Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2
  • 3

Wucherpreise

Geändert von Dive-Man,

Momentan kommts mir hoch. Habe mich mal für die Preise diverser Tauchbasen interessiert. Hier kosten einzelne Tauchgänge (vom Land) mit eigener Ausrüstung bis zu 40 Euro (in Worten, vierzig). Was wird mir dafür geboten. Auch wenn die Flaschenfüllung dabei ist, ich finde es übertrieben wenn nicht sogar einen Wucher. Wo soll das alles noch hinführen?


Anm.Mod: Diskussion von Ausbildung nach Diverses verschoben.

AntwortAbonnieren
Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
26.07.2019 12:55
Wo ist hier?
nandersenIANTD CCR
26.07.2019 13:05
Solltest du Dich erbrechen wollen rate ich dringend hierzu einen zumindest gefliesten Raum aufzusuchen. Wenn Du das 'einen Wucher' findest, steht es Dir doch frei bspw. ein fast kostenloses Duschbad zu nehmen. Oder Du gehst selbstständig tauchen. Das schöne an der freien Marktwirtschaft ist: Wenn's Dir hochkommt- kaufs halt nicht.

Kein Grund sich zu ärgern...
26.07.2019 13:11Geändert von J@TNet,
26.07.2019 13:22
Alles eine Frage des Ortes. Es gibt Gegenden wo 40 Euro angemessen sind und welche wo sie es nicht sind.

Ich mach mal ein Beispiel auf, was mir so die Durchschnittliche Tauchbasis mit Hausriff in Ägypten bietet:

- Die Basis an sich, in der ich meine Ausrüstung aufbewahren und reinigen kann
- Eine gefüllte Tauchflasche und Blei
- Einen freundlichen Menschen, der mir bei 40 Grad meine Ausrüstung zum Einstieg und wieder zurück bringt
- Einen Steg, damit ich nicht über das Riffdach zum Außenriff trampeln muß

was mir das Wert ist? Beim nächsten Trip 25 Euro
JochenGExaminer bei ISE,SUB
IT bei ISE,SUB,CMAS
26.07.2019 13:18
Na, da hab ich auch schon mehr bezahlt - musst ja nicht nutzen....
Hans_SModerator Ausbildung, Tauchunfälle
Instructor-Trainer
MSDT
TL**
TMX
26.07.2019 13:27
Was genau hat das jetzt mit Ausbildung zu tun? headscratch

Für Ausbildungstauchgänge zahlt man/frau oftmals sogar deutlich mehr


Joe.MurrSSI DiveCon
26.07.2019 13:41
Hmm, bspw. auf den Malediven (auf einer nicht näher genannten Basis ) kostet ein Bootstauchgang mal schlappe 90$, ohne Ausrüstung wohlbemerkt.
Nur mal so. Klar, geht auch preiswerter, Vorausbuchung, Pakete etc. p.p.

(Dieses) Hobby ist Luxus und der muss bezahlt werden. Wer das nicht möchte (oder leider kann), der muss halt mit den Blümchen spielen.

Der Sinn dieses Beitrags erschließt sich jetzt mir auch nicht so richtig.

NDLimitTaucher
26.07.2019 13:58
ich hab gestern 159,00 Taler für 2 Tauchgänge bezahlt.... war für mich ok... für diese Tauchgänge
ElmasWas man so braucht :)
26.07.2019 14:45
ich hab gestern 159,00 Taler für 2 Tauchgänge bezahlt.... war für mich ok... für diese Tauchgänge

Die Preisklasse hattten wir auch schon. Die Tauchgänge waren es definitiv wert.
La Palma Diving bunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)
26.07.2019 15:18

Hm. Ja. Ich bin auch gerade dabei, meine Preise für einzelne Tauchgänge noch mal hochzusetzen. Warum?
- Gast will lange beraten werden, entscheidet sich für einen einzelnen Tauchgang
- Wir machen den ganzen Papierkram, probieren Ausrüstung an
- wir bringen sein Zeug mit zum Tauchplazu oder erklären in der Basis, wie alles funktioniert
- der Guide hat extra Blei dabei, tauscht im Zweifel die Maske - sorgt dafür, dass derjenige den einen jährlichen Tauchgang hinbekommt
- wir waschen sein Zeug aus, weil er nach dem tauchen nicht in die Basis kommt
- Buchhaltung für einen einzelnen Tauchgang
Der macht uns locker doppelt so viel Arbeit wie jemand, der 6-20 Tauchgänge hintereinander macht. Dafür darf er auch deutlich mehr zahlen - wird ja günstiger, wenn er mehr taucht.

Und wer wirklich selbstständig ist, der kriegt doch an vielen Orten gute Deals zum selbstständig tauchen hin....

NDLimitTaucher
26.07.2019 16:14
@ Elmas... wo warst Du tauchen?
kwolf140614413-1; Nitrox**
26.07.2019 16:52
Gefühlt finde ich die Preise auch oft grenzwertig hoch. Aber mich würde enmal eine sorgfältige Kalkulation interessieren. Ohne das, kann man es imho nicht bewerten.
NDLimitTaucher
26.07.2019 17:06
@ kwolf, kein Kaufmann wird Dir seine Kalkulation offen legen. Als "Verbraucher" muss Du entscheiden, ob Dir wert ist, für eine Dienstleistung/Ware den Preis zahlen zu wollen.
Tastenchef13PADI AOWD
SSI MD
SSI NAVIGATION WRACK NACHT NITROX RESCUE
26.07.2019 17:59
Es kommt immer drauf an in Ägypten hatte ich es schön das ich nur noch für die Füllung bezahlt habe nach dem 3 Tauchgang knappe 4€ trotz geliehenen Ausrüstung und allem.
Hans_SModerator Ausbildung, Tauchunfälle
Instructor-Trainer
MSDT
TL**
TMX
26.07.2019 18:12
@Klaus: siehe Foto (dtsch Basis am See XY)

NDLimitTaucher
26.07.2019 18:36
bei den Personalkosten stelle ich mir die Frage, wer da arbeiten möchte.....
kwolf140614413-1; Nitrox**
26.07.2019 19:04Geändert von kwolf1406,
26.07.2019 20:01
Danke, Shuttle. „Selbstkosten 24€“. Bei einer Gewinnspanne von 40% kämen wir auf 40€ plus MwSt. Der Basenbesitzer muss von den 40% leben: Da hätte er einen Bruttoverdienst von 7200€. Da wäre noch Luft für Preisnachlässe drin
ElmasWas man so braucht :)
26.07.2019 19:43
@ NDLimit, das waren unsere ersten "Schnuppertauchgänge" in der Mine. War eigentlich ein begleiteter Tauchgang, aber wir konnten in Grenzen das machen was wir wollten. Wir waren nur zu dritt drin, sonst keiner.
Das war absolut genial, seitdem hat mich die Höhle nicht mehr losgelassen.
MySig... Hit and Run ...
26.07.2019 20:24
Wenn es zu teuer ist, einfach bleiben lassen. Ich persönlich zahle gerne ein paar Euro mehr wenn alles passt. Wenn man Pakete online vorbestellt gibt es auch oft Nachlässe.
NDLimitTaucher
26.07.2019 20:32
@ Elmas, dann habe ich richtig vermutet
ElmasWas man so braucht :)
26.07.2019 21:45Geändert von Elmas,
26.07.2019 21:46
@NDLimit. 👍🏻😎

Martin319216Bunt ist das Dasein und granatenstark!
26.07.2019 23:00Geändert von Martin319216,
26.07.2019 23:03
Man findet immer Alternativen. Ich meide in Ägypten deutschsprachige Basen. Das spart viel Geld und man lernt nette Leute kennen und zahlt nicht für deutsche Guides. Und hier sind wir wohl bei einem Knackpunkt. Ein Ägypter verlangt für den gleichen Job maximal die Hälfte als Einkommen.
Es gibt aber auch Taucher/innen die gerne in Ihrer Landessprache kommunizieren möchten und sogar bereit sind die Preise von z.B. Extra Divers zu akzeptieren 😂
Jeder Jeck ist anders ;)
grogCMAS**
26.07.2019 23:04
Kommt halt drauf an, wo man hingeht, ob Konkurrenz existiert, und was man erwarten kann.

Mal zwei extreme Beispiele, zu welchen Preisen ich schon getaucht bin:

Auf Bonaire gibt es Konkurrenz, mehrere Tauchbasen bieten dort an, dass man bei Ihnen einfach nur gefüllte Tauchflaschen abholen kann (mit denen man dann selbständig irgendwo vom Strand aus tauchen geht).
Preis für ein 6-Tage-unlimited-shore-diving Paket (nur mal als Beispiel von "Buddy Dive", weil ich diese Basis vor Jahren als seriös kennenlernte, es gibt vermutlich auch billigere): Derzeit 175 US$. Also wenn man nur 2x am Tag tauchen geht, wären das 14,58 US$ pro Tauchgang. Nicht wirklich teuer.


Umgekehrt gibt es natürlich Basen, die keine Konkurrenz haben, hauptsächlich Luxus-Touristen mal einen oder zwei TG verkaufen, und vielleicht noch allerlei Infrastruktur wie Duschen, Stege, Spülbecken, Staufächer, Sitzgelegenheiten usw. anbieten - die kalkulieren natürlich ganz anders, und finden im Zweifel dennoch Kundschaft. Wer das nicht mag: Einfach nicht dort hin fahren. Beispiel: Luxus-Resort-Insel Amilla Fushi - dort betreibt nur "Dive Butler" eine Basis - einzelne Tauchgänge am Hausriff kosten da von 125 US$ aufwärts.
Ankou1. Plagenbringer
26.07.2019 23:05
Sozialversicherung? Krankenkasse? Was meinst du eigentlich was das so alles kostet?
Ich nehme an Divemann du bist HobbyTL, nicht? Da muss man sich keinen Kopf machen. Was meinst du eigentlich was ein Schlauchboot mit Außenbordmotor pro Stunde Volllast säuft und was die Winterwartung kostet?

gr3yw0lflife is better in fins
26.07.2019 23:10Geändert von gr3yw0lf,
26.07.2019 23:13
es wäre einfach mal nett, zu wissen, WOFÜR unser TO vierzig zahlen sollte.
als reine basisgebühr find ichs auch übertrieben, für einen tg mit guide schon wieder ok - ich mein, escort-service /miet-buddy unterwasser kostet halt.....lol2

und man kann ja preise durchwegs im voraus erfragen und wenns einem zu teuer vorkommt, einfach lassen, anstatt im nachhinein drüber zu maulen...
27.07.2019 08:57Geändert von divingdonkey,
27.07.2019 09:06
@Kwolf: ist das mit der Luft für Preisnachlässe ernst gemeint? Wenn ich als Selbstständiger 100 k erwirtschafte, finde ich das Anbetracht der von Ankou genannten weiteren Kosten und aufgrund des zu tragenden unternehmerischen Risikos nicht übertrieben (mal ganz davon abgesehen, dass wir die Kalkulation ja nicht so einfach auf Dive-Man's Fall übertragen können.)

@Dive-Man: Du hast die Frage noch nicht beantwortet, ob Du Hobby-TL oder TL im Hauptberuf bist. Ich kann mir --wenn ich ehrlich bin- nicht vorstellen, wie man als Vollerwerbs-TL über solche Preise stolpern kann.

Edit: RS korrigiert
  • 1
  • 2
  • 3
Antwort