Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
Tiger996SSI TXR Trimix , XR Cavern, XR Adv.Wreck

Toddysnap Backmount

Moin

Mein Buddy beschäftigt sich gerade etwas mit dem Thema Sidemount, und somit mach ich das auch.

Es gibt ja da diesen Toddysnap um die 2. Stufe wegzuclipen.

Warum benutzt man diesen nicht beim Backmount (DIR Style ) ?

Gibt es irgenwelche negativen eigenschaften von dem Ding die die verwendung beim BM ausschliesen ?

Es geht mir hier um die anwendung beim technischen tauchen, deswegen auch habe ich es auch hier und nicht bei Ausrüstung gepostet, sollte das falsch sein Bitte verschieben.

AntwortAbonnieren
29.10.2018 16:33
Toddy Snap bei DIR: du wirst sofort sterben. Dein Buddy auch.

Spaß beiseite:
selbstverständlich kann man den benutzen. Das ganze hat Gründe, warum nicht:
wie die Sache mit DIR "erfunden" wurde (=modern wurde) gabs den Toddy Snap noch nicht. Der Toddy Snap ist wegen der Position und der Länge der Atemschläuche ggf. etwas unhandlich für DIR Konfig. Das betriff in diesem Fall den primären Regler, da wäre der Schlauch dann etwas zu lang.
Sinn vom Toddy Snap ist aber, die zweite Stufe möglichst eng am Körper zu haben, was ja beim Höhlentauchen durchaus Sinn macht, beim nicht-enge-Höhlentaucehn etwas übertrieben/unnötig ist.

Meine Empfehlung: einfach ausprobieren. Alle Szenarien durchspielen und selber entscheiden

H2CO3
29.10.2018 17:55
Ich finde den Toddy Snap schon Sidemount sehr mühsam und fummelig. Bin nach kurzem Test wieder davon abgekommen und tauche jetzt den Break Away von Razor bzw. je nach Set habe ich es einfach so, wie die DIR-ler eigentlich auch. Funktioniert auch in engen Höhlen bestens und wird auch von eigentlich allen Höhlentauchern und -Forschern in meinem Bekanntenkreis so gehanhabt. Sprich, persönlich sehe ich im Toddysnap schon SM keinen Vorteil und würde ihn deshalb auch BM nicht nehmen.
Tiger996SSI TXR Trimix , XR Cavern, XR Adv.Wreck
29.10.2018 18:28
OK Danke schon mal für die sachlichen Antworten.
Macht alles sinn was ihr sagt, war im grosen und ganzen ja nur ein gedankenspiel von mir weil ich das ding halt beim Toddy system gesehen hab.


joebarbrevetiert
30.10.2018 07:22
Ich bin nicht DIR Spezialist, aber ich denke ein Problem beim Toddy Snap ist die Metall zu Metall Verbindung. Ich glaube mich zu Erinnern dass die Regler abreissbar oder abschneidbar befestigt werden müssen.

Grundsätzlich gefällt mir die Befestigung, da der Regler an einer fixen Position und in einer definierten Ausrichtung befestigt wird. Ich habe mir deshalb etwas ähnliches mit Break Away Connector und O-Ringen gebastelt.
gr3yw0lflife is better in fins
30.10.2018 22:17
vielleicht mal hier mitlesen?
31.10.2018 09:54
Zitat joebar: "...Regler abreissbar oder abschneidbar befestigt werden müssen."

Jein.
Die Idee dahinter ist: ein Boltsnap kann blockieren (ist mir auch schon mal passiert). Wenn der blockiert ist, kann er nicht geöffnet werden, das angeschraubte Teil kann nicht gelöst, und somit nicht mehr verwendet werden.
Ein Anbinden des Boltsnaps ermöglicht es dem Taucher diesen abzuschneiden (Messer hat ja jeder dabei, nen Bolzenschneider eher selten )

Das mit dem "abreißen" halte ich für übertrieben (meine persönliche Meinung)

H2CO3
31.10.2018 11:50
Hi, Du kannst auch einfach eine Gummibandschlaufe durch den Blasenabweiser fummel und dann die Enden aussen mit einem Doppelender verbinden, funktioniert gut, ist nicht starr und kann leichter gelöst werden.
NeptunCMAS 3-Stern
31.10.2018 17:28
... und UW beim Hantieren dann genauso leicht verloren gehen.
06.11.2018 13:25
da geht ja nichts verloren, Du öffnest die eine Seite des Doppelenders aber die Gummischlaufe wird durch die Spannung nach oben und innen gezogen, da kann gar nichts heraus rutschen, wie soll das gehen? Da muss schon das Gummi reissen. Ich habe das jetzt für ca. 80 TGs und das war nie ein Thema
TalienaTL oc und cc für: trimix bis 100m/cave
09.11.2018 07:36
Regler werdet auch zu schwer mit ein extra doublender dran. Ein quickrelease von Razor oder 3D printer wirkt besser.
09.11.2018 09:31
Warum willst du den beim Backmount verwenden? ( welche Gedanken hattest du da? )
09.11.2018 16:26

@Taliena: bei dem quickrelease hängt aber der Automat ein wenig runter, oder? Der müsste viel näher and der Einstellschraube montiert sein.

Tiger996SSI TXR Trimix , XR Cavern, XR Adv.Wreck
10.11.2018 11:21
Mein gedanke dazu war einfach der der regler nicht rum baumelt sondern näher am körper geführt wird, und das man mit dem Toddys Snap den regler sehr leicht und praktisch hin und weg clippen kann.
Deswegen dachte ich ich frag mal was ihr dazu sagt.


SeraphinCMAS**
11.11.2018 09:25Geändert von Seraphin,
11.11.2018 09:42

Ich hab mal Versuchsweise nen Toddysnap, als Kombination aus Bungee und Doppelender, an meinen Hauptregler gebaut. Einfach nur weil ich durch dieses Thema den Toddysnap überhaupt kennengelernt habe und neugierig wurde, war damit aber auch erst dreimal im Wasser.

Zuerst, strammes Bungee und Doppelender halten ganz gut an der zweiten Stufe (XTX50). Wie das verloren gehen soll, ist mir ein Rätsel. Hängt aber eben davon ab, wie gut es befestigt ist.

Ein einziges Bungee, in beiden Ösen des Doppelenders eingehakt, einmal über dem Schlauchanschluss/Einstellschraube bis unters Mundstück geführt, einmal zwischen Schlachanschluss/Einstellschraube und Blasenabweiser (groß) unters Mundstück geführt. Wenn das Bungee dabei sehr gestrafft wird, ists zwar bisserl aufwendiger bei der Montage (es sei denn, man nimmt dazu das Mundstück ab, dann gehts dafür sogar noch straffer), sitzt allerdings sehr wohl fest.

Durch den Doppelender kann man dann die zweite Stufe nicht nur am rechten D-Ring (DIR Harness) so wegklipsen, dass daraus geatmet werden kann. Er könnte sogar durch die zweite Öse links an den D-Ring geklipst werden, und weiterhin daraus geatmet werden. Wer sich da allerdings an die DIR Konfiguration hält, hat seinen Regler aber ja sowieso nicht am linken D Ring. Und rechts kann er mit herkömmlicher Boltsnap-Befestigung ja ebenfalls eingeklipst geatmet werden, sogar mit mehr Bewegungsfreiheit.

Was definitiv stimmt, die zweite Stufe baumelt weniger, versteht sich ja im Unterschied beider Befestigungen von selbst. Allerdings beansprucht der Regler dadurch auch mehr Platz unmittelbar am D-Ring und durch die recht starre Verbindung auch weniger flexibel beim Handling selbst als mit herkömmlichem Boltsnap.
Das kann zwar auch einfach nur am ungewohnten Handling liegen, das sich mit Übung noch bessert, ich finds allerdings mühsamer die Stufe am (rechten) D-Ring einzuklipsen an dem ja auch noch die Lampen hängen. Selbst wenn es mit Übung besser wird, bleibt der Haken, dass dein Buddy diese Variante dann ebenfalls gewohnt sein sollte. Ansonsten macht diese Standardisierung, wie eben bspw. DIR, ja keinen Sinn.

In Summe sehe ich von meinem Ersteindruck keinen Mehrwert eines Toddysnaps bei (DIR-angelehntem) Backmount. Dafür sehe ich eine umständlichere Handhabung (schon allein durch den höheren Platzbedarf des Reglers unmittelbar am D-Ring, der sich ja auch mit Übung nicht verkleinert).

Was ich aber mit hoher Sicherheit ausschließen kann, ist die pauschale Aussage, dass ein Toddysnap aus Doppelender & Bungee leicht verloren gehen würde. Das hängt wohl einfach von der Art der Montage, bzw. natürlich auch von der Form der zweiten Stufe ab. Und das angesprochene Gewicht des Reglers mit Doppelender ist wohl auch ne sehr subjektive Sache, mich stören die paar Gramm jedenfalls nicht, ich merke da genau gar keinen Unterschied.

12.11.2018 13:06
@Seraphin: das mit dem Platzbedarf ist richtig, allerdings ist das weniger ein Problem, wenn der Inflatorschlauch kurz genug ist und man den Toddy Trimix Stegschieber (ja, so heisst er benutzt, dieser hat einen zusätzlichen D-Ring zur Verfügung.
Antwort