Tauchausbildung Foren

Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
Dive-ManTL**,
TL Nitrox*

Tauchpause

Geändert von Dive-Man,

Frage, wie haltet ihr es mit der Tachpause nach einer Coronaimpfung. Wie lange geht ihr nicht tauchen.

AntwortAbonnieren
14.05.2021 16:07
Die Empfehlungen sind ja kein Geheimnis und alles andere ist und sollte jedem einzelnen überlassen sein.
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
14.05.2021 16:11Geändert von NDLimit,
14.05.2021 16:43
Zumindest hätte ich mir Gedanken über die passende Überschrift für den Faden gemacht, oder sind das auch Nachwirkungen der Impfung?
14.05.2021 17:27
hier die DAN Empfehlungen dazu: https://www.daneurope.org/readarticle?p_p_id=web_content_reading&p_p_lifecycle=0&p_p_mode=view&p_p_col_id=column-3&p_p_col_count=8&p_r_p_-1523133153_groupId=10103&p_r_p_-1523133153_articleId=14891675&p_r_p_-1523133153_articleVersion=1.0&p_r_p_-1523133153_articleType=General+Web+Content&p_r_p_-1523133153_commaCategories=NEWS&p_r_p_-1523133153_commaTags=&p_r_p_-1523133153_templateId=5993844

LG, Wolfgang
14.05.2021 18:41
Die Hersteller des Impfstoffes empfehlen meist 2Tage "keinen anstrengenden Sport", wenn keine schweren SMptome auftreten.

Die Empfehlungen von DAN kommen aus der Glaskugel. Sicherer wäre das Tauchen vollständig einzustellen.
ulu76DTSA *** / TrC
15.05.2021 10:25
So wie ich es lese sind das keine Empfehlungen von DAN, sondern vom belgischen Verband.
15.05.2021 11:43
Es kommt darauf an, wovor man Angst hat. Solange Impfsymptome auftreten, kein Sport, d.h. i.d.R. 3-4 Tage. Die Verbände empfehlen 1-2 Wochen. Was sollen sie auch anderes tun, um nicht im Einzelfall angeschwärzt zu werden? Wenn man vielleicht noch vor Thrombosen Angst hat, z.B. Lottospieler, die auf geringe Wahrscheinlichkeiten setzen, 3-4 Wochen.
16.05.2021 10:48
Der Arzt meinte bei mir, dass Sport für 1-2 Tage eingeschränkt machbar wäre und danach wieder unbedenklich auszuführen..

Ich würde es immer so machen --> solange du die Zeit vom Arzt aushältst, wo er dir sagt, dass du kein Sport machen sollst und danach keine Symptome mehr spürst kannst du wieder alles machen. Dann hast du die medizinische Abischerung + dein eigener Körper sagt dir das Gleiche

LG!
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
16.05.2021 15:50Geändert von Solosigi,
16.05.2021 17:40
Als ich gegen Mittag mit AZ geimpft worden bin habe ich den Arzt gefragt, ob ich mich nachmittags auf den Heimtrainer setzen könne. Er hat gesagt, ich kann alles machen, wozu ich mich in der Lage fühle...

Am nächsten Tag bin ich tauchen gegangen...

Und lebe nach 14 Tagen immer noch....

Aber vielleicht sollten wir öfters den Verstand einschalten?
- Wenn ich mich gesund fühle, warum soll ich nicht tauchen?
- Wenn ich mich krank (oder nicht gesund) fühle, warum muss ich dann unbedingt tauchen?

Wenn jemand wie DAN, Verbände etc. Empfehlungen aussprechen dann werden die, zumindest aus Haftungsgründen, äußerst vorsichtig sein; vor allem in USA aber natürlich auch bei uns!

Also mein Tipp: Gehirn einschalten und danach handeln!

Gruss
Solosigi
17.05.2021 10:43
In den ersten 10h nach der AZ-Impfung hätte ich mich fit genug für das Tauchen gefühlt. Danach und die nächsten 1-2 Tage war ich ganz sicher nicht tauchtauglich. Die Nebenwirkungen wie Schüttelfrost und co kamen recht schnell innerhalb von 1h und da war es gut gerade nicht tief unter Wasser zu sein. Es ist mittlerweile gut bekannt, dass diese Nebenwirkungen um so heftiger sind je jünger man ist.

Eine Bekannte hatte sich zuerst auch (zu) gut gefühlt und war in einer Kletterhalle "noch kurz klettern gewesen". Danach war der Impfarm dick angeschwollen.
Antwort