tauchen mit implantaten ??????

Hallo zusammen
Wer kann mir sagen ob man mit C-maxx Cagen nach HWS Op tauchen darf
AntwortAbonnieren
BlauerKlausExtreme Bubble Maker
29.11.2012 21:24
Das sollte Dein Operateur, Dein Chirug oder der Orthopäde Dir sagen können.Dürfe solltest Du nach einer solchen OP alles das, was Dir nicht weg tut und was keinen Druck (in axialer Richtung der Wirbelsäule) ausübt. Aber wie oben bereits geschrieben kann Dir so eine Frage nur ein Fachmann aus der Medizinmann-Fraktion verlässlich beantworten.....Weiterhin gute Genesung,
Andreas
ag2908PADI Staff Instr.
30.11.2012 10:26
Hier gibts Fachärzte
http://www.gtuem.org/62
Dein Operateur oder Orthopäde wird dir dazu wahrscheinlich keine richtige Auskunft geben können, da er sich mit der Tauchproblematik nicht auskennt.
Ich erkundigte mich auch nach dem Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenkes bei versch. Orthopäden und bekam recht abenteuerliche Dinge serviert.
Einige rieten mir zum Tauchen und andere taten so als wenn mir dann die Beine abfallen würden

Auf jeden Fall solltest du darauf achten dich auf dem Weg ins Wasser zu schonen. Leichte Tanks die zum Wasser auf Rädern gezogen werden und ein guter Buddy der dir die Ausrüstung ins Wasser trägt sollten zu finden sein.

Grüsse aus Dahab
30.11.2012 19:10
Also ich bekam auch erst ein Zahnimplantat.

Der Operateur sagte zuerst, ich darf nach Gesundschreibung sofort wieder tauchen.
Kam mir merkwürdig vor und fragte hier nach.
Da wurde mir eine Tauchpause von 3Monaten nahegelegt.

Hatte dann eine Nachuntersuchung bei einem anderen Operateur, der meinte, bei meinem Falls oll ich einen Monat aussetzen.

Letzte Woche nach 1.5Monaten Nachunteruchung beim eigentlichen Operateur. Ja, natürlich darf ich tauchen, wenn es nicht extrem ist - so im Schwimmbad bis 10m kein Problem.
Hmm, und tiefer und mit gerät. Ähm, er hat keine Ahnung - naja, nun ist Winter und kann auch noch bis ende Januar abwarten-dann bin ich wenigstens auf der sicheren Seite - urlaub ist auch keiner geplant
FrankNeuhausTDI Trimix Instr.
30.11.2012 22:08
Nach Hüftgelenkersatz war ich nach drei Monaten wieder tauchen und nach 4 Monaten >150m
Das sind jetzt mehr als 2 Jahre her, also hat es offensichtlich nicht geschadet
31.12.2012 19:34
Hallo Dirk,

ich selbst bin Taucher, Taucharzt und Oberarzt in einer großen Wirbelsäulenchirurgie.

Ich nehme mir daher heraus zu Deinem Thema eine ausführliche Antwort zu schreiben.

1) Das von Dir verwendete Implantat der Firma C-Maxx ist ein PEEK Implantat.

Polyetheretherketon (abgekürzt PEEK) ist ein hochtemperaturbeständiger thermoplastischer Kunststoff und gehört zur Stoffgruppe der Polyaryletherketone.

Es ist damit ein vollständig inertes Implantat.
Aufgrund des verwendeten Implantates besteht keinerlei Einschränkung was die Tauchfähigkeit besteht.

2) Eine HWS OP mit Implantaten der von Dir genannten Sorte erfolgt von vorne, d.h. über einen Schnitt im Halsbereich vorne. Hier wird sehr wenig Gewebe durchtrennt, vieles "auf dem Weg zur Wirbelsäule" kann stumpf getrennt werden, d.h. die Heilung verläuft schnell.

3) Eine Einschränkung was das Tragen von Dinge angeht ist nicht angezeigt. Warum auch? Wenn Du Dir das Jacket auf die Schultern hängst wird im Bereich der HWS nicht belastet.
Und Belastungen wie bei einem Schleudertrauma sind beim Tauchen nicht zu erwarten.

4) Eine knöcherne Einheilung des Implantates ist spätestens nach 8 Wochen nach der OP erfolgt. Und fester als fest wirds sicher nicht

Damit ist die Aussage klar:
Als Taucharzt würde ich Dir das Tauchen nach Abschluss der Wundheilung (d.h. nach 2 Wochen) wieder erlauben.

Zusätlich aber als Wirbelsäulenchirurg erst nach knöcherner Heilung, also nach 8 Wochen, im übrigen wie alle (!) anderen Sportarten auch.

Gruss

Julius
Antwort