Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.

TL* Prüfung

Geändert von jna,

Hallo liebe Tauchgemeinde,

welches Lehrbuch könnt Ihr mir für die CMAS TL* Prüfung empfehlen?

Die Prüfung habe ic im Juni/Juli, von meinem Verband bekomme ich keine Infos!

Danke und LG

AntwortAbonnieren
11.01.2020 12:20
Habe dir mal eine PN geschickt
PsychodadCourse Director
11.01.2020 13:55Geändert von Psychodad,
11.01.2020 13:56
Komischer Verband, wenn der nichts raus gibt.

Welcher Verband ist das?

Kannst mich gern anschreiben, wenn Du Infos brauchst.
La Palma Diving bunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)
11.01.2020 18:08

Normal ist, dass schon vor dem Tauchlehrerkurs eine Menge Material durchgearbeitet wird. Dazu gehören auch die Manuals von den bisherigen Kursen, besonders intensiv die Kurse, die du dann ausbilden darfst. Wenn du merkst, dass du in Sachen Tauchtheorie noch Lücken hast, kann generelle Literatur wie Deco for Divers oder auch die PADI Enzyklopädie (die ist keine Werbebroschüre, sondern wirklich gut), Modernes Tauchen, der neue Ehm, usw. natürlich sehr hilfreich sein.

Im TL-Kurs lernst du dann unterrichten, nicht mehr Tauchen, und auch keine Tauchtheorie mehr, das muss vorher sitzen.

Aber: Willst du wirklich für einen Verband TL werden, wo du vor dem Kurs keine Unterlagen bekommst, keine Literaturliste, keine Info darüber, was erwartet wird? Deine Frage ist gut, aber die Aussage "von meinem Verband bekomme ich keine Infos" ist so gruselig - wenn das stimmt, würde ich schnellstens das Weite suchen, das wird nicht mehr besser....

acer70SSI u. TDI / SDI Instructor
12.01.2020 08:43
Hallo jna, also bei ienem Verband einen Tauchlehrerkurs zu absolvieren, der keine Infos über den Ablauf bzw. den Lerninhalt für den Kurs raus rückt ist schon hart, das würde ich wirklich hinterfragen. Ein jeder Verband muss/sollte doch Unterlagen für einen TL-Kurs haben, ansonsten würde ich wirklich meinen, falscher Verband.
LG
Acer
13.01.2020 14:04
bei mir wurde damals hauptsächlich nach "Praxis des Tauchens, Ehm und Moderne Tauchmedizin" gearbeitet, es gab zwar auch noch ein paar speziellere Skripten aber in diesen Büchern steht schon mal alles (sogar viel mehr...) was man als angehender TL wissen muss...

lg

Dominik_EOpen Water
13.01.2020 14:13
Ich glaube ja viele der Hinweise sind gut gemeint -- nur: die technischen und "wissenschaftlichen" Grundlagen des Tauchens sind ja nur eine Seite der Medaille. Und diejenige, die man sich aus einer Vielzahl von offen verfügbaren Quellen zusammensuchen kann. Kritischer ist doch wirklich, was genau zu den spezifischen Standards, Verfahren, und Prinzipien des jeweiligen Verbandes dran kommt. D.h. um da Infos zu bekommen müsstest Du doch den Verband benennen, dann könnte Dir jemand der selbst dort ist vielleicht damit helfen. Abgesehen davon, dass es echt komisch klingt dass man vom Verband keine Infos bekommt...
NDLimitTaucher
13.01.2020 14:25
Ich würde mich fragen, ob ein Verband, der mich nicht für die TL-Prüfung unterstützt, der richtige für mich ist.
13.01.2020 14:47
VDST kann es nicht sein.
Die theoretische Ausbildung entspricht Trainer B im LSB.
120h Unterricht.
Da er sich noch meldet vielleicht was inoffizielles gegen Frondienste 🙄
Dive-ManTL**,
TL Nitrox*
13.01.2020 15:41
Igendwie komisch das Ganze. Da stimmt was nicht. Wenn ich mich zu einer TL Ausbildung anmelde bekomme ich einen "Fahrplan" wie alles abläuft.
Die lapidare Aussage ich habe keine Unterlagen bekommen ist etwas "dünn". Auch ist es nicht verboten den Ausbildner zu fragen.
PsychodadCourse Director
14.01.2020 00:07
@Dive-Man

Du hast vollkommen recht.
Als TL-Ausbilder bilde ich meine Schüler so gut aus wie möglich, schließlich möchte ich, dass sie die Prüfung bestehen. Dafür habe ich natürlich entsprechendes Vorbereitungsmaterial, sowohl für die Theorie als auch für die Praxis.

Dive-ManTL**,
TL Nitrox*
14.01.2020 08:10
@ La Palama Diving
Da hast du recht. Tauchfähigkeit und Fachwissen ist eine Grundvoraussetzung für den TL-Kurs. Wenn das nicht vorhanden ist, macht es keinen Sinn. Der Schwerpunkt im TL-Kurs liegt sicher in den Gebieten Unterrichten, Vermitteln von Fachwissen, Sprechen vor Menschen, Verwendung von Unterrichtsmittel, Auch soll der TL-Schüler in der Lage sein die Unterrichtsgestaltung zw. jugendlichen und erwachsenen Schülern zu variieren. Er soll auch in der Lage sein, sich den Unterricht selbst zu gestalten. In der Ausbildungszeit kann der TL-Schüler bereits Unterrichtseinheiten eines Tauchkurses in Theorie und Prxis übernehmen.
Also, es würde genug Aufgaben geben, die ohne Lehrbücher zu bewältigen sind. Es kommt wie immer auf den Lehrenden an.
arureusCMAS-TL**, Nitrox**
14.01.2020 09:07
Komisch!
Also ich hatte "damals" meine 1-, 2-, 3-Sterne gemacht, dann ÜL/Trainer C, diverse Lehrgänge zu Tauchmedizin & Co und dann habe ich die TL-Sternchen gemacht mit Theorie und Praxis und diversen Lehrgängen dazwischen....Ich kannte die Ausbilder und war mit ihnen im persönlichen Gespräch.
Der Trend ging zum Zweit- und Drittbuch, mittlerweile füllt meine Fachliteratur weit über einen Meter im Bücherregal und die CDs, DVDs und PDFs haben während der TrainerC-/und TL-Ausbildung meiner Frau vor 12 Jahren Kisten gefüllt.
Ich verstehe die Frage nicht!
Aber ich bin ja auch ein TauchDino!
Dominik_EOpen Water
14.01.2020 09:20Geändert von Dominik_E,
14.01.2020 09:20
Es geht immer schief zu versuchen sich selbst als Held darzustellen indem man hämisch über auch noch so unvollständige Fragen herzieht. Immer. Deshalb gibt es vor allem in diesem Forum so wenig echte Helden.
Ankou1. Plagenbringer
14.01.2020 09:30
Mir ist übrigens kein Ausbildungssystemverkäufer bekannt, der seine zukünftigen Verkäufer nicht mit Material, sei es für Nüsse oder gegen Entgelt, versorgt oder einen Rahmenplan verteilt. Immerhin bezahlt man ja dafür Verkäufer zu werden. Insoweit ist der Sachverhalt doch ziemlich dünn.
GarfiSchnorchelabzeichen
14.01.2020 09:38
Es ist auch ziemlich dünn, wenn sich irgendwelche Fragesteller nach 3 Tagen nicht ein einziges mal zurückmelden.
Das macht auch den Fragesteller nicht zum Helden und es scheint auch nicht so wichtig zu sein.
Dive-ManTL**,
TL Nitrox*
14.01.2020 09:43
@ arureus
Der Mensch ist Jäger und Sammler big
Aber je mehr man an Unterlagen, seis Bücher, CDs, DVDs oder Anderes hat, umso öfter wiederholt sich der Inhalt. Ich glaube nicht, dass der Tauchschüler Interesse an einer "wissenschaftlichen" Abhandlung zum Thema Tauchen hat. Aber sorry es ist nicht verboten sein eigenes Wissen aus bzw. weiterzubilden. Da bin ich vollkommen bei dir.
arureusCMAS-TL**, Nitrox**
15.01.2020 09:03
@Dive-Man
Ja da hast Du recht!
CDs, DVDs und diverse Skripte sind mittlerweile den Gang allen Irdischens gegangen.
Ich habe vor ein paar Jahren die Erstauflage vom Ehm, damals noch Dr., ergattern können. Es ist hochinteressant, was er und Dr. Max damals schon so alles geschrieben haben, was heute noch stimmt (und natürlich sehr oft abgeschrieben wurde - die Formulierungen sind einfach zu verräterisch)!
Aber auch die neuere Literatur ist interessant, PFO, Airtrapping, Erkenntisse zu z.B. Astma oder "Tauchen in der Geriatrie" waren damals ja noch kein Thema! doei
Aber das kann ja jeder halten wie er möchte und für mich ist insbesondere die Tauchmedizin schon immer ein Hobby seit ich mit dem Tauchen angefangen habe.
Nur, SO eine dünne Fragestellung vom TO...also da fehlt mir schon ein wenig das Verständnis. Aber wie schon geschrieben, ich bin ja ein Dino für den TAUCHEN ein großes Hobby und zentraler Lebensinhalt war und ist.
Grüße arureus
Antwort