Schreibe eine Bewertung

M/V Dolphin Queen, Similan Diving Safaris, Khao Lak

14 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Similan Diving Safaris Co. Ltd. 13/19 Moo 7, Khaolak, Kukkak, Takuapa, Phang-Nga 82190, Thailand
Telefon:
+66 8 3176 5873 (24Stunden)
Fax:
+66 76 485471
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(14)

Ich war mit nem Kumpel die letzte Woche auf der D ...

Ich war mit nem Kumpel die letzte Woche auf der Dolphin Queen und ich muss sagen das die Similan mit der Dolphin Queen sich lohnt. Der Trip ist im mittleren Preissegment und das Boot ist gut. Wir haben 4 Nächte auf dem Boot verbracht und dies mit 16 Tauchgästen. Platzangebot war ausreichend. Die Crew auf dem Boot war super, das Essen war lecker. Meine Favorit auf der Safari waren Richelieu Rock, Koh Bon und das Wrack kurz vor Koh Lak. Hier sind die Korallen noch in Lot und jede Menge Fische sind zu sehen.

Ab nächstem Jahr werden auch Fahrten nach Burma Angeboten. Mal schauen wie es im nächsten Jahr mit meinem Urlaub aussieht


Mehr lesen

Wir waren Ende Februar diesen Jahres 4 Tage auf d ...

Wir waren Ende Februar diesen Jahres 4 Tage auf der Dolphin Queen. Es war ein sehr schöner Trip, den voll weiterempfehlen kann. Unsere Tourleaderin Katrin hat einen sehrguten Job gemacht und war zum Glück auch unser Guide. Da gibt es wohl auch den einen oder anderen, welcher etwas streng mit den Gästen ist. Organisation und die Briefings waren sehr professionell. Allerdings waren sie in der Basis scharf drauf, uns eine Dekoversicherung und Nitrox zu verkaufen. Die Kabinen sind recht klein, weshalb wir eine der beiden ´besseren´ auf dem Oderdeck gebucht hatten. Komischerweise hat es trotz 20 Gästen gut mit den 3 Gemeinschaftsduschen/-WCs geklappt - man musst kaum warten. Es ist alles sauber, die Mannschaft ist hilfsbereit und das Essen wirklich lecker. Man taucht in kleinen Gruppen zeitversetzt, sodass man sich nicht gegenseitig ins Gehege kommt. Würde bei dem kleinen Tauchdeck auch nicht anders gehen - das war schon sehr eng. Für 4 Tage/Nächte ist es OK, für eine ganze Woche ist das Boot mit 20 Gästen überbevölkert. Leider sind an den Similans tatsächlich viele Korallen tot. Aber unsere Tauchgänge bei Koh Bon mit ausgiebigem Mantakontakt waren alleine schon den Trip wert. Es hat außerdem auch viele Schnecken, Krabben, Fische etc. Richelieu Rock war leider völlig überfüllt beim ersten TG. Alles in allem passt das Angebot. Die 6. Flosse hätte es für mehr Platz gegeben.
Mehr lesen

Wir waren im April 2011 auf der M/V Dolphin Queen ...

Wir waren im April 2011 auf der M/V Dolphin Queen.
Wie mein Vorgänger schon schreibt, hat das Boot keinen Luxus. Man teilt sich 3 Duschen und WC‘s mit den anderen Gästen und der Crew. Die Kajüten sind sehr klein und die Klimaanlage hängt genau über dem Bett. Das Essen ist sehr gut und immer wieder wundert man sich, wie die Köchin in dieser kleinen Küche dieses wunderbare Menü zaubert. Sollte man zwischen den Essen noch Hunger haben, kann man sich jederzeit Toastbrote mit Marmelade oder Honig machen. Es gibt auch Süßigkeiten und Wasser zur freien Entnahme. Cola, Eistee und Bier gibt es gegen Bezahlung.
Wir waren 18 Taucher, welche in 4 Gruppen geteilt wurden. Zum Tauchen machten sich immer zwei Gruppen fertig, da es sehr eng war. Die Crew, die sehr hilfsbereit war und die Tauchguids haben trotzdem alles in Griff.
Leider gibt es am Boot nicht allzu viel Möglichkeiten im Schatten zu liegen. Am Oberdeck ist nur ein Teil im Schatten und am unteren Deck kann man nur Sitzen.
Wir hatten an diesen 4 Tagen zwar wunderbares Wetter, aber sehr schlechte Sicht, durch den Regen, der Tage davor war. Von Großfischen war weit und breit nichts zu sehen. An zwei Vormittagen werden wunderschöne Inseln angefahren, wo man sich die Füße vertreten kann.

Was mich ein bißchen gestört hat: Wir hatten mit der Tauchbasis schon Monate davor Kontakt, wo man uns bezüglich der Anzahl der Tauchgänge und Brevet gefragt hatte. Als wir dann vor Ort waren, reichte plötzlich ein CMAS * Brevet nicht aus um tiefer als 18 m zu gehen, obwohl höher brevetierte Taucher und ein Tauchlehrer in der Gruppe waren. Man verlangte eine Aufschulung zum Tieftauchen, da es angeblich um die Sicherheit ginge. Ich finde es schade, dass man uns das nicht im Mail schon mitgeteilt hat, denn dann hätte man rechtzeitig reagieren können und einen Kurs zu Hause machen können. Meiner Meinung ist es eine Geldmacherei.
Auch von der Anzahlung, die man bei der Buchung gemacht hatte, wusste man plötzlich nichts und es wurde gesucht nach der Überweisung.

Bei einem Nachttauchgang, wo unsere Gruppe am Boot blieb, ging unser Tauchguid alleine tauchen – wo wir uns schon sehr wunderten, da man ja bekanntlich weiß, dass man alleine nicht taucht. Im Endeffekt waren alle Taucher schon am Boot, nur dieser Tauchguide nicht. Man merkte, dass sich die Crew schon Sorgen machte und sogar mit dem Zodiac Runden drehte. Endlich tauchte der Tauchguide auf und alle waren beruhigt.
Tja, das zum Thema Sicherheit.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Standardklasse
Baujahr:
1999
Länge:
24 m
Breite:
5,5 m
Anzahl Kabinen:
10
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
22
Motoren:
2 x 6 Zylinder, 315 PS Hino
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
2 x 25 Hino
Kompressoren:
2x Bauer Mariner
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
1
Zodiak Motoren:
1x 40 PS
Anzahl Besatzung:
6
Anzahl Guides/TL:
6
Anzahl Flaschen:
40
Flaschengrößen:
12 L, 15L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
8x 25 l, 2x 8 l
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
35
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm