Schreibe eine Bewertung

Holiday Service, Sharm el Sheikh

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Ich war vom 20.09.05 bis 27.09.05 im Hotel Sea Li ...

Ich war vom 20.09.05 bis 27.09.05 im Hotel Sea Life Resort in Sharm el Sheikh.
Im Hotel, neben der Strandbar, befindet sich eine Außenstelle des Holiday Service Divecenters.
Ungewöhnlich fand ich, daß man die Anzahl der gewünschten Tauchgänge gleich am ersten Tag angeben und bezahlen mußte, obwohl einem nicht gesagt werden konnte, ob angebotene Ausflüge, z.B. zur Thistlegorm, überhaupt stattfinden. (Wird erst ab 4 Tauchern durchgeführt).
Die Ausrüstung wird ebenfalls sofort einbehalten.
Sie wird von der Tauchbasis aufs Boot gebracht und danach wieder in der Basis gereinigt. Man muß sich um nichts kümmern. Hat reibungslos geklappt, wobei ich mir mit dem Reinigen nicht so ganz sicher bin.
Der Tauchschein wurde auch einbehalten.
Vorteilhaft war, daß diese Tauchbasis zu dieser Zeit sehr wenig Gäste hatte. Teilweise war ich als einziger Tauchgast auf dem Boot. Das hatte natürlich den Vorteil, daß sich der Guide Zeit nahm und einem unter Wasser viel zeigen konnte.
Die Rückgabe der Ausrüstung am letzten Tag war auch in Ordnung. Es hat zum Glück nichts gefehlt.
Ich wurde die ganze Zeit über auch freundlich behandelt. Die meisten Guides sprachen gut Englisch.
Mehr lesen

Wir waren im Mai 2005 im Hotel Sea Life Resort un ...

Wir waren im Mai 2005 im Hotel Sea Life Resort und dort gibt es einen Außenposten dieser Tauchbasis.
Gleich neben der Beachbar befindet sich eine kleine Bretterbude die zu bestimmten Öffnungszeiten einer kleinen handvoll(kinderhand , meist italienischer Angestellter, eine Zuflucht gewährt.
Während sich drei der Damen lautstark unterhielten, führte die vierte mit uns das „Eincheckzeremoniell“ durch. Wir haben, das kannte ich noch nicht, alle Tauchgänge im voraus bezahlen müssen!
Besprochen wurde auch, dass wir unser Equipment (wir hatten alles dabei außer Blei und Flasche) am nächsten Tag bringen sollten und man würde es entgegen nehmen und damit wäre für uns alles i.O. - Wir brauchen uns um nichts zu kümmern, die Sachen werden jeden Tag nach dem tauchen gespült und dann wieder beim nächsten Tauchgang aufs boot geschafft. Super Sache!
Ob die Sachen tatsächlich Süßwasser gesehen haben....ich weiß nicht....aber aufgehängt um zu trocknen, das wurden sie definitiv nicht....nach dem dritten Tag haben die Klamotten ganz schön gemüffelt.
Aber zu hause säubert man sein Zeug ja ohnehin noch mal und somit haken wir diese Aktion mal unter ´der Wille war da´ ab.
Was wir nicht so einfach abhaken wollen war der erste Tag an dem wir um 6:55 (!) abgeholt werden sollten. wir waren da....ohne Frühstück....verpennt....na 6:55 eben.....aber wer kam nicht?......der Bus vom Holiday Tauchdingens.
So saßen wir eineinhalb Stunden blöde rum und sahen uns den Sonnenaufgang an.
Irgendwann kam jemand von der Hotelrezeption und sagte der Bus sei jetzt unterwegs und würde in 10 Minuten da sein.
Der Tauchguide sah noch müder aus als wir! Die Basis hatte unseren Tauchgang wohl vergessen einzuplanen...was für ein wunder bei der quirligen Buchung. und um nicht ganz blöd dazustehen haben die dann wohl den Guide an seinem freien Tag aus den Federn geholt und der musste nun mit uns ins Wasser.
Das gute daran war, dass wir das boot fast für uns allein hatten....wir waren nur zu fünft! An dieser Stelle mal ein dickes dickes Lob an den Tauchguide Andrea (Andrea`s gibt es mehrere aber dieses Lob soll an den kleinen Andrea gehen und an den Andrea mit der Glatze.....beide die Ruhe in Person obwohl Italiener und ...sehr hilfsbereit, kompetent, freundlich, erfahren).
Nach dem ersten Tauchgang sollte noch ein zweiter folgen aber wenn die Schraubenwelle bricht und das Boot in den Hafen geschleppt werden muss lässt sich schlecht ein zweiter Tauchplatz anfahren! Aber OK dafür kann nun keiner etwas.
Diesen Tauchtag durften wir komplett hinten ranhängen...da kann man nicht meckern. es war eben nur Ärgerlich, dass dieser Urlaubstag so unorganisiert anfing und man versuchte uns dann noch weiszumachen dass wir am Morgen üüüüberall gesucht wurden....am Strand (morgens um 6:55!), in der Lobby (wir saßen davor!), auf den Zimmern....ja, war dann schon lustig wo die uns überall vermutet haben....eben nur nicht am verabredeten Treffpunkt.

OK , aber die restlichen Tage lief dann alles glatt. italienische Leitung, italienische Mitarbeiter und zu 98% italienische Taucher auf den booten.....muss ich noch etwas dazu schreiben??
Immer schön cool bleiben, Oropacks mitnehmen, und bewusst entspannen wenn es ans anziehen und ins Wasser gehen soll.
Ach ja.....es waren immer so um die 20 Taucher an Bord....manchmal auch weniger.....und eben zwei Guides!
Der letzte tag war vorbei und am nächsten sollten wir unser Equipment wieder in empfang nehmen.
Also hin zur „Baracke“ und siehe da....alles vorhanden bis auf zwei Bleigurte und die Flossen meiner Frau!
Ja was denn damit sei? Das könne sie uns nicht sagen...aber sie ruft gleich den Chef an (der heißt Luca...ich weiß es deshalb so genau weil sie mir dann ihr Handy in die Hand drückte um mich mit ihm auf italo-englisch über den Vorgang zu ´unterhalten´) um ihn zu fragen wie in einem solch ungewöhnlichen Fall zu verfahren sei.
Es wurden dann diverse Vermutungen angestellt an deren Ende ausnahmslos wir die allein schuldigen waren.
Wir hätten unser Zeug auf dem Boot vergessen.
Jemand anderes hätte sich bedient, weil wir nicht gut auf unseren Krimskrams aufgepasst hätten.
Ach wisst ihr was......kommt einfach um 16:00 nochmal und dann sehen wir was sich ergeben hat.....sprachs und lächelte uns an.
Darauf erstmal einen Kaffee.
16.00: jaaaaa sie haben aaaallllles durchsucht (wahrscheinlich so wie sie uns am ersten Tauchtag gesucht hatten) aber zu ihrem Bedauern.....also es tue ihr sehr leid aber....naja so teuer sind Flossen ja auch nicht....aaaaaber Bleigurt gefunden … sie hat.....und weißt du wo er war? (nee, echt ey , jetzt bin ich aber mal gespannt)
Er lag die ganze Zeit hier unter dem Tresen....ist das nicht ein Dingens.....(ja ist es wirklich ....und was hatte ich die ganze Zeit beim tauchen um den Bauch??....Zauberei Zauberei)
OK ich hab meinen Gürtel...aber wir rechnen mal schnell nach....da fehlt noch einer und von der Lösung des Flossenproblems sind wir noch Meilen entfernt.
Hokuspokus da ist noch ein Gürtel. ich frage wo der denn jetzt herkommt. „Na ab und zu vergessen Taucher mal so dies und das“ … (ach nee).
OK Gürtel wieder vollständig.....zwar Gürtel wechsle dich....aber wir haben wieder zwei.
Und was ist nun mit den Flossen? Die Flossen....ja die Flossen ....also daaaaa....ja.....hmm....
ich wills kurz machen: Nachdem wir mit Verstärkung meines Kumpels( Hallo Ralf) der des englischen um Welten mächtiger ist als ich, unseren Unwillen bekundet haben ohne Flossen abzuziehen ,zauberte sie ein paar Flossen unter ihrem Wundertresen hervor und übergab sie uns mit einer bewundernswerten Selbstlosigkeit und der Bemerkung dies seien Flossen der Basis und sie würde uns diese großzügig überlassen aber nicht vergessen , es ist nicht ihre Schuld dass wir unsern Kram verbummelt haben.....
Man gibt sein Equipment in die Hände einer Tauchbasis, jeden Tag ist alles vorhanden und wenn man alles wieder in Empfang nehmen will fehlt ein Teil der Ausrüstung und der Geschäftspartner fühlt sich in keiner Weise verantwortlich...was soll ich dazu noch weiter schreiben?
OK wir haben alles wieder....zumindest Ersatzweise.
Abgeranzte Ersatzflossen von der Basis, 0815 Stoffbleigurte..ok aber was hätten die gemacht wenn ein Jacket gefehlt hätte oder ein Lungenautomat...das kostet dann richtig kohle in der Neubeschaffung und ich glaube nicht , dass ich ein Jacket der Basis befriedigt entgegengenommen hätte.
Das klingt alles chaotisch und schlimm und ,und ,und aber wir wollen auch festhalten, dass es andere Mentalitäten gibt mit denen man sich arrangieren kann oder eben auch nicht und am Ende waren die Tauchgänge und Tauchplätze wunderschön.
Es kommt auch immer darauf an was man aus den Gegebenheiten macht...
Somit liebe Grüsse an alle und immer 10bar Luft in der Flasche.


der ´kleine´andrea rechts aussen

Mehr lesen

Wir waren im August im Hausa Land Resort / Sharm ...

Wir waren im August im Hausa Land Resort / Sharm el Sheikh. Das Hotel hat uns eigentlich ganz gut gefallen, auch wenn wir uns manchmal fragten, ob wir nicht vielleicht in den falschen Flieger gestiegen und in Italien gelandet sind. Ca 90% aller Gäste waren Italiener. Dementsprechen laut und nervig ging es manchmal dort zu.
Die Mentalität der Italiener ist für "ordnungsliebende" Deutsche doch recht gewöhnungsbedüftig, was man leider auch an der unter italienischer Leitung stehenden Tauchbasis gemerkt hat. Die Leihausrüstungen waren meiner Meinung nach sehr ungepflegt. Die Basis war für das Säubern der Ausrüstung verantwortlich, da die Tauchtaschen direkt vom Boot zur Basis gefahren wurden und man sie bis zum nächsten TG nicht zu Gesicht bekam. Wir hatten aber das Gefühl, dass die Sachen in der ganzen Woche kein Süßwasser gesehen haben. Dementsprechend waren die Filter der 1.Stufe angerostet,die Anzüge haben gestunken und und und... Mal ganz abgesehen von den anderen negativen Seiten dieser Basis (überladene Boote und Busse; Italiener, die Zigaretten ins Meer schmeißen und kein deutsch-sprechender Tauchguide) ist die m.E. schlechte Leihausrüstung für uns ein Zeichen, dass man es hier mit einer nicht seriösen Tauchbasis zu tun hat.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen