Schreibe eine Bewertung

M/Y Vita 2

20 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Mühlenstraße 42 14532 Stahndorf Deutschland
Telefon:
+49 3329 696671
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(20)

Wir hatten vom 5. bis 15. November-geile Tauchgän ...

Wir hatten vom 5. bis 15. November

-geile Tauchgänge (mehrere Longimani, Schildkröten, Wracks, Lichtstimmungen und einzigartige Korallenformationen, viele bunte Fische und Spanische Tänzerinnen bis zum abwinken)

-eine sehr lustige und harmonische Athomsphäre

-und einen richtig schönen Tauchurlaub

Gut, ein Sturm war auch dabei. Jedoch genau da zeigt es sich, ob eine Crew was taugt. Und sie waren richtig gut. Ansonsten hatten wir für diese Jahreszeit durchwegs angenehmes 28 Grad warmes Wasser.

Rundum eine sehr gelungene Safari mit viel Spaß, sehr schöne (bis tiefen-) entspannte Tauchgänge und jetzt wiederhole ich mich absichtlich, einer ausserordentlich schönen Athmosphäre an Bord.

Fazit: Ich mache das nächstes Jahr nochmal und empfehle die Vita 2 uneingeschränkt weiter.
Mehr lesen
hohlenussCMAS**** VDST ATL/ÜL

Eine Safari der besonderen ArtWir waren vom 20.09 ...

Eine Safari der besonderen Art
Wir waren vom 20.09. -27.09. auf Südtour mit der Vita 2
Ich plane und organisiere seit mehreren Jahren Tauch-Safaris am Roten Meer. Die letzten Touren waren immer zu den Brother Islands oder dem Deadalus Reef und die Tauchgänge dort sind nicht immer ganz einfach, so kam gemeinsam mit Petra Mandel (Art of Active) und meinem Freund Ralf die Idee auf, mal etwas anders zu machen.
Wir entschieden uns dann für eine Safari mit Anfängern und unerfahrenen Tauchern.
Petra hat mit über 7000 Tauchgängen und unzähligen Safaris die idealen Riffe für uns ausgesucht und eine Tour zusammengestellt.
Die Vorrausetzungen waren also gegeben. Wir trafen uns dann gemeinsam auf der Boot in Düsseldorf um die Einzelheiten zu besprechen. Die Tour wurde mit unseren Vereinsmitgliedern geplant.
Es wurde eine Facebook Seite für die Safari gegründet, dort gab es ständig die aktuellen Informationen und in kürzester Zeit waren wir fast ausgebucht.
Zur Safari:
Ich hatte die Safari kurzerhand Vita-Relax- Safari getauft und der Name war Programm!
Dies war meine 3. Safari auf der Vita2 und ich wusste also, was mich erwartet. Der Transfer von Hurghada nach Marsa Alam war super. (Riesiger Reisebus für 20 Personen) unsere 5 „Neulinge“ wurden von 6 Tauchlehrern begleitet, die Tauchplätze waren immer im Bereich von 15 - 25 m Tiefe und von allen einfach zu betauchen. Im Vordergrund stand immer, der Spaß am Tauchen und die Vielfalt der Rot-Meer-Fische bestaunen. Rein springen und sich sofort wohl fühlen. Unsere Guides Petra und Lars gaben immer ein super Briefing und die Einteilung wurde im Vorfeld besprochen. Es war schön zu sehen, wie begeistert unsere „Neulinge“ nach den Tauchgängen waren.
Einige hatte sogar die Möglichkeit genutzt, ein kostenloses Sonderbrevet Nachttauchen und Nitrox zu machen. Danke dafür an Ralf.

Diese Art eine Safari zu gestalten, kann ich jedem Verein empfehlen. Die Anfänger sind eine ganze Woche mit „erfahrenen“ Tauchern zusammen und haben somit eine super Gelegenheit, Erfahrung zu sammeln. Nicht wie an unseren heimischen Seen… Tauchen und dann schnell nach Hause…
Nein, hier war das Thema „Tauchen“ Programm und nach jedem Tauchgang war in netter Atmosphäre ausreichend Zeit alle Fragen ausgiebig zu beantworten.
Dies war auch für mich etwas völlig Neues und hat riesen Spaß gemacht!
Dank der guten Zusammenarbeit mit Art of Active war dies eine rundum super gelungene Safari. Danke auch an die 4 anderen Gästen, die zu der harmonischen Safari sehr beigetragen haben.
Wassertemperatur: 28° - 30°, ohne große Sprungschichten. Daher haben wir unsere letzten Tauchgänge nur im T-Shirt genießen können. Ganz ohne Blei….

Zum Schiff:
dazu kann ich mich nur den vorangegangen Berichten anschließen.
Alles hat wie immer super funktioniert.

Zur Crew:
Der Kapitän, (wie immer der gleiche,) kennt die Vita wie kein anderer, einige Crew Mitglieder waren für mich neu. Sie haben alle einen super Job gemacht. Die Kabinen wurden jeden Tag gereinigt und auf den Betten lag immer ein –aus den Handtüchern gebastelter- Schwan, Glücksklee oder Herz.
Das Essen war besser als in manch einem 4 Sterne Hotel. Und es gab am Ende der Safari wie immer 2 dicke Truthähne am Ende der Safari.
Die Flaschen waren immer bis Oberkante mit guter Luft gefüllt, was ich ja leider auch schon anders erleben musste.
Die Crew zog uns teilweise aus dem Wasser und es gab nach dem Tauchen immer etwas leckeres zu trinken. Das war am Ende der Safari allen Teilnehmern ein großzügiges Trinkgeld wert.

Unser Wunsch war es, den letzten Abend in Hurghada zu verbringen, da wir sonst einen Transfer mitten in der Nacht gehabt hätten. Auch dieser Wunsch wurde uns erfüllt.
Ulrike Zipper, die Eignerin von der Vita2 hat nicht nur ein Hotel für uns gebucht, sondern auch noch einen Tisch für alle im Arabia Beach Hotel im Bordiehn‘s Restaurant bestellt. Somit hatten wir die Gelegenheit ein Kamelsteak mit Schokoladen Soße zu genießen und in Hurghada etwas Urlaubsshopping zu betreiben.

Noch ein Wort zu der Situation in Ägypten:
Ich war im letzten Jahr 2 mal in Marsa Alam und dieses Jahr war es auch mein zweiter Urlaub am Roten Meer. Die Hotels sind teilweise nur zu 30% ausgelastet, weil in den deutschen Medien ja ständig über „Unruhen“ in Ägypten berichtet wird. Schön für die Urlauber, schön für uns Taucher, aber die Ägypter leiden sehr darunter. Ich habe ständig Kontakt mit einigen Freunden in Hurghada und habe bisher noch nicht ein einziges Mal gehört oder miterlebt, dass es am gesamten Roten Meer auch nur zu einem einzigen Zwischenfall gekommen wäre!
Für meine Anstrengungen als Organisator dieser Safari (Flüge buchen, Transfer an den deutschen Flughafen, Tauchgepäck, Zahlungen einsammeln…) wurde ich belohnt, indem wir eine supertolle Safari mit einer unkomplizierten und pflegeleichten Truppe an Bord genießen konnten.
Gerne möchte ich mich auf diesem Wege bei allen Teilnehmern für diese super relaxte Woche bedanken. Ganz besonders bei meinem Freund Ralf, der mich ständig unterstützt hat und mir oft mit Rat und Tat zur Seite stand.
Danke auch an Lars, der allzeit für jeden Teilnehmer da war! Ein super netter Guide.
Diesen Bericht schreibe ich mit sehr gutem Gewissen und für alle, die noch Fragen haben stehe ich gerne zur Verfügung.

Gerd Biedermann


Nachttauchgang


für einige das erste mal


tolle Tauchplätze


klasse Trio


the best


Ralf hat sich immer um die Getränke gekümmert

Mehr lesen

Vita Relax Safari 20.09.2012 - 27.09.2012Ziel uns ...

Vita Relax Safari 20.09.2012 - 27.09.2012

Ziel unserer Safari war auch noch „unerfahrenen“ Tauchern/innen aus unserem letzen 
CMAS* Kurs die Artenvielfalt des Roten Meeres auf einer Safari zu zeigen.
Für diese Exkursion suchten wir uns die Vita 2 von Art of Active aus.
Nach gut 4,5h Flug von Düsseldorf nach Hurghada wurden wir von Ulrike Zipper, der Eignerin und Lars, einem unserer Guides, herzlichst empfangen.
Nun ging es ab in den Bus Richtung Marsa Alam, und schon hier merkte man den Unterschied, einen 50´er Bus für 20 Tauchbegeisterte und nicht zusammen gepfercht
in 4 Minibussen. Kalte Getränke waren auch reichlich vorhanden.
Nach ungefähr der Hälfte der Strecke gab es eine Pause, und die Möglichkeit
die erste Shisha zu rauchen.
Nach knapp 3,5h erreichten wir den Naturhafen von Marsa Alam.
Mit dem Zodiac ab auf das Schiff und erst mal relaxen, um das Gepäck kümmerte
sich die Bootscrew. Nach kurzen Bootsbriefing von Petra Mandel von Art of Active bezogen wir unsere Kabinen.
Das Schiff machte einen super Eindruck, und man merkte gleich, das es sich nicht um irgendein
Schiff handelte, sondern schon um ein Schiff der Luxusklasse.
Wir genossen den Abend und die Nacht auf dem Schiff, bis wir am nächsten Morgen ausliefen.
Da es sich um Relax Safari handelte, waren auf unseren Route nicht die großen Hot Spots des Südens sondern unser Ziel: Tolle Riffe, die auch unsere „Anfänger“ gut betauchen konnten, extra von Petra ausgearbeitet, so das alle auf ihre Kosten kommen sollten.
Die Route:
Tag 1
Unser erster Spot war Sha´ab Marsa Alam um den obligatorischen Checkdive zu machen.
Dann ging es nach Sha´ab Rur/Sheleniat um anschließend bei Sha´ab Dahra den ersten Nachttauchgang zu absolvieren.
Die Nacht über fuhr das Schiff dann in die Region von Hamata in den tiefen Süden.

Tag 2 bis 4
Wir betauchten viele Riffe der Fury Shoal Gruppe, welche sehr abwechslungs- und fischreich waren.

Tag 5
Tauchgänge bei Elphinstone, um auch den geübteren ein Hailight zu bieten.

Tag 6
Die restlichen Tauchgänge an diesem und dem letzten Tag waren bei Abu Dabab und Sha´ab Shoona.
Nun ging es leider wieder Richtung Port Galib um das Schiff zu verlassen.
 
Die Verpflegung:
Die Kühlschränke waren immer gut gefüllt mit nicht alkoholischen Getränken, und wer Durst auf ein Dekobier hatte, konnte es gegen einen kleinen Obulus erwerben.

Das Frühstück 
Immer lecker frischen Toast, Aufschnitt, Käse, Marmelade, Honig, sowie Rührei und Obst und manchmal sogar Creps.
Es gab sogar Kaffeemaschinen an Bord so das man immer frischen Kaffee geniessen konnte. Meiner Frau und ich genossen immer den ersten Kaffee bei Sonnenaufgang mit Petra.
Der Snack 
Nach dem Nachmittagstauchgang war immer sehr lecker, ganz egal ob Obst,
frisch gepresste Säfte oder frisch gebackenes Gebäck.
Das Mittagessen und Abendessen 
Immer frisch zubereitet, von Fleisch, Fisch, über Geflügel und als Beilagen Gemüse, Salat, Kartoffeln auf vielfältiger weise zubereitet, und immer zum Abschluss ein lecker Dessert.
Am letzten Abend gab es frisch gebratenen Truthahn.
Manch deutsche Küche/Koch kann sich von diesem Koch eine Scheibe abschneiden.
Alles immer lecker, gut gewürzt, typische ägyptische Küche, die man in manch einen Hotel vermisst. Kochen kann so einfach sein und lecker.
Die Crew
Gab es überhaupt eine Crew, ja es gab sie, aber sie war so leise und unauffällig, aber doch immer da. Man hatte das Gefühl sie können Gedanken lesen und standen parat bevor man etwas sagen konnte. Einfach Spitze diese kleinen unscheinbaren Geister, die das Leben auf dem Schiff so angenehm machten.
Die Rückfahrt
Da wir einen relativ frühen Flug nach Hause hatten, aber nicht mitten in der Nacht zum Flughafen fahren wollten, hatte Ulrike für den letzten Abend eine Übernachtung in einem 
Hotel in Hurghada besorgt und einen Tisch bei Bordin´s reserviert, um die Safari bei lecker Kamelsteak und anderen Speisen ausklingen zu lassen.
Am nächsten Morgen ging es dann leider wieder Richtung Heimat und wir waren alle der Meinung, dass wir tolle Tage auf dem Roten Meer und natürlich auf der Vita 2 verbracht haben. Tolle Destinations, Fisch ohne Ende, inclusive Haie, farbenprächtige Korallengärten und eine Sicht die ihres gleichen sucht.
Wir sagen Danke, Petra, Lars, der Crew und Ulrike für diese unvergessliche für uns speziell ausgesuchte Route. Ich denke, wir kommen alle so schnell wie möglich wieder, um wieder tolle Tauchgänge auf der Vita 2 zu geniessen.

Schiff: 6 Flossen+
Crew: 6 Flossen+
Service: 6 Flossen+
Verpflegung: 6 Flossen+
Spots: 6 Flossen+

Mit tauchsportlichen Grüßen

Rolf Röhrscheid

P.S. Was mir noch am Herzen liegt. Wir haben uns in Hurghada und Ägypten absolut sicher gefühlt.
Die Ägypter sind diejenigen, die am meisten unter dem Ausbleiben der Touristen leiden. Ich hoffe zwar, dass die Menschheit langsam kapiert, dass die Medien die Vorkommnisse im Ausland extrem aufbauschen um die Leute dazu bewegen in dem ´armen´ Deutschland ihr Geld auszugeben. Wenn ich nur daran denke, wie die letzten Demonstrationen auf dem Tahirplatz aufgemotzt wurden, wird mir ganz übel. Wenn man sich überlegt, dass da nur 2.500 Menschen von den zig Millionen Ägypter ihrem Unmut wegen des Mohamed-Videos Luft machten. Im Fernsehen bekam man wieder mal den Eindruck, dass ganz Ägypten im Aufruhr wäre. Wenn ich da überlege, was in Berlin alles los ist... - speziell am 1. Mai... aber da heißt es dann in dem Medien nur: ´Es war nicht so schlimm wie in den vorangegangenen Jahren...´ Die halten die Menschheit wirklich für blöde... bei einem gewissen Niveau trifft das ja vielleicht auch zu

Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
2006
Länge:
38
Breite:
8,5
Anzahl Kabinen:
10
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
22
Motoren:
Cummin
Max. Geschwindigkeit:
14
Generatoren:
Stille Generatoren 1x 100 kW; 1x 50 kW
Kompressoren:
2xBauer 250 l pro Min., 1x Bauer Nitrox
Treibstofftank:
20 t
Wassertank:
20 t
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
Suzuki 40 PS
Anzahl Besatzung:
11
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
35
Flaschengrößen:
12 & 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
35
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm