Team Açores & Octopus, Angra do Heroísmo, Ilha da Terceira, Azoren (Inaktiv)

1 Bewertungen

Diese Tauchbasen ist inaktiv / geschlossen. Die Daten bleiben sichtbar, keine Informationen können hinzugefügt werden.

Bewertungen(1)

Tauchen auf den Azoren, mitten im Atlantik weitab ...

Tauchen auf den Azoren, mitten im Atlantik weitab der Kontinente. Das klingt gut, dachte ich mir und war sehr verwundert, dass es mir mehrere Tage nicht gelang, auf der drittgrößten Azoren-Insel Terceira eine Tauchbasis ausfindig zu machen. Um so verwunderlicher, da Terceira mit der als UNESCO-Weltkulturerbe eingestuften Altstadt von Angra do Heroísmo zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Inselgruppe gehört und nach São Miguel die zweitmeisten Einwohner und Touristen hat.

Zwar drückte mir der Turismo, das Fremdenverkehrsamt, eine lange Liste mit Basen in die Hand. Aber entweder waren die Tauchbasen geschlossen, telefonisch nicht erreichbar oder schon umgezogen. Nach langem Umherfragen erhielt ich schließlich die Auskunft, dass es eine Basis namens Team Açores & Octopus im Hotel Caracol in der Silveira-Bucht gäbe. Auch ein Abstecher dorthin brachte nicht das gewünschte Ergebnis: Von einer Basis war erst einmal nichts zu sehen. Immerhin konnte mir die Hotel-Rezeption mit einer aktuellen Telefonnummer aushelfen. Da im Internet immer noch die alte Nummer steht: António Martins, der Chef der Basis, ist unter 00351/912232001 mobil zu erreichen. Die angegebene Adresse in Praia da Vitória existiert nicht mehr (Stand Oktober 2004).

Ab dann ging alles relativ einfach. Ein Anruf und für den nächsten Tag war ein Landtauchgang verabredet. Der Guide, Paulo Madeira, ein junger ehemaliger Marinetaucher vom Festland, brachte mich von der Pension zur Basis. Allerdings zu meiner Überraschung nicht zum Hotel Caracol, sondern zum Hinterhof einer Fahrschule in einem abgelegenen Vorort von Angra. In einer Garage lagert Team Açores dort die Ausrüstung und füllt Flaschen mit einem Kompressor. ´Wir bauen die Basis im Hotel gerade erst auf und sind dabei einiges umzuorganisieren´, erklärte mir Paulo diesen ungewöhnlichen Ort für ein Tauchzentrum.

Die Tauchgänge selbst fanden dann in der Bucht von Cinco Ribeiras statt. Kein spektakulärer Ort, aber angesichts des Seegangs und der Strömungen an diesem Tag auch keine schlechte Wahl. Schöne Felsen, zahlreiche Fische und passable Sicht von 10 bis 12 m. Bei Organisation, Briefing und Führung gab es keine gravierenden Kritikpunkte, außer dass der Guide vielleicht einen Computer hätte mitnehmen können. Bei den moderaten Tiefen von maximal 21 Metern allerdings entschuldbar.

Prinzipiell bietet Team Açores auch Bootstauchgänge an den Felsinseln Ilhéu das Cabras vor Angra an, was ihrer Aussage nach zu den Höhepunkten Terceiras zählen soll. Ansonsten fährt man per Auto auch zu Einstiegsplätzen in Biscoitos an der Nordküste. Die dortigen Lava-Meeresbecken machten zumindest bei meinem Besuch (leider nur über Wasser) einen sehr schönen Eindruck. Außerhalb der Badesaison benützt man laut Auskunft auch die Bucht Cais da Silveira vor dem Hotel.

Der Preis für Landtauchgänge mit eigenem Equipment beträgt übrigens: 1 Tauchgang 34 Euro, 2 Tauchgänge 45 Euro. Leihequipment ist vorhanden und machte beim flüchtigen Hinsehen einen guten Eindruck. Wer seine eigene Ausrüstung mitbringen will, sollte beim Anzug nicht sparen. Die Temperaturen liegen im Sommer in der Regel bei ca. 21 Grad, aber Meeresströmungen können sie auch kurzfristig auf 16 Grad drücken. Mit 7 mm und Weste ist man auf der sicheren Seite und wird nicht frieren.

Ein Wort noch zu den Meeresbewohnern: Bei meinen zwei Tauchgängen auf Terceira erinnerte mich die Fische sehr an das weiter südlich gelegene Madeira, allerdings mit einigen Unterschieden: Es waren deutlich weniger Brassenarten zu sehen, dafür gab es mehr Drückerfische, Papageienfische und auffallend große Drachenköpfe. Wer den Nordostatlantik in diesen Breitengraden nicht kennt, dem sei gesagt, dass man hier viele Fischarten aus dem Mittelmeer wiederfindet, z.B. Goldstriemen, Meerjunker oder Meerpfaue.

Fazit: Netter Umgang, guter Service und ruhige Führung unter Wasser. Eine Flosse Abzug dann aber für das Fehlen einer wirklichen Basis, was den ersten Kontakt vor allem für Urlauber doch unnötig erschwert.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.