe mit einer 10 Liter Flasche erkundet werden, ist der Ausstieg auf jeden fall wieder im Blue Hole.
Interessierte Taucher können meine farbige Tauchkarte des Tauchganges Blue Hole runterladen. Diese findet ihr in der Rubrik Tauchkarten in der entsprechenden Datenbank von Taucher.net.
Viel Spaß Giorgio

Mehr lesen

Klein aber fein. Von einem kleinen natürlichen Po ...

Klein aber fein. Von einem kleinen natürlichen Pool umsäumt vom schützenden Fels driftet der Taucher auf seichte 16 Meter durch einen Torbogen ins offene Meer hinaus. Am Fuße des Blue Hole erstreckt sich eine verborgene Höhle und unweit des Torbogens verläuft
ein farbenfroher Kamin senkrecht in Richtung Oberfläche.

Der Tauchort Dwejra zählt meiner Meinung nach zu den Besten, die das Mittelmeer zu bieten hat. Vielfältig präsentiert sich auch die Wahl nach dem Tauchweg. Das Blue Hole ist entweder Ziel beim Tauchgang Inland Sea – Blue Hole oder Start beim Tauchgang Blue Hole – Inland Sea. Genauso gut ist das Blue Hole Startpunkt für einen Tauchgang zum lang gezogenen schönen Chimney oder zu den verwinkelten Coral Gardens oder zur gigantischen Höhle Coral Cave. In nördliche Richtung ist das Blue Hole auch Ausgangspunkt zu einem Tauchgang in Richtung Azure Window und jene große Grotte „um die Ecke“ des Azure Windows, die von den Fischerbooten mit ihren Touristen vom Inland Sea aus besucht werden. Wer nur das Blue Hole genießen will hat ebenfalls viel in diesem 16 Meter tiefen Stollen zu sehen – und dem nicht genug – am Fuße des Blue Holes eine weitere Höhle. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Ich möchte interessierten Tauchern eine Tauchkarte des Tauchganges Blue Hole anbieten. Diese findet ihr in der Rubrik Tauchkarten in der entsprechenden Datenbank von Taucher.net. Wer einen Galileo besitzt kann meine entsprechende Karte in Taucher.net ebenfalls runterladen. Ansonsten gibt es mehr auf www.citydive.eu/MLA/ Viel Spaß, Giorgio.

Mehr lesen

Tauchen vor eindrucksvoller Kulisse.Nachdem man d ...

Tauchen vor eindrucksvoller Kulisse.Nachdem man den Ort San Lawrenz in Richtung Djerwa Lake durchfahren hat , folgen etwa 2 bis 3 Kilometer Serpentinenfahrt hinunter.Vorbei an steinigen Terrassenfeldern , man kann linkerhand nun die Steilküste sehen , ein sehr markantes Bild.Kurz vor der felsigen, hier fast senkrecht abfallenden Steilküste gabelt sich die Strasse und teilt sich in Richtung der Parkplätze (siehe): Djerwa Lake und AzureWindow , einem freitragenden Felstor von ungefähr 40 m Höhe.Halten und anrödeln hier auf dem Platz , ca 300 m entfernt vom Einstieg.Keine Möglichkeit näher heranzufahren. Vorsicht:Viele fliegende Händler und Schaulustige sowie extrem steiniger und unebener Grund auf dem Weg zum Einstieg.Gerade noch erkennbarer,nicht ausgebauter Pfad in Richtung Felstor.Kurz vor dem Einstieg Flachwasser auf ca 30 m ( abhängig von Ebbe/Flut ) mit vielen losen Steinen.Der Einstieg ist direkt vor dem Felstor,wie ein Brunnenloch von ca 8 - 10m Durchmesser , Achtung: sehr bewegtes Wasser, das einen schon mal von den Füssen haut! Einstieg selbst ist unproblematisch, das Loch hat eine Tiefe von ca 15m.Rechterhand zur Landseite hin erstreckt sich eine schöne Höhle , Eingang ist gut sichtbar genau gegenüber dem Felstor ,durch das der Taucher die offene See erreicht.Viel Struktur im Fels ringsum , viel Kleinfisch , niederer sehr farbiger Bewuchs. Zwei Möglichkeiten: Tauchen nach links , Steilwandtauchen. Extrem abfallende Wand bis auf ca -60m, dann grosses Geröll . Die Wand ist sehr gegliedert, viele senkrechte teilweise tiefe Spalten mit viel Leben. Lampe sehr empfehlenswert.Die Wand macht nach ca.200 - 250m einen abrupten Knick zum Land hin , unter dem Taucher nun ausgedehnte Seegraswiesen , weiläufig von hohem Fels umschlossen.Tiefe hier 50m.Jederzeit guter Blick zum Meer hin,grosse Schwärme Mönchsfische , gelegendliche Angriffe von Makrelen auf diese Schwärme gesehen.Sehr ruhiges Tauchen auch in grösserer Tiefe , allerdings muss man wieder zurück - es giebt keinen anderen Ausstieg. Tauchen nach rechts , Steilwand noch strukturierter als auf der anderen Seite und der Grund schöner - Felsen aller Grössen mit vielen Spalten,kleinen Höhlungen.Viel Fisch.Tiefe treppenartig absteigend bis ca -70m.Mittelprächtige Zackis ab -40m gesichtet.Diese Seite ist besser zum " Schauen " .Lampe unbedingt erforderlich. Beide Seiten kaum Strömung , super Sicht , fischreich , sehr gut geeignet für Film/Foto.

Danke an Günter Fehrmann mit seiner Seite für die Veröffentlichung.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen