Schreibe eine Bewertung

MS Felicia

6 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Telefon:
+623617421336
Fax:
+62361463602
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

Ich war Anfang September für eine Woche auf der F ...

Ich war Anfang September für eine Woche auf der Felicia auf der Komodo Tour und es war die beste Tour die ich bisher gemacht habe. Es waren noch 3 Deutsche und eine Australierin an Bord, später bekamen wir Zuwachs von einem italienischen Pärchen. Alle haben sich gut verstanden, Jupp, der Eigner des Bootes, ist ein waschechter Kölner und hat immer eine gute Portion Seemannsgarn zu bieten ... ))

Trotz des Datums (Regenzeit) war das Wetter prima, die wenigen Regenfälle kamen gegen abend und in der Nacht. Das Essen war sehr gut, vielleicht etwas zu deutsch für mich als alter Indonesienfahrer, aber es wurde sofort auf Sonderwünsche und Extras reagiert („tolong, petas sekali !“) – Hut ab für den Koch, von 6.30 bis 22.00 immer freundlich, immer in Action. Bier und Dosen-Softdrinks kosten etwas extra, der Rest ist gratis. Wer irgendwelche anderen dollen Spirituosen braucht, sollte diese mitbringen, teilweise nicht leicht sowas in einem muslimischen Land zu organisieren ... ist ja aber eigenlich auch ’ne Tauchreise, keine Saufreise, woll ... ))

Dasselbe für die Guides und DM, um die Ausrüstung brauchte man sich nicht zu kümmern, es wurde immer alles sofort neu zusammengebaut. Fehlendes oder kaputtes Equipment sind mir nicht aufgefallen. Es gab 4 Tauchgänge pro Tag, ich habe teilweise mal einen ausgelassen – tauchen satt würde ich sagen. Es gab ausfürliche Briefungs – der DM Marley ist sogar teilweise vor den Dives vorgefahren und hat die Strömung etc. gecheckt. Es sei erwähnt das die Dives teilweise anspruchsvoll sind (für Anfänger ca. ein Drittel ungeeignet: wechselnde Strömung, schnelles Absinken etc.) – Reefhook nicht vergessen ! Braucht man definitiv, auch die Landschaftsökologen ...

Das Boot ist ein schönes Holzboot, ich hatte mit meiner Freundin eine große Heckkabine mit Doppelbett und großer Nasszelle mit heisser Dusche. Für die Nicht-Seefahrer ist anzumerken, das es in einem dieselbetriebenen Boot immer etwas nach Diesel riecht aus dem Bilgenwasser, auch ein kleines Aggregat läuft über Nacht auf dem Vorschiff für die Versorgung der Kühlung etc. Kompressorgeräusche waren eigentlich nicht störend, die Nitroxanlage ist komplett ans Heck verlegt. Man kann übrigens sehr schön auf dem Sonnendeck nächtigen und Sterne schauen ....

Die Tauchplätze sind wunderschön – siehe Bilder !

Wir sind von Jupp und seiner Frau Maria auf Bali später auch in ihr kleines Resort in Sanur eingeladen worden – auch sehr nett dort, und sehr freundlicher Kontakt.

Jederzeit wieder !


Das Boot unter Segeln


... und wo sind die Kastagnetten ??


Dat döst da so


Snails


Ja, versteck dich nur, ich erwisch dich


Me und der Waran


Its time for tea, James, eh - honey !


Cumi cumi ... läßt sich nicht stören


Na, wen haben wir denn da ...


Its like a carwash, baby ...


Nicht allen war klar, was in die Tonne kommt


Kollege sharky war auch öfter dabei


Sieht mega-gestellt aus, oder ?


Sleeping turtle, da will man nicht stören


Auf dem Weg zum Strandbarbecue

Mehr lesen

Meine Partnerin und ich waren Januar 2010 mit der ...

Meine Partnerin und ich waren Januar 2010 mit der Felicia auf 2 wöchiger Safari in Raja Ampat. Über das tauchen wurde schon genug geschwärmt, da muss nichts hinzugefügt werden: absolute Weltklasse!
In diesem kurzen Bericht soll es nur über das Schiff an unseren Aufenthalt an sich gehen.
Vorweg - wir fühlten uns noch nie so wohl und willkommen an Board eines Schiffes wie auf der Felicia. Die Crew hat sich fast überschlagen vor Freundlichkeit und Aufmerksamkeit. Essenswünsche wurden bestens umgesetzt, frische Handtücher waren eine Selbstverständlichkeit und unser Tauchgerödel wurde sorgsam behandelt. Die Jungs haben wirklich Ihr bestes getan, um uns jeden Wunsch von den Augen abzulesen und umzusetzen.
Echter Kaffee und Milch (in Indonesien keine Selbstverständlichkeit) verraten die deutschen Eigner Wurzeln. Es wurde allgemein viel Wert auf Sauberkeit gelegt, und nach einem Regenschauer wurde das Deck sofort getrocknet....wäre ansonsten recht schnell rutschig geworden....
Ein kleines Manko gab es jedoch: warmes Wasser gab es zum duschen nur wenn der Motor lief, oder im Badezimmer auf dem Oberdeck, hat uns bei ca. 28 Grad Wassertemperatur aber nicht weiter gestört.

Fazit: Toll, toll, super TOLL
Mehr lesen

Wir waren vom 25.11.08 bis 8.12.08 auf der Felici ...

Wir waren vom 25.11.08 bis 8.12.08 auf der Felicia zur Generalüberholung der Bauer-Kompressoren und zur Installation einer Nitrox-Anlage. Nach Überholung der Anlage wurde alles am Heck der Felicia installiert, um gute Kühlung der Anlage zu gewährleisten und damit keinerlei Lärmbelästigung während der Füllzeiten entsteht. Durch die Verlegung einer soliden, deutschen Edelstahlleitung und 10 Meter langen, flexiblen Füllschläuchen können die Tanks, die sicher links und rechts an der Reling befestigt sind, direkt mit Luft oder Nitrox befüllt werden.
Wir waren erstaunt über die Geräumigkeit der klimatiserten Kabinen/Bäder und der großzügigen Möglichkeiten des Aufenthalts auf Deck. Das Sonnendeck mit Liegen und dicken Polstern lud immer zu einem Mittagsschläfchen ein.
Da der Eigner, der kölsche Jupp, selbst ein Genießer der guten Küche ist, sorgen zwei Köche für das leibliche Wohl. Das Essen schmeckt fantastisch und ist sehr abwechslungsreich. Vor allem wenn man draußen am großen Tisch Platz nehmen kann und unter freiem Himmel genießt.
Auch der Service läßt nicht zu wünschen übrig. Die Jungs lesen die Wünsche von den Augen ab. Unsere Kabine wurde täglich gereinigt, was wir von anderen Safaribooten nicht gewöhnt sind.
Eine angenehme Tatsache, es gibt rund um die Uhr Strom zum Laden der Tauchlampen und des Kameraakkus.
Wir als alte Maledivenfans waren über den Reichtum und der Vielfältigkeit der Korallen und Fische positiv überrascht. Wir haben zwar nicht alle Tauchplätze gesehen, aber das Komodo steht den Malediven in nichts nach.
Nach den Tauchgängen wurden wir von der Crew mit den sicheren und gut motorisierten Tenderbooten eingesammelt und zur Felicia zurückgebracht. An Bord steht zum Waschen des Equipments reichlich Süßwasser zur Verfügung und Dank der Takelage reichlich Platz zum Trocknen des Materials.
Unser Fazit: Das Preis-Leistungsverhältnis sucht nach unserer Erfahrung seienesgleichen.

Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
2005
Länge:
30 m
Breite:
7 m
Anzahl Kabinen:
6
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
10
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
Bauer
Treibstofftank:
3000 l
Wassertank:
4000 l
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
3
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm