Schreibe eine Bewertung

Carpe Vita

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Explore Ventures PO Box 310 Mills, WY 82644 USA
Telefon:
+1 307 235 0683
Fax:
+1 307 235 0686
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Wir waren vom 15.02. bis 22.02.2015 auf der Carpe ...

Wir waren vom 15.02. bis 22.02.2015 auf der Carpe Vita und haben eine klassische Malediven-Tour (Nord-Male-Atoll, Rasdhu-Atoll, Nord-Ari-Atoll, Süd-Ari-Atoll, Fesdu-Atoll und zurück über der Süd-Male-Atoll nach Male)mitgemacht.

Schon der Empang am Flughafen durch Lars war sehr nett, man fühlt sich gleich gut aufgehoben.

Das Schiff ist sensationell geräumig und toll ausgestattet. Wir hatten eine Suite auf dem Oberdeck und so viel Platz, sowohl in der Kabine wie auch im Badezimmer (das ist wirklich ein ´Zimmer´ und keine Nische), hatten wir noch nie auf einem Liveaboard und wir waren schon auf Einigen, auch vergleichbaren.

Unsere Kabine, wie auch das Badezimmer, hatte jede Menge große Aussenfenster - es war also sehr hell und freundlich. Die Klimaanlagen (wir hatten zwei) waren gut einzustellen und haben gut gearbeitet.
Alles an Ausstattung Dusche, Toilette, Lampen, Klima etc. haben perfekt funktioniert, alles TipTop sauber und gepflegt.

Das Essen war phantastisch, jeden Tag frische Pasta (auch Parmesan), viel frischer Fisch, Hühnchen, Lamm, Rind, Salat (auch Balsamico-Essig) - üppiges Frühstück - da findet jeder was. Die Küchenmannschaft zaubert jeden Tag was Neues.
Besondere Schmankerl wie frischer roher Wahoo mit Soja-Sauce und Wasabi hatten wir auch für drei Tage - einfach super.

Die Bar ist gut bestückt, Cocktails sind auch gut und der Tischwein ist durchaus okay.

Das Sonnendeck bietet jede Menge Platz sowohl in der Sonne wie im Schatten und auch ein Whirlpool ist vorhanden, wurde auf unserer Tour zwar nicht genutzt, aber steht jederzeit bereit.

Der Tauchbetrieb ist sehr professionell organisiert, es sind 4 Guides an Bord von denen einer täglich abwechselnd immer tauchfrei bleibt, so haben die Kameraden auch die nötigen Pausen.
Die Briefings, in sehr gutem Englisch, sind sehr detailliert und stimmen auch mit den anschließenden Bedingungen überein, nicht immer selbstverständlich.

Getaucht wird nur vom Begleit-Dhoni, dieses ist sehr geräumig (ca. doppelt so groß wie ein herkömmliches, traditionelles Dhoni) mit Toilette und Duschen.
Die Ausrüstung bleibt die ganze Zeit auf dem Dhoni, Flaschen bleiben auf dem Jacket montiert und wieder gefüllt, wobei das Dhoni zum Füllen etwas weg fährt, damit man den Kompressor nicht hört.
Es wird in 3 Gruppen getaucht, die in kurzem Abstand vom Dhoni springen.
So ist sichergestellt, dass unter Wasser nicht zu viel Trubel herrscht, funktioniert ganz gut.
Noch ein positiver Punkt sind die verwendeten Einstiegsleitern, sehr breit und auch ordentlich lang/tief, so ist das einsteigen recht angenehm.

Es wurden sehr unterschiedliche Tauchplätze angefahren, da ist für Jeden was dabei, es hat uns sehr gut gefallen.

Die gesamte Crew ist sehr motiviert, kompetent, immer gut gelaunt, freundlich und sehr hilfsbereit, das geht nicht besser, großes Lob an alle.

Alles in Allem, dieses Schiff können wir ohne jede Einschränkung nur empfehlen, es ist nicht ganz billig, aber besser geht es nicht.

Hier werden Malediven-Safaris geboten, wie man sie sich wünscht.

PS: Lars, wenn Du das liest, richte schöne Grüßen an alle aus !!

Vielen Dank nochmal für Alles.

Wir kommen wieder !

Norbert & Sigrid



Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Möchte mich kurz fassen und den Ausführungen mein ...

Möchte mich kurz fassen und den Ausführungen meiner Vorredner anschliessen. Ich kann die Carpe Vita wärmstens empfehlen. Das beste Tauchboot auf welchem ich schon war. Vom Essen über die Kabinen bis zum Tauchen einfach alles top. Habe gute Vergleiche zu anderen Tauschiffen (Horizon etc.) und kann deshalb wirklich eine sachliche Beurteilung abgeben. Im Gegensatz zu meiner Freundin spreche ich zwar praktisch kein Englisch und auf dem Boot waren ausser zwei Deutschen nur Taucher aus dem englischsprachigen Raum. Trotzdem konnten wir uns mit Händen und Füssen verständigen und hatten eine super lustige Woche zusammen. Viel besser als damals auf einem anderen Tauchschiff (möchte den Namen jetzt nicht nennen). Da waren wir nur Schweizer und haben trotzdem praktisch nie miteinander gesprochen??!! Also wenn ihr ein supergeiles Tauchschiff auf den Maldiven sucht ist die Carpe Vita absolut ein Bestseller.

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Liebes Carpe-Vita-Team,kurz vor unserem Urlaubsan ...

Liebes Carpe-Vita-Team,

kurz vor unserem Urlaubsantritt wollte ich noch mal im Internet nachschauen, was andere Urlauber auf Eurem Boot erlebt und wie sie es bewertet haben. Das Komische war, ich fand lediglich 2 alte Einträge im Tauchernet und fragte mich, warum das so sei... Ich bekam schon ein komisches Gefühl und hoffte, mit dem Boot eine gute Wahl getroffen zu haben.

Vom 07.03.-17.03.13 haben wir nun eine 10-Tagestour mit der Carpe Vita gemacht und ich muss sagen, der ganze Aufenthalt war rundherum klasse! Wo soll ich anfangen? Pünktlich um 14.00 Uhr wurden wir in Male abgeholt und waren schon begeistert, als wir das riesige Dhoni (größer als manches Tauchschiff...) sahen. Dann der nette Empfang an Bord und die superfreundliche Crew. Für 14 Taucher hatten wir 4 Tauchguides und konnten immer in ganz kleinen Gruppen tauchen. Die Briefings waren professionell; auch das Erfassen von Nitrox und Tauchdaten. Das habe ich noch nirgends erlebt, dass alles so akribisch aufgeschrieben wird! Toll! Die Ausrüstung blieb ständig auf dem Dhoni, die Crew füllte dort die Flaschen (ohne dass wir es auf dem Boot hörten) und wir mussten nur noch die Regler anschrauben. Wir legten in den 10 Tagen richtig Strecke zurück, fuhren über das Male-Nord-Atoll bis in den Norden zum Lhaviani-Atoll, dann zurück über das Bhaa- und Raa-Atoll zum Ari-Atoll und über Male-Süd zurück. Die Auswahl der Tauchplätze war grandios! Riffe, Giris, Thilas, Channels, alles dabei! Und bei den Fischen war auch (fast) alles dabei! Den fehlenden Hammerhai konnten wir leicht verschmerzen (er war wohl gerade in einem Baumarkt unterwegs...), denn wir sahen massenhaft Riffhaie, Mantas und 2 Walhaie (beim Schnorcheln und Tauchen!). Und Angler- und Schaukelfische und ganz viele andere schöne Sachen! Begeistert hat uns auch der „Schnecken-Sex“, der sich ganz schamlos vor unseren Augen abspielte. Ich habe ja bei jedem Briefing nach „Seepferdchen“ gefragt. Habe dann schließlich in einem Souvenirladen in Male welche gefunden... Aber die Guides versprachen mir bei jedem Tauchgang lachend eine „fifty-fivty chance“...

Ja, wo mache ich weiter? Alle Kabinen (habe mir alle Kategorien angesehen) waren toll! Geräumig, modern und hatten schicke Bäder. Und das Essen war klasse! Sogar ich, als „Nicht-Fisch-Esser“ mochte den Fisch oder konnte etwas anderes nehmen. Manchmal waren die Currys auch sehr scharf! Und die Nachtische waren köstlich! Ich hatte gehofft, bei 4 Tauchgängen täglich etwas abzunehmen. Hat nicht geklappt...

Und dann hatten wir auch einen medizinischen Notfall an Bord. Auch hier zeigte sich die gute Organisation. Die Rettungskette hat reibungslos geklappt. Innerhalb kürzester Zeit war die Betroffene auf der nächsten Insel mit Krankenhaus und von dort aus sofort mit einem Wasserflugzeug nach Male. Ein Dank noch einmal an Agnes und den Captain, die uns ständig auf dem Laufenden hielten! Und Danke an das Team in Male, die sich dort auch um die Betroffene und ihren Ehemann kümmerten! Übrigens, es ist alles gut gegangen. Ihr geht es schon wieder sehr gut! Das Dumme ist nur, sie hat die Mantas und den Walhai verpasst... (Das ruft nach Wiederholung der Tour!)

Schließlich war da noch das tolle Barbecue auf einer einsamen Insel. Die Crew überraschte uns mit einem aus Sand geformten Walhai (sogar mit schwarzem und weißem Sand), Beleuchtung und einem leckeren Grillessen. Und anschließend tanzten wir „Limbo“ (dieser Tanz unter einer Stange durch) bis zum „Umfallen“...
Am letzten Tag machten wir noch einen Ausflug nach Male und ein Stadtführer zeigte uns die interessantesten Plätze. Ihhgitt, der Fischmarkt war nicht mein Ding, da gefiel mir der Obstmarkt viel besser...
Ja, und dann hieß es nach 10 Tagen Abschied nehmen. Bis zur letzten Minute war alles durchorganisiert und wurde „mit deutscher Pünktlichkeit“ durchgeführt. Es war sehr traurig, sich nun von allen Teilnehmern verabschieden zu müssen! Die Gruppe war einfach klasse! Wir waren 8 Deutsche, 1 Schweizer, 1 Kanadierin, 1 Philippinin und 4 Amerikaner. Und es hat sooo gut harmoniert! Ach, und Danke, für die tolle Geburtstagsfeier, die Ihr mir beschert habt! Obwohl, der Gesang (das höre ich auf dem Video) war ganz schön schief (Hihi)!

Für meinen Mann und ich kann ich nur sagen, wir würden jederzeit wiederkommen! Wir vergeben die volle Flossenzahl mit einem +!

Pia & Frank
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
NIcht spezifiziert.
Länge:
NIcht spezifiziert.
Breite:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Kabinen:
NIcht spezifiziert.
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
NIcht spezifiziert.
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm