Schreibe eine Bewertung

Luxury Roots Camp

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Aub Sauatir Kilo 14, Safaga Raod El Quseir Red Sea
Telefon:
00201006822000
Fax:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Die Tauchbasis ist vorbildlich. Das Equipment ist ...

Die Tauchbasis ist vorbildlich. Das Equipment ist sehr gut in Schuss, wird sehr pfleglich und sorgfältig gewartet. Das Tauchteam ist jederzeit ansprechbar, sehr hilfsbereit und fürsorglich. Alle Tauchguids – und hier möchte ich besonders Moudi erwähnen – sind immer auf unser Tauchkönnen eingegangen und haben die Tauchgänge entsprechend spannend gestaltet. Es standen immer die Taucher, deren Können und vor allem die Sicherheit an Erster Stelle.

Wir waren 9 Tage im Roots Camp und sind begeistert. Rd. 90 Min. vom Flughafen Hurghada liegt das Camp am Rande der Wüste direkt am Roten Meer.
In das Camp gelangt man durch das Empfangshaus mit Rezeption, Bar und großzügigen Sitzbänken. Hier ist auch der beste Ort zum Internetsurfen – was wir uns aber in der Woche fast völlig abgewöhnt haben (Verbindung ist bei vielen User doch recht langsam

Zentral vom großen Platz – auf dem es Schaukeln und ein Volleyballfeld gibt – kommt man zum Speisehaus, dem zentralen Sanitärhaus (für die Öko-Hütten), dem großzügigen Pool und natürlich zu den Öko-Hütten. Im Speisehaus gibt es das völlig ausreichende Frühstücksbuffet und der Chef bereitet auf Wunsch auch gerne Spiegeleier oder Omelette zu. Am Abend gibt es dort das Dinner – wir haben immer auf der großzügigen Terrasse vor dem Speisehaus gegessen und den Abend aufklingen lassen.
Vom Zentralen Platz geht man ein paar Stufen den Hügel hoch und gelangt zu den Chalet-Häuser und noch ein paar Schritte weiter zu den Boutique-Zimmer, in denen wir wohnten. Die Boutique-Zimmer sind ausreichend von der Größe, haben ein eigens Bad mit WC und Bodengleicher Dusche, einen Kühlschrank, Zimmertresor und eine Klimaanlage. Das Wort Luxus im Titel dieses Camps bezieht sich weniger auf die Ausstattungsqualität, die aber für unsere Wahrnehmung durchaus gut ist. Alles ist in Ordnung und vor allem – und dass ist uns das wichtigste – sauber! Luxus haben wir hier vielmehr in der Lage – direkt am Meer mit tollem Haus-Riff – und der völlig entschleunigten und auf den Gast ausgerichteten Atmosphäre und Fürsorge empfunden. Uns wurden sämtliche Wünsche erfüllt – egal ob es medizinische Belange oder bloße Essenswünsche waren. Wenn mal was auf anhieb nicht so war, wie wir es uns gewünscht haben – ein Wort und es wurde nach Möglichkeit sofort erledigt.

Das Leben im Camp hat uns ein wenig an Klassenfahrt erinnert und wir haben die ungezwungene Gemeinschaft genossen. Das Mittagessen gab es immer direkt am Privatstrand, wo wir viel Zeit beim Relaxen oder Tauchen verbracht haben. Alle Speisen waren toll und wurden nach unserer Meinung immer frisch zubereitet, ohne irgendwelche industriell hergestellten Convience-Produkte.

Danke! Wir kommen bestimmt wieder.
Mehr lesen

Auch ich war im späten Frühjahr zu Besuch im Luxu ...

Auch ich war im späten Frühjahr zu Besuch im Luxury Roots Camp im Norden von El Quseir. Die Großzahl der Unterkünft sind neu aufgebaut worden, die Küche und das Restaurant sind ebenso neu bzw. renoviert. Die Verpflegung war trotz der geringen Belegung (noch auf Grund der politischen Lage) immer einwandfrei und sehr individuel für uns Gäste ausgelegt. Vereinzelt wurde auch ein BBQ im Beduinenzelt direkt am Strand veranstaltet. Am offenen Grill wurde das Essen zubereitet, das Büffet aufgebaut und Shisha geraucht....einfach eine herrliche Atmosphäre.
Die Tauchbasis gehört zu den Basen des Pharaoh Dive Club, welcher seine Hauptbasis etwas südlicher in El Quseir hat. Von dort wurde stets der Transport mit dem klimatisierten Minibus organisiert. Die Auswahl an Tauchplätzen ist in dieser Region bekanntlich sehr groß - egal ob für Anfänger oder den Profi, es ist immer das passende dabei, zumal auch hier (ebenso wie bei den Bootstauchgängen) sehr auf die Wünsche der Gäste eingegangen wird. Es gibt weder feste Zeiten oder Ziele, alles wird immer flexibel mit den jeweiligen Tauchern abgestimmt.
Sowohl die Preise im Luxury Roots Camp als auch die Kosten im Dive Center sind äußerst günstig. Sicherlich ist der Komfort in den Unterkünften etwas geringer als in den einschlägigen Groß-Hotels, doch für uns Taucher sind WLAN-Internet, Flatscreen-TV und auch eineige andere Bequemlichkeiten trotzdem vorhanden. Lediglich ein Pool ist (noch) nicht vorhanden. Dies ist aber kein echter Nachteil, weil das wunderschöne Hausriff direkt auf der anderen Straßenseite liegt und dort binnen Minuten jederzeit Tauchen und Baden möglich ist, selbst bei etwas schwierigerem Wetter.
Alles in Allem wieder ein gelungenes Stücken Taucher-Welt
Mehr lesen

Wir sind am 31.03.2011 im Roots-Camp eingetroffen ...

Wir sind am 31.03.2011 im Roots-Camp eingetroffen und blieben dort für zehn Tage.
Nach einer anfänglichen Skepsis (außer uns waren für 2 Tage nur noch fünf Dänen als Gäste im Camp) haben wir uns schnell im Camp eingewöhnt.
Das Roots-Camp liegt ein wenig nördlich von El Quesier gleich neben der Küstenstraße nach Hurghada. Vom Camp aus sind es ca. 300m bis zum Roots-Beach Hausriff (Abu Sauatir), dass uns auch als alte Hasen noch einige schöne und interessante Tauchgänge geboten hat.

Als Taucherpaar sind wir nicht Ägypten unerfahren, haben aber bisher nur Schiffssafaris gemacht bzw. sind von einem größeren Hotel aus getaucht. Ein Camp dieser Art war auch Neuland für uns. Keine störende Animation, keinen verchlorten Pool, unbesetzte Liegen am Strand, wenn man abends in Ruhe vor seinem Häuschen sitzt weiß man wie schön ein etwas weniger an Luxus sein kann.

Der Koch hat sich als ausgesprochener Glücksgriff erwiesen, da es uns auch kulinarisch nicht langweilig wurde. Gegessen haben wir einschließlich des Salates alles ohne Probleme oder Rache irgendwelcher antiker Landesfürsten. Ebenso ein großes Lob für die eigens von uns gewünschte Landesküche die wir obendrein noch im Beduinenzelt serviert bekamen. Ein paar Stechmücken will ich an dieser Stelle nicht verschweigen.

Das Personal im Camp war immer auf Zack und hielt die kleinen, frisch renovierten Holzhütten auf Vordermann.
Platzmäßig konnte sich unser Hütte natürlich nicht mit einem großen Hotelzimmer messen, jedoch reichte es für uns zwei voll und ganz. Flachbildfernseher mit Satelitenempfang fehlte ebenso wenig wie eine Klimaanlage und eine heiße Dusche.
Kurzum wer schon mal richtig auf Reisen war und nicht alles minutiös von Beckermann vorgeplant haben muss, der kommt im Roots-Camp sicherlich auf seine Kosten. Empfehlen würde ich es daher eher nur Durchreisenden oder Tauchern, die von den dazugehörigen Pharao Dive Club des Fanadir Hotels excellent mitbetreut werden (s. dortigen Bericht).
Übrigens kann man seinen Abendspaziergang auf der Wüstenpiste in aller Ruhe genießen: nach fünf Minuten gehen hörten wir noch den Wind...

In positiver Weise haben wir Land und Leute auf diese Weise viel näher kennen gelernt als sonst. Ausführliche Pläuschchen mit Koch und Manager (natürlich auf englisch) waren an der Tagesordnung. Selbst Kritik wurde gern aufgenommen und verbessert. Eigens für uns hat der Manager auch eine Quadsafari organisiert!

Gegen Ende unserer zehn Tage kamen dann auch andere Gäste, am Ende lösten uns dann wieder Taucher aus Dänemark ab. Die Politischen Ereignisse der letzten Monate fordern eben ihren Tribut. Sicherlich wird sich der Tourismus hierher wieder erholen und so werden wohl nachfolgende Gäste nicht ganz so viel Einsamkeit vorfinden.
Wir haben unseren Aufenthalt im Roots-Camp sehr genossen und wollten irgendwie nicht mehr nach Hause.

Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
Pension
Kategorie:
Keine Kategorie
Anzahl Unterkünfte:
12
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Fitnessbereich
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
Halbpension

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen