Schreibe eine Bewertung

Rannalhi, Dive Point

40 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Adaaran Club Rannalhi Dive Point Maldives Rannalhi Süd Male Atoll Malediven
Telefon:
+960 7 904 904 / +49 1713776639
Fax:
Basenleitung:
Marcus Hauck
Öffnungszeiten:
8,00 - 12,30 und 14,30 - 18,00 Uhr beim Nachttauchen (täglich auf Wunsch) dann länger!
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Divepoint Rannalhi
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(40)

Tauchurlaub November 2016

Hallo Tauchfreunde,
ich war vom 19.11.-29.11.2016 im Adaraan Club Rannalhi und jeden Tag 2 mal Tauchen.
Die Organisation der Tauchbasis ist perfekt und das gesamte Team sehr aufmerksam und zuvorkommend.
Ich habe dort auch meinen runden Geburtstag gefeiert und super Tauchplätze erlebt.
Herzlichen Dank dafür nochmal ausdrücklich an Markus, Anna und das gesamte Tauchteam.

Mit Besten Grüßen

Joe
Mehr lesen

Tauchen mit Freunden..........

Wir waren im April 2016 mit 3 Tauchern auf Rannalhi und haben zusammen ca. 80 Tauchgänge gemacht und um es vorweg zu sagen, der Slogan "Dive with friends" stimmt auf jeden Fall.

Die Tauchbasis ist sehr gut organisiert und es werden täglich 2 Bootsausfahrten angeboten, wobei morgens 2 Tauchgänge (2Tank dive) und am Nachmittag ein Tauchgang gemacht wird. Das Hausriff kann jederzeit betaucht werden und ist auch ein paar TG wert.
Die Bootstauchgänge lassen keine Wünsche offen und die Bootscrew ist der Wahnsinn. Sie kennen, wie schon von anderen geschrieben, innerhalb von 2 Tagen die Eigenheiten der Taucher und Ihrer Ausrüstung und gehen darauf ein.
Das Tauchen erfolgt meist in Kleinen Gruppen, aber auch Tauchen im Boddyteam ist möglich. Ich bin kein Freund des Tauchens mit Guide, empfand es aber auf Rannalhi als sehr angenehm, dass trotz Guide jeder seinen "eigenen" Tauchgang machen konnte.
Auf spezielle Wünsche unsererseits wurde sehr schnell eingegangen und wir fühlten uns rundum gut aufgehoben.
Die Orientierung am Hausriff ist nicht ganz einfach, aber es sind Leinen verlegt und wenn man sich an diesen orientiert findet man auch wieder sicher zum Einstieg zurück.

Die Diveguids hatten ALLE sichtlich Spaß an ihrer Arbeit, hier noch einmal speziellen Dank an Narey, der ganz "nebenbei" noch ein paar Fotos von uns unter Wasser gemacht hat.
Vielen Dank nocheinmal dafür.

@ Marcus Danke auch noch einmal dafür dass alles so geklappt hat wie du es uns per Mail/BOOT zugesagt hattest.

Grüsse an Alle.

Noch kurz zur Insel. Rannahi ist noch eine eher ursprüngliche Insel. Wir würden auf jeden Fall wieder AI buchen. Essen und Zimmer alles TOP....auch hier ein dickes Lob an die Insel

Mehr lesen

Dive Point Rannalhi, Malediven

Anfangs Mai waren wir (5 Personen mit verschiedenen Ausbildungen) erstmals auf Rannalhi, einer kleinen, typischen Malediveninsel, wie es sie wohl nicht mehr viele gibt. Die Insel ist wunderbar typisch, mit vielen verschiedenen Stauden und Bäumen dicht bewachsen und hat eine Vogelvielfalt, die wir so noch nie auf den Malediven gesehen haben. Auch die Flughunde fehlen hier nicht, ebenso wenig wie Geckos und verschiedenfarbige Schönechsen. Die Zimmer sind sauber und zweckmässig eingerichtet mit Aircondition und Deckenventilator. Shampoo, Duschgel und Bodylotion, sowie separate Strandtücher werden täglich ersetzt. Das Essen, Buffets bei allen Mahlzeiten, gibt für jeden Geschmack etwas her und der Service ist freundlich, anständig und nicht aufdringlich. Einzig die Musik im Hauptrestaurant dürfte alle paar Tage einmal gewechselt werden
Es empfiehlt sich, all inclusive zu buchen, obwohl man auch auf dieser Insel für spezielle Drinks oder Spezialitäten-Anlässe separat bezahlen muss. Das all inclusive Angebot ist jedoch sehr fair, die Zusatzkosten bei nicht all inclusive Gästen hingegen kommen sehr teuer.
Die Tauchbasis Dive Point von Marcus und seinem Team ist absolut sensationell!
"Tauchen mit Freunden" lautet das Motto und wir haben das während unserem Aufenthalt tatsächlich so empfunden. Nach 2 - 3 Tauchgängen kennen alle, inklusive die Bootscrew, die Wünsche und Eigenheiten der einzelnen Taucher. Der Service ist ausserordentlich zuvorkommend und liebevoll. Zu Beginn stellt jeder Taucher sicher, ob er alles an Bord hat (Kisten und Material stehen selbstverständlich schon bereit) und prüft seine Flasche, ob auch wirklich alles OK ist. Während der Tauchfahrten stehen den Gästen Wasser, Thé oder Kaffee zur Verfügung und nach jedem Morgentauchgang wird man von der Bootscrew mit frischer Kokosnuss verwöhnt...
Ob beim Ankleiden, Brille auswaschen, reinspringen und natürlich am Ende des TG wieder ausziehen, Material auf die nächste Flasche wechseln - jedes noch so kleine Detail wird von der Crew wahrgenommen und sofort geholfen. Ummontieren funktioniert perfekt (obwohl uns das zuerst nicht sehr wohl war und wir jeden Handgriff argwöhnisch beobachtet haben) und sie prüfen auch sofort, ob Computer mit Luftdruckanzeigen auch wirklich mit der neuen Flasche funktionieren.
Da zu Beginn unseres Aufenthalts der Wind und Monsun gedreht haben, haben wir ausschliesslich Morgens die Tauchplätze an der Ostküste des Südmalé-Atolls betaucht. Ausgezeichnete Plätze wie Medhu Faru, Kandooma Thila, Cocoa Corner, Guraidhoo Corner oder auch das Dhigunfinolhu Wrack befinden sich in dieser Gegend, Fahrzeit 45 - 50 Minuten (ausser Dhigunfinolhu, das liegt nochmals rund 20 Minuten weiter weg). Die Grossfische finden sich sehr regelmässig an diesen "Corners" ein und auch die Mantas kamen (leider erst ein paar Tage nach unserer Rückkehr) auch wieder hierhin zurück. Spannend sind die Strömungen, die von fast gar nichts bis zum starken "nonstop drift" alles drauf haben können und das am gleichen Ort... Aber auch die Tauchplätze näher zur Insel bieten viel Abwechslung und spannende Begegnungen mit Fledermausfischen, pinken Anemonen und ihren verschiedensten Clownfischarten, Harlekin-Garnelen, Schaukelfischen, Gespenster-, Netz- und Riesenmuränen und immer wieder Schildkröten... es ist gar nicht möglich alles aufzuzählen!
Das Hausriff ist ebenfalls lohnenswert, gerade ein Nachttauchgang kann hier ohne Stress und mit vielen interessanten Sichtungen gemacht werden.
Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und danken Marcus, Narey und allen anderen ganz herzlich für die unvergessliche Zeit, die wir mit Dive Point verbringen konnten!!!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer K 14 & K 15 / Nitrox Airmaster P 1 von NRC
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Dhoni mit Dusche und Toilette
Entfernung Tauchgewässer:
5 Min. - 1 h
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
40
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro, Aqualung
Alter Leihausrüstungen:
1-3 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
100
Flaschengrößen:
12 l + 15l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
6
Anzahl Guides:
6
Ausbildungs-Verbände:
SSI PADI CMAS
Ausbildung bis:
AI
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Hausriff
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
DAN
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Bandos, Kuramathi
Nächstes Krankenhaus:
Male

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen