Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EXIL - VFLerGUE Tech 1 / Cave 1

Wo tauchen in NRW noch möglich?

Geändert von EXIL - VFLer,

Gibt es aktuell noch Seen in NRW, in denen das Tauchen möglich ist? Aktuell haben alle Basen von denen ich weiß (z.B. Sorpe, Messinghausen) geschlossen.

Gibt es Seen, die "einfach so" betaucht werden können? Es spricht ja nichts dagegen, dass ich zu zweit mit meiner Freundin tauchen gehe (wir wohnen eh zusammen), sofern wir zu anderen Menschen den üblichen Abstand einhalten.

AntwortAbonnieren
Andy63DTSA***+Nitrox
28.03.2020 16:25
Möhnesee,Hennesee......
EXIL - VFLerGUE Tech 1 / Cave 1
28.03.2020 16:37
Hennesee ist laut DLRG Meschede seit 16. März untersagt.
28.03.2020 16:44
Möhne auch, laut Ruhrverband betrifft die Schließung alle Talsperren im Sauerland

boltsnapSSI AOWD
28.03.2020 17:44
Talsperren sind alle dicht. Als Scapehander hat man es dagegen doppelt leicht im Moment. Und die Sichtweiten....
28.03.2020 18:10
So so die volle Höhle taucht in Messinghausen

boltsnapSSI AOWD
28.03.2020 18:16
Ach, der ist scapehander? Schau einer an....
28.03.2020 18:38
Jetzt wäre es toll, aber das ist wie eine Jahreskarte.
So oft will ich dann doch nicht dorthin. Der Teich ist ja von seiner Größe überschaubar

boltsnapSSI AOWD
28.03.2020 18:55
Klar, besser geht immer. Schlechter aber auch😂😂😂
30.03.2020 17:40Geändert von Webdiver0815,
30.03.2020 17:44
"Es spricht ja nichts dagegen, dass ich zu zweit mit meiner Freundin tauchen gehe (wir wohnen eh zusammen), sofern wir zu anderen Menschen den üblichen Abstand einhalten."

Öööhhhhh..... Doch?! Jegliche Tätigkeiten, die einen möglicherweise ins Krankenhaus bringen könnten gehören im Moment einfach verschoben. Nicht primär wegen der Ansteckung, sondern ganz einfach, weil das Gesundheitspersonal im Moment besseres zu tun hat als sich mit Unfällen herumzuärgern.

Anderes Verhalten ist -meiner meinung nach-, denen, die sich im Moment für die Gesellschaft nen Ast arbeiten, ins Gesicht gespuckt.
EXIL - VFLerGUE Tech 1 / Cave 1
30.03.2020 17:45
Was für ein Schwachsinn. Als ob das Risiko im KH zu landen beim Tauchen größer wäre als wenn man z. B. eine Runde im Wald joggen geht. Und das zu untersagen hätte auf die Gesundheit der Bevölkerung mittelfristig verehrende Folgen.
30.03.2020 17:50Geändert von Webdiver0815,
30.03.2020 17:51
"Was für ein Schwachsinn. Als ob das Risiko im KH zu landen beim Tauchen größer wäre als wenn man z. B. eine Runde im Wald joggen geht."
Unverbesserliche +1
Hättest Du die Situation nur teilweise begriffen, gingst Du spazieren statt joggen.
EXIL - VFLerGUE Tech 1 / Cave 1
30.03.2020 18:00
Ganz ehrlich, sportliche Betätigung an der frischen Luft wurde und wird von der Politik nicht umsonst von den Verboten ausgenommen. Wenn jetzt jeder wochenlang wirklich nur zu Hause vor dem Fernseher sitzen würde, würde das Immunsystem der meisten Leute so in den Keller gehen, dass wir danach doppelt so viele Risikopersonen hätten wie vorher. Und DAS wäre wirklich fatal für das Gesundheitssystem
Die Maßnahmen halte ich für richtig und halte mich auch dran. Aber bestimmte Dinge sind eben ausgenommen. Dazu gehört u.a. Sport im Freien alleine, zu zweit oder mit seinen "Mitbewohnern". Und das wurde nicht durch Zufall so entschieden.
Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen.
30.03.2020 18:05

Als „Schwachsinn" würde ich es auch nicht bezeichnen („nur teilweise begriffen“ aber ebensowenig), aber ich teile die Meinung von Webdive dennoch nicht.

Sport und Freizeitbeschäftigung ist nicht generell untersagt, sofern die Abstands- und sonstige Vorgaben eingehalten werden.

"Jegliche Tätigkeiten, die einen möglicherweise ins Krankenhaus bringen könnten" betreffen das ganze tägliche Leben, Stichwort Hausunfälle oder Autofahren, Radfahren, Skaten, Stufensteigen etc. Tauchen ist – im Rahmen der eigenen Grenzen – nicht per se gefährlicher, aus diesem Grund kann ich dieses Argument von einem (Web-)Taucher nicht nachvollziehen; Joggen ist es im übrigen meiner Meinung nach auch nicht!

Und der (hinkende Bezug) zum „ins Gesicht spucken“ ist entbehrlich. Manche haben nun Tätigkeiten zu verrichten, die (noch) wichtiger sind als sonst, das kann aber kein Rechtfertigungsgrund für das Verunglimpfen jeder Freizeitbeschäftigung sein. Und der Bedarf daran wird täglich größer.
31.03.2020 11:38
Ein Tauchunfall allerdings führt mit wesentlich höherer Wahrscheinlichkeit zu einer Situation in der stationäre Aufnahme und Beatmung erforderlich sind als ein Joggingunfall.
Von der Bindung der Kapazitäten bei einer Rettungskette mal ganz zu schweigen. Einfach mal sozial denken, den eigenen Egoismus ausschlaten und noch eine Weile die Flossen still halten sollte wohl zu verkraften sein.
31.03.2020 12:24
"Ein Tauchunfall allerdings führt mit wesentlich höherer Wahrscheinlichkeit zu einer Situation in der stationäre Aufnahme und Beatmung erforderlich sind als ein Joggingunfall."

Das ist jetzt aber dein Bauchgefühl, oder?


IvoryAOWD DTSA**
01.04.2020 08:54
Die überwiegende Mehrheit der Unfälle passiert im eigenen Haushalt, im übrigen auch die schlimmen. ICh weiß ja nicht, wie oft ihr alle Tauchunfälle mit KH aufenthalt erleidet, wenn das bei euch regelmäßig der Fall ist, bin ich absolut bei euch. Bleibt zu Hause. Ansonsten ist das eine Scheindiskusion.
01.04.2020 09:54
Und kann man jetzt noch irgendwo tauchen oder muss ich mich im Gartenteich versenken?
boltsnapSSI AOWD
01.04.2020 10:22
Wenn Du einen legalen Zugang zu einem Tauchplatz hast und die Limits des Kontaktverbots einhälst, kannst Du in NRW tauchen gehen.

Das Problem für die meisten wird auch nicht das Kontaktverbot sein, sondern die Tatsache, dass wohl sämtliche Betreiber und Tauchbasen die Tauchgewässer für die breite Öffentlichkeit gesperrt haben.
Ankou1. Plagenbringer
01.04.2020 11:15
In fast allen Gemeinden und Städten in NRW ist der Wassersport auf, im, unter Wasser durch Allgemeinverfügungen untersagt. Meist bis zum 19.04.2020 inklusive. See = Sporrtstätte.
Die Nachfrage bei der zuständigen Behörde auf dem OG-Dienstweg ergab, nicht kontrollierbare Rudelbildung vor- und nachher. Alternative, Gartenteich.....
01.04.2020 17:47
Der "Gartenteich" in Messinghausen ist also für Zutrittsberechtigte offen
boltsnapSSI AOWD
01.04.2020 17:52
Aber will da schon tauchen. Ist doch viel zu klein, der Gartenteich
01.04.2020 18:55
Bolt...

darfst Du auch noch Gäste mitnehmen?
01.04.2020 19:02
also.. mit Gartenteich meinte ich vornehmlich meinen eigenen.. weniger Messinghausen..
boltsnapSSI AOWD
01.04.2020 19:14
Uwe...

keine Ahnung. Müsste ich erfragen.
01.04.2020 19:24
Zymed....

beiden ist gemeinsam, es kein öffentlicher Raum
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antwort