Schreibe eine Bewertung

Beachsafari Diving Camp Marsa Alam

77 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Kilo 14 north Marsa Alam
Telefon:
+49 160 962 88585
Fax:
+49 5921 30 82 954
Basenleitung:
Emad Tadros
Öffnungszeiten:
12 Monate
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(77)

KiboRescue

zufriedener Kunde

Ich kann nur den Vorschreiber beipflichten. Ich war jetzt in april für 2 Wochen bei denen und es hat mir sehr gut gefallen da. auch wir konnten aufgrtund des windes am eigenen Hausriff für 4 Tage lang nicht tauchen. Das wetter kann man halt nicht beeinflussen. Aber dafür sorgen die Tauchbasis das wir dann in der Zeit zu den anderen Tauchplätze fuhren. Trotzdem konnten wir in unseren Urlaub den ein oder andere schöne Hausriff tauchen genießen. Das camp ist sehr bemüht die wünsche der Gäste nach zu kommen.
An alle Stammgäste der Steg ist noch nicht fertig gebaut.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Ich war vom 13. - 27.11.15 im Beach Safari Camp z ...

Ich war vom 13. - 27.11.15 im Beach Safari Camp zum tauchen. Über Jahre hinweg tauche ich an diesem Platz mehrmals im Jahr. Durch die Bebauung sind viele Tauchplätze nicht mehr zugänglich oder nur gegen Entgelt zu betauchen. Leider bleiben dann nur einige Tauchplätze übrig, die sog. Public-Beachs. Je nach Jahrezeit und Wetterlage sind diese von wenig bis voll frequentiert. Das Hausriff bietet hier großartige Möglichkeiten bei gutem Wetter. Wenn der Steg fertig ist, hat man viele Möglichkeiten. Ansonsten muss man doch weit über das Riffdach latschen, besonders bei Channel 2 + 3, was nicht immer einfach ist. Die Tauchguides sind bestens geschult, nur müssen die Taucher auch ihre Anweisungen bezüglich des Tauchens bei Wind am Hausriff hören. Der Wind ist nicht beeinflussbar, so dass es schon vorkommt, eine Woche dort nicht zu tauchen. Das ist aber woanders ebenso. Auf der Tauchbasis selbst sind alle Informationen an den Wänden zu lesen, Briefing für den Tauchplatz findet vor Ort statt und zwar so, dass alle es verstehen können. Tauchen kann man so lange, wie man will bzw. müssen noch beim Aussstieg 40-50bar übrig sein. Aber das sollte jeder Taucher wissen. Wenn man Guides braucht, sind auch welche da. Ich hatte niemals festgestellt, dass sich Guides verdrückt hätten, wenn sie gebraucht wurden. Man hat ja schließlich seinen Buddy dabei. Die Luft ist sauber, die Tanks werden kontrolliert und ein bißchen Sportlichkeit beim Aufsteigen auf den Pick-uo oder den LKW ist schon erforderlich. Geh- oder sonstig behinderte Taucher werden entsprechend behandelt, so dass auch ihnen die Freude am Tauchen erhalten bleibt.
Was die Verköstigung angeht, kann ich nur sagen, sie war und ist gut, wie immer. Dass bei wenigen Gästen nicht von einem Buffet gegessen wird, ist wohl selbstverständlich. Wünsche werden erfüllt, man muss nur den Mund aufmachen, auch Nachholen ist kein Problem. Manches Mal frage ich mich wirklich, was manche Personen zu Hause essen, wenn sie am Essen herum nörgeln. Naturgemß informiert sich der Taucher auch an entsprechender Stelle und stellt fest, dass etwas Zusatzgeld für die Taucherei geplant werden muss aus den oben erwähnten Gründen. Für neue Taucher ist es zweifellos schwieriger alles einzuordnen, dafür gibt es hier Freiheiten und Ungezwungenheiten, die anderswo nicht sind.
Bei Problemen jeglicher Art ist Emad bestrebt, alles zu richten, so dass es dem Gast und Taucher gefällt. Eines darf man nicht vergessen, man lebt hier in der Wüste, und das weiss man vorher! Entweder ich will einen solchen Urlaub machen oder ich muss mich für einen Tauchurlaub mit Puderzucker entscheiden. Mir persönlich ist das hier lieber. - Ich werde auch wieder kommen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Wir waren Ende November mit einer kleinen Gruppe ...

Wir waren Ende November mit einer kleinen Gruppe hier zum Tauchen.
Die in den anderen Berichten erwähnte Selbständigkeit der Taucher ist hier wirklich erwünscht und gefordert.

Nubian Resort:
Die Zimmer sind sauber, ruhig, gut ausgestattet und funktional. Emad, der Chef des Ganzen spricht fließend Englisch und ist immer da für Fragen und Wünsche. Die Anlage ist noch im Bau wie vieles in Ägypten, der Kernbereich ist Baufrei.... Wasser und Strom ist hier ein kleines Problem, das kann schon mal ausfallen. Allerdings nicht sehr lange und nicht zu vergessen wir sind hier mitten in der Wüste...
In der Küche wird einfach und lecker gekocht, wenn die Gästezahl sich verringert fällt das Buffet aus und es wird serviert. Wir sind satt geworden, die Portionen sind reichlich. Essen ist Geschmacksache und daher hier keine Bewertung, unser Fokus lag auf dem Tauchen und nicht auf Gourmetküche.

Tauchbasis:
Tauchen satt..... Riffe die wirklich schön sind, 3 TG am Tag plus Nachttauchgang wenn gewünscht. Die early morning TG sind wirklich zu empfehlen! Hausriff Channel3 muss beim Militär angemeldet werden, da der Einstieg auf Militärgelände liegt. Wer also einen Early morning dort machen will der sollte am Tag vorher Bescheid geben.
Eigene Ausrüstung ist sinnvoll, denn die Leihausrüstung ist nicht so der Hammer. Eine gewisse sportliche Grundfitness sollte vorhanden sein, da der Einstieg auf den LKW und die Strecke zum Einstieg am Hausriff einiges abverlangen. Die TG können dem Luftverbrauch angepasst getaucht werden. (keine Zeitbegrenzung).

Leider ist der Steg immer noch nicht fertig und so hatten wir auch 3 Tage nicht die Möglichkeit am Hausriff zu tauchen. Die Brandung und die damit verbundene Strömung macht das unmöglich.
Englisch sprechen ist von Vorteil.
Wir haben in der Woche 17 TG gemacht und es war nicht langweilig. Tauchen, essen, schlafen eben....

Allgemein:
Wer tauchen will und Ruhe sucht der ist hier richtig. Keine Animation, keine Dauerbeschallung und keine nervigen Sportangebote. Familienurlaub würde ich hier nicht machen, Nichttaucher fühlen sich hier nicht wirklich wohl, es sei denn Lesen am Strand ist die Erfüllung, dann passt es

Für mich war es die schönste Tauchwoche die ich je erlebt habe, denn ich wollte tauchen und das ist hier ohne Ende möglich.


Strand


Einfahrt


Auberginen


in der Bucht


Tauchbasis


Red Sea Walkman

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
3 Bauer 1 Lehnhardt & Wagner
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
10m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
60
Marken Leihausrüstungen:
Diverse
Alter Leihausrüstungen:
Neu 2009
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
120
Flaschengrößen:
12L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
PADI; Barrakuda
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Red Sea flache Beach
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja, war immer dabei
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Marsa Alam
Nächstes Krankenhaus:
Red Sea Hospital 3 km

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen