Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
krongSSI AOWD

Trolle "moderieren" ?

Warum wird bei manchen Mitgliedern wie bspw. Ankou moderativ nicht durchgegriffen?
In meinen Augen ist das ein klassischer Forentroll, der zur eigentlichen Fragestellung nichts beizutragen hat und unnötig rumpöbelt.

Ich hab hier mal zwei aktuelle Beispiele:

https://taucher.net/forum-safarischiff_aegypten_mit_leiter-ioz88134

Imo kann es Ankou scheiß egal sein, wieso deep&long hier eine Safari mit Leiter am Dingi sucht. Er hat ne konkrete Frage gestellt, wer darauf keine Antwort kennt, sollte sich imo einfach aus dem Thread fernhalten.

Anderes Beispiel:

https://taucher.net/forum-tauchurlaub_mit_kleinkind_im_november-ioz88141

Macht unnötigerweise das Fass der "bloß nicht mit Kind in den Urlaub" Fraktion auf und trägt genau nichts zum Thema bei, sorgt aber dafür, dass der Thread völlig abdriftet und die eigentliche Fragestellung ziemlich unter geht.

Es fällt mir immer wieder auf, dass einige wenige regelmäßig Threads kapern.


In meinem Fall habe ich diverse PMs bekommen, die genau das Problem ansprechen. Teilweise trauen sich Leute nicht mehr in den Threads zu posten, weil sie genau auf den Scheiß keinen Bock mehr haben.

Das Forum geht immer weiter vor die Hunde, wenn ihr ein paar wenigen Forentrollen Narrenfreiheit gewährt...

AntwortAbonnieren
04.09.2018 18:37Geändert von Jan F.,
04.09.2018 18:38
Ich nehme jetzt dazu Stellung, nachdem die beiden angesprochenen Threads im Reiseforum statt gefunden haben und ich dort für die Moderation mit verantwortlich bin.

Also zunächst mal der Thread Boot mit Leiter ist heute morgen eskaliert. Die MOD's haben alle noch einen richtigen Beruf und sind nicht permanent online. Wenn Dich also etwas stört, dann schick uns doch einfach eine Mail. Jeder der das bis jetzt gemacht hat, hat 1. eine Antwort erhalten und 2. wenn nötig wurde im Forum auch eingegriffen. Ich habe mir den Thread gerade nochmal angeschaut nicht schön aber jetzt auch keine Ausfälligkeiten wie wir das vor einem reichlichen Jahr hatten. Halte Dir bitte vor Augen, wenn wir jede Kleinigkeit moderieren, dann ist ganz schnell wieder das Geschrei das hier zensiert wird.

Ich bin ganz klar der Meinung das etwas laufen lassen durchaus in Ordnung ist, auch wenn der Thread dadurch manchmal etwas abschweift. Inhaltlich ist der jedenfalls noch beim Thema und das auch weil es User gibt, die keine PM's schreiben sondern offen mitdiskutieren.

Was Deinen Thread Tauchreise mit Kleinkind angeht, empfinde ich es als gut und hilfreich wenn ein Arzt wie Uwe Re etwa darauf hinweist, dass in gewissen Regionen Risiken existieren, die man abwägen sollte. Das Dir die Antwort nicht gefällt ist klar, aber postest Du hier im Forum um nur bestätigt zu werden? Als falsch empfand ich die Nebendiskussion die sich dann zwischen Coraya und Uwe aufgetan hat. An der Stelle habe ich eingegriffen.

Aber brechen wir Deine Frage mal runter: Wieviel Diskussion darf sein und anhand welcher Kriterien sollen wir denn einen als Troll einstufen? Nach zwei, drei oder vier Postings die nicht zum Thema passen? Das bringt uns dann zurück zu der Diskussion von vor über einem Jahr. Wieviel Freihat darf es sein und ab wann ist ein Thread unmoderiert oder übermoderiert?
Hans_SModerator Ausbildung, Tauchunfälle
Instructor-Trainer
MSDT
TL**
TMX
04.09.2018 19:07
Nun, ich sehe es wie Jan.

Wir werden immer dann eingreifen, wenn es unter die Gürtellinie geht. Und in solchen Fällen bitten wir auch um Nachricht, da wir nicht permanent online sind.

Zum Thema Leiter an Zodiaks von Safaribooten: Auch bei Anlegen strenger Maßstäbe kann man dem user Ankou hier nicht verbieten, seine Meinung (unabhängig davon, wie man es selbst sieht) darzulegen. Die Notwendigkeit eines Moderatorenengriffs sehe ich hier nicht.

Auch user können regulativ mitwirken: das fand hier auch statt, Ankou wurde von Mitdiskutanten genau das gegengehalten, was du ebenfalls monierst.

Eines meiner Anliegen an die Forengemeinschaft: eine gesunde Diskussionskultur entsteht auch dadurch, dass man "Forentrolle" keinen Raum bietet. Soll heißen, unsachliche oder nicht dienliche Beiträge einfach auch einmal "links liegenlassen", respektive nicht darauf eingehen, eventuell mit einem kurzen Satz bedenken. Wenn Threads abgleiten, liegt es i.d.R. nicht nur an einem Diskutanten.

Ja, wenn alle so wären, wie ich sein sollte ....
04.09.2018 19:34Geändert von Kabafit,
04.09.2018 19:50
Hallo krong, Hallo Jan, Hallo Hans,

das hier viele Threads einfach laufen gelassen werden, ist mir diesbezüglich auch schon aufgefallen. Klar können Moderatoren nicht überall sein, wenn es einem zu viel wird, gibt es immer noch die PM an den Moderator. Das man sich aber in einem Thread beleidigen lassen muss, oder versucht wird, ein Mitglied hier im Forum an den Pranger zu stellen, geht nach meiner Meinung überhaupt nicht! Der moderative Eingriff erfolgt hier oft auch sehr sparsam.

In anderen Foren gibt es ein Verwarnsystem, wenn sich Nutzer daneben benehmen! Dort gibt es gelbe Karten, rote Karten, die ggf. zum zeitweisen Foren Urlaub führen, oder im Wiederholungfall, den Ausschluss aus dem Forum. JA DAS GIBT ES! Warum schmeißt ihr nicht einfach mal Leute, die sich wiederholt daneben benehmen, hier einfach raus? In anderen Foren gibt es das jedenfalls und die existieren alle noch. wink2

Desweiteren gibt es die Möglichkeit für Moderatoren, bei Off topic Gelaber, diese Antworten in einen anderen Bereich zu verschieben (Aquarium, für Off topic, damit umgeht man die Zensur) Auch gibt es die Möglichkeit Beiträge zu bewerten, zu liken, oder um Kekse für Trolle zu vergeben. Manche Foren vergeben für auffällige Trolle einen Marker, der bei jedem Post von dieser Person auftaucht. (z.B. bekannter Foren Troll, das ist die Vorstufe vor dem Rauswurf und ein letzter Hinweis für den Nutzer seinen Tonfall zu mäßigen) So bekommt gleich einen Eindruck, mit wem man es zu tun hat. wink2

Aber da sind wieder bei:

FORUM ENDLICH VERBESSERN!!!!!
TechnomancerPlastikkärtchen
04.09.2018 20:01
Ich schließe mich da auch tendenziell krong und kabafit an.
Und kürzlich meldete ich übrigens einen Beitrag der mir persönlich unter die Gürtellinie bzw. gegen die normalen Umgangsformen ging.
Der Beitrag wurde entfernt, ein Feedback bekam ich aber keines.
Professioneller wäre m.E. wenn man in solchen Fällen den Beitrag als Mod überschreiben würde, und wenn es nur ein Standardsatz wäre “Entfernt wg. Offtopic" oder “Entfernt wgen unangemessener Ausdrucksweise".

Und vor allem finde ich das hier manchmal das OT und die Entgleisungen Einzelner wirklich zu viel werden, wenn in einem Thread alles gesagt ist (und bei allem älter als 1 Jahr) könnte man ruhig mal ein Schloss dran machen...

Insgesamt zieht das dieses Forum wirklich oft runter. Trotzdem bin ih froh und dankbar für die Mods und das es das Forum gibt.
04.09.2018 20:33Geändert von Jan F.,
04.09.2018 20:34
@Kabafit
Ich weiß welchen Thread Du meinst. Soweit ich mich erinnere hat Schaffel da -nach Deiner Mail- auch kurzfristig eingegriffen und Hans Dir sogar ne Mail dazu geschrieben hat.

Ja ein Verwarnsystem wäre bestimmt eine Überlegung aber alle Trolle gleich zu bannen? Was passiert dann. Ich kann mich noch gut an einen Nutzer erinnern der nach seinem endgültigem Forumverweis immer wieder unter neuen Pseudonymen aufgetaucht ist. Wollen wir uns das jedes mal antun? Dann lieber eine halbwegs freie Diskussionskultur und den Hinweis von Euch wenn etwas aus dem Ruder läuft.

@Technomancer
Leider weiß ich nicht um welchem Thread und Eingriff es bei Dir ging. Ich stimme Dir aber zu, dass ein kenntlicher Eingriff optimaler ist. Wie gesagt ich kann den einzelnen Vorgang nicht nachvollziehen und auch nicht wer diesen vorgenommen hat. Letztlich kann es sein, dass der MOD wegen anderen Themen geschaut hat, dass er das Problem schnell löst und dann wegen anderer Verpflichtungen keine Antwort an Dich geschickt hat. Nicht optimal aber doch zumindest gelöst.

Nochmal die Frage: Sollen wir überall eingreifen? Oder können wir nicht auch etwas darauf vertrauen, dass die Stammuser (zumindest die Guten davon sich Themenverfehlungen entgegenstellen und uns auch bissel helfen wenn die Sache unter die Gürtellinie geht, indem sie uns darauf hinweisen. Ich kann nur nochmal auf die Zeit von vor einem Jahr hinweisen. Damals gab es fast jeden Tag verbale Entgleisungen und ich muss sagen bei einem Teil davon haben wir (also alle Mods) zulange zugeschaut. Aber im Moment empfinde ich das Forum wirklich als Bereicherung, weil zum einen fachlich auf guten Niveau (und das auch offen und zum Teil hart) gestritten wird aber meistens dabei von persönlichen Angriffen abgesehen wird.
04.09.2018 20:35

Der Beitrag wurde aufgrund beleidigenden Inhalts gelöscht. Zudem kam der Beitrag von einem exUser mit Hausverbot der es nicht begreifen will dass er hier nicht mehr willkommen ist.

StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
04.09.2018 20:44Geändert von StoneX,
04.09.2018 22:28
Hat sich erledigt
TechnomancerPlastikkärtchen
04.09.2018 20:45Geändert von Technomancer,
04.09.2018 20:46
loltest@ Mods: Der da über mir ist ein prima Negativbeispiel, nicht nur in dem Tröt hier kopfpatsch
Edit: Der zwei über mir exclamation

Ich geb euch recht, es ist schwierig. Ich habe nur die Befürchtung das gewisse immer gleiche Dinge hier manch einen potenziell guten neuen Mitschreiber verschrecken und das "die Guten" irgendwann müde werden gegen "immer dasselbe" anzuschreiben.
Ich weiß nicht ob ihr es mitbekommen hattet, aber ich bezieh mich jetzt mal mal die "Bojenreiterei" vor wenigen Wochen. Das war im Ursprungsthread vielleicht noch lustig, in einem danach auch noch, aber in 4 oder 5 die Thematisch weit davon weg waren fand zumindest ICH das nur noch nervig.

Und wenn dann noch GM und Fullcave OT aufeinander losgehen, oder wieder jemand zum Rundumschlag ausholt (ohne was sachliches beizutragen) geht die Lust am Forum sicher nicht nur mir in den Keller. shocked2

Sorry das die Beiden jetzt als Beispiel herhalten müssen, ist mir nur grad in letzter Zeit aufgefallen.
Dominik_EMD; XR Nitrox
04.09.2018 20:49
Ich finde die Statements der Moderatoren durchaus in Ordnung. Leute, echt mal an die eigene Nase packen: Damit ein Thread entgleist und abdriftet braucht es immer mindestens zwei. Einer allein reicht nicht. Wenn einem die Richtung in die es läuft nicht gefällt, einfach mal ausloggen, ins Freie gehen?

Oder sachlich einmal sagen, dass man diesen oder jenen Punkt nicht diskutieren wird. Nur als Beispiel: Uwe kennt sich mit medizinsichen Themen berufsbedingt gut aus. Ist doch prima, wenn so jemand dann seine generelle Ansicht auch mal postet. Nun ist die eigene Entscheidung anders gefallen, und es interessiert einen nur noch ein nachgeordneter Aspekt? Auch gut. Da reicht doch ein "Danke für die Einschätzung, ich habe aber anders entschieden und werde diesen Punkt daher nicht weiter verfolgen. Mag noch jemand was zu meiner Frage sagen?". Kein Grund für Aufregung, das muss man doch ab können!
krongSSI AOWD
04.09.2018 21:29

@Mods: Das ist euer Forum, ihr habt das Hausrecht, der Laden läuft so wie ihr das wollt. Das respektiere ich natürlich.

Ich finde es aber befremdlich, wenn ihr das Regulativ den Usern überlasst und hofft, dass sich das schon alles von alleine regelt. Dafür gibt es hier imo viel zu viele Rechthaber, Klugscheißer und Hitzköpfe.
Mir ging es in den beiden Beispielthreads auch nicht um Beleidigungen oder Posts, die unter die Gürtellinie gingen. Das waren auch nur rein zufällige Beispiele. Mir fällt hier ein ähnliches abdriften öfter auf. Ich hab auch noch einen Thread besonders in Erinnerung, wo ein neues Mitglied derart dichtgespammed wurde, dass sie sich nie wieder hat blicken lassen. Kann man natürlich so machen lassen, sollte man m.E. aber möglichst schnell unterbinden.
Mir geht es darum, dass ich eine konkrete Frage stelle und von 50 Antworten ist ne einstellige Anzahl auf die Frage bezogen und entsprechend hilfreich, der Rest ist offtopic. Ist mein Thread, ich entscheide wohin die Reise geht. So kenne ich das zumindest aus zahlreichen anderen Foren. Alles andere verfehlt m.E. den Sinn eines Forums.
Wenn ich in nem Autoforum nach einem Auspuff frage und die zweite Antwort bezieht sich auf die Schädlichkeit von Verbrennungsmotoren, dann hat das irgendwo auch nen Bezug zum Thema, hilft aber überhaupt nicht weiter. Wenn für euch derartige Abschweifungen OK sind, muss ich damit leben oder eben eine Alternative suchen.

Ich fordere btw. keine kleinliche Moderation, die aktuelle ist aber m.E. eindeutig zu lasch.

Ich weiß übrigens nicht genau was hier vor einem Jahr genau abging, dementsprechend kann ich mit den Verweisen nichts anfangen.

Auch kenne ich hier keine Mods persönlich, ich wüsste nicht wen ich via Mail über ein abdriften eines Threads informieren sollte. Andere Foren haben halt nen Meldebutton hinterm Post, leider ist die Funktionalität hier nach wie vor sehr eingeschränkt aber das ist ein anderes Thema...

Dominik_EMD; XR Nitrox
04.09.2018 21:59
"Ist mein Thread, ich entscheide wohin die Reise geht." --> keine Kritik an Dir insgesamt, ich kann den Impuls schon verstehen, aber: das ist genau _nicht_ wie die meisten Foren die ich so kenne funktionieren. Facebook funktioniert so, da kannst Du den Thread dichtmachen wenn er Dir nichtmehr gefällt. Foren sind ein Marktplatz der Meinungen, da wirft der Starter nur den ersten Stein, der Rest liegt bei der Gemeinschaft aller User. Zum Guten, und oft genug auch zum Schlechten...
04.09.2018 22:55
@krong und alle anderen die uns nicht persönlich kennen! Es ist einfach dem jeweiligen Moderator eine Mail zu schreiben. Ganz unten auf der Seite steht der Link taucher.net team da öffnet sich diese Seite https://taucher.net/pages/redaktionsteam und man kann die für das Forum zutreffenden Ansprechpartner heraussuchen und denen zu diversen Themen eine Nachricht senden. Selbst wenn Ihr den falschen Mod angeschrieben habt, wird er das Thema anschauen ggf. selbst entscheiden oder an den Zuständigen weiterleiten. Zu dem Thema vor einem Jahr schreib ich hier nichts mehr. Schau selber oder schick mir eine Mail dann geb ich Dir die Links.

Nicht optimal ich weiß! Aber wir sind nur Moderatoren - wir programmieren die Seite nicht. Wir können Euch die notwendige Hilfe betreffend Eingriffen anbieten, wenn die Thematik unter die Gürtellinie geht, aber keine neuen Features reinprogrammieren. Wobei ich denke, dass wir bei wirklich verletzenden Diskussionen oftmals schon an dem Thema dran sind.

Die gute Nachricht ist, dass wir mit dem Thread unseren alten Freund mit Hausverbot wieder einmal hervorlocken und sperren konnten. Das wird uns immer wieder eine Freude sein! Und wenn er noch 20 Accounts erstellt, wir werden ihn vielleicht nicht gleich aber früher oder später dann doch finden und auch seine 155te Emailadresse bannen und ich denke ihn zu löschen und die Emailadresse zu bannen ist für uns weniger Aufwand als für ihn seine Spuren zu verwischen, neue Adressen anzulegen um hier wieder User zu werden.
krongSSI AOWD
04.09.2018 23:00
Der Hinweis mit der Teamseite ist idT. ein guter. Das werde ich, falls sowas nochmal vorkommen sollte, gerne nutzen.
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
04.09.2018 23:20
Nur kurz, und ohne Vorwurf: Eine Moderation, die mit Stunden, teilweise Tagen, Verzögerung reagiert, und dazu erst Mails bekommen (und lesen) muss, ist keine. Am Rande, was passiert, wenn Mod.A eine Mail auf die beschriebene Weise geschickt wird, dieser aber tagelang "im Urwald" ist...
Man muss das eben so nehmen, wie's ist. Ganz ohne Vorwurf. Es gibt keinen MvD und keine verbesserte Forenfunktionalität, basta. Ob das Forum trotzdem von Wert ist... kann jeder für sich entscheiden.
(Und sei es, weil die Hauptsache ist, dass sie sich ärgern. Scnr. )
Hans_SModerator Ausbildung, Tauchunfälle
Instructor-Trainer
MSDT
TL**
TMX
05.09.2018 00:32

Ich finde es aber befremdlich, wenn ihr das Regulativ den Usern überlasst

So sollte das nicht verstanden werden, sondern als Bitte mitzuhelfen, Störenfriede „auszubremsen“. Und auch bei verständlicher Verärgerung die „Contenance“ zu wahren (das fuchst übrigens Provokateure mehr, als „Gegenschläge“ )

Wer mich länger kennt, weiß dass ich früher (als Diskussionsteilnehmer, nicht als Moderator) durchaus „streitbarer“ war, mich oftmals auch auf längere Dispute eingelassen habe. Heute muss ich nicht mehr zu jeder evtl. Provokation etwas schreiben, lasse Dinge einfach auch mal im Raum stehen. Und versuche die TO’s anzusprechen und Hilfestellung zu ihren Fragen zu geben (bei Themen, in denen ich einigermaßen sattelfest bin), ohne mich durch „Zwischenrufe“ aus dem Konzept bringen zu lassen oder mich auf Nebenschauplätze drängen zu lassen. Die Erfahrung zeigt, dass dies durchaus fruchtet: mit wenigen Ausnahmen werde ich auch nicht mehr angegangen (eine Ausnahme weiter oben; wurde –nicht von mir- zwischenzeitlich gelöscht). Bin heute mit nicht wenigen usern persönlich bekannt und auch mit einigen usern, mit denen ich mir in der Vergangenheit so manche Verbalschlacht geliefert hatte, zwischenzeitlich befreundet.

Aus dieser Erfahrung heraus: mancher user, der hier im Forum ab und dann „unmöglich“ herüberkommt, ist im realen Leben nett, hilfsbereit und hat auch irgendeine Daseinsberechtigung. Und ich glaube ganz fest daran, dass selbst XXXXX eine hat (keine Ahnung welche, aber irgendeine, die der liebe Gott kennt )

gr3yw0lflife is better in fins
05.09.2018 05:18
---- zitat Jan F. 04.09.2018, 22:55----
Es ist einfach dem jeweiligen Moderator eine Mail zu schreiben.
----zitat ende----
wenn du vor'm rechner sitzt, ja. wenn du, so wie ich, eher mit dem handy im tnet bist, wirds etwas koplizierter.
aber wenn man sich den/die namen von ein oder zwei mods gemerkt hat, geht's über das profil des betreffenden auch recht gut.
FullcaveVDST Sternenhimmel und Bojenreiter der ersten Stunde
05.09.2018 06:45
Ah, der Stuhlkreis ist neu eröffnet. Und es gibt mal wieder Forderungen nach einer Gesinnungspolizei. Nice.....
GarfiSchnorchelabzeichen
05.09.2018 07:07
Endlich kommt mal jemand, der (wieder mal) versucht, die Diskussion ins Lächerliche zu ziehen, ohne sinnvollen Beitrag zu leisten.

Aber zum Thema:
Mir ist es lieber, die Diskussion artet etwas aus, als dass immer gleich regulierend eingegriffen wird. Regulierung führt praktisch immer zu neuen Spannungen und zu neuem Streit. User fühlen sich auf den Schlips getreten. Warum werde ich gerügt und der nicht etc.
Aber so ist das in Deutschland. Einerseits rufen wir alle nach Freiheit und wir sind doch alle erwachsene Menschen, jeder kann selbst entscheiden. Gleichzeitig gibts dennoch die Rufe, doch gefälligst andere in die Schranken zu weisen.
Ich finde, so lange es nicht beleidigend wird, muss eine Diskussion das aushalten. Letztlich führt es dann in der Regel doch dazu, dass bestimmte Teilnehmer ohnehin von niemanden mehr für voll genommen werden.
AnkouDarf tauchen
05.09.2018 07:50
Also ich versteh das jetzt richtig, es ist nicht gestattet Nachzufragen oder Kritik an Fragestellern zu üben, sondern man soll nur Antworten, wenn die Anwort dem Fragesteller auch passt.
Wenn nicht, ist man ein Troll oder darf beschimpft werden.
Ja dann, ich werfe das Wollknäuel zu Fullcave, ich bin Ankou und ein Troll......
05.09.2018 08:55
Ja ein Verwarnsystem wäre bestimmt eine Überlegung aber alle Trolle gleich zu bannen?

@Jan F.

Nein Jan. Verwarnen, im Wiederholungsfall bleibt aber nur der Rausschmiss. Ich erwarte aber, wenn manche User persönlich beleidigend werden (Du Dummschätzer, Klugscheißer usw.), ein Hinweis vom Moderator kommt und Ross und Reiter genannt wird. Ein Allgemeiner Eingriff ala "Jetzt ist aber Schluss" ist da nur ein Hinweis an alle und keiner füllt sich so richtig angesprochen. Der Hinweis sollte klar adressiert werden, wie: "Kabafit, bitte mäßige deinen Tonfall, Beleidigungen werden hier nicht geduldet!" Zu hoffen, das würde hier alles schon die community regeln, ist schon sehr optimistisch und wird nicht funktionieren. Im "real Live" geht`s ja auch bei Verfehlungen, nicht ohne Strafen.
SpiczekCMAS**
05.09.2018 08:58
GM, im Grunde bin ich bei dir. Aber bedenke, dass die Mods das hier nicht hauptamtlich machen. Da kann mal etwas Zeit vergehen. Natürlich ist ein Meldebutton einfacher, unkomplizierter und mit einem Eingangspool der Beschwerden, für alle Mods ersichtlich, vllt auch kürzer in der Reaktionszeit. Das bedarf aber halt einer Änderung in der Forensoftware...

Das allseits bekannte "Don't feed the troll!" ist ja das, was Jan und Hans angesprochen haben, und das sollte auch jeder beherzigen.

Aber was ich immer spannend finde, dass Fullcave den guten agro immer so schnell erkennt.

Grüße
Horace PinkerKlassenbester
05.09.2018 09:07
@Spiczek:

Agro tarnt sich nicht gerade besonders gut, da er den Leuten immer wieder die gleichen alten Storys auf's Butterbrot schmiert...
TechnomancerPlastikkärtchen
05.09.2018 09:12
@ Ankou & Cave:
Bisher war der Umgangston in dem Thread hier doch ganz sachlich. Wieso lesen sich eure Posts direkt wieder so "persönlich angefressen"?!
Natürlich ist Kritik und sachliches Aufklären was Gutes, aber manchmal ist das nicht vorhanden oder wird schnell angreifend.
Ich habe den Eindruck Einige hier möchten das, oder es ist nicht bewusst wie anders geschriebenes Wort manchmal wirkt - im Vergleich zu gesprochenem (oder gedachtem).

Natürlich werden im vermutlich einzigen aktiven allgemeinen Taucherforum im deutschsprachigen Raum immer wieder dieselben Fragen gestellt.
Natürlich haben auch einige Schreiber hier, so wie z.B. ich, die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen.
Natürlich ist auch nicht alles Richtig, was alle Schreiber hier schreiben.

Einigen Usern hier scheint das auf den Geist zu gehen - z.B. mal Stoni was von mir in einem BPW-Thread und Trolle Höhle alles was nicht aus einer Techfibel abgeschrieben ist.
Problem: Stoni schrieb vor den paar Wochen im genannten BPW-Thread aber auch zunächst nur (nicht wortwörtlich!) "Was ein Bullshit" - ohne aber eigenes Know-How und "ich würde aber" (das kam aber später noch, also alles tutti).

Von Trolle Höhle habe ich gefühlt seit einem halben Jahr keine sinnvollen Beiträge mehr gesehen, nur Sticheleien und mehr oder weniger verschleiertes "Du Doofer als Mich".

Dabei stelle ich gar nicht in Abrede das Höhle hier vielleicht zu den erfahrensten Mitschreibern und Mittauchern (kenne Ihn ja nicht persönlich) gehört. Aber es ist halt komischer Stil und wenig förderlich, wenn man nur noch mitschreibt um sich "über die Noobs und Unwissenden zu stellen" und diesen nix mehr vermitteln will.

Und da sind wir dann bei der eigenen Nase: Leute, wenn Ihr keinen Bock mehr habt, dann schreibt halt nichts und lasst euren Account mal n Jahr ruhen cul
Und da find ich sollten die Mods auch mal "1-4 Wochen Forenpause" verordnen - aber ich bezweifle, dass das hier technisch möglich ist.

Ich bin der Letzte der was dagegen hat wenn ein Thread mal ein bisschen OT geht, aber manchmal nimmt das echt Überhand.
Ich schreib auch selbst viel Mist, einiges davon wird mir dann durch Antworten hier oder Gespräche mit Buddies klarer, jeden alten Thread korrigieren macht denn aber auch keinen Sinn mehr.

Also Ja: Pro etwas mehr Mod-Präsenz. Grade die Mods sind hier schon lange dabei und dementsprechend vermute ich überwiegend erfahrene Taucher.
Würde mich freuen wenn die Mods sich etwas mehr auch einfach an den Diskussionen beteiligen würden, so nicht als Mod sondern als Mitschreiber.

Es muss übrigens auch nicht gleich Löschung, Sperrung, Zensur sein. Ein simples "Back to Topic Please" oder "So bitte nicht weiter" würde auch manchmal Wunder wirken.
SpiczekCMAS**
05.09.2018 09:38
Techno, es haben hier schon einige Boardurlaub genossen. Auch Fullcave war eine Zeitlang sehr abstinent! Ein gewisser Rasierter ist nun auch schon sehr lange hier nicht mehr aktiv.
Aber ich gebe dir Recht, dass geschriebes Wort ohne irgendwelche Hilfsmittel a la Smileys schwer interpretierbar ist. Das hat Schulz von Thun schön erklärt, mit den 4 Seiten und so.

Ich würde mir von Fullcave auch manchmal mehr wünschen, bzw weniger. Mehr in seinen Ausführungen und weniger in Sticheleien. Aber ich kann das filtern und meine Frage hat er neulich auch sehr hilfreich beantwortet. Dafür hier auch noch mal vielen Dank.

Ich lese z.B. von René sehr gerne die Posts. Sicher, der Erste ist meist ein kleiner Hieb zwischen die Hörner. Aber seine folgenden, bzw direkt verlangten Äußerungen sind immer sehr detailliert.

Und so wie einige ihre Ansichten und ihren Glauben haben, haben andere das Bedürfnis zu trollen.

@Horace ja, da hast du Recht. Aber so haben es die Mods auch nicht so schwer. Ist doch auch was.

Grüße
AnkouDarf tauchen
05.09.2018 09:41
Techno, ich bin nicht persönlich angefressen. Nehmen wir mal Krong, ich habe meine Meinung zu seinem Vorhaben geäußert. Diese Meinung war nicht erwünscht. Dafür hieß es dann kein Plan vom Reisen oder übervorsichtig. Gut, das ändert aber nichts daran, dass es meine Meinung ist und das ich diese äußere. Ich habe mich, glaube ich weder despketierlich geäußert noch Krong sonst beleidigt. Daher die Frage, ob Antworten hier nur erwünscht sind, wenn man dem Fragesteller zu jubelt und bestärkt oder darf man auch mal was dazu schreiben, ohne das gleich nach der Pausenaufsicht gerufen wird.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Antwort