Schreibe eine Bewertung

Nabucco´s CapePaperu Ressort & Spa

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Nabucco's CAPEPAPERU Ressort & Spa Eliane und Kurt Gross Jl. Eliane No. 1 97592 Paperu Saparua / Indonesia
Telefon:
+62 811 470 0182
Fax:
Basenleitung:
Eliane und Kurt Gross
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Paradies für Taucher

Wir verbrachten unbeschwerte Tage Mitte Dezember 2015 in Cape Paperu. Das Resort wurde mit viel Herzblut von den zwei Schweizer Besitzern aufgebaut und wird bis heute von ihnen sehr engagiert geführt. Wir hatten einen grosszügigen Bungalow mit Meerblick. Perfekte Bedingungen zum Tauchen: An den diversen Tauchplätzen waren wir immer die einzigen Taucher, tolle Sichtweiten, viel Fisch, intakte Riffe und entspannte Tauchgänge. Und nach dem Tauchen: Abhängen am Pool. Wir schätzten auch, dass wir uns auf Cape Paperu um nichts kümmern mussten und so richtig die Seele baumeln lassen konnten. Die Anfahrt aus Europa ist zwar etwas mühsam, aber mit einem Stop-Over in Singapur fanden wir die Fliegerei trotzdem ganz kurzzweilig.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Im November 2013 reiste ich mit einem Tauchfreund ...

Im November 2013 reiste ich mit einem Tauchfreund ins Cape Paperu Ressort.
Nach der bereits in anderen Beiträgen angesprochenen langen Anreise wurden wir am Ress-orteigenen Pier von zwei in einheimischer Tracht gekleideten Damen empfangen und zu den beiden Eigentümern Eliane und Kurt gebracht.
Nach einer kurzen Einweisung über den Tagesablauf brachte man uns dann zu unserem Bun-galow. Man kann nur sage: sehr geräumig, ein sehr schönes Freiluftbad, man merkt das sich Kurt beim Bau der Bungalows dabei was gedacht hat.
Das Restaurant liegt auf einem Felsen direkt am Meer, man hat einen sehr schönen Blick übers Meer, da kann man sich den einen oder andern Sundowner schmecken lassen.
Das Essen war die ganze Zeit hervorragend (was will man auch bei einer von Schweizern geführten Anlage anderes erwarten...), auch Sonderwünsche wurden sofort, soweit eben mög-lich erfüllt.
Insgesamt macht die gesamte Anlage einen sehr gepflegten Eindruck, man merkt einfach wenn die Eigentümer selbst vor Ort sind.
Des öfteren wurden wir morgens vom Resort eigenen Weckdienst gerufen: den fast zahmen Kakadu Gina, der seinen Unmut über irgendwas lauthals kundtat. Im Resort gab es dann noch die 11Jahre alte Rottweilerhündin Sira, deren Hauptaufgabe es war, von den Gästen Kraulein-heiten einzufordern oder Kokusnüsse in ihre Bestandteile zu zerlegen.
Wie in Indonesien üblich braucht man sich um das Tauchequipment nicht kümmern. Morgens lag alles an seinem Platz, abends wurde alles gespült und zum trocknen aufgehängt. Auch bei technischen Problemen wurde schnell Abhilfe geschaffen, man merkte das Kurt in seinem früheren Leben Ingenieur war.
Die Tauchgänge waren gut geplant, wie üblich sehen die Guides Dinge die der Mitteleuropäer beim besten willen größentechnisch nur erahnen kann. Großfisch war zu unserer Zeit (No-vember) eher selten, ein paar kleine Riffhaie oder Schildkröten, das war´s. Ansonsten war an Kleingetier alles vertreten was man so braucht: div. Nacktschnecken, Geistermuränen, Geis-terfetzenfische, Lobster etc.
Mit Eliane haben wir dann noch einen Nachttauchgang durchgeführt: kann man nur empfeh-len.
Der einzige Kritikpunkt den ich gefunden habe ist der Einstig ins Wasser: man springt rein und dann wird einem die Ausrüstung ins Wasser nachgereicht. Bei uns herrschte Windstille, aber bei Strömung oder Wellengang stell ich mir das sehr anstrengend vor. Kurt lässt dzt. neue, breitere Boote bauen, ich denke mal dass dieses Problem dann auch gelöst wird. Trotz-dem, eine halbe Floße Abzug deswegen.
Am Schluss des Urlaubes wird einem die Ausrüstung gewaschen und getrocknet, ein sehr angenehmer Service.
Beeindruckt hat uns Kurt aber auch mit seinen Umweltschonenden und Ökologischen Projekten die er in der Anlage bereits umgesetzt hat bzw. noch plant.
Es wird z.B. kein Abwasser ins Meer geleitet, Lebensmittel werden fast ausschließlich lokal bezogen, die umliegenden Bauern werden von ihm beim Anbau von Salaten, Kartoffeln etc. geschult und unterstützt (Hilfe zur Selbsthilfe).
Ich empfehle jedem sich das ganze von Kurt einmal erklären zu lassen.
Für dieses Engagement gibt’s mindestens 1-2 Zusatz Floßen
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Cape Paperu Indonesien MolukkenEs waren 2 wunders ...

Cape Paperu Indonesien Molukken

Es waren 2 wunderschöne Wochen in diesem kleinen Paradies.

Anreise von Frankfurt nach CapePaperu 31 Stunden. Am Flughafen wird man von Mikel in Empfang genommen der bei allen Formalitäten hilft, dann geht es per Auto , ca. 1 Std. zum Hafen. Dort wurden wir vom Resortboot aufgenommen und nach 1,15 Stunden waren wir dann endlich da.

Das Taxiboot auf der Heimreise war dann schon etwas abenteuerlicher, ich würde es als schwimmende Badewanne bezeichnen, 10 x ist der Motor abgesoffen, 2x Großreparatur,
aber solange der Kapitän noch fröhlich ist braucht man sich ja keine Gedanken zu machen ☺

Wir durften Weihnachten und Silvester 2013/2014 hier verbringen.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt, das Essen war super, die Massagen wohltuend und entspannend.

Es gab wirklich alles was das Herz begehrt, Kaffee in allen Varianten, Cocktails, Shakes, Wein, Sekt und wenn einen am Nachmittag der Hunger geplagt hat konnte man einen selbstgebackenen Schokoladenkuchen haben. Allerdings waren die Preise sehr europäisch, aber das muss man halt in Kauf nehmen, wenn man ans Ende der Welt reist.

Tauchen war mit keinem anderen Urlaub zu toppen. Man brauchte nur in seinen Anzug zu schlüpfen, alles andere wurde vom Personal übernommen. Nach dem Tauchen wieder raus aus dem Anzug und auch hier wurden alle Auswascharbeiten erledigt. Für Nicht-Taucher gibt es ein super Hausriff um stundenlang zu schnorcheln. Außerdem kann man auch mal mit den Tauchern rausfahren um zu schnorcheln.
Vor der Abreise kommen alle Tauchsachen in eine Trockenkammer, so ist wirklich nichts mehr nass.

Das ganze Personal ist immer freundlich und hilfsbereit gewesen alle sprechen ein bisschen deutsch wie englisch.


Die Bungalows sind einfach toll, wir hatten einen Seaview Bungalow, geräumig, sauber, und besonders klasse fand ich den Fön, natürlich aus der Schweiz. Die Fachfrau weiß halt was Frauen brauchen ☺

Die Matratzen der Betten sind super bequem, nicht zu hart und nicht zu weich, genau richtig für den Rücken ohne nach 2 Tagen mit Rückenschmerzen aufzuwachen.

Im Restaurant sitzt man an Gruppentischen zusammen, wir hatten immer viel Gesprächsstoff. Manchmal war das Essen ziemlich scharf, dann darf man dies nicht beim Personal reklamieren sondern besser gleich bei der Resortleitung, dann hat man Gewissheit, dass es beim nächsten mal nicht wieder passiert.

Ansonsten konnte man über das Essen nicht meckern, zum Frühstück gab es selbstgebackenes Brot, Sandwiches mit Käse gefüllt und in einem Sandwichmaker gebacken, Eier in jeder Variante, Obst, Saft, verschiedene Marmeladen, sogar echtes Nutella und Pfannkuchen.
Das Mittagessen begann meist mit einer Pastavariation, dazu immer grünen Salat, Gemüse, Fleisch oder Fisch und ein kleiner Nachtisch,
Das Abendessen war immer ein Tellergericht + Nachtisch.

Man musste nicht hungern, denn Nachschlag konnte man jederzeit bestellen.

Wir können das Resort bedenkenlos empfehlen und geben die volle Flossenanzahl.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Das im Herbst 2007 eröffnete Resort hat ein Restaurant, Rezeption, Bar eine kleine Boutique und ein Spa Center. Die großzügig angelegten sieben Meerblick Bungalows mit einer Wohnfläche von gut 65 m2 haben zusätzlich eine ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Das „Nabucco´s Cape Paperu Resort“ liegt im Herzen der Molukken, den Gewürzinseln Indonesiens, westlich von Papua Neuguinea. Das unter schweizer Leitung stehende „Nabucco´s Resort Cape Paperu“ liegt in einen ca. 10 Hektar ...
Mehr lesen
Angebot
2 Wochen im Doppelzimmer mit Halbpension und Flug gibt es schon ab 2499,- €.

Aktuelle Angebote finden Sie bei Reisecenter Federsee unter:

http://www.rcf-tauchreisen.de/
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
5-30 min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
10
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
30
Flaschengrößen:
12 L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
SSI, PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Ambon
Nächstes Krankenhaus:
Ambon