Schreibe eine Bewertung

Odyssea Dive

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Odyssea Dive Centre Vilanculos , Vilanculos N/A , Mozambique
Telefon:
+258 827817130
Fax:
N/A
Basenleitung:
Sabrina und Denis
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Odyssee in Vilanculos

Ich bin unverbindlich bei Urlaubsantritt in Vilanculos zur Tauchbasis gefahren, um mir einen Eindruck zu verschaffen. Besonders erfeut oder bemüht war die Besitzerin und Basismanagerin Sabrina Rocco nicht gerade. Vielleicht ist es dem Umstand zu verdanken, dass die Tauchbasis einen Tag nach meinem Besuch für vier Wochen wegen Runderneuerung dicht gemacht hat. Nicht dass, man den roten Teppich ausrollt - das ist eben afrikanisch. Diese Lässigkeit kenne ich von kenianischen Basen. Die Leihausrüstung ist bunt zusammengewürfelt, was angesichts der Logistikprobleme, die man in diesem Land bewerkstelligen muss nicht besonders verwundert - ist aber technisch ok.
Kompressorraum konnte ich nicht beurteilen.

Nach Sichtung der Brevets und der händischen Eintragung in irgendeine Liste geht's auch schon auf das Schlauchboot mit zwei Aussenbordern.
Achtung! Das Boot hat kein Dach. Man ist also der afrikanischen Sonne gnadenlos ausgeliefert; also, ausreichend Sonnenschutz mitnehmen. Trinkwasser wird gestellt.

Die meisten Tauchplätze sind nach etwa 90 Min. angefahren. Witterungsbedingt kann das schon mal ein echter Wellenritt bedeuten. Nichts für die Anhänger der gepflegten Lagunenpaddelei. Auf den Bazaruto und Benguera Marine-Parks kann man sich sicher sein, dass nicht 25 andere Tauchboote bereits vor einem da sind. Man ist hier (fast) allein. Man könnte sich fragen, warum einheimische Fischer im Marine-Park fischen dürfen, aber diese Frage sprengt den hierfür vorgesehenen Rahmen....

Was bei allen Unzulänglichkeiten gar nicht geht: Unser Guide hat seinen Buddy verlohren. Überhaupt war sein Tauchtempo - und ich habe schon viele Kollegen gesehen - mehr für die A1 geeignet, als sechs Taucher zu führen und den Leuten die großen und kleinen Dinge unterwasser zu zeigen. Bei den (meiner Meinung nach ausschließlich) Ganztages-Touren ist man auf gute Guides angewiesen. Seinen Buddy bei 12 Meter Sicht zu verliehern, wäre für einen OWD mit 20 TG noch nachvollziehbar. Für einen erfahrenen Profi einfach nur peinlich, wenn nicht sogar gefährlich.

Man kann ja vieles auf die arikanische Mentalität schieben und einen Tauchtag mit dieser Basis als abolut stellvertretend anzusehen wird Odyssea Dive auch nicht 100%ig gerecht. Es ist dennoch bezeichnend. Gerade Tauchen ist ein Sport bei dem Schlamperei und Routine nichts verlohren haben und eine Tauchbasis kann sich nicht immer darauf verlassen, dass DM's und TL's mit der Situation schon umgehen können.

Ich hatte 2 mittelschöne Tauchgänge aber Sabrina und Denis sollten sich lieber einen anderen Job suchen.
Mehr lesen
WasserfanPADI Rescue

Ich war im November 2013 mit Odyssea Dive in Vila ...

Ich war im November 2013 mit Odyssea Dive in Vilanculos tauchen. Die Basis befindet sich direkt am Strand und verfügt über ein eigenes, modernes Zodiac. Ausserdem gibt es einen Pool direkt vor der Basis, der für Ausbildungen genutzt wird. Wer Mietmaterial sucht ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Zwar sind die Ausrüstungen schon ziemlich gebraucht, aber intakt.

Da im November in Mosambik Nebensaison ist, gab es ausser mir fast keine weiteren Taucher. Die Basis war ausserdem tageweise geschlossen. Da die relativ weiten Ausfahren sich für die Basis nur lohnen wenn das Boot annähernd voll ist, musste ich täglich morgens und abends zur Basis um zu fragen, ob es nun eine Ausfahrt gibt oder nicht. Und wurde jedesmal aufs neue vertröstet... Immerhin gab es während den 5 Tagen, als ich dort war, schliesslich doch noch eine Tagesausfahrt. Gemäss Guides wird es im Dezember, wenn in Südafrika Ferien sind, dann aber auf einen Schlag rappelvoll.

Getaucht wird grösstenteils rund um das wunderschöne Bazaruto Archipel. Die Fahrt dorthin dauert etwa 45 min. Anschliessend wird auf einer der Inseln Halt gemacht und die Schnorchler ausgeladen. Während die Taucher noch etwas weiter weg fahren, können die Schnorchler an der Insel schnorcheln. Die Oberflächenpause verbringen die Taucher dann ebenfalls auf der Insel, bevor alle gemeinsam zum zweiten Schnorchel- und Tauchspot fahren.
Die beiden Tauchgänge waren echt schön, das Bazaruto Archipel definitiv eine Besichtigung wert. So gesehen hat sich die Warterei gelohnt.

Schnorcheln kann man übrigens auch, wenn das Tauchboot nicht rausfährt: Einfach am Strand die Fischer fragen, ob man ein Boot chartern könne und Preis aushandeln. So kommt man zu seiner ganz eigenen Schnorchel- und Inselexpedition.

Leider wurde das Briefing sehr kurz gehalten (meiner Meinung nach zu kurz, ich hatte kaum Ahnung was uns erwarten würde) und Zeit für einen Buddy-Check gabs auch nicht. Ausserdem waren die Tauchgänge sehr teuer: Umgerechnet ca. 130 € für einen Tagesausflug mit Mietmaterial (Nebensaison-Preis).
Für das beinahe fehlende Briefing und den nicht durchführbaren Buddy-Check sowie die sehr teuren TG gibts 2 Flossen Abzug: In Mosambik sind Rettungsmöglichkeiten und Spitäler dünn gesäht. Die nächste vernünftig anfliegbare Kammer befindet sich in Durban, Südafrika, etwa 1500 km entfernt. Etwas mehr Sicherheitsbewusstsein wäre meiner Meinung nach angemessen.

Ansonsten aber tolles Tauchrevier mit netten Guides. Das Archipel ist ein Juwel. Wer nicht auf das Budget schauen muss wird ganz bestimmt tolle TG erleben. Aber bitte in der Hauptsaison
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2x Zodiac
Entfernung Tauchgewässer:
50 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
AOWD
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Durban, Südafrika
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.