Schreibe eine Bewertung

Padi-Tauchschule Millstatt, Strandbad Millstatt (ex Faber/Millstatt im Strandbad Marchetti)

3 Bewertungen
Kontakt:
Email
Homepage:
http:/
Anschrift:
Padi-Tauchschule im Strandbad Millstatt 9872 Millstatt
Telefon:
+43 (0)676/9002388
Fax:
Basenleitung:
Franz Faber / Arno Jaritz
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Padi-Tauchschule Millstatt im StrandbadGenerell i ...

Padi-Tauchschule Millstatt im Strandbad

Generell ist es schwer aktuelle Informationen über Tauchbasen am Millstättersee zu finden. Webseiten sind veraltet, Tauchbasen sind gelistet die es nicht mehr gibt, Telefonnummern stimmen oftmals nicht.

Nichtsdestotrotz habe ich eine Tauchbasis im Strandbad Millstatt gefunden. Telefonisch mit einem sympathisch wirkenden Arno Jaritz alles ausgemacht (50 Euro für gesamte Ausrüstung und Tauchguide).

+ kurzes mündliches Briefing vor dem Tauchgang
+ Der Tauchguide war freundlich und wirkte bemüht
+ Für das Strandbad muss man wenn man nur tauchen geht keinen extra Eintritt bezahlen
+ Die Parkgebühr für das Auto war günstig

- unordentlich wirkende Basis
- in Mitten eines vollen Strandbades
- Brevets wurden weder verlangt noch überprüft
- obligatorische Dive Card für den Millstättersee wurde nicht erwähnt/verlangt
- Buddy sollte auch 50 Euro zahlen (obwohl er die gesamte Ausrüstung inkl. Luft selbst mit gebracht hatte)
- kein Buddy Check
- defekte Ausrüstung (mein Tiefenmesser war kaputt)
- keine eigene Füllstation
- nicht nachvollziehbare Preispolitik, keine Preisliste
- keine Tauchkarten vom Tauchplatz
- keine Rechnung ausgestellt
- besprochene Tarierübungen wurden nicht gemacht
- tritt als Padi Tauchschule auf, ist aber bei Padi offiziell nicht gelistet
- keine eigene Webseite

Fazit:
Tauchschule ist nicht zu empfehlen.
Millstättersee gerne wieder, jedoch definitiv nicht mit dieser Tauchschule.



Und wer´s gerne ausführlich mag: hier der Bericht in Langfassung...

Padi-Tauchschule im Strandbad Millstatt
(ehemals Padi-Tauchschule Millstatt?)
9872 Millstatt,
Tauchlehrer:
Franz Faber, T 0676/9002388 und
Arno Jaritz, T 0676/5101734

Telefonisch den Tauchgang vereinbart. Ausgemacht, dass ich um 50 Euro komplette Ausrüstung (außer Füsslinge, ABC & Handschuhe) alles ausgeliehen bekomme und das mein Tauch-Buddy mitkommt.

Der erste Eindruck vor Ort war nicht so prickelnd. Die Tauchbasis ist sehr klein, inmitten eines öffentlichen Strandbades, hat keine eigene Füllstation und wirkte ein wenig unordentlich. Trotzdem einen M-Anzug gefunden. Das angebotene XXS-Jacket habe ich durch ein M ersetzt.

Nachdem mein Buddy seine gesamte Ausrüstung (inkl. voller(!) Luftflasche) über den steilen Weg angeschleppt hatte, wurde uns erklärt, dass er auch 50 Euro zahlen muss, da es sich um einen Fixpreis handle und der Tauchguide schließlich für unser Leben verantwortlich sei.

Brevets wurden weder verlangt noch überprüft. Obligatorische Dive Card für den Millstättersee wurde nicht einmal erwähnt.

Ein vierter Mann (mit, wie er sagte über 200 Tauchgängen) schloss sich uns noch an – nennen wir ihn Sepp. Wir bekamen ein kurzes mündliches Briefing über den Tauchgang. Tauchkarten gab es keine. Dann ging es ohne Buddycheck ins Wasser (soviel zu „für unser Leben verantwortlich sein …“).

Sepp verlor noch im Seichtbereich seinen Bleigurt und das Abtauchen verzögerte sich, da ihm der Tauchguide beim Wiederanziehen behilflich sein musste. Tauchguide und Sepp tauchten voran, mein Buddy und ich hinterher. Die Sicht war Aufgrund der warmen Temperaturen im August 2015 und der Planktonblüte entsprechend schlecht. Kurzfristig sogar so sehr, dass wir trotz geringen Abstand das vordere Team aus den Augen verloren. Der Tauchguide war während des gesamten Tauchgangs mit Sepp beschäftigt, und übernahm tw. die Tarierung für ihn, hin und wieder checkte er ob bei uns ob alles ok sei. Sepp verlor während des Tauchgangs fast eine Flosse, aber der Guide hat dies zumindest bemerkt und ihm die Schnalle wieder geschlossen.

Unter Wasser bemerkte ich, dass an meiner Konsole der Tiefenmesser defekt war. Dies beunruhigte mich sehr, da mir (als Anfängerin mit gerade mal ein Dutzend Tauchgängen) die Orientierung/Tarierung unter Wasser bei schlechter Sicht und ohne Tiefenmesser unmöglich war.

Gott sei Dank hatte ich einen verlässlichen Buddy, bei dem ich mich den restlichen Tauchgang lang „einhackte“ damit ich die Höhe halten und ihn nicht verlieren konnte.

Fazit: Nicht zu empfehlen.

Die Preispolitik gegenüber meinen Buddy empfand ich als Abzocke. 50 Euro für meine Ausrüstung und die Tauchbegleitung waren ja total ok (war ja auch so ausgemacht). Aber dann auch 50 Euro von meinem Buddy (der die gesamte Ausrüstung inkl. Luft mithatte) zu verlangen war eine Frechheit. Rechnung gab es keine. Jedoch am meisten beunruhigt hat mich die defekte Ausrüstung. Natürlich kann immer mal was sein, aber wenn man als Tauchanfängerin bei sehr schlechter Sicht (kaum sichtbare Orientierungspunkte, bzw. Wasseroberfläche war tw. auch nicht sichtbar) einen defekten Tiefenmesser hat, kann das auch böse enden.

Zu den telefonisch besprochenen Tarierübungen kamen wir auch nicht – aber ich hätte z.B. auch nirgends eine Übungsplattform gesehen. Am Telefon hatten wir auch von einem eventuellen zweiten Tauchgang gesprochen, jedoch nach dem Erlebnis vom ersten Tauchgang verzichteten wir. Zumal unser Tauchguide schon bei Bier und Zigarette saß, bevor wir ihn noch darauf ansprechen konnten.

Die Padi-Tauchschule Millstatt im Strandbad verfügt über keinen Kompressor. Auf Nachfrage, wo den die Flaschen gefüllt werden, bekamen wir unterschiedliche Antworten. Einmal war es in Seeboden, bei einem mobilen Befüller und einmal direkt in Millstatt.

Die Padi-Tauchschule Millstatt im Strandbad besitzt keine eigene Webseite. Auf Nachfrage hieß es, man sei eh bei der Gemeinde Millstatt verlinkt. Ich habe lange gesucht, hier der Link:
http://www.millstaettersee.com/sommer/aktivitaeten/sport-um-den-see/wassersport/tauchen.html
(die Alpen-Adria Aquanauten gibt es übrigens nicht mehr)

Positiv:
+ Der Tauchguide war sympatisch und wirkte bemüht.
+ Für das Strandbad muss man wenn man nur tauchen geht keinen extra Eintritt bezahlen.
+ Die Parkgebühr für das Auto war sehr günstig.


