Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Tauchtauglichkeit-Ohrenprobleme

Geändert von Giuliano,

Hallo Zusammen

Eine Freundin von mir hatte früher chronische Mittelohrentzündungen.

Ihr Arzt meinte Tauchen sei unter den Umständen nicht möglich. Bevor sie sich eine ärtzliche Zweitmeinung einholt wollte ich nachfragen ob jemand Erfahrung mit ähnlichen Befunden hatt.

Danke und Gruss

Ps. Befund als Bild hochgeladen.

AntwortAbonnieren
17.05.2019 19:12
Persönlich würde ich an Hand dieses Befundes keine TT bescheinigen.
Aber vielleicht findet sich ja wer.
17.05.2019 20:28
Danke Uwe.
Es geht nicht primär um eine Bescheinigung eher um "ein Versuch ist es wert" oder "keine Chance, zu gefährlich".
Eine Bescheinigung ist theoretisch nicht nötig. Trotzdem muss es nicht um jeden Preis sein. Es muss nicht jede(r) tauchen 😉
17.05.2019 20:34
Kommt auf die Risikobereitschaft an, kann gut gehen muß aber nicht.

17.05.2019 20:41
Was sind denn die Risiken?
17.05.2019 21:50
Z.B. dauerhaft Tinitus und Hörverlust. Kann der HNO aber besser abschätzen der den Bericht geschrieben hat
17.05.2019 22:19
Alles klar.. Danke für deine Einschätzung.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
18.05.2019 11:33
@Guliano
ich hatte als Ganzjahrestaucher natürlich auch meine Ohrenprobleme, nicht chronisch lt. HNO Arzt!
Um jedoch Mittelohrentzündungen nach Möglichkeit auszuschließen (ist kein Spaß mit so was auf einem Tauchboot...) verwende ich eine trockene Latex Kopfhaube. Und die hat sich für mich absolut bewährt. Richtig montiert (auch von diversen Trocki Herstellern) kommt an die Ohren kein Wasser...

Eventuell wäre auch angepasste Ohrenstöpsel ("https://taucher.net/forum-antibiotische_ohrentropfen_vorsorglich_auf_safari-ioz85683?page=2") oder sonstiges eine Option.

Alles natürlich mit dem TTO Arzt besprechen!

Gruss
Solosigi
18.05.2019 13:02
Solosigi, nimm es bitte nicht persönlich, aber: lies doch mal den Bericht in den Fotos oben. Es geht hier eigentlich nicht um den Schutz der Gehörgänge gegen kaltes Wasser, sondern um das Mittelohr, um das Hammer-Amboss-Gelenk, und eventuell um die Fähigkeit zum Ausgleich aller Nebenhöhlen. Ich bin bekannter Maßen auch jemand der so Probleme nicht gern zu hoch hängt. Aber ich kenne Uwe hier als jemand der ziemlich kompetente Einschätzungen postet, und ausserdem vom Fach ist. Wenn er sagt er wäre vorsichtig, würde ich wenn es mich beträfe auch lange und gründlich nachdenken bevor ich es probiere.
Antwort