Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Welches Video & Foto Programm für Apple

Geändert von Sulfamo,

Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt nach langer Überlegung für Apple Produkte entschieden um meine Bilder und auch Videos zu bearbeiten.

Gekauft wurde ein MacBook Pro mit 16 GB Arbeitsspeicher sowie auch ein IMac mit 16 GB Arbeitsspeicher. Normalerweise würde ich jetzt mir das Final Cut Programm kaufen und gut ist’s!! Aber da gibts ja noch Adobe Premiere das ich als Student für 20.-€ mtl. abonnieren könnte und somit auch das CC Lighting und und diverse Adobe Programme nützen könnte. Soll ich nun Adobe nutzen oder doch lieber zu dem Apple Final Cut Programm switchen?

AntwortAbonnieren
05.06.2019 21:02
Bevor du dir alle diese Optionen für Geld anschaust, würde ich erstmal einen Blick auf DaVinci Resolve werfen. Die Software ist in der Grundversion kostenlos. Die Einschränkungen (kein 8K, kein Networksupport) richten sicher aber eher an Profis. An der Qualität wird nicht gespart.

Wenn du Verwendung für mehr Programme aus der Adobe Cloud hast (LR, PS, evtl After Effects) dann ist aber auch diese Lösung interessant. Insgesamt machst du sicherlich mit keiner der genannten Lösungen (DaVinci Resolve, Premiere, Final Cut) einen Fehler, aber eine davon ist halt kostenlos. In jedem Fall wirst du dich auf eine sehr steile Lernkurve einstellen müssen, insbesondere was Farbkorrektur betrifft, falls du damit noch keine Erfahrung hast.
TechnomancerGeschlossen
05.06.2019 21:20
Video das bereits genannte DaVinci Resolve.
Foto AffiniyPhoto für unter 60€. (Mehrfachinstallation möglich, bin mir nur bei der Appleversion nicht sicher.)

Beide können genau so viel oder mehr als die meisten Platzhirsche, bis man sie ausreizt dauert es Jahre.
Beide mal bei Youtube angucken.
05.06.2019 23:38
AffinityPhoto kann ich auch sehr empfehlen (Mehrfachinstallation bei Apple auf allen Rechnern mit einer AppleID/FamilySharing). Allerdings ist AffinityPhoto meiner Ansicht nach ein Photoshopersatz, aber kein Lightroomersatz. Wer eine größere Menge an Bildern schnell bearbeiten will, für den ist Affinity einfach etwas zu umständlich. Für ein durchschnittliches UW Foto brauche ich in Lightroom weniger als 1 Minute, wenn ich beim Fotografieren keinen Mist gebaut habe. Affinity kommt für die komplizierten Fälle zum Einsatz (Entfernen von störenden Elementen, verschiedene Ebenen mit Farbanpassungen). Bei Tonwert/Weißabgleich und einfachen Farbbearbeitungen ist Lightroom (oder ähnliches) einfach schneller.

Es gibt aber auch da Alternativen die man kaufen kann und nicht mieten muss. Luminar, OnOne RAW, Exposure X und (wenn auch sehr teuer) Capture One bieten ähnliche Features zu allen Preispunkten. Alle bieten außerdem eine brauchbare Testversion um auszuprobieren, ob sie was taugen. Für mich persönlich bleibt Lighroom der Platzhirsch, aber ich nutze es auch immer noch in Version 6 (also ohne CC schnick-schnack). Ich hoffe, dass Affinity irgendwann eine DAM für Photo entwickelt, sodass ich auf Lightroom verzichten kann, aber zur Zeit scheinen Sie eher an AffinityDesigner zu arbeiten.
m-n-nCMAS** / Nitrox
06.06.2019 10:53
Grundsätzlich hast Du ja mit iMovie schon ein recht leistungsfähiges Schnittprogramm an Bord. Solltest Du irgendwann "mehr" wollen, dann würde ich FCPX auf jeden Fall einer Abo Lösung vorziehen ... selbst als Student bist Du mit 240 € p. Jahr dabei (FCPX kostet aktuell 330 € ... und dann nix mehr).
06.06.2019 19:49
Ich würde sogar ein Bundle von Apple mit dem FC für 200.-€ bekommen! Die Frage die ich mir stelle ist nicht das schneiden der Filme sondern die Bild/Filmbearbeitung wie z.B. Weißabgleich verbessern ect. Bei FC bin ich was das Filmebearbeiten betrifft ganz gut aufgehoben. Allerdings gibt es bei der Fotografie (Bearbeitung )von Apple nichts das Adobbe das Wasser reichen kann! Oder liege ich da falsch?
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox
06.06.2019 21:28
Also ich bin von Davinci Resolve im Moment wirklich schwer beeindruckt. Ich kann es nur empfehlen. Es ist sehr logisch, sehr praktisch, leistungsstark und bringt eine sehr mächtige Farbkorrektur mit, worauf ich persönlich sehr viel Wert lege.
07.06.2019 08:23
Bei Fotos liegt Adobes Lösung meilenwert vor Apples Fotoprogramm, das stimmt. Apples High-End Fotoprogramm Aperture wurde leider eingestellt. Es ist aber nicht nötig Foto und Video aus einem Haus zu benutzen. Man kann ja auch von Adobe nur das Fotoabo (12€ im Monat glaube ich) nutzen und dann für Video DaVinci Resolve. Das ist meiner Ansicht die Ideallösung ohne Kompromisse.
bubffmAOWD
07.07.2019 23:00
Für Videoschnitt nutze ich sowohl FCPX als auch Davinici Resolve. Die Edit-Tools find ich auch in Davinci 16 immer noch recht holprig, in Sachen Farbkorrektur allerdings immer noch unschlagbar.

Für schnellere Turnaround-Zeiten bevorzuge ich allerdings FCPX.
ulibubiProtech - CMAS SCR
09.08.2019 12:26
Davinci entwickelt sich gerade zum tollen Programm und ist bei der Farbkorrektur top. Es gibt Einsteiger Filme und Handbücher mit Arbeitsmaterial kostenlos. 325 Euro für die Vollversion ist auch OK. Ich lasse immer mehr Edius 9 Workgroup dafür liegen. FCP ist sicherlich auch sehr gut, kenne aber nur die alte Version.
JykCMAS **
09.08.2019 13:49
Noch eine Info für dich, falls du eine Sony Kamera nutzt kannst du für die Foto Entwicklung auch CaptureOne Kostenlos in einer Sony Version benutzen. Ist natürlich nicht der volle Funktionsumfang aber für mich z.B. ist es erstmal ausreichend um Farbtemperatur, Schärfe und einzelen Farbkanäle nachzubearbeiten.
Antwort