Die beiden Tauchschulbetreiber haben auch noch eine Basis auf Sri Lanka. Hier einige Berichte von der dortigen Basis: http://www.taucher.net/edb/Serendib_Watersports_Paradise__PVT__Ltd.__Marawila_Negombo_b280.html

Falls wer bessere Erfahrungen gemacht hat - nur her damit. Mir is schon klar, das das erlebte einfach “ein schlechter Tag” sein konnte. Dennoch möchte ich hier meine Erfahrungen teilen um andere Anfänger davor zu bewahren. Und sollte das erlebte wirklich ein Einzelfall gewesen sein, so werden dies andere Bewertungen hoffentlich klarstellen.

Interessantes Detail am Rande. Auf der Padi Seite wird die Tauchschule Millstatt nicht als offizieller Partner gelistet. Die Tauchschule wirbt jedoch damit auf Plakaten vor Ort, auf diversen Webseiten-Einträgen und am aktuellen Tauchstempel …

Gut Luft!


Mehr lesen

Die Basis Faber befindet sich am Millstätter ...

Die Basis Faber befindet sich am Millstättersee, direkt in der
namensgebenden Gemeinde Millstatt.

Die Leitung obliegt Franz, der auch auf Sri Lanka eine Tauchbasis betreibt.

Das Gerätelager ist im Strandbad Millstatt, knapp 20 m vom Ufer
weg untergebracht, hat eine Anzahl Anzüge, Regler und Jackets zu bieten
und natürlich ist auch für Luft gesorgt.

Über die Basis FABER kann man sofort in den See einsteigen, zu
sehen ist ein Flugzeugabwurftank, haufenweise Zeug aus neuer und alter
Zeit und auch einige alte Boote!

Auch Geld, welches Schwimmer verloren haben kann man immer wieder mal
finden, sind teilweise ganz schöne Beträge!

Hat sich Franz Faber erst einmal vom Können seines Schützlings
überzeugt, nimmt er einen auch mal mit auf den Liafels, eine Steilwand.
Sie gliedert sich in den Kleinen und den Großen Liafels: Der Kleine
Liafels beginnt auf 16 m und fällt dann senkrecht ab bis ca. 50 m.
Der Große Liafels beginnt auch auf 16 m, fällt aber mit einer
Stufe auf 52 m ab bis auf 92 m.

Tauchkönnen und ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung sind
gefragt. Auch Tarierkönnen und eine gewisse Erfahrung im Kaltwassertauchen
sind sehr von Nutzen.

Zum Service der Basis: Kleine Reparaturen werden sofofrt erledigt,
Bestellungen über Zubehör bis hin zu Anzügen werden prompt
erledigt. Wenn einiges zusammenkommt ist es teilweise schon nach 3 Tagen
da!

Gewisse Stückzahlen sind auch lgernd.

Die Basis liegt ja in Oberkärnten, also ist es mit der Freundlichkeit
ziemlich super!

Man ist sofort per- Du, fühlt sich wie in einer großen Familie,
und "druckt si  a a poa G´schichtl´n".

Außerdem erinner´n sich die Tauchlehrer immer wiesder an
einen und freuen sich wenn man wiederkommt!

Für treue Gäste ist Luft und Equipment dann auch kostenlos.

Lediglich ca. 30 Schilling Eintrittsgeld für´s Strandbad
sind zu zahlen.

Falls man einen Kurs machen will, auch möglich, nur werden die
Schulungsräume gerade umgebaut und es ist alles etwas improvisiert,
trotzdem bekommt man eine sehr fundierte und gediegene Ausbildung.

Ausflüge zu anderen Seen sind natürlich auch möglich,
zum Ossiacher See fährt man knapp 30 Minuten, der Weissensee (Bergsee
mit tollem blauem Wasser und Sicht bis auf 25 und mehr Metern) liegt knapp
südlich der Stadt Spittal a. d. Drau.

Im Sommer sind immer sehr viele Stammgäste aus Österreich
und Deutschland vor Ort, die auch mal als Führer und Wegbegleiter
in die Bresche springen, sollte mal kein Tauchlehrer frei sein.

Alles auf der Basis läuft mit einer gewissen Lässigkeit ab,
von Streß und Hektik keine Spur, der Kaffee in der Früh ist
wichtiger, wozu man auch eingeladen wird!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen