Schreibe eine Bewertung

Plongee Castille, Calvi

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Bateau Venus des Iles Port de Calvi - BP 54 20260 CALVI France
Telefon:
+33 (0)6 07 89 77 63
Fax:
Basenleitung:
Evelyne et Gérard Perquy
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

brokenJCMAS TL

Im Rahmen unserer Rundreise durch Korsika wollten ...

Im Rahmen unserer Rundreise durch Korsika wollten wir einen Tauchgang am Bomber vor Calvi machen. Da wir nur zwei Personen waren, wurden wir zunächst bei diversen Tauchbasen abgewiesen.

Schließlich entdeckten wir im Hafen von Calvi den Schalter und das Boot der Basis und versuchten ein letztes Mal unser Glück. Offensichtlich war die beste Basis von Calvi im Internet kaum auffindbar.

Obwohl für den nächsten Tag kein Tauchgang zum Bomber vorgesehen und außer uns kein Interessent vorhanden war, wurde uns der Tauchgang trotzdem sofort zugesagt. Die Kombination unseres mäßigen Französisch und der sehr bemühten Mutter des Basisinhabers reichten für die Verständigung super aus.

Und jetzt das Highlight: Obwohl wir einen privaten Trip erhielten, die doppelte Menge an Flaschenfüllungen brauchten (Sidemount) und ohne jede Voranmeldung kamen, haben wir nur den normalen Preis für einen einzelnen Tauchgang bezahlt.

Der Umgang an der Basis war absolut herzlich und familiär.

Es befinden sich jeweils Bildschirme an den Luken zu den Tauchbooten, die den Tauchplatz, Tauchlehrer bzw. Guide sowie die Teilnehmerdaten enthalten, eine durchdachte und gut funktionierende Organisation.

Füllequipment, Analysatoren, Leihequipment und das Material im Allgemeinen machte einen sehr gepflegten und sauberen Eindruck. Auch zum Trocknen und Reinigen der Ausrüstung war mehr als genug Platz vorhanden.

Der Guide brachte uns zum Wrack, zeigte uns unterwegs noch Fahrwerk, grub für uns Munition aus und dümpelte dann weit über uns, damit er uns mit seinem Luftvorrat nicht limitierte. Dies war so vorher abgesprochen und bei unserem Erfahrungsstand auch in Ordnung.

Als ich anschließend noch eine Nitrox-Stage füllen lassen wollte, sollte ich diese auch nicht bezahlen und musste mein Geld förmlich aufdrägen.

FAZIT:

Eine solche Basis findet man leider viel zu selten. Hier steht offensichtlich noch das familiäre Taucherlebnis und nicht der Kommerz im Vordergrund. Trotzdem leidet darunter weder die Professionalität, der Service noch die Sicherheit.

Als Buddyteam, das ohne Voranmeldung, mit lauter Sonderwünschen und Extrawürsten, regelmäßig Probleme erlebt, ist es eine außergewöhnliche Erfahrung so reibungslos unterstützt zu werden.

Für diese Basis kann ich nur eine warmherzige und ehrliche Empfehlung aussprechen.

Mehr lesen

Ich war dort im September 2010 und habe die beide ...

Ich war dort im September 2010 und habe die beiden Kurse PADI OWD und AOWD gemacht. Die Betreuung war sehr gut. Es gab zwar hin und wieder kleine Sprachprobleme (nicht alle sprechen fließend Englisch) aber alle waren sehr bemüht (was dort leider nicht selbstverständlich ist) und im Großen und Ganzen konnte man sich gut verständigen.

Die Basis hat jede Menge verschiedener Tauchplätze im Angebot. Highlight ist definitiv die B17. Wegen der Tiefe ist hierfür AOWD Mindestvoraussetzung. Den Tauchgang konnte ich dann im Rahmen des Kurses als Special Wracktauchen mitnehmen.

Im nachhinein gab es ein paar Probleme mit der AOWD Zertifizierung, irgendwo sind einige Daten durcheinander geraten. Auch da wurde mit seitens der Tauchbasis schnell und unkompliziert geholfen. Absoluter Top-Service.
Mehr lesen

Ich war Anfang Oktober in Calvi tauchen und habe ...

Ich war Anfang Oktober in Calvi tauchen und habe 4 Tauchgänge sowie ein Nitrox-Brevet hier gemacht. Wie beschrieben, gibt es am Tag bis zu 4 Ausfahrten zu verschiedenen Tauchplätzen. Als Basis dient ein großes Schiff, das in Calvi im Hafen liegt. Dort macht man sich und das Gerödel so weit tauchfertig, dann geht es auf eines der beiden Schlauchboote. Eines der beiden ist stark motorisiert (auf dem Motor stand etwas von 320 HP ...) und damit geht es recht zügig voran. Bei Wellengang ist Vorsicht geboten: Immer gut festhalten, wenn man nicht von Bord gehen möchte.
Aber immer schön der Reihe nach:
Einchecken geht ruckzuck. Am Hafen gibt es ein kleines Häuschen. Dort kann man sich für die Tauchgänge eintragen lassen und sein Brevet sowie die Tauchtauglichkeit vorzeigen. Gesprochen wird natürlich französisch - aber auch englisch. Allerdings beherrschen nicht alle Guides die englische Sprache wirklich gut. Mit Händen und Füßen geht es aber.
Auf dem Boot kann man sein eigenes Gerödel lassen (falls man welches dabei hat). Wie das Leihequipment ist, kann ich nicht sagen. Das Boot ist beheizt (Oktober!) und draußen gibt es auch eine Warmwasser-Dusche (für die Warmduscher wie mich). Eine Einteilung der Taucher nach Buddyteams fand m.E. nicht statt. Wenn alle sich und das Equipment auf dem Schlauboot verpackt haben, ging es zügig los. Die Ausfahrten dauerten mit dem Zodiak nur ca. 10 - 20 Minuten, je nach Tauchplatz.
Zu den Tauchplätzen:
Sicht war immer ordentlich, gesehen habe ich viele kleine Fische und auch Zackenbarsche. Es gab nette Felsformationen, durch die man auch tauchen konnte. Allerdings waren die Durchlässe teilweise recht eng, so dass man nicht ohne Kontakt an den Felsen durchkam. Nix für Leute mit schwachen Nerven, wenn man sich da mal etwas verkantet.
ABER der Hammer ist der Bomber B17 aus dem 2. Weltkrieg!
Wer hier in die Nähe kommen sollte, sollte unbedingt zu dem Wrack tauchen!!
Es ist noch recht gut erhalten, liegt auf ca. 25m und mit dem Schlauchboot schnell zu erreichen. Ist ein toller Anblick, wenn man so über dem Wrack langsam hinunter schwebt. Da der Bomber nicht zu tief liegt, hat man vor Ort Zeit, sich alles genau anzuschauen - TOLL!!!
Zur Basis:
Alle waren recht nett. Jeder muss sich aber um sein Gerödel kümmern und zusehen, wie er wieder ins Schlauchboot nach dem Tauchgang kommt. Bei Wellengang ist das nicht immer so leicht. Aber es heißt ja auch: TauchSPORT!

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
CMAS, FFESSM, PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen