Schreibe eine Bewertung

Aeolus Diving, Fihalhohi

140 Bewertungen
Kontakt:
Email
Homepage:
Anschrift:
Fihalhohi Island Resort Süd Male Atoll Malediven
Telefon:
+960 6642903
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
08:00 - 12:30, 14:00 - 18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(140)

Allgäuer_AndreasCMAS** mit 223 TG

Tolle 2 Wochen auf Fiha bei Matt und Fanny

Leider vergingen die 2 Wochen (Pfingsten 2016) auf Fihalhohi viel zu schnell, aber die Eindrücke meines ersten Maledivenurlaubs sind fest "eingebrannt". Tolle erlebinsreiche Tauchgänge mit viel "Fischsuppe", Strömung, schlafende und schwangere schwimmende Ammenhaie, Schwarzspitzenriffhaie, Weißspitzenriffhaie, crazy Schildkröten, Napoleon, Netzmuränen, Riesenmuränen, Rußkopfmuränen, Thunas, Makrelen, Adlerrochen, verschiedenen Garnelen, Lobster (15 Stück!!!!!!), viele Warzenschnecken, Guby und viele bunte Fische.

... und ach ja, die zahlosen (min. 12 St.) Baby Blackys am Strand, Tag und Nacht - einfach nur schön.

Die Basis wurde während der Abwesenheit vom Basisleiter Mohammed von Matt und Fanny super geleitet. Mohammed der einheimische Tauchguide hat auch das Seine dazu beigetragen, dass alles wie am Schnürchen geklappt hat.

Mit Witz, Charme und Kompetenz, Wissen und auf Sicherheit bedacht, wurden die einzelnen angefahrenen Tauchspots persönlich auf Strömungsverhältnisse geprüft und dann entschieden, wie der Tauchgang geführt wird.
Die entscheidenden Briefings wurden anhand der stets mitgenommenen Tauchspot-Tafeln ausführlich erklärt und auch immer nachgefragt, ob alles verstanden wurde.
Tauchzeit 60min, max. 30m Tauchtiefe (oder weniger ), 50bar Bojesetzen für Pickup, 3Min/5m - Sicherheitsstop, No-Deco-Diving!
... und was auch bei den andren vorkam, bei "Verlust des Buddys unter Strömung", 1Min suchen, Boje-Setzen und hoch - vom Boot einsammeln lassen und auf die anderen (Buddys) warten, die ebenfalls aufstiegen. -- Aber das ist auch super vor jedem Tauchgang gebrieft worden.

Alles in allem ein toller Tauchurlaub mit 18 TG und herrlich entspannten Tauchgängen, da die Tauchsachen auch bei Standtauchgänge zu den einzelnen Einstiegen hingebracht wurden.

Weiter so und viel Glück für Eure beider Zukunft.

Schöne Grüße aus München
Andreas mit Elke
Mehr lesen

Wir waren vom 01.11.15 - 10.11.15 Gäste der Aeolu ...

Wir waren vom 01.11.15 - 10.11.15 Gäste der Aeolus Tauchbasis auf Fihalhohi. Die PADI-Basis wird seit letztem Jahr vom freundlichen Malediver Mohammed geleitet. Während unseres Aufenthaltes habe ich 20 TG am Hausriff und vom Boot (Doppel-TG am Vormittag und Einzel-TG am Nachmittag) aus gemacht. Es waren zu dieser Zeit nur sehr wenige Taucher auf der Insel, so dass wir sehr individuell Betreut wurden. Sowohl bei den notwendigen Formalitäten (Logbuch, Tauchtauglichkeit, Brevet, Versicherung) als auch beim ersten ´Orientierungs-TG´ lief alles sehr entspannt ab. Von da an konnten wir 24 h individuell am Hausriff tauchen und genossen den Service, dass bei allen TG das Equipment transportiert wurde (je 1 US-Dollar). Wegen der Bauarbeiten im Bereich des neuen Bardecks und des Versorgungsjettys durfte das Hausriff am Südeinstieg tagsüber leider nicht betaucht werden. Daher haben wir uns entschlossen wenigstens einen Nacht-TG dort zu unternehmen, um die Haie und Rochen zu beobachten, die abends im Flachwasser am Jetty angefüttert werden. Unsere Meinung zum Anfüttern lasse ich jetzt mal außen vor, denn das hat mit der Tauchbasis nichts zu tun.
Bei den Boots-TG stimmte alles: Die Guides kannten die Tauchplätze, machten den üblichen Strömungscheck und hielten ein ausreichendes Briefing ab. An Bord gab es eine Notfallausrüstung, Trinkwasser, genügend Platz und Kokosnuss. Nur keine Toilette. Die Tauchplätze wurden am Tag zuvor ausgeschrieben und nur wegen Wetter und Welle geändert. Das Wetter war in der Zeit mit zwei Regentagen nicht optimal und gab es unter Wasser keine nennenswerte Strömung, was sonst typisch für die Malediven ist. Daher auch kaum Großfische...
Bei der Abrechnung erklärte uns der Basisleiter alle Postionen genau und schnürte das für den Taucher günstigste Paket. Das Preisniveau empfanden wir eher als hoch, was aber vorher schon auf der Website nachzulesen war.

Alles in Allem ein schöner Tauchurlaub mit sehr schönen Erfahrungen auf einer Insel mit Postkarten-Idylle an der Nordseite und einem ganz ordentlichen Hotel (All inkl. empfehlenswert).


Clownfisch


Warzennacktschnecke


Schaukelfisch


meledivesche Schwammschnecke


geschnappt! Zackenbarsch frisst Rotzahndrücker


Netzmuräne

Mehr lesen
Arielle1983CMAS** 200 TG

Wir waren vom 22.05.2014-05.06.2014 auf der wunde ...

Wir waren vom 22.05.2014-05.06.2014 auf der wunderschönen Insel Fihalhohi und waren Gäste des Aeolus Tauchcenter, das vorbildlich vom Basenleiter Winnie geführt wurde.
Die Taucherei bzw. das Prozedere dort war recht einfach.
Wir hatten ein 6-Tages-Non-limit-Paket gebucht und hatten zur Mitte einen tauchfreien Pausen-Tag eingelegt.
Vormittags sind wir jeden der 6 Tage mit aufs Boot, um u. a. an den Channels 2-Tank-Dives zu machen.
Nachmittags und Nachts waren wir dann nur noch am Hausriff, welches sicherlich okay ist, jedoch wirklich kein Highlight.
(Ich kann es allerdings nicht mit anderen Hausriffen der Malediven vergleichen, da dies unser 1. Malediven-Urlaub war.)
Hausriff-Tauchen auf Fiha ist easy-diving. Man trägt sich in die Tafel ein und gibt die Uhrzeit an, wann und wo (an welchem Einstieg) man tauchen möchte. Der vorab analysierte und beschriftete Tank und die eigene Kiste mit dem Equipment wird zeitig genug zur Einstiegsstelle transportiert.
Die leere Flasche bleibt nach Ende des TG dort, die Ausrüstung kann man mit einem kleinen Karren zurückfahren.
Zurück in der Base aus der Liste austragen – fertig.
Die TG an den Kanälen waren da schon viel aufregender und hatten mehr zu bieten. Mit dem Riffhaken eingeklinkt in ein Stück unbewachsenen Fels hingen wir dort, um die Show zu beobachten. Und die konnte sich sehen lassen.
Graue Riffhaie, Weißspitzenriffhaie, Napoleons und Adlerrochen flogen dort vorbei.
An mehreren anderen Spots konnten wir Mantas sehen.
Wäre ich ein Wiederholungstäter, würde ich jederzeit wieder dort tauchen gehen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer PURE AIR
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
50 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
50
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro
Alter Leihausrüstungen:
neu
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
200
Flaschengrößen:
8l, 12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
6
Anzahl Guides:
4
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Assistant Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Bandos
Nächstes Krankenhaus:
Male

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen