Schreibe eine Bewertung

Justdiving, Calodyne

39 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Just Diving Ltd Zilwa Attitude Hotel (& Paradise Cove Boutik Hotel) Royal Road Calodyne 742CU001 Mauritius
Telefon:
+230 2626080
Fax:
+230 2627407
Basenleitung:
Olivier Fayolle
Öffnungszeiten:
09:00 - 17.00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
sindbadiving
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(39)

nikvoegtliCMAS*** TX100 1000TG

Als Abschluss einer einjährigen „Tauch“-Weltreise ...

Als Abschluss einer einjährigen „Tauch“-Weltreise wollte ich für einmal noch ein schönes Hotel, einen tollen Sandstrand und trotzdem Möglichkeiten für gute Tauchgänge. Mauritius schien da ideal, das Viersternhotel Zilwa Attitude in Calodyne ist top und der Kontakt mit Basenleiter und passioniertem UW-Fotograph Olivier Lafayette ausgesprochen konstruktiv. Leider funktionierte dann vor Ort nicht alles so wie geplant, und schlussendlich habe ich nur 4 Tauchgänge statt geplant mindestens 10 absolvieren können. Zweimal wurden die Ausfahrten wegen schlechtem Wetter gestrichen, einmal mangels genügend Gästen.

Aufenthalt: Mitte Juni 2015 (Nebensaison, keine „richtigen“ Taucher anwesend, oftmals nur Honeymooners die gelegentlich getaucht sind)
Tauchgänge: 4
Kosten: ohne vorgängige Tauchpaket Buchung ca 40 Euro pro Tauchgang (inklusive Leihequipment). Vor Ort Preise sind massiv höher als die Vorbucherpreise gemäss Homepage!
Sicht: gut, um die 20m
Wassertemperatur: ca 25C

+ Basenchef Olivier ist supernett und kommunikativ. Leider ist er selten anwesend, da die Basis drei oder vier Ableger in verschiedenen Hotels hat
+ Schnelles und komfortables Tauchboot
+ Meistens mehrere Guides für verschiedene Levels, eher kleine Gruppen
+ Mit erfahrenen Taucher sind auch mal einige Minuten Deko möglich, ideal wenn das gesamte Riff auf ca 25m liegt und mit Luft getaucht wird
- Da die Boote im Zilwa Attitude stationiert sind, waren wir immer die Ersten an Bord und danach ging es meistens ellenlang, bis wir alle Gäste der anderen Hotels mit dem Boot abgeholt hatten. Ebenso auf dem Rückweg.
- Sehr kurze Oberflächenpausen (<1h)
- Guides hatten wenig Spass am Tauchen, es war klar sichtbar, dass dies nur ein Job ist. Z.b. hat mir Olivier einmal einen Privatguide versprochen, sodass ich in Ruhe fotografieren kann. Dieser hatte dann aber wohl keine Lust, und blieb einfach an Bord und ich wurde einer „Anfänger“-Gruppe angehängt (Als dem ersten dann nach 35min die Luft ausging, und die ganze Gruppe hochgehen sollte, habe ich mich geweigert, den Guide mit der Gruppe hochgeschickt und bin Solo weitergetaucht).
- Unprofessionelle Guides: Beim Flaschenwechseln haben sie hier und da ein wenig gewechselt, ohne Plan und ohne Markierungen. Schlussendlich hatten zwei Gäste leere Flaschen, obwohl alle gewechselt wurden. Danach grosse Suche nach noch vollen Flaschen… Zweites Beispiel: Bei einem Tauchgang hatte ein Taucher von Beginn weg Probleme mit dem Din-Int Adapter der Basis. Dieser dichtete nicht vollkommen ab, und der Taucher verlor von Beginn weg sehr viel Luft. Anstatt nochmal Aufzutauchen und das Problem lösen wurde einfach weitergetaucht, nach knapp einer halben Stunde war dann die Flasche leer, und die ganze Gruppe hätte auftauchen sollen… Resultat: Ich habe den Tauchgang ebenfalls Solo weitergeführt.

Fazit: Eigentlich ein schönes Tauchgebiet, ein tolles Hotel und ein sehr netter Basenchef. Aber die schlampigen und unmotivierten Mitarbeiter haben mir leider den Abschluss vermiest (Ehrlich gesagt, ich war gar nicht unglücklich über einige Missstände, so konnte ich schlussendlich in Ruhe solo tauchen und doch noch einige tolle Fotos schiessen).

Weitere Fotos: http://www.travelholic.ch/image-galleries/africa-and-middle-east/mauritius/


Portrait einer Muräne


Geistermuräne mit Begleiter


Zilwa Attitude Hotel Pool

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Im November 2013 waren wir für gut 2 Wochen auf M ...

Im November 2013 waren wir für gut 2 Wochen auf Mauritius und hatten uns als Unterkunft das Hibiscus Hotel in Pereybere ausgesucht. Man darf entsprechend der Preisklasse keinen Luxus erwarten, wir fühlten uns aber willkommen, das Essen war gut, der Pool okay und der schöne Meerzugang hat für das ein oder andere Komfortdefizit entschädigt. Zudem gab es etwa 50 m weiter einen großen, wirklich schönen öffentlichen Strand, den wir meistens für uns alleine hatten.

Zum Tauchen mit JustDiving:
Nach freundlichem Kontakt via Email hatten wir bereits von Zuhause aus einige Infos von Olivier, dem Basenleiter, eingeholt und vorab ein kleines Tauchpaket (incl. Nitrox) gebucht. Wir hatten uns aufgrund der positiven Bewertungen und wegen unserem besonderen Interesse an den Haihöhlen, welche von JustDiving regelmäßig angefahren werden, für diese Tauchbasis entschieden. Unsere Erfahrungen mit JustDiving waren dann leider sehr gemischt:

Das fanden wir gut:
Der von der Tauchbasis organisierte Transfer zwischen Hotel und Basis hat immer problemlos geklappt. Wir wurden herzlich empfangen und die Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit. Auch das Equipment machte auf uns einen ordentlichen Eindruck.

Das fanden wir nicht gut:
Am ersten Tag wurde uns mitgeteilt, dass Nitrox nur zeitweise zur Verfügung stünde (Probleme mit dem Kompressor: kann ja vorkommen) und dass eine Flaschenfüllung Nitrox 32 anstatt des zuvor vereinbarten 1 € (wie auch auf der Homepage angegeben) nun 8 € kosten würde. Da wir bereits vorab das Tauchpaket explizit mit Nitrox (für 1 €) gebucht und bezahlt hatten, bestanden wir auf diese Vereinbarung – zumal die Erhöhung bei unserer Anzahl an TG immerhin um die 100 € Aufpreis ausgemacht hätte. Erst nach wiederholten, unangenehmen Diskussionen mit dem Basenleiter gestand dieser uns letztlich (nach Prüfung des Email-Schriftwechsels) den vereinbarten Preis zu. Dazu die kurze Anmerkung, dass ich nicht nach Mauritius fliege, um Geld zu sparen oder zu feilschen. Es ärgert mich aber, wenn zuvor konkret vereinbarte Abmachungen nicht gehalten werden und man mir diese nebenbei „abschwatzen“ will.

Des Weiteren entwickelte sich der erste Tauchgang zum Ende hin ernsthaft problematisch. Nach einem schönen Drifttauchgang entlang einer vorgelagerten Insel tauchten wir zu viert (2 Guides plus wir) auf, wobei uns die Strömung wohl etwas weiter getragen hatte als erwartet. Unser Boot war nicht zu sehen, was uns zunächst auch nicht beunruhigte – kann ja auch mal etwas dauern. Die Strömung war einigermaßen stark und trieb uns an der vorgelagerten Insel vorbei von Mauritius aus gesehen nach Norden, also aufs Meer hinaus. Wir hingen zu viert in den Wellen, wobei wir zwei aufgeblasene Tauchbojen hatten und nach einer Weile auch die Trillerpfeifen einsetzten. Nach gut 30 Minuten wurde uns – und auch den Guides – wirklich unwohl. Wir waren mittlerweile ein gutes Stück abgetrieben, gegen die Strömung anschwimmen war unrealistisch, den Grund konnte man schon eine Weile nicht mehr sehen und die Wellen wurden höher, so dass wir das Boot nur noch sahen, wenn wir uns auf dem Berg der Welle und nicht im Wellental befanden. Nach insgesamt etwa 45 Minuten (!!!) wurden wir von einem kleinen, von zwei Touristen angemieteten Motorboot entdeckt, die uns Hilfe anboten, uns an Bord nahmen und uns zum Boot der Tauchbasis fuhren. Dieses fuhr immer noch an gleicher Stelle auf der von uns abgewandten Seite der Insel auf und ab, um uns zu suchen. Zurück an Bord gab es einen heftigen und lauten Streit zwischen unseren Guides, ihren Kollegen und der Crew. Unser Französisch reichte leider nicht aus, um zu verstehen, wer was verbockt hatte.

Zurück an der Basis waren wir erstmal froh, dass wir wieder festen Boden unter den Flossen hatten. Bei der nächsten Gelegenheit sprach ich Olivier darauf an, dass bei unserem ersten Tauchgang wohl etwas schiefgegangen sei und erzählte ihm den Hergang nochmal in groben Zügen aus meiner Sicht. Zu meiner Überraschung war er an meiner Sichtweise offensichtlich nicht besonders interessiert und meinte nur, dass „könne schon mal vorkommen und sei doch keine große Sache.“ Ich war dann erstmal bedient von dem Laden hier. Als wir 1-2 Stunden später tatsächlich noch zu unserem zweiten TG aufbrachen, kam unser Guide von zuvor auf uns zu und entschuldigte sich bei uns – als einziger, aber immerhin. Eine Auskunft was denn eigentlich schiefgelaufen war, konnten wir nicht erhalten. Die anderen Tauchtage verliefen problemlos: Wir hatten noch sehr schöne und gut geführte Tauchgänge, wobei sich eine Ausfahrt zu den Haihöhlen leider wetterbedingt nicht mehr organisieren ließ.

Unsere Erfahrungen mit dieser Tauchbasis klaffen also weit auseinander, wobei ich behaupte, dass wir auch nach dem „ausgedehnten“ Drifttauchgang wirklich noch relativ entspannt blieben und nicht wild rumgestresst haben. Dabei möchte ich gar nicht dran denken, wie sowas im schlimmsten Fall ausgehen könnte.

Am meisten hat uns geärgert, dass wir rumdiskutieren mussten, um die Preise zu bekommen die vereinbart waren und dass unsere Beschwerden und Rückfragen zu dem verunglückten ersten TG weitgehend ignoriert oder seitens der Basisleitung als übertrieben kleingeredet wurden. Darüber hinaus hätten wir es als Selbstverständlichkeit empfunden, dass zumindest dieser spezielle TG nicht in Rechnung gestellt wurde – es gab allerdings kein Entgegenkommen in irgendeiner Weise. Als wir in unserer „Trockenen Woche“ nochmal kurz an der Basis vorbeischauten, um uns bzgl. der Haihöhlen zu erkundigen, mussten wir dann tatsächlich noch 4 € nachzahlen – entsprechend den 2 TG für welche wir Nitrox bekommen hatten.

Spontan haben wir dann noch ein paar TG mit der kleinen, aber empfehlenswerten Basis direkt an unserem Hotel gemacht.

Das Tauchen als solches war schön und wer mag kann sich hier einen Eindruck verschaffen: Video Tauchen Mauritius

Danke an die freundlichen Basenmitarbeiter, vor allem an Frank, mit dem wir zu dritt das tolle Wrack betauchen konnten – unser Highlight zusammen mit dem Gitarrenrochen.

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Wie jedes Jahr auch dieses Mal wieder bei Olivier ...

Wie jedes Jahr auch dieses Mal wieder bei Olivier getaucht. Wie immer fühlte ich mich gut aufgenommen, das Team ist sehr freundlich und kompetent. Mit unterschiedlichen Guides nur gute Erfahrungen gemacht.
Entspannte Tauchgänge sind Programm, ebenso ein umweltschonender Umgang Mit Flora und Fauna unter Wasser (gibt es nicht mehr so häufig auf Mauritius).
Olivier ist bemüht, auf die Wünsche der Kunden einzugehen, Specials waren grundsätzlich immer machbar.
Habe schon mehrere Basen auf der Insel ausprobiert, Just Diving ist m.M. nach ganz weit vorne!!!!
Und deshalb auch in den nächsten Jahren: immer wieder.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer, Becker undn Soehne
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3
Entfernung Tauchgewässer:
0 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
60
Marken Leihausrüstungen:
Aqualung, Scuba Pro
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
110
Flaschengrößen:
10, 12, 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
6
Anzahl Guides:
9
Ausbildungs-Verbände:
CMAS, PADI, SSI
Ausbildung bis:
Assistant, SSI, PADI Tauchlehrer
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Indischer Ozean
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
6 L, 30 L, 50 L
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
35 Km
Nächstes Krankenhaus:
3Km

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen