Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

verschiedene Flossen.... Verwirrung!

Hallo zusammen! 

Ich bin neu hier und brauche mal euren Rat. Ich bin und werde wahrscheinlich niemals ein Profitaucher, aber ich wurde von meiner tante zum Schnorcheln eingeladen. Die wohnt in Griechenland und wollte mich im November eine Woche lang (wenn ich Urlaub hab) ins Meer einführen. Ich freu mich schon voll. 

Jetzt bin ich grad am Shoppen und bin bei den Flossen stehen geblieben: Es gibt so viele verschiedene Formen: geschlossene Flossen, Flap Fins, Rescue Fins, Apnoeflossen und die Monoflosse. Ich weiss nicht, was davon ich brauche.... bin etwas überfordert.

Auch, wie lange es dauert, bis ich die benutzen kann, würde mich interessieren. Soll ich schon mal daheim proben oder geht das ganz fix, wenn ich da bin in Griechenland? 

Wäre echt froh über eure Hilfe!

AntwortAbonnieren
11.09.2017 15:06Geändert von Technomancer,
11.09.2017 15:07

Für eine Woche Probeschnorcheln (!) im griechischen Mittelmeer: Decathlon; das billigste was an deinen Fuss passt und nicht drückt.

Vollgummi-Schuh; also keien Geräteflossen.

Wenn du noch nie im Meer warst und nicht weisst ob du irgendwelche schnorchlerischen oder taucherischen Ambitionen hast; willst du nix "grosses teures spezielles".

Wenn doch unbedingt was mit Gerätestiefel her soll empfehl ich beliebige Jet Fins oder meine, Beuchat Aquabionic. Und da kommen gleich noch div. Tipps zur Mares Avanti Quattro und Konsorten.

BlubbBlubbBlubbBlubbdies und das...
11.09.2017 15:06

Zum schnorcheln ist das halb so wild. Für warmes Wasser würde ich an der Stelle Vollfußflossen empfehlen, also solche die ein Fußteil haben welches man barfuß anzieht. Ein guter Allrounder wäre z.B. die Mares Avanti Tre. Kriegst Du für unter 40€.

mario-diverRescue,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
11.09.2017 15:48

Für griechische Steinstrände wäre wohl Geräteflosse mit Füßling die Wahl...oder Badeschlappen bis Wasserkante und dann rein in die Vollfußflossen, auch Schnorchelflossen genannt. Auf keinen Fall Mono- oder Apnoefins!

so als günstiges Beispiel:

Schnorchelflosse:

https://www.atlantis-onlineshop.de/mares-schnorchelflosse-superchannel/p-36586.html?sessID=6d6n8d6aeagr7tab2d4dtu80r3

Geräteflosse plus Füßling geht kaum unter 60-70,- Ökken...etwas teuer für den allerersten Versuch.

Auch die Schnorchelflosse sollte bequem passen, also wäre anprobieren gut.

FRAGE: Wäre es nicht sinnvoller, mit deiner Tante vor Ort in Griechenland was passendes mit ihrer Beratung zu kaufen???

Stell dir vor, im Nov. ist das Meer während deiner Zeit dort wegen Sturm zu kabbelig zum (Anfänger-)Schnorcheln...dann wäre der verfrühte Kauf hier eher ärgerlichsnorkel

11.09.2017 16:09

Wenn du keinen Neoprenanzug hast, werden die Schnorcheltouren im November sowieso ziemlich kurz.

Frag mal deine Tante, was sie dir rät. Zu den Flossen brauchst du auch noch Maske und Schnorchel. Schnorchel, ganz einfacher ist kein Problem, bei der Maske ist es schon anders. Die muss gut passen, sonst hast du keinen Spass an der Sache. Wenn du nicht gerade wasserscheu bist und schwimmen kannst, lernst du die richtige Technik schnell, wenn sie deine Tante dir zeigen kann. Wenn man gar nichts geregelt bekommt, kann man sich schon den Spass verderben. Fühlt man sich im Wasser grundsätzlich wohl und ist ein guter Schwimmer, gehts von ganz alleine.

maieralexSSI AOWD (Deep, EAN, Dry, Bouy)
11.09.2017 17:28

Ich kann die Aqualung Amika Schnorchelflossen empfehlen. Die passen auf ein paar Schuhgrößen durch das verstellbare Flossenband. Ich habe die in Äqypthen genauso verwendet wie zum Schwimmtraining bei uns im Hallenbad oder auch mal am Baggersee.

Nimm zum Schnorcheln keine Geräteflossen. Das ist nur ein Kompromis den Taucher eingehen, wenn sie sowieso die Tauchausrüstung dabei haben und vielleicht einfach mal am Strand mit den Kids ein paar Schnorchelrunden drehen. Da brauchst Du zusätzliche Neoprenboots und - wie ich finde - ist die Gefahr für einen Krampf hier größer.

ramklovApnoeTL, TL**
11.09.2017 19:02

Nimm zum Schnorcheln keine Flossen mit verstellbaren Flossenband, es sei denn, Du willst eine Schnorchelschule aufmachen, bei der die Kundschaft mit unterschiedlichen Größen versorgt werden will.

Vollfußflossen, in die Du barfuß reinschlüpfst, sind das Bequemste im Wasser. Die müssen natürlich passen. Daher probierst Du die im Geschäft am besten an und bestellst sie wie die Maske nicht im Internet. Ansonsten nimmst Du einfach das, was "alle" haben. Eine Flosse ohne Knickstellen, Löchern und dgl. z.B. die oben genannte Mares Superchannel, Mares Avanti Tre/Quattro oder vergleichbares von Cressi oder Aqualung.

Ansonsten siehe Tümpis Einwand. Im November werden Schnorcheltouren ohne Neopren ziemlich kurz. (Auch im Sommer bräuchtest Du zumindest einen Sonnenschutz, weil Sonnencreme weggespült wird.)

gruß ramklov

12.09.2017 08:29

Kauf Dir ein paar passende neue Füsslinge (Neoprenschuhe) welche bei ca. 20 EUR liegen werden und ein paar gebrauchte Flossen aus den Kleinanzeigen oder einer der vielen Gebrauchtbörsen für Taucher bei Facebook. Die Marke der Flossen ist für Deine einfachen Zwecke erstmal gar nicht so relevant.

Füsslinge bieten Dir vernünftigen Schutz auf dem Weg ins Wasser über Steine. Es ist gar nicht unbedingt notwendig neue Flossen zu kaufen.

12.09.2017 13:39

Im November Schnorcheln würde ich trotz Höchsttemperaturen von 19° auf jeden Fall mit Neoprenanzug machen. Frag deine Tante, ob sie noch einen hat oder man sich einen leihen kann. Sonst empfehle ich immer ebay für gebrauchte Artikel. 

Welche Flossen: Du brauchst da nichts Großes, wenn du nur eine Woche zum Schnorcheln gehst. Solltest du entscheiden, doch öfter Tauchen zu gehen, kannst du dir immer noch was Höherpreisiges kaufen. Bis dahin reicht auch ein Komplettpaket (Flossen, Maske, Schnorchel). 

Im November ist eine Polsterung der Flossen unerlässlich, sonst frierst du dir die Füsse schnell blau. Eine Kombi aus Füsslingen und Geräteflossen (mit den Füsslingen ins tiefe Wasser waten und dann die Flossen anziehen) ist auch denkbar, denn man sollte Flossen ohnehin erst im Wasser anziehen.

Ich muss mich allerdings dann doch für einen Neukauf der Flossen aussprechen, auch wenn meine Vorredner anderes raten. Die Entscheidung liegt bei dir, aber du wirst kein Vermögen ausgeben für Schnorchelflossen (wahrscheinlich um die 20 Euro) und kannst sicher sein, dass sie funktionstüchtig sind. (für einen Neuling ist das die sicherste Variante)

Passform überprüfen versteht sich von selbst: Damit kein Sand oder Steinchen drücken können und den Fuss aufscheuern. Am besten im Laden anprobieren oder im WWW einfach zwei Größen bestellen, die nicht passende wieder zurückschicken. 

Mit Flossen zu schwimmen lernt man durch Übung. Falls es dir hilft, kannst du dir im Netz eine Anleitung durchlesen: http://www.helpster.de/schwimmflossen-richtig-verwenden-so-geht-s_34864 aber im Endeffekt wirst du das erst vor Ort trainieren können. Kannst dich ja schlecht in die Wanne legen und strampeln. 

Zu den verschiedenen Flossen: geschlossene Schwimmflossen sind für Schwimmbäder oder warme Gewässer, die Variante für Gelegenheitstaucher. 

Flap Fins: Zum Schwimmen lernen, vor allem das Bauchschwimmen. 

Rescue Fins: Im Sport oder für Rettungseinsätze zu benutzen. 

Apnoeflossen: Apnoetaucher benutzen diese, man kommt schnell durchs Wasser (die brauchst du auch nicht zum Schnorcheln. 

Die Monoflossen sind sinnvoll, wenn du mit deinen Meerjungfrauen Freundinnen unterwegs bist. Schmetterlingstauchen wird unterstützt. 

Puh. Allgemein kannst du mehr zu Schwimmflossen lesen: http://www.schnorchelmaske.org/schwimmflossen/ Das bereitet dich zusätzlich vor. 

Hier ist noch abschließend ein Video zum korrekten Aufsetzen der Taucherbrille. Das kannst du gut zu Hause üben, ohne am Meer zu sein. 

mario-diverRescue,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
12.09.2017 14:38

directorMAAAASKE...verdammichnochmal...prost *undwech...*

12.09.2017 18:39

Immer die Ruhe ... sagt man im Deutschen auch Klomaske?

12.09.2017 19:27Geändert von Uwe-Re154877,
12.09.2017 19:28

Vielleicht eine Alternative?? 😉😉

https://www.mermaid-kat-shop.de/epages/17642322.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17642322/Categories/Shop/Meerjungfrauenflossen/"Meerjungfrauenschwanz für Jungen und Männer"

Blubb...wegSeepferdchen
13.09.2017 11:02

"Immer die Ruhe ... sagt man im Deutschen auch Klomaske?"

Ja, genauso wie Maskenschlange und Maskenkaiman - wie auch der bekannte Slogan: "Maske? Fielmann!"

Und in Venedig lädt man zum Brillenball!!!

13.09.2017 13:28

Maske=hält die Augen trocken,schützt auch vor Dreck z.B. beim Schleifen etc. sitzt im Gesicht und man guckt durch, bei entsprechenden Gläsern verbessert sie auch das Seevermögen

Brille=verbessert das Sehvermögen, schützt gegen die Sonne, sitzt im Gesicht und man guckt durch

Klobrille=, schüzt nicht vor Dreck, hält nicht trocken, sitzt NICHT im Gesicht, man kann zwar durchgucken, gewöhnlicherweise sitzt man drauf

13.09.2017 21:35

Gegenbeispiele: Theatermaske, Karnevals- / Horrormaske, Schweißerbrille, Schwimmbrille

13.09.2017 21:53

ist schon war, bloß tauchen würde ich ausschließlich mit einer Tauchermaske und nicht mit einer Karnevalsmaske. Und schon gar nicht mit einer Klobeille höchstens mit einem Klodeckel roll

13.09.2017 23:35

Mit anderen Worten: Es gibt keine Begründung, warum Taucherbrille falsch und Tauchmaske richtig sein soll.

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
14.09.2017 07:18Geändert von Gelbe Maske,
14.09.2017 07:32
Begründung 1: Das macht/sagt man so! Begründung 2: "Taucherbrille" ist falsch, weil ein Taucher ggf. mehrere Brillen hat, auch an Land. "Tauchmaske" ist richtig, weil es offensichtlich um ein tauchspezifisches (zum "Tauch"en), nicht personenspezifisches (im Besitz eines "Taucher"s), Objekt handelt. Begründung 3: Gelbe Brille klingt albern. (Übrigens gibt es was Neues: Ultraleichte Brillen aus Gas, sogenannte Gasbrillen.) (Übrigens 2 heißt die Klobrille lt. Wiki in der "Fachsprache" Sitzring.) Falls die Makrele weiblich ist: http://www.blogstone.net/sommertrend-high-tide-heels/
14.09.2017 12:26

hmmm, warum heißt die Maus Maus? Weil sie so benannt wurde. Deshalb heißt die Tauchermaske so. Und die Brille Brille.predigt

Horace PinkerKlassenbester
14.09.2017 12:42

Brille: nur Augen

Maske: deckt auch andere Teile des Gesichts ab

Is doch nich so schwer....

RechnoCMAS**
14.09.2017 12:47

Herrlich, was immer für ein "Geschiss" um Maske/ Brille gemacht wird.

Letztendlich weiss doch bei beiden Ausdrücken jeder, was gemeint ist.

18.09.2017 10:23

Ich musste jetzt grade ein bisschen schmunzeln! Erst mal ein großes Dankeschön an alle, die mir hier ihren Rat gegeben haben! Ihr habt mir, dem Schnorchellaien wirklich weitergeholen!

Tauchermaske scheint allerdings laut Google wirklich eine etwas größere und Alien-mässigere Art zu sein. ich denke, ich werde mich an die Taucher-BRILLE halten. Schließlich bin ich unter Wasser ja noch neu, die Fisch-Ladys sollen gleich mal denken, dass ich ein Professorfisch bin und kein schnulpiger Doktorfisch. Kann mich ja vor den Meerjungfrauen nicht blamieren als unwissender Noobie.

18.09.2017 11:49

solange du nicht mit Schwimmbrille tauchst, ist alles gut. Und Tauchermaske und Taucherbrille wird synonym benutzt, es gibt keinen Unterschied.

mario-diverRescue,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
18.09.2017 14:58

@HeiligeMakrele: Da dürfte dich Tante Google zu den neuerdings beliebten Schnorchelmasken (ganzes Gesicht mit inkl. Schnorchel) oder die Vollgesichtsmasken zum Tauchen geführt haben...

Du wirst sicher überleben, wenn du zum Tauchen eine Tauchbrille mit Nasenerker trägstlol2 OK...heißt dann korrekter Weise Tauchmaske...

Ist etwa so egal/synonym wie bei den Benennungen der Trampeltiere, wo manche 2, ander nur 1 Höcker haben...sehr viele sagen nur "Kamele"...jeder weiß, was gemeint ist..."Dromedar" ist halt nur die korrekte Bezeichnung für die Einhöckrigen...mask

Antwort