Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Liveaboard Similan Islands

Der Bericht kommt etwas spät, meine bessere Hälfte und ich waren im Februar 2020 auf der MV Camic.
Ich werde mich kurz fassen.
Das Boot: etwas in die Jahre gekommen. Nicht sehr geräumig, das Bad ist gewöhnungsbedürftig. Ich bin zum Glück in dieser Hinsicht etwas robust und wenn man das erste Mal ne Tauchsafari macht ist man abends sowieso hundemüde. Aber generell das Boot ist ein Manko...
Crew: die Crew war nett und insbesondere das Essen war fantastisch. Klassisch Thailändisch, auch mit guter Auswahl.
Tauchen: hier erstmal ein Danke an den Guide Dennis. Er hatte alles im Griff und es war eine Freude mit ihm zu tauchen. Das Tauchen an sich ist wie ich finde gut. Wir hatten 4 Mantas und 2 Walhaie (welche ich leider verpasst habe...) und natürlich noch sonstiges wie Stachelrochen, Schildkröten, Trevallies und auch einiges an Kleinkram wie Geisterpfeifenfische, Putzergarnelen, Mantis Shrimp. Es sind halt die Similan Inseln. Das Wasser war leider recht trüb und eher eine grüne Suppe. Naja die Mantas und Walhaie wollen auch was fressen. Strömung war teilweise doch recht stark und die Wassertemperatur war bis auf ~30m angenehm. Danach kam die Thermokline.
Fazit: Die Similan Inseln sind vielleicht nicht so spektakulär wie andere Tauchgebiete, aber wer schon nach Thailand kommt und gerne taucht dem kann ich so eine Tour nur empfehlen. Allerdings vielleicht nicht die MV Camic...
Tauchen ****
Crew *****
Essen *****
Boot **